» »

Wie geht es nach der Ausbildung weiter? Vertragsunterzeichnung

CPhris0makaQri hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich stehe momentan vor einem Problem.

Ich absolviere gerade meine Ausbildung zum Speditionskaufmann und bin im Sommer fertig. Mein Arbeitgeber ist sehr zufrieden mit mir und bietet mir eine Stelle als Disponent an.

Mir macht der Job Spaß, ich komme mit den Kollegen gut klar, der Chef ist ein wirklich netter Mensch, ich kenne nach und nach die ganzen Kunden, Fahrzeuge, Anhänger etc.. Die Arbeitsstelle ist 10 Minuten von meinem Zuhause entfernt. Ich würde ein Diensthandy + Dienst-Laptop bekommen und kann mir sofort einen Dienstwagen bis 40.000€ aussuchen, den ich auch privat nutzen darf. Ist ja eigentlich erst mal alles super.

Mein Problem ist jedoch, dass ich fast jeden Tag Überstunden mache. Statt vertraglichen 160 Stunden, sind es im Monat schon mal gut und gerne 200 bis 230 Stunden. Diese können nicht abgefeiert oder ausgezahlt werden.

Außerdem habe ich 24/7 Telefonbereitschaft. Die LKW-Fahrer bekommen die Nummer von meinem Dienst-Handy und wenn jemand um 3 Uhr nachts ein Problem hat und mich anruft, muss ich mich drum kümmern. Am Wochenende sind Anrufe auch vollkommen normal.

Ich werde erstmal tariflich bezahlt, bekomme aber keinerlei Überstunden oder sonstige Leistungen vergütet. Mein Einstiegsgehalt läge brutto bei 2.100€, netto sind das etwa 1.450€. Mit Dienstwagen und der daraus resultierenden 1%-Regelung wohl um die 1.300€.

Auf das lächerliche Gehalt angesprochen, sagte der Chef, dass ich mich erstmal einarbeiten soll und es dann "in großen Schritten" nach oben geht. Genaue Zahlen hat er aber nicht genannt.

Ich weiß jetzt echt nicht, was ich machen soll. Der Chef wartet auf meine Antwort, ob ich bleibe, habe aber gesagt, dass ich mir das alles noch mal überlege.

Finde es einfach schade, dass ich fast komplett auf meine Freizeit verzichten würde und dafür solch ich Gehalt bekomme.

Was würdet ihr machen? Würde mich mal über eure Antworten freuen :-)

Antworten
C)i#nnamxon4


Puuuh... schwierig. Ich würde an deiner Stelle definitiv auf mindestens einen der folgenden beiden Punkte bestehen:

- Gehaltserhöhung alle 1 - 2 Jahre auf einen für dich letztendlich akzeptablen Wert

- Ausbezahlung der Überstunden

Das muss vertraglich festgehalten werden. Wenn dein Chef dazu nicht bereit ist, würde ich seinen Worten auch keinen Glauben schenken.

Solltest du den Job dennoch annehmen, würde ich mich an deiner Stelle parallel nach anderen Stellen mit besseren Arbeitsbedingungen umsehen. Sollte es in deinem Gebiet keine besseren Stellen geben, wäre vielleicht ein anderer Berufsweg doch die bessere Wahl - ausbeuten lassen muss sich keiner und das würde ich an deiner Stelle auch nicht mitmachen.

RYigh6tNoxw


Mach das bloß nicht. Gerade in der Branche steuert man damit schnell auf einen Burn Out oder ähnliche Erkrankungen zu. Das Gehalt ist ein Witz, dass die Überstunden nicht vergütet oder abgefeiert werden können, sowieso ein Hohn und für das Gehalt unter dauerhaften Strom stehen? Stell dir unter diesen Bedingungen vor, du möchtest Urlaub haben. Das macht man nur mit einem Berufsanfänger den man für wenig Geld haben kann und der nicht erfahren genug ist um sich dagegen zu wehren.

Suche dir eine andere Stelle. Wirklich. Tu dir den Gefallen. Denn so wie dein Chef klingt, sucht er nur jemanden der blöd genug ist darauf rein zu fallen.

Als Speditionskaufmann kannst du woanders bestimmt bessere Konditionen rausschlagen bzw. wenn nicht so viel Gehalt dann wenigstens besser Arbeitsbedingungen. Leider ist es gerade in Speditions- und Logistikunternehmen Gang und Gäbe die Arbeitnehmer auszunutzen.

Solltest du den Job zu deiner Sicherheit erst einmal annehmen wollen, so kannst du immer noch den Vertrag kündigen oder rückgängig machen, solltest du ein besseres Angebot finden (und das wirst du).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH