» »

Sehr dominante Kollegin

i-stdoc?h4Mistsoxwas


Ist halt unterschiedlich, ich kenne mehrere Branchen, da kommt man damit sehr gut voran.

Da würde ich mir aber eine andere Branche suchen, eine wo es um Leistung, Einsatz und Können geht. Auf einen Wettkampf der Windbeutel hätte ich keine Lust.

LRian-?Jilxl


Ich frage mich, warum hier automatisch davon ausgegngen wird, dass die selbstbewusstere Kollegin ein Windbeutel ist. Nur, weil die TE es so darstellt? Auch eine Form von Selbstdarstellung...

ikstdocbhMistwsoxwas


Es geht nicht darum dass die Kollegin ein Windbeutel ist. Es ging darum ob man nur durch sein Auftreten dem Eindruck den die TE bei ihrer Chefin hinterlassen hat, korrigieren kann. Ich meine nein. Die Kollegin kann durchaus eine Super Kraft sein. Dominanz/Extrovertiertheit und Können schließen sich ja nicht aus. Aber Extrovertiertheit und Dominanz sind ahlt nicht alles.

MxanDn04r2


Hallo MiaMiez,

wenn deine Chefin, was von Teamleitung verstehen würde, dann wüßte sie, dass nicht alle Menschen gleich sind. Sie und auch du hast vielleicht noch nie was der BELBIN-Teamrollentheorie wurde von Dr. R. Meredith Belbin gehört.

Du hast in deinem ersten Beitrag deine Kollegin und dich, bzw. auch die Unterschiede zwischen euch geschildert. Wo wäre denn der Vorteil, wenn du genauso wärest wie die "dominante Kollegin"?

Hier ist z.B. ein deutsche Seite, die sich damit beschäftigt. [[http://www.belbin.de/start.htm BELBIN Deutschland]] oder auch hier bei Wikipedia [[https://de.wikipedia.org/wiki/Teamrolle Teamrolle]]. Mein Tipp an dich beschäftige dich mal mit diesen Rollen. Ein Mitarbeiter kann durch aus bis zu drei Rollen einnehmen, eben je nach seinem Wesen. Suche dir also diese Rollen für dich aus. Und, wenn du wieder mal danach gefragt wirst, bzw. dir vorgeworfen wird, dass du nicht so beist wie deine Kollegin, dann führe alle die Aufgaben und Kompetenzen deiner Rollen auf.

Im Prinzip ist es so, dass jeder der sich Teamleiter nennt auch mal von diesen Teamrollen gehört haben sollte und wissen sollte, dass wenn er ein Team mit lauter z.B. "Macher" aufbaut, dass dann eben im Endeffekt nichts gemacht wird. Es liegt also nicht an dir allein, es liegt auch nicht allein an der Kollegin, sondern auch an eurer Teamleitung.

M{an#n04x2


Freud'scher Verschreiber:

... , dass du nicht so beist wie deine Kollegin, ...

sollte natürlich heißen "bist", wobei das Beißen an der Stelle gar nicht so falsch ist.

iGst&dochMis0tsowaxs


Im Prinzip ist es so, dass jeder der sich Teamleiter nennt auch mal von diesen Teamrollen gehört haben sollte und wissen sollte, dass wenn er ein Team mit lauter z.B. "Macher" aufbaut, dass dann eben im Endeffekt nichts gemacht wird. Es liegt also nicht an dir allein, es liegt auch nicht allein an der Kollegin, sondern auch an eurer Teamleitung.

Das Problem ist ja, das beide im Prinzip selbst die Teamleitung sind, insofern sind Sie ja auch selbst verantwortlich. Außerdem kann man ab einen gewissen Grad der Ausbildung erwarten, dass erwachsene Leute selbstständig arbeiten. Ein Teamleiter ist kein Kindergärtner.

M'anGn{0x42


Ich sehe das so, dass es "dummes Geschwätz" ist, dass die beiden die Teamleitung sind. Bzw. es ist eine blöde Definition von einem Team. Ein Team, das aus zwei Team-Leitern und aus sonst niemandem besteht ist doch kein Team.

Die Chefin der beiden ist die Teamleiterin und die beiden sind ihre Mitarbeiterinnen. Es mag zwar der Wunsch dieser Chefin sein, dass ihre beiden Mitarbeiterinnen möglichst selbständig agieren sollen, das ist aber auch schon alles. Und wer hier was von Teamleitung verstehen sollte ist die Chefin.

OSr{anFgeCan5yon


Es ging vor allem darum, dass ich zwei Projekte nicht schneller fertig stelle, gut in diesem Punkt hat sie zum Teil auch Recht und da werde ich mehr ranklotzen müssen.

Bist nur du an diesem Projekt beteiligt oder auch noch andere Personen?

M/iaMixez


Hallo alle zusammen,

ich hatte mich jetzt länger nicht gemeldet weil ich einfach nicht die Zeit dafür gefunden habe. Bis jetzt hat die Chefin nichts weiter mehr zu mir gesagt. Allerdings will sie mich wohl testen, denn sie hat nun zwei sehr große Projekte in meine alleinige Verantwortung gelegt. Puuh…ich muss schon sagen, dass ich damit echt etwas überfordert bin. Ich musste noch nie große Projekte leiten in der Vergangenheit bzw. ist das eine große Verantwortung die ich nun habe. Das stresst mich schon extrem und ich kann auch nach Feierabend nicht richtig abschalten weil ich immer daran denke was alles schief gehen könnte. Ich hätte mir auch gewünscht, dass sie mir vllt erst einmal ein großes Projekt zuweist mit dem ich mich beweisen kann aber nein, drei Tage später kam dann schon das zweite große Projekt von dem ich inhaltlich auch noch null Ahnung habe.

Mit meiner Kollegin habe ich auch über das Thema gesprochen. Sie war total verständnisvoll und meinte sie versucht sich zu bessern aber irgendwie habe ich davon noch nichts gemerkt. Sie hat nun auch eine Aufgabe bekommen die ihr super liegt da sie sich sehr gut mit dem Thema auskennt (durch ihre frühere Firma). Daneben komme ich mir dann echt ziemlich blöd und unwissend vor und ich merke einfach, dass meine Kollegin mit ihrer Erfahrung viel mehr geschätzt wird.

Ich weiß, ich brauche mehr Selbstbewusstsein und Vertrauen in meine Fähigkeiten aber ich habe ständig dieses Gefühl, als ob ein Damoklesschwert über mir hängt und ein Fehler und ich bin draußen. Ich denke nun auch ständig wie ich wohl in dem und dem Moment rübergekommen bin und was ich hätte anders machen können. Das nervt und behindert mich total, ich fühle mich überhaupt nicht mehr frei in meinem Denken und meiner Verhaltensweise. So macht mir das Arbeiten auch keinen Spaß mehr.

M6iaM2iez


@ OrangeCanyon

Nur ich war an diesem Projekt beteiligt, das ich aber nun gut zu Ende gebracht habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH