» »

Arbeitslos trotz Fachkräftemangel

EXhema<ligeQr NuLtzer (#5;15"610x)


Der Punkt..

der Gemeinschaft auf der Tasche ja zu liegen

..stört mich eigentlich erstaunlich wenig. Wenn ihr das Geld rechtlich zusteht oder sie da eine vernünftige Lücke gefunden hat, dann soll sie es von mir aus haben. Damit habe ich kein Problem, schließlich ist das ja nichts, was man jemandem neiden müsste. Diese Möglichkeit steht ja letzten Endes jedem, der das so haben möchte, offen :-)

Das..

stumpf vor sich hin zu vegitieren, zu jammern

..hingegen finde ich wesentlich unsympathischer, aber ich bin ja glücklicherweise auch nicht gezwungen mich mit Menschen zu umgeben, die nichts tun, ausser mir auf die Nerven zu gehen.

Und hej: sich immer wieder neu bei med1 zu registrieren und Geschichten zu erzählen, das ist doch auch ein unterhaltsames Hobby für einsame, verregnete Tage ]:D

Nhordi%84


Naja, wenn jemand wirklich krank und arbeitsunfähig ist oder einfach keinen Job findet dann kann derjenige natürlich gerne Hartz 4 beziehen aber bei jemandem der nur zu Faul ist bin ich dafür das Essensmarken eingeführt werden.

D5ie 5Anonxyme


Wenn ein studierter Germanist ein Problem damit hat in einem Call-Center zu arbeiten oder in einem Lager, finde ich das zumindest nachvollziehbar.

Wenn jemand aber außer einem Studienabschluss (nach Langzeitstudium) nichts vorzuweisen hat, dafür aber denkt, es müsse ein Traumjob nach Hause geflogen kommen, ohne dass man sich überhaupt bewerben muss – oder alternativ zahlt der Staat ewig weiter, ohne dass man irgendwelche Gesundheitsnachweise erbringen müsste – finde ich das noch viel weniger nachvollziehbar.

Manchmal ist man eben einfach nicht in der Position, große Ansprüche stellen zu können.

L~ord H;ong


Irgendwann nimmt mich dann gar keiner mehr.

Das Irgendwann ist jetzt.

So kann ich die Zeit wenigstens nutzen und mich zuhause etwas fortbilden, mir Wissen anlesen, etc.

Vertane Zeit, ich denke nicht dass eine Steigerung deiner Qualifikation noch möglich ist, du hast den Zenit erreicht.

Gveburt+stSagsOkxind


@ Nordi84:

Du ich habe im Praktikum lange genug mit mir gekämpft und kann dir sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes nichts beschisseneres gibt, als wenn du dich vor deinen Kollegen und Kunden vollpinkelst, vollkackst und rumsabberst, weil du einen Anfall hast und alle stehen daneben, glotzen dich an, machen auch noch tolle Videos mit ihrem Handy, die hinterher bei Facebook auftauchen und kein Arsch hilft dir.

Nein sorry, aber für 1200 Euro Netto im Monat tue ich mir das einfach nicht an.

@ Tine:

Ich kann aber keine Bewerbung ans BamF schicken ohne diesen Kurs.

A(rnTe Mx.


Ja, aber ebenso ist es völlig übertrieben zu behaupten, mit einem abgeschlossenen Studium der Germanistik sei man für nichts beruflich qualifiziert. Oder manchen ist der Begriff "Fachkraft" überaus wichtig ":/

m=arNi$posa


immer wieder neu

Ich biete sechs. Wer bietet mehr? 8-)

D@ie AVnoncyme


Ja, aber ebenso ist es völlig übertrieben zu behaupten, mit einem abgeschlossenen Studium der Germanistik sei man für nichts beruflich qualifiziert

Nö, ist es nicht. Es gibt keine Stellenanzeigen, in denen "Germanisten" gesucht werden, zumindest sind mir noch keine begegnet. Ich sage nicht, dass man in einem Germanistik-Studium nichts lernt wäre ja auch blöd, wenn ich selbst eines habe,, aber man wird danach eben nicht automatisch "Anwalt" oder "Arzt" oder "Ingenieur" oder sonst irgendwas greifbares, wenn man nicht gerade auf Lehramt studiert hat.

Es gibt viele Bereiche, in denen man mit einem Germanistikstudium arbeiten kann, aber abgesehen von einer wissenschaftlichen Laufbahn, wird man eben meistens ein Quereinsteiger sein.

AErnec M.


Btw: Wenn man mit einem geisteswissenschaftlichen Studium angeblich für so gut wie nichts beruflich qualifiziert ist, wieso stellen dann große Unternehmensberatungen laufend Leute mit diesen Abschlüssen ein? Also so ganz übel wird so ein Abschluss in der freien Wirtschaft wohl nicht eingeschätzt - klar, dass dann dort eine weitere Ausbildung kommt, aber das ist ein anderes Thema.

Erhemal_igezr N\utzer (#`515x610)


??Ich biete sechs. Wer bietet mehr ??? 8-)

Mir fehlt noch einer oder mehrere Threads, die sich um ein tiermedizinisches Problem eines Nagetiers drehen. Den obligatorischen Thread zum Hund gab's ja schon :)D

D:ie Anzonxyme


Wenn man mit einem geisteswissenschaftlichen Studium angeblich für so gut wie nichts beruflich qualifiziert ist, wieso stellen dann große Unternehmensberatungen laufend Leute mit diesen Abschlüssen ein?

Weil es da um Soft Skills geht, die man in einem solchen Studium nach landläufiger Meinung vermittelt bekommt. Ob man da die Lautverschiebungen erklären oder einen mittelhochdeutschen Text übersetzen kann, dürfte hingegen eher unwesentlich sein.

Jmes7sSlytWherxin


Du ich habe im Praktikum lange genug mit mir gekämpft und kann dir sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes nichts beschisseneres gibt, als wenn du dich vor deinen Kollegen und Kunden vollpinkelst, vollkackst und rumsabberst, weil du einen Anfall hast und alle stehen daneben, glotzen dich an, machen auch noch tolle Videos mit ihrem Handy, die hinterher bei Facebook auftauchen und kein Arsch hilft dir.

Ah, Jemand hat gegoogelt. Aber so lang du den Kaffee nicht über die Tastatur gekippt hast, und die bezahlen musstest gehts ja.

Und was für ein unglaubliches Glück du doch hast, dass du noch keinen Anfall beim Schwimmen oder Reiten hattest! Nicht auszudenken, wenn das Pferd scheut und dich zertrampelt. Oder der Bademeister dich filmt.

Ich bin auch raus, viel Spaß noch mit Grawp *:)

TSin!e_1098x3


Du ich habe im Praktikum lange genug mit mir gekämpft und kann dir sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes nichts beschisseneres gibt, als wenn du dich vor deinen Kollegen und Kunden vollpinkelst, vollkackst und rumsabberst, weil du einen Anfall hast und alle stehen daneben, glotzen dich an, machen auch noch tolle Videos mit ihrem Handy, die hinterher bei Facebook auftauchen und kein Arsch hilft dir.

Und wenn du deinen Traumjob hast, passiert dir das nicht, sondern nur bei einem Aushilfsjob oder wie? ;-) Entweder du kannst arbeiten gehen oder du kannst es nicht.

Dj.oriLs L.


]:D

AZrne/ Mx.


@ Die Anonyme:

Ja, das sehe ich auch als Grund. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass dieses Extrem "mit einem Geistes/Sozialwissenschaftlichen Studium findet man sowieso gar nichts und ist für so gut wie nichts qualifiziert" (so hört sich das teilweise an)offenbar so nicht der Realität entspricht.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH