» »

Luxus? Was gönnt ihr Euch?

T!hFis ETwiMligh2t GardeUn


hehe ;-D

cxhi


Also mein Mann und ich, wir sind Spielkinder und leistens uns daher relativ häufig technischen Schnickschnack. Neues Smartphone hier, eine neue Smartwatch dort - und das alles x2, ist ja klar ;-D Wir haben einiges an Tablets, Laptops und anderer Technik im Haus und benutzen diese Dinge dann aber auch regelmäßig. Alte Geräte werden verkauft oder verschenkt. Das ist schon Luxus für uns, ganz klar. Wenns finanziell mal enger wird, verzichten wir brav (wenn auch zähneknirschend) auf was neues und warten, bis es wieder machbar ist.

Ansonsten bekommt unser Kind wohl ziemlich viel Luxus ab. Hab ich gestern im Babyone festgestellt, als ich beim durch die Gänge laufen ständig "haben wir schon... haben wir auch schon..." murmeln musste. *ähem* Wenigstens ist er mit all seinen Sachen bis jetzt sehr großzügig und freut sich auch sehr über selbstgemachte Dinge. Und er dreht auch nicht am Rad, wenn ich mal Spielsachen aussortiere, für die er langsam zu groß wird. Die werden dann verschenkt (meine Mutter ist Patin für eine Flüchtlingsfamilie und bisher hat dann deren Sohn einfach die Spielzeuge geschenkt bekommen) oder auf dem Flohmarkt verkauft.

cPriSech9arlxie


gestern:

[[https://www.google.de/search?q=W+212+schwarz+avantgarde&biw=1366&bih=667&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwidyOadmbTNAhXJNxQKHWXWDZwQ_AUIBigB#tbm=isch&q=W+212+schwarz+avantgarde+MOPF]]

L.ogg (LadCy


Luxus ist für mich nicht notwendigerweise materiell.

Luxus bedeutet, dass ich etwas Außergewöhnliches oder "außer der Reihe" bekomme, das ich nicht für selbstverständlich halte, sondern immer wieder zu schätzen weiß.

Das kann das hier vielzitierte Eis nach einem langen Tag sein, das nicht eingeplant war.

Das kann aber auch meine heißgeliebte Thaimassage sein, die mir nicht nur unheimlich gut tut, sondern die mich auch für fast eine Stunde so wegbeamt, dass ich dabei und danach den Kopf total frei habe.

Das kann genauso sein, mir an der Arbeit während meines Dienstes eine Pause "freizuschaufeln" und mich mit ner Tasse Kaffee in die Sonne zu setzen, tief durchzuatmen und den Akku wieder aufzuladen.

Oder nach einem langen Tag die Zeit zu haben, mich im Garten mit einem Buch in die Hängematte zu legen und mir den Luxus zu gönnen, die Hausarbeit auf den nächsten Tag zu verschieben, weil sie (leider!) garantiert nicht wegläuft.

Luxus hat für mich etwas mit Achtsamkeit zu tun. Wo ich nicht mehr wahrnehme, dass ich da gerade etwas Besonderes genießen darf, sondern nur noch achtlos konsumiere, ist das kein Luxus mehr, sondern irgendein verschobener Lebensstandard.

pbebxby


Für mich sind wohl eher Kleinigkeiten Luxus.

z.B.

-meine Internetflatrate und Telefonflat x:)

-Chips zu Fußballspielen, wann immer ich sie will ;-D

außerdem noch

-halbtags zu arbeiten. Ergibt weniger materiellen Luxus aber viel mehr subjektiv empfundenen Luxus in Form von mehr Freizeit. :-)

Für mich ist es auch Luxus, immer kochen zu können, worauf ich gerade Lust habe. Und damit meine ich nicht Hummer und Kaviar, sondern z.B. Nudeln mit Tomatensauce, wenn ich richtig Lust darauf habe.

Gut, in unserem gesellschaftlichen Kontext ist das alles kein Luxus, für mich persönlich aber schon.

Als ich Kind war, gab es Internet- und Telefonflat noch nicht, Chips gab es mal ne handvoll abends und gegessen wurde halt, was auf den Tisch kommt. ;-D - Gefehlt hat es mir an nichts, deswegen ist das jetzt alles für mich Luxus, weil es über das damalige "Normalmaß" hinausgeht.

qTuack`salbnerexi


Da Reisen hier auch schon thematisiert wurde: Reisen an sich kann man schon als Luxus sehen, aber mit Reisen kann man auch eindrucksvoll erleben, wie viel "Luxus" man selbst im Alltag genießt. Wir haben mal in Nepal zwei Guides für Touren im Himalaja angeheuert, die relativ frisch in diesen Beruf eingestiegen waren und mit denen wir drei Wochen "rund um die Uhr" Zeit verbrachten. Sie haben uns sehr viel über ihren Alltag erzählt und vorgelebt. Ihre Eltern (und ganz überwiegend auch sie selbst) hatten sich ihr ganzes Leben lang täglich dreimal von Dal Bhat (Linsen mit Reis und etwas Gemüse) ernährt, keine Abwechslung, kein Fleisch. In der Umgebung einiger Dörfer, durch die wir kamen, stank es nach Exkrementen, weil die Bewohner zum Kacken in den angrenzenden Wald gehen. Einer der Guides lud uns am Ende zu sich nach Hause in einer kleinen Stadt zum Essen ein, ein Zuhause, das bei uns gerade so als kleine Garage durchginge; Plumpsklo im Hof, Wasserholen aus dem Brunnen im Hof. Er und seine schwangere Frau hatten ein Festessen für uns und sich gekocht, also Dal Bhat mit Fleisch - das Fleisch war Knorpel pur. Es tut wirklich gut, hin und wieder so etwas selbst zu erleben, um sich über so selbstverständliche Dinge wie eine warme Dusche durch Hahn aufdrehen zu freuen. Und nun gehe ich in die Badewanne. :-D

B5eMnitxaB.


Ich will ab Februar nach Holbox. Obwohl ich da für mich nur 20 € für Übernachtungen ausgebe, dort keinen Luxus suche, ist das Ganze Luxus für mich,

MRarioCnxi


Ich habe mein Auto abgeschafft. Es war einfach zu teuer und es gibt das wunderbare Konzept aller Carsharing. Damit bin ich zufrieden und reicht mir vollkommen zum leben.

Dafür baue ich mir nun eine Legostadt auf, dass wird auch genug kosten :D

kbathariEna-die-grxoße


Luxus, den ich mir gönne:

- Reiten

- Nageltante

- Stoff über Stoff (der dann im Idealfall allerdings vernäht wird und damit den Klamottenkonsum entsprechend reduziert)

- Fotografie als Hobby mit aktuell sehr teuren Wünschen für die Erweiterung des Equipments

Und halt so ein paar Kleinigkeiten, die für viele sicher selbstverständlich sind. Wenn ich Bock auf Burger habe, gehe ich zu Mäcces, wenn ich teuren Lachs essen will, kaufe ich halt welchen und so.

Und der ganz unmaterielle Luxus: Kinderfreie Wochenenden, die nur meinem Mann und mir gehören x:)

MYil'aila


Mein allerliebster Luxus: Frei verfügbare Zeit und die am liebsten am Stück!

SRhojxo


Legostadt

:-D

Tuaxps


Ich denke und hoffe, dass wider jeder Vernunft sich jeder (in seinem Rahmen), auch etwas gönnt.

Was geht dich das an, was andere tun oder nicht tun ???

Allerdings ging es hier im Faden um materielle Dinge, die man sich gönnt.

Aha! Na Hauptsache Du kannst deinen Voyeurismus befriedigen. :=o

Der Luxus den ich mir gönne, der hat nichts, aber auch gar nichts mit Geld zu tun.

Sqheilxaqgh


Was geht dich das an, was andere tun oder nicht tun ???

Wenn Dich nichts von Anderen "etwas angeht", was um alles in der Welt suchst Du dann in einem Forum? ":/

Aha! Na Hauptsache Du kannst deinen Voyeurismus befriedigen. :=o

GÄääääÄÄhhhhhnnn.... zzz

Mcat4zeBerlxin


Über Geld redet man nicht, Geld hat man. Da ist wohl etwas Wahres dran.

Lian-Jill

Das ist so typisch deutsch! Ich glaub es gibt kaum eine Nation, die so verkrampft mit dem Thema um geht.

Zum Thema:

-Side by Side mit Eiswürfelspender

-Geschirrspüler

-Auto (wobei ich hier nur das Benzin bezahle)

-Pedelec

-Hifi System

-Wakeboard (welches jetzt dummerweise hauptsächlich einstaubt)

-Gasgrill

-Viel Obst und viel Fleisch (im Sommer auch gerne teure Steaks)

-Cocktails und Cider, statt billigem Bier

-NBA League Pass Premium

-Netflix und Amazon Prime Abo

M(aggixe2


- eine Haushaltshilfe

- Pay TV

- Teilzeitarbeit

- bei Nahrungsmitteln wird nie auf den Preis geschaut

- ein Auto, obwohl ich es vielleicht 10 mal im Jahr nur nutze, sonst steht es in der Garage

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH