» »

Krankschreibung - moralisch okay?

Sbina*Soufndsxo hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes med1-Forum,

ich stecke grade in einem ziemlichen moralischen Dilemma...

Zur allgemeinen Situation:

ich arbeite Vollzeit in einem sehr kleinen Betrieb(Chef, ein Kollege und ich)

Freitag habe ich Urlaub um meine Masterarbeit zu verteidigen (300 Kilometer vom Arbeitsplatz entfernt, letzter Termin im laufenden Semester, fuer's naechste Semester muesste ich Studiengebuehren plus Langzeitstudiengebuehren zahlen, ca. 700 Euro)

Nun ist es so, dass ich seit 2 Wochen so gut wie keine Nacht unter 4 Stunden geschlafen habe und langsam echt fix und alle bin. Heute Nacht habe ich noch gar nicht geschlafen und um 6 Uhr muss ich wieder hoch.

Fuer die Verteidigung muss ich noch ein paar Aenderungen an der Praesentation vornehmen, Karteikarteb schreiben und das ganze vielleicht ein- oder zweimal durchgehen.

Das wollte ich eigentlich im Laufe der Woche nach Feierabend machen. Durch den weniger Schlaf und die Hitze bin ich die letzten Tage aber nur noch ein Wrack und mache mir langsam zum einen Sorgen, dass ich nicht ganz fertig werden und vor allem, dass ich die Autofahrt am Freitag nicht packe. Donnerstag stehen auf der Arbeit auch noch Ueberstunden an(7 bis 19/20 Uhr arbeiten), Freitag muesste ich gegen 6.15 Uhr los, meinen Chef und meinen Kollegen zum Bahnhof bringen und dann zu meinem Studienort fahren und die Masterarbeit praesentieren.

In einer groesseren Firma wuerde ich mich morgen krankschreiben lassen, den Schlaf nachholen(tagsueber kann ich schlafen), den Rest fuer die Verteidigung fertigmachen und Donnerstag mit neuer Energie zur Arbeit kommen.

Bei unserer Unternehmensgroesse und dem momentanen Arbeitspensum kann ich das aber eigentlich nicht machen. Es wuerden wichtige Dinge liegenbleiben, die nur ich erledigen kann und die zum groessten Teil vor dem Wochenende erledigt werden muessen..

Gleichzeitig merke ich wie sehr ich am Ende bin und dass ich kaum noch klar komme...

Was wuerdet Ihr tun?

P.S.: sorry fuer den langen Text-ich weiss, ich hole immer zu weit aus %-|

Antworten
PXongo


Was erwartest du denn jetzt hier....sollen andere dir Absolution erteilen und sagen das is okay oder auch nicht?

Das mußt du mit dir selber ausmachen. Steh für deine Entscheidung SELBST moralisch gerade, egal wie diese aussieht!!!

Die moralische Verantwortung für Entscheidungen auf andere abwälzen ist auf jeden Fall charakterschwach.

Tu, was du für dich als richtig findest und steh dazu!

Pnlainetfenwxind


Sie ist nicht charakterschwach sondern überabeitet und unsicher, was das richtige ist. Sie will ihre Kollegen nicht hängen lassen aber hat andererseits gerade einfach keine Zeit und ist ziemlich fertig mit den Nerven.

SinaSoundso:

Schwierige Situation, ich sage ganz ehrlich ich weiss nicht was ich tun würde. ":/ Vielleicht mal ein Ansatz: selbst wenn du das mit der Uni sein lässt bzw. mehr schlecht als recht schaffst, wirst du womöglich dennoch aufgrund des ganzen Stresses krank und fällst vielleicht ein paar Tage später dennoch auf der Arbeit aus und dann hat beides nicht geklappt.

D7ahli8enga\rtexn


In Ordnung ist es nicht - du bist ja nicht wirklich krank, sondern erschöpft, weil du deine Zeit nicht richtig eingeteilt hast.

Sprich mit deinem Chef und bitte ihn um Urlaub oder unbezahlten Urlaub. Dafür müsste er doch Verständis haben und es geht ja auch nur um ein oder zwei Tage. Und wenn du krank bist, dann bleibt deine Arbeit ja auch liegen.

S+inaSNoun dsxo


@ Dahliengarten:

ich hab mir die Zeit nicht wirklich falsch eingeteilt. Die Praesentation und alles waeren so wie sie jetzt sind ausreichend, nicht supidupi, aber wenn es nur das waere, wuerde ich es so lassen und gut. Es liegt vor allem am Schlafproblem. Und daran, dass ich nicht in dem Zustand lange Auto fahren will..

Der Chef wusste davon ab, dass ich die Arbeit noch fertig schreiben(zum Glueck erledigt OHNE freizunehmen oder so) und verteidigen muss. Er meinte, dass kriegen wir hin, Du kannst auch mal 1 oder 2 Tage freinehmen. Tja, seit ich da bin laeuft das Geschaeft aber so gut, dass sowas eben nicht mehr drin ist. Aber ich habe am Anfang mit offenen Karten gespielt.

Urlaub ist momentan einfach nicht drin.. Die einzige "Chance" waere die Krankschreibung gewesen. Dann stuende es schwarz auf weiss, mein Chef wuerde noch Geld bekommen und waere zumindest diesbezueglich versorgt.

Und zum Thema: "Du bist nicht krank" Strenggenommen: doch.

Neben Panikattacken(ein Grund fuer den wenigen Schlaf) und einer leichten Erkaeltung, haette ich noch eine subakute Schilddruesenentzuendung zu bieten, die mir seit Monaten in die Parade faehrt.

@ Planetenwind:

Danke fuer's Verstaendnis. Freitag hin muss ich so oder so. Sonst war das gesamte Masterstudium fuer die Katz...

@ Pongo:

wenn ich grade in der Lage waere, diese Entscheidung selbst zu treffen, haette ich wahrscheinlich nicht gefragt.

Du warst wahrscheinlich noch nie in einer Situation, wo Du nicht mehr wusstest, was richtig unf was falsch ist, oder?

Ich bin jetzt auf dem Weg zur Arbeit und tu das, was ich immer tu: mich zusammenreissen... Immerhin hab ich noch von 5 bis 6 geschlafen %-|

Hoffentlich kann ich zumindest mit meinem Chef reden, dass ich heute nach 8 Stunden gehen kann.

Dann ist es noch hell, ich bersuche 2 oder 3 Stunden zu schlafen und dann ist es vielleicht etwas besser.

Bin ganz froh, dass ich morgens trotzdem immer mit Energie aufwache, da sieht die Welt etwas besser aus als nachts mit Dunkelheit und Panik ;-)

MTarioe27


Hallo Sina,

brummendes Geschäft hin oder her - es geht um deine Zukunft. Ich würde dringlich und tacheless mit deinem Chef sprechen - auch wenns zäh wird. Ggf kannst du ja zumindest halbe Arbeitstage verhandeln? Zudem hatte er es zugesagt und du warst von Amfang an offen. So leid einem das tut, aber da solltest du Prioritöten setzen denn - platt gesagt - im Job ist man immer austauschbar, immer. Dein Studium ist wichtiger.

moin]imixa


Ich glaube, ich würde mir die Kosten für eine Zugfahrt ans Bein binden und mit gestelltem Handywecker im Zug dann schlafen. Chef und Kollege müssen selber planen, wie sie von A nach B kommen.

HqarlemyQuinnx01


Dein Studium ist wichtiger.

Das sollte momentan deine oberste Priorität sein. Ich hoffe für dich, dass du den nachmittag frei bekommst. @:)

Und zum Thema: "Du bist nicht krank" Strenggenommen: doch.

Dann nimm dir einen Tag Auszeit. Wegen einem Tag wird nicht gleich alles einstürzen. Das holst du dann einfach nach deiner Verteidigung wieder nach. Viel Erfolg :)*

SachZmidtiv70


Ich finde es etwas schwierig, weil es etwas "Krank sein mit Ansage" wäre...Auch wenn ich Dich da völlig verstehen kann...

Auf jeden Fall viel Erfolg am Freitag!

SYinaSovuGndsxo


Hallo.

Ich wollte mich nochmal zurueckmelden. Es hat alles geklappt, auch wenn ich ziemlich fertig war.

Habe jetzt meinen Abschluss, juhu.

LCola%X5


Gratulation zum Abschluss!

Wie hast du dich denn damals bezüglich Krankmeldung/Urlaub entschieden?

SHina|Sounudxso


Danke=)

Ich hab auf's Schlafen verzichtet und gearbeitet und die Praesentation fertiggemacht %-|

Die fette Mandelentzuendung, die ich jetzt habe, ist wahrscheinlich die Antwort vom Immunsystem^^

m%nef


Ist zwar alles gut gegangen, dennoch:

du bist ja nicht wirklich krank, sondern erschöpft

Auch Erschöpfung kann zur Arbeitsunfähigkeit führen. Massiver Schlafmangel hat schon nach wenigen Tagen gesundheitliche Auswirkungen.

wfint[ersoxnne 01


Glückwunsch !!! @:)

Überarbeitet und zu wenig Schlaf...pass gut auf dich auf, dass du wieder zu Kräften kommst. Und notfalls echt voher mal Notbremse ziehen ... AU

Kam das wenige schlafen nur von der Sorge vor dem Abschluss? Ist es jetzt besser?

SKinaScounxdso


Danke=)

Es pendelt sich langsam wieder ein mit dem Schlaf. Ich bin jetzt fast ein Jahr auf 200% gelaufen, da muss ich mich erst wieder umgewoehnen ;-)

Dieses Wochenende mache ich nichts ausser essen, schlafen, puzzeln und vor'm Kamin lesen-das miese Wetter unterstuetzt mich dabei ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH