» »

Mein Kollege kommt und geht wann er will- wie Verhalten?

S3ilbxermon?daugxe


Man könnte auch den Kollegen anbieten, zu helfen...

AFufDerkArb1eixt


Seid ihr echt alle so realitätsfremd? Natürlich ist die ganze Firma davon betroffen, wenn so ein faules Ei nur die Hälfte seiner Zeit arbeitet und die anderen für ihn mitarbeiten müssen.

Ich kann den Frust verstehen. Mich würde das auch ärgern.

Aber ich würde es wohl geschickter anstellen... mal bei Gelegenheit beim Gespräch mit dem Chef eine Bemerkung in der Art "Leider erreiche ich den Kollegen nach 14 Uhr nicht mehr... da kann ich nicht so schnell auf die Anforderungen reagieren wie ich möchte".

Was der Chef dann damit anfängt, ist seine Sache :)

Suc,hmidxti70


Wenn ich für ne feste Arbeitszeit bezahlt werde und keine Gleitzeit habe, dann ist es nun mal Arbeitszeitbetrug, wenn ich einfach gehe. Mich würde eine solche Konstellation auch maßlos ärgern und ich bin echt erstaunt, wie Viele das hier so entspannt sehen.

Wenn der Arbeitgeber daraufhin abmahnt und kündigt, ist das dann auch noch unfair? Oder dann eben Pech gehabt, weil erwischt... ???

OqraQngeCbanyon


Wenn ich für ne feste Arbeitszeit bezahlt werde und keine Gleitzeit habe, dann ist es nun mal Arbeitszeitbetrug, wenn ich einfach gehe. Mich würde eine solche Konstellation auch maßlos ärgern und ich bin echt erstaunt, wie Viele das hier so entspannt sehen.

Wenn einer meiner Kollegen andauernd früher heimgeht, seine Arbeit aber erledigt hat, dann soll er doch bitte. Sei ihm vergönnt und kein Grund sich als Kollege maßlos zu ärgern.

Prinzipiell ist Arbeitszeitbetrug sogar eine Grundlage für eine fristlose Kündigung.....darüber muss man sich halt im Klaren sein.

Aber mir als Kollege käme es nicht in den Sinn, einen Kollegen, vorausgesetzt er macht seine Arbeit, darauf anzusprechen und anzuschwärzen.

P5apa.Angdi.x82


Zum Glück scheinen einige auch so zu denken.

Habe ihn eben kurz angetroffen und bekam wieder nur flapsige Ausreden.

So langsam reicht es mir hin.

Habe heute wieder den Azubi hier sitzen mit einer grenzwertigen Arbeitseinstellung.

Als der vor einem Jahr hier angefangen hat, war der zahn Mal so flink und eifrig.

Normalerweise entwickeln sich Menschen nach vorn und nicht zurück.

Habe das Gefühl der Azubi sitzt nur noch die Zeit ab.

%-|

Weiß nicht wo das noch enden soll.

OEranGgeCPany/on


Habe ihn eben kurz angetroffen und bekam wieder nur flapsige Ausreden.

Flapsige Ausreden zu welcher Frage? Er muss sich vor dir nicht rechtfertigen.

Du hast bisher noch nirgends geschrieben, dass er seine Arbeit nicht macht, also gehe ich davon aus, dass er seine Arbeit erledigt, bevor er unerlaubterweise früher geht.

Habe heute wieder den Azubi hier sitzen mit einer grenzwertigen Arbeitseinstellung.

Und daran ist natürlich besagter Kollege schuld ...... ":/

Ppapa..Andix.82


Du hast bisher noch nirgends geschrieben, dass er seine Arbeit nicht macht

Doch habe ich. Lies mal richtig.

Und daran ist natürlich besagter Kollege schuld

Ja, wer denn sonst? Bei mir kam er normalerweise immer pünktlich. Seitdem der Kollege alles schleifen lässt, tanzt er auch erst um halb 9 an und ist ab halb 2 nicht mehr da.

M(ariue2x7


Aber es beeinträchtigt nicht deine Arbeit, oder? Bzw bisher hast du ihn ja nur einmal nicht erwischt. Mails gibt's ja wie erwähnt auch und wenn deine Arbeit nicht darunter leidet....

Der Azubi ist euch beiden zugeordnet, richtig? Dann muss der bei dir eben anders arbeiten.

Kann ja auch sein dass der Kollege nen vereinbarten Überstundenabbauplan hat aus der Vergangenheit.

D7umal


Papa.Andi.82

Habe heute wieder den Azubi hier sitzen mit einer grenzwertigen Arbeitseinstellung.

Das ist dann deine Baustelle. Du hattest ja geschrieben, dass es seit einigen Tagen so ist. Du kannst es weiter beobachten und in ein Gespräch mit ihm gehen oder du gehst jetzt mit ihm ins Gespräch.

ZJitroFne}86


Ich bin auch sprachlos.

Scheinbar haben solche Leute dann echt stupide Tätigkeiten zu erledigen wenn man nicht weiß wie man seinen Arbeitstag rum kriegen soll. Selbst wenn bei uns die eigentliche Arbeit erledigt ist gibt es 1000 Sachen die man tun könnte .

Arbeitsabläufe optimieren, neue Methoden und Verfahren entwickeln, Dokumente aktualisieren, Selbstschulung, das Archiv aufräumen, das Lager sortieren... Und im Notfall kann man immer noch die Kollegen oder den Chef fragen.

Und wenn man 8 Stunden ein Buch liest auf der Arbeit wenn wirklich gar nichts zu tun ist...Dann ist das eben so.

Aber wenn vertraglich festgehalten ist dass man 8 Stunden anwesend zu sein hat dann hat man das auch zu leisten. Das hat nichts mit kleinkariert zu tun. Man bekommt die Zeit schließlich bezahlt!!

Andernfalls sollte man mit dem Chef über ein Gleitzeit Modell reden.

Außerdem kann man sich auch einfach so glücklich schätzen wenn man mal 1-2 Stündchen Freizeit hat auf der Arbeit. Gibt genug Arbeitnehmer die 8Stunden durchschuften und die Arbeit wird trotzdem nicht weniger.

Aber ohne Absprache einfach regelmäßig dem Arbeitsplatz fern bleiben ist schon mehr als dreist. Solche Leute haben eigentlich nichts anderes verdient als eine Kündigung.

Msarire(27


Aber ohne Absprache einfach regelmäßig dem Arbeitsplatz fern bleiben ist schon mehr als dreist. Solche Leute haben eigentlich nichts anderes verdient als eine Kündigung.

Ja, aber ob sich Dein o.g. Szenario im Fall des TEs so abspielt, weiss doch hier keiner.

M?axruixe27


Schließe mich OrangeCanyons Aussage und Frage an, Andi:

"Habe ihn eben kurz angetroffen und bekam wieder nur flapsige Ausreden."

Flapsige Ausreden zu welcher Frage? Er muss sich vor dir nicht rechtfertigen.

Du hast bisher noch nirgends geschrieben, dass er seine Arbeit nicht macht, also gehe ich davon aus, dass er seine Arbeit erledigt, bevor er unerlaubterweise früher geht.

Z6itrUone8x6


Ja, aber ob sich Dein o.g. Szenario im Fall des TEs so abspielt, weiss doch hier keiner

.

Mein Szenario?

Entschuldige bitte, aber das sind die Aussagen des TE ?!?

Warum bezieht man sich nicht einfach auf die Fakten? Einfach mal das für voll nehmen was der TE hier schreibt und nicht irgendwas anderes auf den armen Kollegen projizieren um den TE blöd anzumachen?

Enhem4aliTger Nu'tzer (#502x711)


@ Zitrone86:

Selbst wenn bei uns die eigentliche Arbeit erledigt ist gibt es 1000 Sachen die man tun könnte .

Arbeitsabläufe optimieren, neue Methoden und Verfahren entwickeln, Dokumente aktualisieren, Selbstschulung, das Archiv aufräumen, das Lager sortieren... Und im Notfall kann man immer noch die Kollegen oder den Chef fragen.

Danke. So einen ähnlichen Beitrag wollte ich auch gerade schreiben.

Ich frage mich echt wie man so locker flockig sagen kann: "Mir doch egal wenn mein Kollege für das gleiche Gehalt weniger arbeitet. Ich freue mich wenn der andere früher gehen kann." ":/ :-o

Vielleicht bin ich aber auch einfach nur eines von diesen doofen Arbeitstieren, welches zu blöd ist für sich das Optimum auf der Arbeit raus zu holen. Ich sollte einfach demnächst nach vollbrachter Arbeit aufstehen nach Hause gehen. Mein Chef zahlt mir bestimmt weiterhin das volle Gehalt. Der Chef sitzt ja nur direkt hinter mir und kann mir auf den PC starren.

Es hat sicher nichts damit zu tun dass ich anderen Leuten nicht ihre Freizeit gönne würde. Ich habe aber was dagegen wenn offensichtlich vorgetäuscht wird und gelogen wird (siehe die Aussage er wäre in der Außenstelle wo er aber effektiv nicht war) nur damit man nicht zugeben muss, früher nach Hause zu gehen.

Ich habe wie Zitrone86 schon zahlreiche Stunden mit sortieren des Archivs, des Lagers oder dergleichen zugebracht wenn nichts zu tun war. Einfach weil das Arbeiten sind, die sonst immer liegen bleiben, aber wenn dann nichts zu tun ist, kann mich sich dieser Dinge annehmen.

PHapa(.Andxi.82


Bzw bisher hast du ihn ja nur einmal nicht erwischt.

Lies doch bitte. Ich schrieb von mehrmals.

Ansonsten bin ich hier erstmal raus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH