» »

Jobangebot oder wie war das gemeint?

M=ond"see hat die Diskussion gestartet


Ich war heute zu einem Vorstellungegespräch. Leider war es eine Zeitarbeit, was ich vorher nicht wusste. Trotzdem war es ganz interessant und man bot mir einen Job an, wenn ich vorher eine Fortbildung mache.

Ich musste dann nochmal ins Vorzimmer zurück und kurz warten.

Plötzlich setzte sich ein Mann an den Tisch, in Anzug und mit Aktenkoffer. Es wurde ihm von der Sekretärin sofort etwas zu trinken angeboten, mich ignorierte sie. Ihm war das wohl auch aufgefallen und als er sein Glas Wasser hatte, fragte er, ob man mir garnichts angeboten habe. Nein... Er bot mir daraufhin sein Wasser an, was ich höflich ablehnte.

Wir schwiegen dann, ich blätterte in einer Zeitschrift. Plötzlich fragte er, ob ich etwa xy (Name der Fortbildung) mache. Ich sagte, dass ich mich eigentlich für was anderes vorgestellt hatte und man mir das jetzt überraschend angeboten habe und ich erstmal darüber nachdenken müsse. Er fragte nochmal etwas zu xy und ich nickte. Er meinte dann "Ich würde sie sofort einstellen" und gab mir seine Visitenkarte. Ich schaute sie mir etwas verblüfft an und begriff so langsam, dass der Mann der Betriebsleiter einer Firma sein muss, für den die Zeitarbeit arbeitet.

In dem Moment wurde ich wieder aufgerufen und als ich später raus kam, war er weg.

Ich frage mich nun, was wohl seine Absichten waren.

Meinte er, dass ich mich melden soll, wenn ich in ein paar Monaten die Fortbildung habe, damit ich xy direkt bei ihm arbeiten kann?

Oder meinte er, dass ich mich melden soll und er jetzt sofort was für mich hätte, auch ohne Fortbildung?

Oder waren seine Absichten vielleicht doch eher privater Natur und er wollte es auf die Art verschleiern?

Antworten
POAspoxrts


Privat denk ich nicht, ich finde du solltest einfach mal Anrufen und fragen was er für dich hätte und dass du sein Engagement als ihr am Tisch saßt sehr zu schätzen wusstest.

Ansonsten kann man nur Spekulieren.

M7ondxsee


Denkst du eine Email würde auch gehen? Bin bei Telefonaten eher unsicher.

PbAsp/orxts


Telefon ist da immer besser weil persönlicher und die Chefs / Personaler schätzen das.

Wenn du dir aber sehr unsicher bist bzw. du denkst es per Email besser rüberbringen zu können mach es per Email.

Ich denke du solltest es aufjedenfall probieren denn du scheinst sehr großen Eindruck auf den Herr gemacht zu haben.

Viel Glück :)

cahieflolatxu


Ruf ihn an, dann hast du direkte Klarheit. Er ist natürlich interessiert, Leute direkt einzustellen, dann kann er dir mehr bezahlen und es kostet ihn dennoch weniger ...

AKnnalen%a13


Woher sollen wir das denn wissen? Ruf ihn doch einfach mal an oder schreib eine Email und frag nach. Und vorher halt mal die Firma googlen.

r~atisch


Schreib ihm eine Email, wenn anrufen nicht dein Ding ist.

Mir ist Email auch viel lieber, denn ein (nicht vereinbarter) Anruf kommt eigentlich immer zur falschen Zeit. Und Anrufe von Bewerbern werden bei uns deshalb immer an die HR-Abteilung abgewimmelt, während ich Emails schon zu sehen bekomme.

cBhief0olatxu


Klär es, egal wie. Du wirst sonst immer daran denken, was wäre wenn, etc.

r4 a l2 f


Würde mich über die Firma umhören oder im Internet informieren und dann Kontakt aufnehmen.

Absagen kannst du immer noch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH