» »

Auf der Suche nach neuen Zielen im Leben

k?irschs8axft1987 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich melde mich mit meinem ganz persönichen "Luxusproblem", aber weder meine Freunde, noch mein Mann können mir weiterhelfen..

Mein Problem ist, dass ich im Moment das "Mehr" im Leben erhoffe, suche, aber nicht weiter komme. Ich suche einen tieferen Sinn, eine Bestimmung oder ein höheres Ziel.

Mal kurz zu mir und wieso ich überhaupt zu diesem Problem kam.

Ich hatte eigentlich immer etwas zu tun, am liebsten schaffe und erschaffe ich etwas. (z.B. Guachenbilder, Drahtfiguren, Poraits oder auch Kurzromane)

In meiner Jugend habe ich wirklich sehr viel kreatives gemacht, nie ernsthaft, sondern aus Spaß. Trotzdem habe ich es geschafft, dass einer meiner Kurzgeschichten als Buch erschien... Zwar bei einem Kleinstverlag, aber es genügte mir.

Danach hatt ich einen neuen Lebenstraum: Abitur, studieren.

Beides gut abgeschlossen. Dann wollte ich meinen Mann, mit dem ich seit der Jugend zusammen war, heiraten. Haben wir gemacht vor 2 Jahren und alle Zeit und Energie in diesem Jahr flossen in die Hochzeit, die ein Traum war -für alle- und mich tief berührt hat.

Währenddessen arbeitete ich an 2 weiteren Schwerpunkten.

- Karriere

- Reise durch China

Und das ist der Punkt, an dem ich mich schon wieder schlecht für meine "Gier" fühle...

Auch hinter diesen 2 Träumen habe ich einen Haken setzen können.

Letztes Jahr wurde ich abermals in der Firma befördert und kann nicht mehr weiter aufsteigen in diesem Bereich. Die Karriereleiter ist fertig erklommen.

Ich habe intensiv mein Chinesisch verbessert, sodass die Verständigung super klappte. Auf jeden FAll habe ich letztes Jahr viel viel chinesisch gelernt, weil ich ein klares Ziel vor Augen hatte, seit vielen Jahren: Die chinesische Mauer.

Jetzt habe ich aber diesen letzten und größten Jugendtraum erfüllt. Und nun fühle ich mich leer. Auf der einen Seite glücklich und stolz, für alles, was ich erreicht und erarbeitet habe, auf der anderen Seite ... leer, wie ein führerloses Schiff auf offener See.

Es gibt viele Sachen, die ich gerne mache, ich habe Freunde, Familie und bin auch sonst ein zufriedener und ausgeglichener Mensch. Aber seit diesem Jahr krebse ich vor mir her und weiß nicht, was ich tun soll. Entspannendes und Dinge, die mir gut tun, mache ich ja jetzt auch. (Zeichnen, lesen, mit vielen Leuten reden, Unternehmungen, Konzerte), aber es ist nichts "ernsthaftes" dabei. Ich kann auch mal über Wochen zur Entspannung ein Landschaftsbild malen, aber ich weiß,dass das ein "unfruchtbares"(für mich) Hobby ist, weil das Bild danach irgendwo verstaubt und weil tausende Künstler das besser können als ich.

Ich bin übrigens 28 und Kinder passen nicht in unseren aktuellen Lebensstil. Womöglich in 4,5 Jahren.

Geht es jemand ähnlich? Oder hat jemand einen Rat?

Besonders gebeutelt bin ich eben seit China. Es war toll, die Reise war wie geplant (auch wenn es unschöne Momente gab.), aber wir wollten seit wir uns kennen gelernt haben (und uns beide für die Hochkultur und Geschichte dann interessierten) in dieses Land. Nun ist das erreicht... aber nun.... Ja... (Und noch einmal wollen wir nicht sooo schnell wieder hin.)

Mein Mann ist übrigens ein sensibles Exemplar und er empfindet ähnlich wie ich. Früher war er viel in Vereinen aktiv, heute stürzt er sich gerne mal in Arbeit und seinen Garten, den er wunderschön angelegt hat.... Aber er sucht auch nach einer Bestimmung oder Bestätigung...

Ich danke euch im Voraus, auch wenn ich womöglich echt "undankbar" klinge. Das will ich gar nicht. Es ist auch schwierig, vor allem wenn ich darüber nachdenke, was ich halt schon erreicht habe. Das wertschätze ich ja auch. Mein Blick gilt eher der Zukunft nun....

Antworten
dPavidx321


Vielleicht spürst du ja im Innern, dass dein Leben so langweilig ist, wie es sich liest.... sorry... :-/

Mit 28 am Ende der Karriereleiter? Besonders Anspruchsvoll kann der Beruf nicht sein.

Die Chinesische Mauer als Lebensziel? Ein totes Gebäude war dein Lebensziel? Ehrlich? :-|

Dein Freund, wenn in deinem Alter ist, pflegt einen Garten?!!! Dafür hat er als Renter genug Zeit. :-/

Mit deinem Leben würden mir nicht nur die Ziele fehlen, es würde mich schlicht depressiv machen.

Und die Krönung ist dann ja auch noch, dass Kinder in euren "Lebensstil" nicht hereinpassen...ja stimmt, bei Rentnern passen Kinder nicht mehr, aber ihr seid um die 30. :-o

Kann es sein, dass du dein Leben nie hinterfragst, sondern nur schön geredet hast? Denn so wirkt dein Post auf mich. %:|

s!ensicbelmxan


Aber er sucht auch nach einer Bestimmung

Falls ihr ein eigenes Haus habt: Tut alles, was eure CO2-Erzeugung senkt, macht eure Energieversorgung unabhängig von externen Versorgern (Solar, Wind, Erdwärme, ...) . Überlegt, wo ihr den Energieumsatz senken könnt ...

sUensibexlman


Ich bin übrigens 28 und Kinder passen nicht in unseren aktuellen Lebensstil. Womöglich in 4,5 Jahren.

Warum soll das in 4,5 Jahren anders als jetzt sein?

ksirs_chsaft19x87


Du bist mal ein Kritiker, was?

Mich erfüllen die kopflastigen Dinge im Leben und bei China ging es nicht um die Mauer, sondern dass man "da" schon immer hin wollte. Dass die Kultur und Geschichte einen sehr interessiert. Und zu guter letzt, dass ich die Sprache beherrsche. Dass man das Land gesehen und "erlebt" hat und das Ziel, auf das man mit dieser (schwierigen) Sprache hingearbeitet hat, auch zufriedenstellend erfüllen konnte. Dass mich Sprachen interessieren, erschien mir nie langweilig. 5 Sprachen fließend zu sprechen ist/ war ein weiterer Wunsch von mir. Fließend spreche ich nur deutsch, englisch, chinesisch. Mein Spanisch habe ich zu Teilen vergessen. Mein Französisch muss ich noch ausbauen. Ich weiß nicht, was an musischen oder linguistischen Themen "altbacken" ist.

Des Weiteren sagte ich: in MEINEM Bereich bin ich "oben" angekommen. Natürlich kann ich den Bereich wechseln, verstehe mich aber gut mit meinen Mitarbeitern und bin im Moment zufrieden damit. Ergeben hat sich das übrigens neben dem Hocharbeiten und guten Abschlüssen auch ein bisschen durch Glück (krankheitsbedingtige Kündigung des alten Chefs). Für meine Arbeit braucht man überdies ein abgeschlossenes Studium, erheb dich nicht so, weil ich es in meinem Alter halt schon geschafft hab.

Was an dem Garten meines Mannes nun so "Opa-like" ist, weiß ich auch nicht. Er hätte gerne einen Bauernhof gehabt, nun bepflanzt und bewirtet er den Garten. Was dich an diesem MINI-Stück der Autarkie zum Gedanken führt, er sei langweilig, versuche ich lieber nicht nachzuvollziehen. Ich zumindest esse lieber die Früchte und das Gemüse meines Mannes als den Monsantofraß! %-|

Und Kinder passen bei uns nicht rein, weil wir viel unterwegs sind, Musicals, Konzerte, Parties, bei Freunden.

Genau deshalb warten wir noch. Und nicht, weil wir Rentner sind. %-|

szeJnsibBelm6an


Und Kinder passen bei uns nicht rein, weil wir viel unterwegs sind, Musicals, Konzerte, Parties, bei Freunden.

Unsere Kinder hatten uns davon nur selten abgehalten ... - alles eine Frage der Organisation, mitunter kann man seine Kinder auch mitnehmen ...

k;irs[chsaf]t198x7


@ sensibelman

Wir haben ja erst geheiratet und wir sind im Moment noch viel unterwegs, auch lange am Wochenende. Natürlich sagt keiner, dass wir in 4,5 Jahren dazu keine Lust mehr haben, aber für realistisch halte ich es schon, dass es weniger wird. Ist es tendenziell ja auch schon im Gegensatz zum z.B. vor 10 Jahren. Im Moment sind wir auch viel mit Freunden unterwegs... Bei denen zieht sich die Familienplanung auch noch hin.

Aber auch wenn es nicht so sein sollte und wir unseren (egoistischen?) Lebensstil abwandeln, so wollte ich eigentlich das Argument: Dann macht mal 1,2 Kinder als neues Ziel - direkt vorwerggegriffen- im Keim ersticken! ;-) Passt im Moment eben nicht.

BYad7eRb%äxr


Ist denn Dein Job einer, der Dich auch packt? Eine Karriereleiter hochzuklettern ist ja schön und gut, gehst Du denn in der Arbeit auch auf? Bietet sie Dir Perspektiven um Dich persönlich weiterzuentwickeln?

Du scheinst immer einem Ziel hinterher zu leben. Katzen sind ziemlich gut darin zu demonstrieren was es heißt, einfach zu "leben", finde ich. Das sollte Selbstzweck an sich sein. Wenn es das nicht ist, scheinst Du mit etwas unglücklich zu sein, was Du womöglich nicht sehen möchtest.

_+Pharvaxti_


Habe den Sinn von Zielen noch nie verstanden. Sich einfach mal vom Leben treiben lassen hat doch auch was. Vor allem erlebt man da so viel mehr, weil man nicht auf irgenwas fokussiert ist und einen Tunnelblick bekommt. Eine grobe Richtung im Leben reicht meiner Meinung nach völlig, als das Abbarbeiten einer To-Do Liste.

scenpsibelxman


Eine grobe Richtung im Leben reicht

:)z

Große langfristige Ziele sind nicht unbedingt sinnvoll, denn meistens kommt es anders ...

ARckq


- Versuche andere wie dich selbst zu lieben

- Erlerne ein Musikinstrument

- Meditiere jeden Tag 20 Minuten

- Setze beim dem Gefühl der Sinn-/Ziellosigkeit an und finde heraus, was für Erklärungen für solche Gefühle von verschiedenen Denkschulen bzw. Kulturen geliefert werden. Frage dich, warum die Idee, dass es einen absoluten Sinn des Lebens gibt, heute nicht mehr soo populär ist und untersuche, ob die Gründe für den Untergang der Idee zwingend überzeugend sind

- Lese die Urtexte der europäischen Kultur, angefangen bei Homer, und ordne dich klarer in die westliche Kulturgeschichte ein, um dich in einem größeren Kontext zu sehen, so dass du informierte Lebensentscheidungen treffen kannst

- Arbeite ehrenamtlich

- Suche persönlichen Kontakt zu Leuten, deren Lebensweise du abstoßend findest und finde heraus, warum sie so ticken wie sie ticken

- Finde heraus, warum es etwas und nicht viel mehr nichts gibt

... Bei der chinesischen Mauer war ich auch, sie ist wirklich kein schlechtes Ziel

d|a7vi|dP321


Für meine Arbeit braucht man überdies ein abgeschlossenes Studium, erheb dich nicht so, weil ich es in meinem Alter halt schon geschafft hab.

Ich habe einen Abschluß in Informatik und verdiene entsprechend. In meinem Bereich kenne ich niemanden der es mit unter 40 "geschafft" hat. Aber nichts für ungut...niedrige Ansprüche führen schließlich zu schnellen Erfolgen. ]:D

Ich weiß nicht, was an musischen oder linguistischen Themen "altbacken" ist.

Es ist die Art wie du mit Ihnen umgehst. Als meine Frau eine Zeit lang Russisch gelernt hat, war das für ein Austauschsemester, bei den sie Menschen und nicht Objekte kennengelernt hat. Hast du in China dich überhaupt mit Chinesen unterhalten? ":/

Was an dem Garten meines Mannes nun so "Opa-like" ist, weiß ich auch nicht. Er hätte gerne einen Bauernhof gehabt, nun bepflanzt und bewirtet er den Garten. Was dich an diesem MINI-Stück der Autarkie zum Gedanken führt, er sei langweilig, versuche ich lieber nicht nachzuvollziehen. Ich zumindest esse lieber die Früchte und das Gemüse meines Mannes als den Monsantofraß!

Gleichzeitig benutzt ihr Windows und Android, stimmts? ;-D Darüber solltet ihr euch mal mehr sorgen machen, als um ein paar Samen.... und natürlich ist das nur meine Meinung, aber ein um die 30-jähriger, der mir erzählt, wie prächtig seine Pflanzen gedeihen, den streiche mal ganz schnell von meiner Bekanntenliste. :=o

Und Kinder passen bei uns nicht rein, weil wir viel unterwegs sind, Musicals, Konzerte, Parties, bei Freunden.

Genau deshalb warten wir noch. Und nicht, weil wir Rentner sind. %-|

Wir haben unser erstes Kind im zweiten Semester bekommen, und trotzdem hockten wir nicht nur zu Hause. Wer Kinder will findet Wege. Wer keine will findet Gründe. Aber denn Spruch kennst du wahrscheinlich.

Abgesehen davon, hast du gemerkt, dass du dein Leben als "richtig" verteidigst? Du lässt gar keine Kritik zu. Gleichzeitig spürst, dass irgendetwas fehlt. Dieses Gefühl kenne ich gar nicht! Dafür hinterfrage ich ständig, ob wir unser Leben lebenswerter machen könnten. Nicht optimierter, sondern lebenswerter! Du scheinst derzeit auf dem Optimierungstrip zu sein, ohne es wirklich zu bemerken. Vielleicht, weil du bisher keine wirklichen Hindernisse überwinden mußtest. Dann neigt man natürlich dazu, sich selbst zu überschätzen.

Darf ich fragen was du studiert hast? :-)

s4ensi,b}elxman


.niedrige Ansprüche führen schließlich zu schnellen Erfolgen.

Die Intelligenz kann aber auch genau in den geringen Ansprüchen liegen- das kann ein sehr entspanntes Leben bescheren- das kann somit in diesem Sinn auch sehr erfolgreich sein.

NIamjxa


Gibt es einen politisch/sozialen Zweck für den du dich begeistern kannst? Oder sind Ziele, an denen du zwar mitwirken, die du aber nie aus eigener Kraft erreichen kannst nichts für dich?

Ich kenne persönlich so viele Menschen, die mir erzählen wie schlimm sie irgendwas finden (sei es Rassismus, die Situation von Kindern in weniger privilegierten Familien, Umweltverschnutzung, Tierquälerei oder was auch immer). Kaum einer von ihnen tut was dagegen, engagiert sich ehrenamtlich, demonstriert oder was auch immer. Es gibt so viele Dinge für oder gegen die es sich zu kämpfen lohnt.

C!om~raxn


"Als Alexander die Größe seines Reiches sah, fing er an zu weinen, denn es gab nichts mehr, das er erobern konnte."

Er war ja damals in einem ähnlichen Alter ;-D .

Aber heute haben wir andere Zeiten und andere Perspektiven. Die Chinesische Mauer gesehen und Karriereende mit 28 - sonst nichts? Das finde ich furchtbar und auch nicht wirklich verständlich.

Langweilig ist euch ja nicht, aber vor allem wegen Konsum (Ausgehen, Feiern). Du beschreibst dich als kreativen Menschen - ich bilde mir ein, ebenfalls einer zu sein, aber gerade deswegen verstehe ich dich nicht, warum dir Ziele fehlen? Schreib doch mal ein großes Buch? Hak doch nicht alles so klein schon ab. Oder Reisen ... verabschiedet euch mal von den klassischen Reise-Modellen. Reisen mit Expeditionscharakter sind noch viel prägender und herausfordernder als Kulturreisen. Mal zum Nordpol oder auf die Antarktis. Schlittenhundetouren. Tauchen lernen und den Sportboot-Führerschein See machen. Dann mal ein Boot mieten und eigene Trips durch das Mittelmeer konzipieren. Euch in sexuellen Dingen weiter ausprobieren (oder ist da mit 28 auch schon Ende der Fahnenstange :-o ). Ein eigenes Haus auf die Beine stellen.

Zur Not macht doch jetzt schon Kinder, wenn euch Musicals und Feiern allein nicht mehr erfüllen? Diese neue Aufgabe hat man sich doch schnell gegeben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH