» »

Eine neue Arbeit ,aber auch besser ?

m]arnital197x0 hat die Diskussion gestartet


Ich habe fast immer bei Rewe gearbeitet . Leider sind die Arbeitsbedinungen in den letzten Jahren immer schlechter gewurden. Ich habe auch nur den Mindestlohn bekommen,als gelernte Einzelhandelskauffrau.Ich habe mich entschlossen zu kündigen . Ich habe es nicht mehr ausgehalten.Jetzt habe ich mich als Reinigungskraft beworben und fange auch am Montag an.Ich weiß viele werden jetzt sagen oh Gott Reinigungskraft . Ist der Job wirklich so schlimm ? Ich bekomme sogar mehr als der Mindestlohn. Wer von euch arbeitet als Reinigungskraft. Könnt ihr mir über eure Erfahrungen berichten ? Ist es eine minderwertige arbeit ? :-)

Antworten
P*lüscJhbieNst


Der Job als Reinigungskraft ist nicht minderwertig.

Aber es schockiert mich dass eine gelernte Einzelhandelskauffrau weniger verdient als eine Reinigungskraft.

Wie sieht es denn bei anderen Einzelhandelsunternehmen mit der Entlohnung aus?

Verdienen die alle nur so wenig?? :-o ":/

m ari^tax1970


Als Einzelhandelskauffrau bekam ich bei Rewe 8,50 €. Als Reinigungskraft verdiene

ich dann 9,71 €. Es werden auch Zuschläge für das Wochenende bezahlt. Ich glaube

aber auch das die Arbeit anstrengend ist.

s7unnya!riellxe


Du weißt aber schon, was Du bei der Arbeit tun musst ? ":/

J{essSlbytheHrin


Joah, die meisten sind Privat, und haben kein Budjet für Personalkosten. Weil auch wenn die Privat sind, will der Konzern (seis Rewe oder Edeka etc) auch sein Stück vom Kuchen haben.

Neben dem Abi hab ich im Edeka hier im Dorf gearbeitet. Mit Kassenzuschlag hatte ich 4,50€/Stunde 8-) Die ausgelernten Festangestellten lagen etwas drüber, aber nicht viel.

Ansonsten, nö, es gibt keine minderwertige Arbeit. Es muß ja alles gemacht werden.

C,leo Edwa;rdOs v. Dkavonpxoort


Mit Kassenzuschlag hatte ich 4,50€/Stunde 8-) Die ausgelernten Festangestellten lagen etwas drüber, aber nicht viel.

Ich hätte augenblicklich einen Krampf im ausgestreckten Mittelfinger bekommen bei der Faust, die sich gebildet hätte.

Ich arbeite zwar nicht als Reinigungskraft, aber bin in jenem "Umfeld" aufgewachsen.

Prinzipiell ist es eine eher "spaßige" Arbeit, man hat oft weniger Streß (nur nicht ins Hotel!!!) und keinen permanent nervigen Chef.

Gelernte Reinigungskräfte verdienen auch alles andere als schlecht wenn sie es richtig machen.

Raumpflegearbeiten sind glaube ich am angenehmsten. Oder Haushaltsreinigung, wenn die Sympathie stimmt.

Was sich aber kaum vermeiden lässt: Es gibt leider immer noch Fatzken die sich noch nicht einmal auf einen Gruß hinab lassen und einen naserümpfend ignorieren.

m5arita1[970


Ja natürlich . Ich werde Patientenzimmer reinigen mit den Möbeln usw. Die Flure auch

die Toiletten muss ich putzen. Grundreinigungen werde ich auch mit machen.

Auch wenn ich nur Toiletten putzen müsste ich ekle mich nicht davor

mIari#ta197x0


Ja natürlich . Ich werde Patientenzimmer reinigen mit den Möbeln usw. Die Flure auch

die Toiletten muss ich putzen. Grundreinigungen werde ich auch mit machen.

Auch wenn ich nur Toiletten putzen müsste ich ekle mich nicht davor

P.lüsfcrhbi7esRt


Im Altersheim oder Krankenhaus?

Da musst da aber fix arbeiten.

mwartiOta1:970


Ich fange dann im Krankenhaus an. Ich lasse mich überraschen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH