» »

Auswahlverfahren?

gUladiPato-raz hat die Diskussion gestartet


Habe mich bei einer Firma beworben und wurde nun zu einem einstündigen Auswahlverfahren eingeladen.. Weiss jemand was man sich darunter vorstellen kann? Assessment-Center? Aber so kurz? ":/

Antworten
A0rne )Mx.


Ich selbst habe sowas noch nicht durchlaufen, aber vom Hörensagen: Da ging es um verschiedene Aufgaben, die irgendwie in Gruppen gelöst werden mussten. Die Gruppen bekamen Themen, die sie diskutieren mussten und dann vorstellen. Auch Englisch wurde getestet.

Laut einem anderen Mensch, der sich mit sowas auskennt, geht es bei diesen Assessment-Centern grundsätzlich darum, dass die jeweilige Institution feststellen will, ob man zu ihnen "passt". Laut ihm käme es da mehr darauf an, dass man da sozusagen den richtigen Ton trifft oder so ähnlich, der in diesen Kreisen üblich ist.

Aber das sind zugegebenermaßen recht oberflächliche Infos und wird überall auch anders laufen. Und wie gesagt, nicht aus erster Hand.

J~esesSlyNthnerin


Arne aber ein AC das nur eine Stunde dauert? Je nach Größe der Gruppe hat man sich da mit Kaffee eingedeckt, der Reihe nach vorgestellt und kann dann wieder gehen. ;-D

gladiatoraz, googeln bringt nichts? So 'Berwebungsverfahren Firma XY'?

Ich würde mal auf ein längeres Bewerbungsgespräch tippen. Wo du dich präsentierst und rechtfertigen darfst, warum du wo wie wielang welche Abschlüsse gemacht, Erfahrungen gesammelt etc hast. Und auch dein Wissen zu der Firma abgefragt wird, natürlich dann mit Schwerpunkt auf den Job, auf den du dich bewirbst.

A"rnve MF.


Hm...aber hat das nicht schon was mit Gruppenaufgaben zu tun? Wenn es nur sowas wie ein Vorstellungsgespräch wäre, dann würde die Bezeichnung "Center" kaum Sinn machen. Ich stelle mir da schon einen Raum drunter vor, wo man mit den anderen Berwerbern zusammen ist und sich mit denen "messen" muss.

Vielleicht schauen sie auch dann genauer drauf, wie man diese etwas seltsame komische Situation bewältigt, dass man einerseits was mit denen zusammen machen muss, es aber andererseits Konkurrenten sind. So als Gedanke.

A%rne$ M0.


Huch, Gruppe hast du ja geschrieben, sorry.

XEiraixn


Vielleicht ist es auch ein schriftlicher Test.

Bei meiner Ausbildung damals war es erst ein schriftlicher Test im Assessement-Center.

Dann Vorstellungsgruppengespräch mit Aufgaben und Einzelgespräch davon nur ne halbe Stunde.

Der Test war auch kurz...2 Stunden glaub ich... Das gruppengespräch hat aber einen halben Tag gedauert.

gnladUiato^raxz


Also ich fragte, ob es ein Assessment-Center sein könnte?

Es ist eine Krankenkasse.. Und es steht nur Auswahlverfahren.. Der Termin dauert auch nur 1 Stunde, haben sie mir am Telefon gesagt.

Es geht um keine Ausbildung, sondern einen festen Job.

Awrnex M.


Ohje, stimmt. Ich hab weder den Eingangspost genau genug gelesen, noch den Einwand von JessSlytherin :|N

Ja, also eine Stunde, da siehts dann wohl ganz anders aus..

LMolaXx5


Ich würde auf ein (computergestützen) Test tippen. Die, die dort die besten sind oder eine best. Hürde überspringen kommen weiter (und werden dann z.B. zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

gBlad7iatoraxz


Ist das denn so üblich? Meint ihr ich sollte mal anrufen und nachhaken, oder kommt das blöd? ":/

Mh05WF12S6x9


Ich würde "nur" auf ein Auswahlgespräch tippen, nicht mehr und nicht weniger.

Hier bei uns (öffentlicher Dienst) dauern die Auswahlgespräche auch alle etwa 45-60 Minuten, und Krankenkassen sind ja zumindest stark dem öD vergleichbar.

AWrneoC2015


Meint ihr ich sollte mal anrufen und nachhaken, oder kommt das blöd?

Kommt natürlich darauf an, auf welche Art von Stelle man sich bewirbt. Ich sitze meistens auf der andere Seite vom Tisch. Gute und motivierte Leute zu bekommen ist verdammt schwierig. Gerade habe wir eine Stelle, auf der sich 6 Leute beworben haben, von denen 2 unter-qualifiziert. Wenn jemand nachfragt schließe ich:

1) Der/Die will die Stelle echt (manche (wie ich selber) bewerben sich auch mal ohne eine Stelle zu wollen)

2) Er/Sie ist motiviert

3) Er/Sie bereitet sich gut auf wichtige Aufgaben/Termine vor

C\omOraxn


Ich hatte so etwas mal in Form eines Gruppengesprächs, wo ein Rollenspiel simuliert werden sollte, auf welches sich niemand vorbereiten konnte. Dafür reicht eine Stunde inkl. Begrüßung - die Entscheidung wird ja danach in der stillen Kammer getroffen.

gcladjiatorxaz


Naja, es handelt sich schon um eine gute Stelle ;-).

Ich überlege anzurufen und zu fragen, ob ich mich vorbereiten soll o.ä..

Ach man, ist schwierig. Ich will den Job unbedingt :)z

LMolaxX5


Wenn's ein Test ist, könnten es unter anderem Aufgaben sein, die testen, wie multitasking fähig man ist und wie genau man Aufgaben bewältigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH