» »

Würde gerne weniger schlafen, eher wach werden

AJvejsd&ieAnxdere hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich schlafe viel zu lange, in der Regel 12 Stunden am Tag. Ich würde das gerne reduzieren, doch ich weiß nicht wie.

Ich habe es schon mit Wecker stellen bzw. einer vollen Blase probiert, doch dann habe ich das Gefühl als wenn ich gerade aus dem Tiefschlaf gerissen werde und bin meist so müde, dass ich wieder einschlafe. Durch diese Unterbrechung schlafe ich dann auch gleich noch eine Stunde länger. Wenn ich mich doch aus dem Bett quäle bin ich den ganzen Tag so unausgeschlafen, dass ich nicht arbeiten kann. Bringt mir also auch nichts.

Eher ins Bett gehen geht auch nicht, ich gehe meist so um 22 Uhr schlafen und vorher bin ich dann meist nicht müde.

Ich war ja schon immer der Langschläfer und Spätaufsteher, aber seit 2007 ist das wirklich so extrem, dass es mich einschränkt.

Was kann ich tun, damit ich nicht mehr so viel schlafe?

MfG

Antworten
_)Parv-atxi_


Bist du deswegen mal bei einem Arzt gewesen? Würde ich dir als erstes raten, falls noch nicht geschehen.

A`vesdgiSeA9ndexre


Ja war ich, bekam auch verschiede Medikamente, aber das hat auch alles nichts geholfen.

TOhisW TwXiligh]t Garxden


Mein Mann ist auch so eine Schlafmaus... der pennt auch locker 12 std. und ist immer noch drömmelig.


Wie ist dein Ferritinwert? Schilddrüse? Vitamin D?

T>hisH TwiliWgh}t Gardxen


Was für Medikamente? Gegen Müdigkeit?

_3Pa}rv+atxi_


Ja war ich, bekam auch verschiede Medikamente, aber das hat auch alles nichts geholfen

Was hat der Arzt untersucht? Welche Medikamente hast du bekommen?

SuinaS2oVundsxo


Was arbeitest Du, dass Du 12 Stunden schlafen kannst? :-o

Machst Du Sport? Ich brauche deutlich weniger Schlaf und bin auch allgemein viel fitter wenn ich viel Sport mache.

AcvesdiedAnLdere


@ This Twilight Garden:

Das ist alles normal. Ich habe verschiedene Medikamente gegen Depressionen genommen.

@ Parvati:

Es wurde eigentlich alles untersucht: Blut, Organe, Urin, Nerven, Sinnesorgane, etc.

Sjunafl2owerx_73


Ich habe verschiedene Medikamente gegen Depressionen genommen.

Hast Du Depressionen? Dann kann dieses extreme Schlafbedürfnis ein Symptom davon sein.

Ansonsten bleiben nur die üblichen Verdächtigen: Schilddrüse, Eisen/Ferritin, evtl. Vitamin D.

A{ves8dieAPnderxe


Ja das sagt halt jeder Arzt bei dem ich war, dass ich Depressionen habe, außer der Psychiater wo ich war.

Aber Schilddrüse, Eisen und Vitamin D sind vollkommen in Ordnung.

Sbunf}low'er_x73


Und was sagst Du dazu? Was sagt der Psychiater?

Warst du mal im Schlaflabor? Nächtliche Atemstörungen könnten eine weitere Ursache sein für Tgesmüdigkeit/hohen Schlafbedarf...

Advesd%ieAKndePrxe


Ich habe natürlich auch keine Ahnung woran das liegt. Ich weiß nur, dass das Problem auftrat nachdem ich ein paar Tage lang Kopfschmerzen hatte. Der Psychiater wusste aber auch nicht, was mir fehlt.

Im Schlaflabor war ich auch 2x.

T\hisJ Twinlight Gadrd en


hm, bist du denn ansonsten gesund?

Oder eher anfällig?

Hast du Arbeit, Freunde, Hobbys etc. ?

Hast du ein ausgefülltes, zufriedenes Leben?

Oder sitzt du den ganzen Tag zuhause?

Machst du Sport?

Ißt du ausgewogen?


Wenn in allen Punkten nichts auffälliges ist, bist du vlt einfach nur träge? Und bist null konsequent dir selbst gegenüber?


Hast du eher das Gefühl, das es was inneres ist (seelisch, psychisch) oder eher was körperliches?

SLaXpie_nt


Ich kenne das Problem auch. Und es nervt mich schon sehr.... ich nutze auch jede Gelegenheit zum schlafen. Ich LIEBE schlafen. Und kann auch immer und überall schlafen. Wenn andere fernsehen, schlafe ich. Wenn andere Bücher lesen, schlafe ich. Andere gehen Kaffee trinken oder laufen - ich schlafe %-|

Unter der Woche gehe ich meist so zwischen 22 und 23h ins Bett und wirklich schlafen tu ich dann etwa gegen 0h. Mein Wecker klingelt um 7.30h und um 8h stehe ich auf. Soweit, so gut... allerdings lege ich mich nach der Arbeit auch gerne nochmal für 1-3h hin. |-o :=o Wenn gutes Wetter ist, dann nicht. Dann unternehme ich irgendetwas draussen, gehe lange mit den Hunden oder kümmere mich ums Pferd. Aber wenn das Wetter das nicht hergibt... ja, dann schlafe ich halt. ;-)

Am Wochenende gehe ich meist nicht viel später ins Bett - schlafe aber i d R bis etwa 11.30h. Also gut 12h. Und auch dann kann ich mich problemlos nachmittags nochmal hinlegen und ein Nickerchen machen.

Ich wäre auch SO gerne ein Frühaufsteher und Kurzschläfer. Aber... ist nicht. Rede mir ein, dass es vererbt ist ;-D Meine Mutter schläft auch schon immer so viel - uns unterscheidet allerdings, dass ICH durch einen leisen Wecker aufwache, während sie auch mit 5 Weckern die laut wie Presslufthammer sind nicht aus dem Bett zu bekommen ist. Bzw war, langsam wird es besser, wenn ich ihren Erzählungen glauben darf. War schon ein paar Jährchen nicht dabei, wenn sie morgens bzw mittags aufsteht ]:D

CAinnaxmon4


Hm... ich würde auch zu Sport oder allgemein körperlicher Betätigung raten. Wer sich körperlich betätigt und/oder etwas mit den Händen macht braucht weniger Schlaf als jemand, der nur mit dem Kopf arbeitet, da der Schlaf tiefer wird, arbeitet man körperlich. Sonst halt gesunde Ernährung und schauen, dass körperlich/psychisch alles Relevante abgeklärt wird. Manche Menschen brauchen in einem gewissen Rahmen auch einfach mehr Schlaf als andere. Was mir noch einfällt: Das Schlafumfeld. Das Schlafzimmer sollte möglichst gut abgedunkelt sein, auch solltest du auf Ruhe achten, ggf. Ohrstöpsel benutzen. Handies und andere elektronische Geräte sollten nicht in Kopfnähe sein, ein halber Meter Abstand wäre gut, besser ganz raus aus dem Schlafzimmer. Wenn ich das beherzige, bin ich morgens immer viel ausgeruhter; ich schlafe eigentlich nur noch mit Schlafmaske und Ohrstöpseln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH