» »

Nur gesprächig oder schon übergriffig?

PaunGinca8x5


Finde ich nicht tragisch. Ich wäre froh, wenn mein Chef so mit mir sprechen würde. Das lockert die Stimmung.

Bnraightexrday


@ Punica85

Wirklich?

Ich kenne das gar nicht, dass Vorgesetzte über so etwas persönliches sprechen.

Besser ist, wenn es bei einer freundlichen Distanziertheit zwischen Chef und Angestellten bleibt.

_dSureferixn


Jeder Chef ist halt anders. Vorausgesetzt Dein Chef will nichts von Dir, finde ich seinen Gesprächsstoff jetzt nicht wirklich schlimm. Er redet mit Dir halt vertraulich. Finde ich ok, wenn er wirklich nur reden will und damit nichts bezweckt.

B:rigLhterxday


@ _Surferin

Kann ja sein, dass er wirklich nichts damit bezweckt hat. Ich habe mich in dem Gespräch halt nur überfahren gefühlt.

Möglicherweise hat er in mir eine Art Tochterersatz gesehen. Denn er sagte mal, wenn er Kinder hätte, hätte er vielleicht eine Tochter in meinem Alter.

E\hemal>iger eNutzeer 9(#590071x)


Ich finde es unangemessen, dass er spekuliert du hättest so lange keinen Partner gehabt, weil du als junges Mädchen zu schwierig gewesen wärest. DAS finde ich übergriffet. Ansonsten würde ich üben Grenzen zu setzen und Leute mit so distanzlosem verhalten auf abstand zu halten und dir Sätze anzugewöhnen wie "Entschuldigen Sie, das wird mir zu privat/das möchte ich nicht beantworten/darüber möchte ich nicht sprechen"

B/righ1terdXaxy


Ich habe mir auch vorgenommen, auf Abstand zu gehen und Fragen nur noch kurz zu beantworten bzw. gar nicht darauf einzugehen.

Am Mittwoch war er wieder ziemlich "anhänglich" mit sinnlosem Geplänkel.

Als ich im Nebenbüro sauber machte, fragte er mich nach der genauen Schreibweise meines Nachnamens, ob das mein Mädchenname sei und wie schön es doch für eine Frau sei, ihren Mädchennamen zu behalten. Ich antwortete, dass es mir egal sei.

Er war dann kurz in der Stadt und als er zurückkam, machte er mich auf den großen Karton mit Tabletten aufmerksam, den er gerade in der Apotheke geholt hatte. Ich vermute, er wollte, dass ich interessiert nachfragen würde, ob er krank sei. Ich habe nichts dazu gesagt.

Später wies er mich - mit angebrachter Kritik - auf eine Aufgabe hin, die ich zu erledigen hatte. Dann kam im Anschluss die Frage, wie es mir gehe. Ich antwortete wie immer kurz mit "Gut, danke." Er sagte, dass ich auch gut aussehe und ja auch ein schönes Alter habe.

Ich kommentierte das nur mit, dass ich gern noch ganz jung wäre. Er lachte daraufhin und meinte, was ich denn mit 25-jährigen Kerlen wolle. Ich sei im besten Frauenalter.

Es nervt so langsam, zumal ICH morgen das Gespräch mit ihm suchen muss, weil mein Lohn jetzt schon eine Woche überfällig ist. Dabei würde ich am liebsten nur "Guten Tag" sagen und weiter nichts.

Was will er von mir?

PP7sc?hbiest


Er möchte bei dir seinen Marktwert testen und wäre eventuell einer Affäre nicht abgeneigt. ;-D

Frag ihn doch mal, ob die Firma vor der Pleite steht, weil er dich nicht pünktlich entlohnt.

BQrighHterdaxy


@ Plüschbiest

Ich wäre einer Affäre aber sehr abgeneigt. :-(

So wie es aussieht, werden wir uns eh nicht mehr lange sehen. Ich hoffe, bald kündigen zu dürfen, da der Laden tatsächlich vor der Pleite zu stehen scheint.

Jedenfalls sagte mir der Chef heute, meine Gehaltszahlung werde sich noch um einige Wochen verzögern, da das Finanzamt "dazwischengefunkt" hat.

Schöner Mist. Wer weiß, ob ich mein Geld überhaupt noch bekomme.

M!adame3 Ch>arentxon


Komischer akauz und wenn "du warst als junges Mädchen wahrscheinlich schwierig blabla" nicht zu weit geht weiß ich auch nicht was sich manche hier alles bieten lassen?

Schließ damit ab.

S5eve*n.of].Nine


Was will er von mir?

Sich bei einer Angestellten auf die Kumpel/Freundesebene begeben, damit sie Verständnis für die verzögerte Gehaltszahlung zeigt. ]:D

Spchw<edenx2009


Besser ist, wenn es bei einer freundlichen Distanziertheit zwischen Chef und Angestellten bleibt.

Sehe ich ganz genauso!

Ansonsten würde ich üben Grenzen zu setzen und Leute mit so distanzlosem verhalten auf abstand zu halten und dir Sätze anzugewöhnen wie "Entschuldigen Sie, das wird mir zu privat/das möchte ich nicht beantworten/darüber möchte ich nicht sprechen

Kann mich dem Zuschauer nur anschließen!

Ich habe schon zwei Mal meinen Job verloren, wegen so einem "lockeren Geplänkel" >:( Beide Male haben sich die Chefs mehr erhofft, einer sogar verliebt und da ich diese Gefühle nicht erwidern konnte/ wollte, wurde ich eben vor die Türe gesetzt >:(

Burigbhterdxay


Also, dass er wirklich etwas von mir wollte, glaube ich immer weniger.

Gestern ging leider so richtig die Post ab und ich bin jetzt mit Sicherheit bei ihm ganz unten durch.

Da ich für Juli kein Gehalt bekommen habe, sprach ich den Chef gestern darauf an, ob es möglich sei, mir einen Vorschuss zu gewähren.

Er lehnte das gleich ab und meinte, dass ich ja VORHER auch gelebt habe. Ich antwortete, dass mir die 180 Euro jetzt aber fehlen.

Er entschuldigte sich dafür, fing aber auch gleich an, über die "Weiber" beim Finanzamt zu schimpfen. Wie er sich darüber ausgelassen hat, schreibe ich hier besser nicht.

Er könne es nicht ändern, aber er könne sich das Geld nicht aus den Rippen schneiden. Auch er müsse sich jetzt beim Essengehen einschränken und könne sich zur Zeit keine teuren Menüs leisten. :|N

Wenn es nicht so traurig wäre, hätte ich am liebsten laut gelacht!

Ich glaube, ich habe ihn ziemlich lange vorwurfsvoll angesehen. Plötzlich wurde er laut und sagte, dass er sich jetzt dreimal entschuldigt habe. Dann kam:"Pardon! Das verstehen Sie doch wohl?"

Ich gab zur Antwort, ja, dass ich ein bisschen Französisch verstehe, denn es reichte mir mit seiner Unverschämtheit. Woraufhin er gleich meine Sprachkenntnisse testete.

Dann wollte er wohl ein bisschen von dem Ärger ablenken und zeigte mir Fotos von seiner Finca auf Mallorca. Er erzählte, dass sie seit fünf Jahre leerstehe. Ich dachte mir nichts bei der Frage, ob er denn ab und zu mal hinfahre. Es könnte ja sein, dass er dort mal nach dem Rechten sieht. Da wurde er sofort wieder laut und pflaumte mich an, er habe doch gesagt, dass sie leerstehe. Ob ich eigentlich nicht zuhöre!

Schon war er wieder auf 180. %-|

Als er sich dann wieder beruhigt hatte, sprachen wir noch kurz über Computer. Er wollte wissen, ob ich Internet habe und bei facebook angemeldet bin. Dass sich viele ja heutzutage übers Internet kennenlernen. Er jedenfalls sei nicht auf der Suche.

Heute Morgen war ich beim Jobcenter, um mich zu erkundigen, wann ich fristlos kündigen darf, ohne sanktioniert zu werden. Ich muss noch bis Ende August abwarten. Sollte es bis dahin nicht zu einer Lohnzahlung gekommen sein, darf ich fristlos kündigen. Solange muss ich dort noch arbeiten. Zum Glück sind es ja nur ein paar Stunden pro Woche. Trotzdem ärgerlich für mich.

S#eve n.oSf.Ninxe


Da ich für Juli kein Gehalt bekommen habe, sprach ich den Chef gestern darauf an, ob es möglich sei, mir einen Vorschuss zu gewähren.

Er lehnte das gleich ab und meinte, dass ich ja VORHER auch gelebt habe. Ich antwortete, dass mir die 180 Euro jetzt aber fehlen.

Wieso glaubst Du, daß Du Dein Gehalt begründen mußt? :-(

und ich bin jetzt mit Sicherheit bei ihm ganz unten durch.

Würde ich nicht so sehen, ich halte es für eine höchst erfolgreiches Ablenkungsmanöver. Der Herr bringt ständig private Themen zur Sprache und wenn er denn endlich damit aufhört und das Thema wechselt bist Du so erleichtert, daß Du das Thema mit dem Gehalt längst vergessen hast.

Wenn er wieder etwas privates fragt, wie wäre es mit dieser Antwort: 'So bald ich mein Gehalt habe, können wir gern darüber reden'. ]:D

B;rightserxday


@ Seven.of.Nine

Der Spruch mit dem Gehalt ist sehr gut. :)^

Nur kann ich das Geld sicherlich eh abschreiben.

S~eVven[.of.Nxine


Nur kann ich das Geld sicherlich eh abschreiben.

Und was sagt das Jobcenter dazu? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH