» »

Job macht mir keinen Spaß..Was nun?

ghladiaMtoUraz hat die Diskussion gestartet


Ich habe meine Ausbildung beendet und arbeite nun seit 8 Wochen in meinem Ausbildungsbetrieb, allerdings in einer Abteilung, die ich nicht kannte...

Es ist bisher keine Einarbeitung erfolgt und ich langweile mich total. Ich habe es mehrmals angesprochen, aber es scheint niemanden zu interessieren.

Langsam geht es an die Substanz.. Würde mich sogar lieber in einen Klamottenladen stellen oder in die Drogerie, damit die Zeit vergeht und das würde mir sicherlich mehr Spaß machen, kommt aber auch nicht gut im Lebenslauf.. Was mach ich denn jetzt? Ich bin echt verzweifelt. Würde am liebsten aufstehen und kündigen.

Antworten
Niorbdxi84


Die erste Frage ist: Muss ein Job Spaß machen oder reicht es wenn man nichts tut was gegen die eigene Überzeugung läuft, sich nicht kaputt macht und damit Geld verdient ? Ok, frisch aus der Ausbildung will man sicher was tolles erleben usw. aber das geht eben nicht immer.

Was du in meinen Augen machen kannst: Weiter wegen der Einarbeitung und zusätzlichen Aufgaben nerven und dich parallel nach nem neuen Job umsehen. Bis die eine oder andere Sache erfolg hat musste du die Zähne zusammenbeißen und die Zeit eben absitzen.

gTladi%atoxraz


Naja.. Ich würde schon gerne etwas machen, was mir mehr Spaß macht.

Mir ist klar, dass Arbeit nicht immer toll ist, aber wenn man eine Ausbildung in dem Bereich gemacht hat, was einen sehr interessiert, gehe ich mal davon aus, dass die AG nicht alle das Geld ohne Einsatz überweisen.. Ich habe schon um Arbeit "gebettelt". Mehr mache ich jetzt auch nicht.

Das zermürbende ist, dass ich 40h nur rumsitze und nicht mal Kollegen habe, mit denen ich mich unterhalten kann..

J,an4uarbxlume


Gibt es bei euch eine Gewerkschaft? Dann wende dich vertrauensvoll an die. Sag, du möchtest arbeiten, was dazu lernen. Bloß nicht sagen, dir ist langweilig. Heute findet man nicht so leicht was neues

Viel Glück!

N>ordAix84


Was soll die Gewerkschaft da machen ? Wenn niemand da ist der sie in dem Bereich einarbeiten kann dann wird es schwierig. Aber mal die Frage: Was hast du gelernt, in welchen Abteilungen warst du und wo bist du jetzt ? Kann es vielleicht sein das einfach erwartet wird das du dich selbst in die Materie rein arbeitest ?

g1la]dxiatoxraz


Wir sind ein großes Unternehmen im öffentlichen Dienst. Vielleicht ist das hier normal, wenig bis nicht zu arbeiten? Was mich am meisten ärgert ist, dass ich 5 Vorstellungsgespräche und 5 Zusagen hatte. Ich habe mich nach dem Gespräch aber hierfür entschieden, da die Entfernung und das Gehalt und die Aufgaben am meisten auf mich gepasst hätten. In der realen Welt sieht es leider anders aus. Das habe ich auch schon angesprochen ]:D

Ich überlege, ob ich mich woanders bewerben soll

g6ladiCatxoraz


Ich habe einen kffm. Beruf gelernt und nein, es wird nicht erwartet, dass ich mich selbst einarbeite. Ich würde es ja tun, aber es gibt schlichtweg keine Aufgaben und das ist den Vorgesetzten auch bewusst.

Ndordxi84


Und was sagen die ? Sitzt du da nur weil es ne Planstelle ist oder gäbe es nach einer ordentlichen Einarbeitung mehr zu tun ?

Ansonsten spricht natürlich nichts gegen weiter bewerben. Die allermeisten Arbeitgeber verstehen das ein Azubi nach der Ausbildung nicht ewig im gleichen Betrieb bleiben will.

mgiJnuc#hixn


Liebe Gladiatoraz,

Ich fühle mit dir. Ich arbeite ebenfalls im öffentlichen Dienst und langweile mich streckenweise zu Tode.

An anderen Tagen dagegen komme ich kaum hinterher mit der Arbeit.

Ich habe mein Leben weg von der Arbeit in den Freizeitbereich gelegt. Arbeit ist für mich ein notwendiges Übel geworden. Ich fange morgens so früh wie möglich an, damit ich nachmittags früh gehen kann und Zeit für meine Hobbys habe. Wenn es auf der Arbeit nichts zu tun ist, langweile ich mich oder beschäftige mich mit privaten Dingen (Smartphone sei Dank).

Als ich die Stelle angetreten bin, war mir klar, dass ich diese gut bezahlte, aber todlangweilige Arbeit nur so lange mache, bis ich genug Geld für eine längere Elternzeit und daran anschließend die Selbstständigkeit habe.

Vielleicht hilft es dir, dir Ziele zu setzen? "Ein Jahr halte ich durch, dann bewerbe ich mich woanders" oder "ich mache nebenbei eine Weiterbildung" oder Ähnliches.

Ich fühle mit dir :)_

LOian-vJill


Wir sind ein großes Unternehmen im öffentlichen Dienst. Vielleicht ist das hier normal, wenig bis nicht zu arbeiten?

Hui, das kann dann aber nicht in Bayern sein, oder? ;-)

gIladizatoLraxz


Nein, nicht in Bayern. ;-)

Ja, ich versuche auch so früh wie möglich da zu sein, damit ich um vier anderen Tätigkeiten nachgehen kann. Ich verbringe manchmal 6-7 Std von 8 am Smartphone, ist ziemlich langweilig mit der Zeit zzz :)D. Essen ist auch eine Beschäftigung.. Habe schon 2kg zugenommen ;-D!

Ich würde halt gerne etwas anderes machen und werde mich nach Stellen umsehen wie z.B. in Servicecentern.. o.Ä., arbeite im Gesundheitswesen :[]

Ich will arbeiten, bin energiegeladen, möchte Kontakt mit Menschen und auch noch was erreichen.. z.B. studieren oder einen Betriebswirt machen..

cChi


Bist du gezwungen, an deinem Platz zu sitzen? Also musst du quasi Kunden empfangen und/oder Telefon bedienen? Oder dürftest du auch ein wenig rumlaufen? Wenn du auch rumlaufen darfst, würde ich einen Gebäudespaziergang empfehlen, ein paar Mal am Tag. Weiß ja net, wie groß euer Laden da ist, aber wenn man rumspaziert trifft man erstens mal Kollegen und kann ein bisschen quatschen und zweitens sitzt man sich den Hintern nicht so sehr platt^^

Ich hatte auch schonmal Arbeit, ohne Arbeit zu haben und es war die Hölle.

Tyaps


Muss ein Job Spaß machen oder reicht es wenn man nichts tut was gegen die eigene Überzeugung läuft, sich nicht kaputt macht und damit Geld verdient ?

Hast Du schon mal 8 Stunden am Tag/5 Tage die Woche buchstäblich nichts getan, außer zusehen, wie die Zeit vergeht – oder besser nicht vergeht?

Wir sind ein großes Unternehmen im öffentlichen Dienst. Vielleicht ist das hier normal, wenig bis nicht zu arbeiten?

Eigentlich sollte es nicht normal sein, zumal da wirklich Steuergelder verschwendet werden. Aber ich kenne solche Phasen dank unfähiger Leitung und Umstrukturierungen etc. auch. Es ist wirklich die Hölle. Ich habe das Betteln irgendwann auch aufgegeben.

Tja, was kann man tun, wenn man im Büro rumsitzt: Weiterbilden, Bücher lesen, Korrespondenz erledigen, Surfen, Telefonieren, Pläne machen, Einkaufslisten schreiben…

Irgendwann gehen einem trotzdem die Ideen aus.

gJladi3atoxraz


Es gibt nicht schlimmeres als Langeweile.

Genau.. surfen, Bücher lesen, telefonieren.. aber das ist alles so "gezwungen", weil ich ja eigentlich zum arbeiten hier bin.. liege ja nicht auf der Couch mit dem Laptop oder so. Spaziergänge mache ich schon genügend, aber es ist trotzdem schwer die Zeit rumzukriegen.. Gerade morgens ist es so schwer sich zu motivieren, weil eigentlich keine Verantwortung auf einen wartet. Das macht mich traurig.

cehi


Ja, das gezwungene hat mich auch sehr genervt. Es ist ja nicht so, als hätte man sonst nix zum tun.

Wenns bei mir mal wieder langweilig werden würde, würd ich anfangen zu häkeln. Oder ich würde mir schöne Schnittmuster aussuchen, drucken und schon mal zuschneiden/kleben, dann daheim mehr Zeit zum nähen ;-D. Leider bin ich derzeit in einer Umschulung, sprich Schulklasse, und wenn der Stoff von vorn (wie so oft) überhaupt nicht fordernd ist, versuch ich mich auch am PC abzulenken oder mit anderen Büchern zu arbeiten. Dennoch hab ich sehr oft das Gefühl, dass in 6 Stunden überhaupt nichts passiert ist und da leidet dann echt die Motivation drunter. %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH