» »

Bett selbst aufbauen- unrealistisch?

LH.xvanP?elt


Ist es ein Kinderbett? ":/

Ich sag mal: das schaffst Du schon. :)* Man wächst mit seinen Aufgaben. :)^

Slhoxjo


Nur einen Schrank. Hatte bisher ja einen Mann.

[...]

Nur Mut, probier es aus. Und falls es nicht gleich super klappt, nicht verzweifeln, dranbleiben, durchbeißen, schaffen, stolz sein.

s3ternMenglaLnzzauxberin


Nein, das Bett ist für mich. |-o

PuytNhoni$st


[...]

@ sternenglanzzauberin

Lässt sich das auch wenn man nicht sonderlich handwerklich begabt ist, realisieren?

Kommt auf das Bett an.

Also ein paar Tipps und Erfahrungen:

0) Betten sind im allgemeinen eher leicht zu montieren. Wenige Teile, wenige Verbindungen und ein passendes Erstlingsprojekt!

1) Leichte, unkompliziert aufgebaute Betten sind auch leicht aufzubauen. Aber große Betten (z.B. Doppelbett und Echtholz), da werden auch die Teile schon sehr schwer (also in kg gerechnet) und sperrig. Und schon normale Einzelmatratzen sind recht schwere Dinger. Merkt man ja beim Lakenwechsel. Manch zartes Wesen hat ihre Mühe, das Teil in den 6. Stock hochzuwuchten.

2) Das Werkzeug, was bei Betten ggf. dabei ist, ist Nothilfe-Zeug. Oft untauglich. Gerade bei handwerklich ungeschickten jungen Frauen fehlt es schon oft einfach an geeigetem Werkzeug. Aber das kann man sich ja leihen. Man kann vorher im Möbelhaus schauen, ob viel gesteckt ist, oder geschraubt werden muss. Bei vielen Schrauben lohnt sich schnell ein Akku-Schrauber.

3) Es lohnt sich, vorher einen Gedanken dran zu verwenden, was in den Bett alles passieren wird. o:) Und ggf. eine etwas stabilere Qualität zu nehmen. Oder die Größe nochmal zu überdenken.

4) Was kann man falsch machen: Schrauben zu lose lassen, Schrauben zu fest rein und das Holz/Spanplatte ausfasern lassen, Schraubenlängen verwechseln, Bits oder Schraubenköpfe runddrehen. Oder sich übernehmen, denn große Massivholz-Betten können richtig schwer werden. Da lohnt sich die zweite Person zum mal was halten.

5) Betten gibt's in Standard und Sondergrößen. Für Standardgrößen gibt's dann auch Lattenrost und Matratze günstig. Für Sondergrößen wird das teurer. Wenn du bestehende Sachen weiterverwenden willst, musst du die vorher genau ausmessen. Und das muss zusammenpassen.

Mein Tipp: Schau auch im Möbelhaus schon mal auf die Konstruktion und die Aufbauanleitung und welches "Werkzeug" dabei ist, oder was du noch brauchst. Und frag, wie groß/schwer die Pakete sind. Und du kannst doch auch sagen, du willst ein Bett, was sich leicht aufbauen lässt. Und dann für den Aufbau versuch dein Glück doch erstmal allein. Wenn es klappt: Glückwunsch!

Und wenn das nicht klappt: ein paar Tage kann man auch auf einer Matratze schlafen, die direkt auf dem Boden liegt, während das halb aufgebaute Bett daneben steht. Und sich noch jemanden dazuholen. Es ist doch ein schönes Vater-Tochter-Projekt, oder mit einer Freundin zusammen. Und Papa/Freundin bringt Werkzeug mit, du baust auf und wenn's klemmt, hilft er/sie ggf. weiter. Also für den Fall, dass er/sie sich das handwerklich zutraut.

Sind Ikea die einzigen, die Anleitungen haben?

Nein, an sich ist immer auch eine Montageanleitung dabei, bei allen Möbelhäusern. Denn alle verkaufen die zerlegt.

Bei eher teuren Möbeln kann es sein, dass das Möbelhaus den Aufbau gleich gern mit vermittelt und sogar kostenlos anbietet. Ist dann halt eingepreist.

Nkailouxga


Tipp beim Zusammenbauen: immer drauf achten, ob die Bretter symmetrisch vorgebohrt sind. Wenn nicht, hat das meistens einen Grund und man hält das Bauteil am besten von Anfang an richtig rum. Sonst baut man nämlich das 3/4 Bett erstmal wieder auseinander, weil irgendwelche Löcher auf der falschen Seite sind :=o

Du schaffst das schon, aber ein 2. Paar Hände hilft schon und gibt auch mentale Unterstützung! Da reicht auch die gebrächliche Omma von nebenan.

PMytho?nist


So geht Bett aufbauen im Prinzip, hier mal an einem Kinderbett, und schön bebildert:

[[http://de.wikihow.com/Ein-Kinderbett-zusammenbauen]]

Das ganze ist etwas amerikanisch angehaucht (und nur übersetzt), aber die Erklärungen sind recht brauchbar.

s!ofia34-3#9 ja?hre axlt


also ich denke das ist nicht so schwer

notfalls kannst du ja beim Nachbarn klingeln mit einem stück kuchen und nachfragen ob er dir hilft

kannst ja den Verkäufer nach ein leicht aufzubauendes bett fragen es sollte aufjedenfall eine Anleitung beiliegen

notfalls kannst du ja immer noch jemand fragen ob er dir hilft

höchst warscheinlich brauchst du aber jemand der am anderen ende das lange teil hält

aber das kann auch eine frau ;-D ;-) auch machen also eine Freundin oder deine mutter die das halt nur hält, solltet ihr dann Probleme haben es zu verstehen also wie man das bett aufbaut, kannst du wie gesagt einen Nachbarn holen oder sonst immer noch irgendeinen kerl dir suchen der dir das bett aufbaut

erstmal so versuchen

ist nicht so schwer wie ein schrank, ein schrank ist komplizierter, für einen schrank braucht man definitiv irgendeinen mann

ich selber, würde aber nie irgendwas aufbauen daß ich nicht wenig sondern garnicht handwerklich begabt bin, kann nicht mal ein bild an die wand hängen also einen nagel an die wand hauen da er garantiert schief wird.

*:) @:)

s%ofiaf34-39 Bjahre axlt


das Werkzeug kannst du dir vorher sicherlich vom Nachbarn ausleihen Akkuschrauber brauchst du bestimmt, und sparst dir daduch das geld :)D

d{a.nuae87


ist nicht so schwer wie ein schrank, ein schrank ist komplizierter, für einen schrank braucht man definitiv irgendeinen mann

Nö, mein Schrank steht gut da wo er steht, ist nicht zusammengebrochen und ich auch nicht als ich ihn da aufgestellt habe. Was man braucht ist jemand mit Kraft (abhängig von der Größe des Schrankes) und etwas Geschicklichkeit wenn man die Teile aufeinanderstellen will so dass hinterher Dübel und Löcher auch zusammenpassen. Geschlecht irrelevant.

s+ofsia34-o39 jahr{e xalt


bei einem schrank finde ich vorallem Türen extrem kompliziert ":/

N-aiYl1o=ugxa


bei einem schrank finde ich vorallem Türen extrem kompliziert ":/

und bei "kompliziert" denkst du also an einen x-beliebigen Menschen männlichen Geschlechts? Warum ???

m?aAriposxa


Nur einen Schrank. Hatte bisher ja einen Mann.

Vermutlich wärst du mit einem kleinen feinen Ixo-Schrauber besser bedient gewesen. Für Frauenhände gerade richtig.

Es geht um ein 90x2 Meter Bett.

90 Meter? Das schafft man natürlich nicht ohne Hilfe. :-X

C6hance%007


Ich bin nicht sonderlich handwerklich begabt

Woher weißt Du das - im Zusammenhang mit Möbelaufbau - wenn Du es erst ein einziges Mal probiert hast?

Bett oder Schrank aufbauen sind nun wirklich nicht kompliziert. Wenn man keine Lust drauf hat, weil es einem nicht liegt, ist das was anderes. Aber rein vom Können her erfordert das keine herausragenden Denkleistungen. Da gibt es Komplizierteres.

Nicht lange überlegen. Machen. Und wenn Du nicht weiter kommst, rufst Du den Handwerker-Joker an und kannst Dir immer noch helfen lassen.

CCleo :EydwardZs v. +Davonpooxrt


Hol dir ein einfaches Metallbett, das hat meine Kleine mit neun wieder zusammengebaut, nachdem ich es auseinander gebaut hatte. Bestand nur aus wenigen Schrauben mit einem Inbus.

Kann man glaube ich auch weniger kaputt machen. Aber ganz ehrlich, man bekommt wohl jedes andere Bett zusammengebaut. Das macht übrigens auch ein bisschen Spaß, nicht nur dem Mann. Und es ist ganz nett wenn man sein Werk sieht, ich persönlich mag das.

Wenn du jetzt von einer Küche geschrieben hättest, tjoah, ist aus vielerlei Gründen etwas schwieriger (und auch nicht mit einem Schlüssel getan) aber ein Bettchen?

Wir haben übrigens ein Bambusbett, komplett aus Bambusrohren, auch das Lattenrost, das wird größtenteils gesteckt, ist aber auch teurer als ein simples Holz- oder Metallbett.

C(leoB E9dwardls[ v. Davonxpoort


Ansonsten baut dir das bestimmt ein Freund für ein nettes Lächeln und einem Danke auf. :)z

Oder eine Freundin, dann macht ihr das zu zweit.

Oder ein Nachbar? Für eine Kleinigkeit ganz sicher. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH