» »

Meine Arbeit und mein "neuer" Chef

Nuym4eri>a9 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich erzähle euch jetzt mal ein wenig – oder auch ein wenig mehr – von meiner Arbeit.

Ich habe in diesem Betrieb meine Ausbildung gemacht und danach wurde ich übernommen. [(...) Auf User-Wunsch hin anonymisiert.]

Nun ist es so, das ich letztes Jahr eine Weiterbildung in der Abendschule angefangen habe. Diese habe ich dreimal die Woche für mehrere Stunden am Abend, heißt nach der Arbeit habe ich nur ganz kurz Zeit um zu Essen oder evtl. Hausaufgaben zu erledigen und dann muss ich schon weiter in Richtung Schule. Wenn ich abends nach Hause komme gehe ich nur noch ins Bett. Dadurch das ich nach wie vor noch einen 35 Stunden Vertrag habe gehe ich – meistens – [pünktlich] nach Hause. Klar geht das nicht immer, ich bleibe auch schon mal so lange wie der Rest oder mal eine halbe Stunde länger [...] meine sowieso schon eingeschränkte Freizeit muss so nicht noch mehr Leiden. Mein Chef scheint aber die Tatsache, das ich [pünktlich] gehe [...] nicht zu akzeptieren. Er macht hin und wieder doofe Kommentare oder schaut ganz erschrocken wenn ich [...] noch im Büro sitze und sagt sowas wie "Sie sind ja noch da?". Das ich eine Weiterbildung mache weiß er, aber es scheint ihn nicht sonderlich zu interessieren bzw. unterstützen tut er mich schon gar nicht. Ich habe nun auch erfahren das mein Kollege "M" früher immer wenn ich nach Hause gegangen bin (ich muss dafür manchmal über die LKW Waage laufen) auf die Anzeige geschaut hat und laut rumposaunt hat wie "Fett" ich doch sei. Klar – ich bin ein bisschen dicker, er aber auch :-D Und ich finde es unverschämt zur Anzeige zu rennen nur damit man was zum lachen oder zum lästern hat.

Und so zieht sich mein Leben irgendwie, mein Job ist mal ganz erträglich, mal super stressig und auch oftmals sehr...zäh, denn es gibt Tage da habe ich verdammt wenig zu tun. Ein paar meiner Kollegen behandeln mich wie Mist und reden hinter meinem Rücken über mich, mein Chef ist offensichtlich der Meinung ich arbeite nicht gut genug, da ich ja "nie länger bleibe" (was nicht stimmt, aber naja). Ich habe auch Kollegen von denen ich weiß das sie wenig zu tun haben, aber meist lange bleiben damit sie Überstunden bezahlt bekommen. Sobald mein Chef den Raum betritt tun diese super-beschäftigt und er sagt dann auch schon mal so etwas wie "Sie sind der beste Mitarbeiter hier". Ich z.B. verlasse meinen Arbeitsplatz erst dann, wenn alles erledigt ist oder, wenn es schon spät ist, bis morgen verschoben werden kann. Und ich bin meistens [pünktlich]fertig, warum sollte ich dann länger bleiben und Däumchen drehen? Ich verstehe das einfach nicht und mich macht es traurig das mein Chef nicht sieht, das mich das ganze mit dem Vollzeitjob und dem Abendstudium schon ultra stresst und ich mir wirklich Mühe gebe, auch wenn ich "nur" meine Zeit die im Vertrag festgelegt ist arbeite. Ich bekomme unter der Woche auch kaum den Haushalt gemacht [...] und mit Freunden treffen oder mit meinem Partner geht zu 95% auch nur am Wochenende..

Ich könnte noch soooo viel mehr erzählen aber ich glaube das hier sprengt schon komplett den Rahmen. Warum ich das erzähle? Keine Ahnung, vielleicht weil ich hören möchte ob ihr so etwas kennt oder auch solche Erfahrungen gemacht habt. Das ich nicht ewig dort arbeiten kann ist mir klar, das werde ich auch nicht. Ich lauere mittlerweile schon auf interne Stellenausschreibungen bzw. werde spätestens beim beenden der Weiterbildung diese Abteilung – oder sogar die komplette Firma – verlassen. Und mit meinem Kollegen reden bringt nichts – das schürt nur noch mehr den Zorn. Ich habe das schon ein paar Mal mitbekommen und nein, mein Chef lässt auch nicht mit sich reden. Danke fürs lesen, das musste einfach mal raus. @:)

[...]

Falls ihr noch Fragen habt immer raus damit :)_

Antworten
NcymerWia9


Ach ja - mein Chef kommt sehr spät und auch sehr unregelmäßig zur Arbeit - [...] falls das erwähnenswert sein sollte :)D

Drie SePh\erixn


irgendiwe finde ich das sehr viel text... und so ganz klar ist mir noch immer nicht, wo dich der schuh drückt :)_

h.eutcec_khxier


Sehr viel unstrukturierter Text (Stichwort Absätze und auf den Punkt kommen) gespickt mit vielen ABC-Kollegen ... wer soll das Lesen, geschweige denn verstehen.

Kollegen sind halt Kollegen, die alle unterschiedlich ticken - ist das dein Credo ???

P1urzuelbGauqmraum


Nymeria9

. Das ich nicht ewig dort arbeiten kann ist mir klar, das werde ich auch nicht. Ich lauere mittlerweile schon auf interne Stellenausschreibungen bzw. werde spätestens beim beenden der Weiterbildung diese Abteilung – oder sogar die komplette Firma – verlassen. Und mit meinem Kollegen reden bringt nichts – das schürt nur noch mehr den Zorn. Ich habe das schon ein paar Mal mitbekommen und nein, mein Chef lässt auch nicht mit sich reden.

Ich glaube , du musstest Dir das Ganze einfach mal von der Seele schreiben - das ist auch ok -egal ob mit Punkt oder Komma ;-) .

Wichtig ist, dass Du Zukunftspläne hast und nicht ewig dort arbeiten musst bei dem Betriebsklima .

Kannst Du in Deiner Freizeit entspannen und auf andere Gedanken kommen ?

R{ight!Noxw


Hier die Zusammenfassung für Lesefaule:

Die TE wird von ihrem neuen Chef nicht akzeptiert und mit blöden Sprüchen bedacht, weil sie nur so viel arbeitet wie sie laut Vertrag muss. Des Weiteren erkennt er ihr Engagement nicht an in Sachen Weiterbildung.

Es gab viele Wechsel in der Abteilung und es wird wohl von mindestens einem Kollegen gelästert, der Chef scheint wohl mit zu machen und alles in allem fühlt sie sich dort nicht mehr Wohl.

Mein Rat:

Versuche für dich eine klare Kante zu zeigen: Wenn dein Chef wieder einen Spruch über deine Arbeitszeit macht, sag einfach: "Wie sie wissen habe ich einen Arbeitsvertrag über 35 Stunden. Deswegen habe ich jetzt Feierabend" oder sowas ähnliches. Wenn dein Kollege das nächste Mal was wegen der Waage macht, sag ihm er soll doch Mal drüber laufen, sie aber bitte nicht kaputt machen ]:D

Dass du eine Weiterbildung machst ist wirklich super, aber erwarte nicht dass dein Chef dich lobt.

Allerdings weiß ich genau wie Seherin nicht wo der Schuh drückt. Willst du Frust ablassen? Tipps? :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH