» »

Was macht ihr, um Stress abzubauen?

eFrUsa?tzzgo3alxie


Musik, Haus putzen und fotografieren

Tghis wTwi+lighOt Garxden


Aufräumen, putzen, sortieren helfen mir bei innerer Unruhe.

Bei energielosigkeit hilft rausgehen, spazieren oder ein Powernapping

A-lina1x234


Ich bin selbst dauerhaft auf der Suche nach Anti-Stress-Betätigungen für den Alltag!

Meine Vorschläge soweit sind:

- Musik hören

- spazieren gehen

- Sport (wenn man denn Spaß dran hat ;-))

- puzzeln

- Kreuzworträtsel (mit nichts kann ich mich besser entspannen und ablenken!)

- Baden

- Beruhigungs- und Schlaftees

- malen/zeichnen

- Serien schauen

- einfach mal etwas Leckeres backen (Freunde, Kollegen und Bekannte freuen sich mit)

- Kochabend mit ein, zwei guten Freunden/Freundinnen organisieren

- das Handy mal für ein paar Stunden oder einen kompletten Tag/Wochenende ausschalten!

Z;im


Vir allem auf der Arbeit habe ich oft Zeiten, in drnen uch gestresst bin und irgendwie ein Ventil brauche oder etwas anderes, das mich beruhigt.

irgendwo hier hab ich das schon mal geschrieben, ich hatte mal einen etwas seltsamen Chef und bin dann regelmässig zum Kickboxen gegangen.

Cbleo Edywards v.j UDavonpZoort


Kommt drauf an welcher Stress... Bei dem Aggressivitätsstress beiße und prügle ich eher meinen Partner als zu kuscheln.

Hardcoresex oder Masturbation sind hilfreich, schreien oder Kissen hauen. Dusche...

Würde ich malen oder puzzlen (was ich gerne mache) würde ich das durch die Gegend schmeißen, wenn ich mit einer fiesen Aggression im Bauch rumlaufe, stressbedingt. Ansonsten liebe ich Porzellanschläge, richtig laut.

Cml<eo Ed?wardsA vQ. Davonpxoort


Tempoputzen... Nicht das Tempotuch, Geschwindigkeit.

n,ullji&pruieMsemut


Serien gucken. Ich liebe Serien, und die Auswahl ist so groß, dass man für jede Stimmung was findet. Alternativ: Spazieren gehen. Das mache ich zwar ungern alleine, aber wenn, finde ich es trotzdem entspannend. Wenn es vor allem um das Abschalten von kreisenden Gedanken vorm Einschlafen geht, da habe ich seit Jahren einen Trick, der mich grundsätzlich schnell einschläfert (äh, nehmt das einfach nicht wörtlich...). Und zwar Kataloge. Funktioniert natürlich nur, wenn man sich überhaupt für Klamotten & Co. interessiert. Ich nehm dann einen, und schaue den von vorn bis hinten durch mit der Überlegung, dass ich mir alles aussuchen dürfte, was ich will, nur müsste ich meine Sachen komplett wegwerfen. Das heißt, ich müsste alles aus dem Katalog raussuchen, was ich brauche. Mittlerweile mach ich das auch ohne Katalog, aber mit ist's einfacher. Wenn ich es nur in Gedanken durchspiele, komme ich meist nicht mal bis zur Unterwäsche, so durchschlagend hilft das. ;-)

cxlv


Geld ausgeben. :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH