» »

Arbeitslos trotz Fachkräftemangel

c}ri1echa!rlie


such' Dir einen Bildungsträger, der Dich für Deutschkurse inkl. B2 einstellt

Wieso sollte mich einer einstellen? Dafür habe ich doch gar keine Qualifikation.

???

hast Du nicht gesagt, dass Du Germanistik studiert hast?

So, wie Du Dir das vorstellst, geht es eh nicht. Du würdest mit dem BAMF-Zertifikat nie für das BAMF selbst arbeiten,

sondern IMMER für einen Bildungsträger und auch nur DER kann - nach neuerer Regelung- das Zertifikat beim BAMF beantragen.

Du kannst beim Bildungsträger alle Spracherwerbskurse geben, außer den I-Kursen, Erwerb siehe oben.

Du brauchst auch kein Hartz IV, wenn Du neben dem Studium Deutschkurse zur Finanzierung gibst. Lass Dich nicht so hängen;

wir erleben gerade das goldene Zeitalter der GeWis.... spring'auf!!!!

Gueb urtstxagsk%ixnd


Germanistik und Deutsch als Fremdsprache sind aber 2 verschiedene Paar Schuhe.

Du brauchst auch kein Hartz IV, wenn Du neben dem Studium Deutschkurse zur Finanzierung gibst. Lass Dich nicht so hängen;

Wie soll das gehen? Ich konnte während meiner gesamten Studienzeit, welche fast doppelt so lange gedauert hat wie bei gesunden Studenten keine einzige Stunde arbeiten gehen, weil ich so schon nicht gesund genug war um in vollem Umfang studieren zu können. Wenn ich nun sage ich mache halt nur 1/4 der normalen Wochenstunden damit ich noch genug Kraft habe um Arbeiten zu gehen dann bräuchte ich ja allein für den Master 8 statt 2 Jahre und vorher brauche ich ja auch erstmal den Bachelor (oder kann man den ohne Master machen?), der je nachdem wie viel mir angerechnet wird von meinem Studium auch noch mal ne Weile dauert.

Ich wollte aber schon gerne noch mal vor der Rente Geld verdienen...

c"riegchaZrlie


Meine Liebe. Ich bin Hochschuldozent an einem DaF-DaZ-Lehrstuhl. Ich leite praktikabegleitende Seminare und stehe somit in engem Kontakt zu BAMF und Bildungsträgern.

Glaub ' mir einfach, wenn ich Dir sage, dass ein Germanistik-Studium für einen I-Kurs- /Sprachkursgeber als Qualifikation gesehen wird.

Mir tut es leid, dass Du krank bist, aber wenn die Infos darüber nur bröckchenweise kommen, kann man Dir nicht passend helfen, man schlägt halt das Nahezliegende vor. Und nein, mit einem Magister brauchst Du für einen Master keinen Bachelor. DaF-DaZ-Master gibt es auch berufsbegleitend oder als nicht konsekutive, der Umfang beträgt höchstens 4 Semester.

GNeJburtstavgskixnd


Ja ja und weißt du wer ich bin? Der Weihnachtsmann und ich stehe in engem Kontakt mit dem Osterhasen. Kannst du mir ruhig glauben, dass es den wirklich gibt.

c\riechJarlxie


Ich wollte aber schon gerne noch mal vor der Rente Geld verdienen...

Bist Du Dir da eigentlich sicher? Germanstik ist so für sich alleine in den meisten Fällen ein tote Gleis. Du hast schon Recht, dass DaF eine Lösung ist, aber Du solltest Dich besser informieren (lassen!!!). Zur Zeit gibt es große Chancen.

wMhataYtra+gedxy


23.- pro 45 min. ist meist der Satz bei den I-Kursen.

5 Tage die Woche á 6 Stunden, roundabout also 100.- am Tag. Ist für die meisten mehr als nur "Aufstockerniveau", oder?

6 Stunden wird man wohl nirgends bekommen, realistisch sind 4, mit Vorbereitung also 8.

Macht 4*5*4*23= 1840 Brutto. Dank Honorarbezahlung gehen davon 32% weg, ehe dann nochmal private Vorsorgeleistungen und Krankenkasse fällig werden. Macht um die 1000 Netto. Dafür kann man dann auch einfach nicht arbeiten. ;-)

ZWachdaqriasx M


Ja ja und weißt du wer ich bin? Der Weihnachtsmann und ich stehe in engem Kontakt mit dem Osterhasen. Kannst du mir ruhig glauben, dass es den wirklich gibt.

Geburtstagskind

Check. %-|

Wenn du auch sonst so drauf bist, dann wundert mich wirklich nichts mehr. :|N

mrn>ef


Mich wundert gar nichts mehr in diesem Land, besonders nichts was auf diesem deutschen Arbeitsmarkt so los ist.

Mich wundert auch nichts, allerdings eher die Schuldzuweisungen. Viele sind nicht bereit irgendeinen Fehler an sich zu suchen, das hier ist ein wunderbares Beispiel. Aber hauptsache du hast ein bisschen oberflächliches Systembashing betrieben :)^

. Auch von einem Bekannten habe ich total frustrierte Geschichten gehört, was er als Fachkraft, Ausbilder usw. erlebte. Nach drei Jahren nichts gefunden, lebt jetzt von seinen Ersparnissen, weil er kein Anspruch auf Harzt-IV hat.

Ach ja, wieso hat er denn keinen Anspruch? Und scheint ja nicht so mies zu laufen, wenn er so viele Ersparnisse hat, dass er davon leben kann. Ich liebe solche "Geschichten von Bekannten", wobei die Betonung tatsächlich oft auf Geschichten liegt ;-D

Warum verlassen wohl jedes Jahr Hunderttausende gute "Fachkräfte" Deutschland?

:|N %-|


Geburtstagskind

Wenn du in deinem alten (Ausbildungs-) Beruf nicht arbeiten kannst, bist du keine Fachkraft. In allen anderen Berufen gilst du als ungelernte Hilfskraft, also hat ein eventueller Fachkräftemangel sowieso gar nichts mit dir zu tun.

Was ist denn "dein Beruf"? "Germanstik studiert" ist keiner.

Warum kannst du in der Richtung (bzw. Germanisten müssen sich oft links und rechts davon umsehen) nicht arbeiten, als Deutschlehrerin für Flüchtlinge ginge es aber?!

vorher brauche ich ja auch erstmal den Bachelor

D.h. du hast keinen Ausbildungs- und keinen Studienabschluss, sondern hast nur mal ein paar Semester Germanistik gemacht?!

Was die Begründung für diesen Kurs angeht: Schmu, den sie dir da erzählt haben. Ich kenne zwar den genauen Ablehnungsbescheid nicht, aber dass Fernlehrgänge (es ist kein Fernstudium) grundsätzlich nicht förderungsfähig wären, ist falsch.

Der Ablehnungsgrund ist entweder nicht korrekt angegeben oder es muss ein anderer sein.

Wenn du krankheitsbedingt während des nicht-abgeschlossenen Studiums nicht arbeiten konntest und es auch jetzt nicht kannst, du auch während eines Fernlehrgangs nicht jobben können würdest - WIE sollst du dann als Lehrerin für Flüchtlinge arbeiten? Deiner (zugegeben widersprüchlichen) Schilderung zufolge wäre es eine absolute Fehlinvestition, dir einen Kurs zu finanzieren. Du kannst ja weder jobben noch arbeiten. Du schreibst auch nichts davon, wann und wieso sich dein Gesundheitszustand plötzlich bessern sollte.

c/rieqc|ha rIlie


@ mnef....

Bologna ist noch nicht sooo alt.... sie schreibt, sie war lange krank und hat für ihr Studium das Doppelte der regulären Zeit gebraucht. Und sie hat schon eine Zeit gearbeitet. Wie ich oben schon erwähnte, ich gehe mal davon aus, dass sie einen Magister in Germanistik hat. Oder evtl. doch Lehramt, weil sie meinte, sie möchte keine kleinen Kinder mehr sehen..... ist aber auch möglich, dass sie mit dem Magister Hausaufgabenbetreuung oder Nachhilfe gegeben hat....

czr@iec_harlxie


Und wie gesagt; Goethe bekommt sie vom BAMF über einen I-Kurs Anbieter fast wieder erstattet, wenn sie dafür für ihn arbeitet.

[[http://www.bamf.de/DE/Infothek/Lehrkraefte/Zusatzqualifikation/zusatzqualifikation-node.html]]

mInexf


Das war ja auch nur eine Randfrage, es erkärt den großen Rest nicht.

T apxs


Ach ja, wieso hat er denn keinen Anspruch? Und scheint ja nicht so mies zu laufen, wenn er so viele Ersparnisse hat, dass er davon leben kann.

Na so abgehoben finde ich diese Erwerbsbiografie nun wirklich nicht, dass ich sie als "Geschichte" abtun könnte. Wenn man plötzlich vielleicht noch so 5 Jahre vor der Rente mit einen statt mit 2 Einkommen dasteht, das Ersparte weg ist und man natürlich auch weiterhin alle Verbindlichkeiten bedienen muss, kann man sehr schnell in eine absolut besch… Lage kommen.

Mich wundert gar nichts mehr in diesem Land, besonders nichts was auf diesem deutschen Arbeitsmarkt so los ist.

Mich auch nicht. Aber ist OT und passt nun wirklich überhaupt nicht zur Situation der TE.

Ehrlich gesagt habe ich in den 2 Jahren jetzt gar nicht großartig nach Stellen gesucht,

Also HIERZU fällt mir wirklich nichts außer :|N ein.

Wen meinen die mit Versicherten? Also was für eine Versicherung brauche ich da?

Warst Du überhaupt schon jemals in deinem Leben versicherungspflichtig berufstätig? Anscheinend nicht, denn dann wüstest Du, dass bei einer nichtselbständigen Tätigkeit durch Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite Pflichtbeiträge in die Deutsche Rentenversicherung eingezahlt werden.

Ich wollte aber schon gerne noch mal vor der Rente Geld verdienen...

Dann solltest Du wohl mal in die Gänge kommen. Ohne eine gewisse Zeit an Beitragsjahren gibt es auch keine Rente

TTaxps


Und sie hat schon eine Zeit gearbeitet.

Ich habe nur was von Praktikum gelesen ":/

D7ina9x0


@ TE

Was war denn dein ursprünglicher Jobwunsch?

Dass Germanistik nicht grad der Job Garant ist, war vor deiner Zeit wahrscheinlich auch schon so.

Ich versuch mal die Infos zusammenzufassen. Dein Germanistik Studium hast du abgeschlossen. Belastbar bist du aber aus gesundheitlichen Gründen nicht, weshalb du auch das Praktikum nicht abschließen konntest. Meinst du da ist ein Job fürs BAMF das richtige? Solche Kurse sind ja sicher nicht grad stressfrei. Du hast feste Zeiten zu denen der Kurs stattfinden muss und den Leuten trotz der Sprach und Kulturunterschiede was beibringen ist sicher auch kein Zuckerschlecken.

Eventuell wäre etwas mir freier Zeiteinteilung was für dich. Journalismus zum Beispiel? Da wirst du den Einstieg aber wenn dann auch nur durch ein Praktikum bekommen.

CZhaSncex007


Ja ja und weißt du wer ich bin? Der Weihnachtsmann und ich stehe in engem Kontakt mit dem Osterhasen. Kannst du mir ruhig glauben, dass es den wirklich gibt.

Nur eines von mehreren Déjà-vu.

Lass mich raten. Du bist immerzu unglaublich müde (wahlweise faul, antriebsarm oder auch, äh, gemütlich) und kannst deshalb eigentlich überhaupt nicht arbeiten. Würde mich ja immer noch interessieren, was seinerzeit der Amtsarzt dazu gemeint hat. :[]

Wie es aussieht, bist Du inzwischen keinen Meter weiter. Du träumst immer noch von der eierlegenden Wollmilchsau, die Dich natürlich von selbst in Deiner Wohnung aufsuchen soll. Na vielleicht läuft sie Dir ja eines Tages noch über den Weg. Man soll die Hoffnung nie aufgeben. :-)

Und bis dahin kannst Du sicher noch unzählige Fäden hier im Forum eröffnen. Das Netz ist geduldig. :-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH