» »

Welche Ausbildung kann ich machen?

JZ_*B hat die Diskussion gestartet


Diese Frage kann und soll man hier nicht direkt beantworten. Ich würde nur gerne wissen, wo man sie mir beantworten kann.

Ich habe leider durchweg die schlechtesten Voraussetzungen und habe keinerlei Vorstellung davon welche Ausbildungsplätze so jemand wie ich überhaupt ergattern könnte. Für mich scheint fast alles gleich (un)wahrscheinlich.

Frage ich im Umfeld, bei entsprechenden Behörden, oder meiner Therapeutin nach, so entgegnet man mir leider immer mit der realitätsfernen Frage "Was möchtest du denn machen?". So ein Gespräch führt mich natürlich nicht weiter.

Ich habe schon große Probleme damit an einen Minijob zu gelangen und wenn es um einen Ausbildungsplatz geht kann ich es doch nicht beii allen Berufen probieren. Ich muss doch eine gewisse Vorauswahl treffen.

Gibt es keine Beratungsstellen bei denen man mir, nachdem man meine Situation erfasst hat, gewisse Tendenzen aufzeigen kann? Bei welchen Bewerbungen ich überhaupt eine Chance haben könnte?

Antworten
TJig?ersbaenxdigerin


Egal wo du hingehst, die erste Frage wird vermutlich immer sein "Was würdest du gerne machen?"

Die Person braucht doch Infos, wo deine Interessen liegen, was du gut kannst, was du gar nicht magst etc pp.

Was bringt es dir, wenn dir ne Person Kinderpfleger vorschlägt, wenn du Kinder nicht magst (als Beispiel) ;-)

B!uxbCaum1heckxe


Schau mal beim Berufsinformationszentrum vorbei.

Oder beim [[https://karriere.deutschebahn.com/de/de/jobs/schueler/berufsausbildung/job-profiler/ Profiler]] der Bahn. :)^

Jn_B


Egal wo du hingehst, die erste Frage wird vermutlich immer sein "Was würdest du gerne machen?"

Die Person braucht doch Infos, wo deine Interessen liegen, was du gut kannst, was du gar nicht magst etc pp.

Was bringt es dir, wenn dir ne Person Kinderpfleger vorschlägt, wenn du Kinder nicht magst (als Beispiel) ;-)

Das ist schon verständlich. Aber leider kann ich nichts gut. In solchen Gesprächen wird dann immer suggeriert man habe ja die freie Auswahl. Man könne tun was man will. Das ist es, was mich stört, weil das Unsinn ist.

Die Vorgehensweise ist: Ich soll mir aus allen Ausbildungsberufen das heraussuchen, was mir >gefällt<. Das ist aber nicht zielführend.

Was ich brauche: Eine Vorauswahl aus der ich dann wählen kann, was mir noch am ehesten gefällt und liegt. Diese Vorauswahl würde ich gerne selbst treffen, aber dafür fehlen mir die Kenntnisse. Egal über welche Ausbildung ich mich informiere: Am Ende bleibt immer die Frage: Nehmen die überhaupt welche wie mich? Eigentlich eine Frage, die sich jeder bis zu einem gewissen Grad stellt. Aber bei mir besteht eben die Gefahr, dass meine Erwartung vollkommen hirnrissig ist. Als würde man sich als Fahrer bewerben ohne überhaupt einen Führerschein zu haben beispielsweise. Oder Bundeswehrsoldat im Rollstuhl.

Solche ganz unrealistischen Ideen würde ich gerne vorher loswerden.

Schau mal beim Berufsinformationszentrum vorbei.

Da bin ich schon gewesen, sofern ich das jetzt nicht verwechsle. Und dennoch bin ich noch in dieser Situation.

Oder beim [[https://karriere.deutschebahn.com/de/de/jobs/schueler/berufsausbildung/job-profiler/ Profiler]] der Bahn. :)^

Gut, das ist ja nun wirklich nur für die simpelste Erstorientierung. Da kommen nun ebenfalls Berufe bei raus, bei denen ich keine Ahnung habe, ob ich da eine Chance hätte. Dennoch dankeschön für den Link :-)

h=ello dtarknhess


Aber bei mir besteht eben die Gefahr, dass meine Erwartung vollkommen hirnrissig ist. Als würde man sich als Fahrer bewerben ohne überhaupt einen Führerschein zu haben beispielsweise. Oder Bundeswehrsoldat im Rollstuhl.

Solche ganz unrealistischen Ideen würde ich gerne vorher loswerden.

ausschluss verfahren nur andersrum?

schreib doch mal 5 - 10 deiner persönlichen no gos oder schwächen/problemzonen auf, zum beispiel: "nicht im freien arbeiten, weil allergien", "keine computer arbeit, weil xy".

wenn du betriebsblind bist und nicht gut einschätzen kannst, was dir liegt und was du gut schaffen kannst, ist es vielleicht besser damit anzufangen, was nicht so gut klappt bei dir. ich weiß das ist ein bisschen unangenehm, am anfang, aber wenn du keine konkreten vorlieben oder interessen hast vielleicht doch einfacher?

mit einer liste bewaffnet, auf der du ein paar punkte gesammelt hast, welche bereiche nicht gehen, kannst du dich dann schon etwas besser beraten lassen und die auswahl eingrenzen. das wäre mal ein erster schritt.

oder du gehst pragmatisch vor: such dir die 3 - 5 nächsten betriebe vor ort aus und frage bez unbezahltem tages- oder wochenpraktikum an. wenn du mal mittendrin steckst und selbst erfahrung machst, merkst du sehr schnell "hey das passt zu mir, in dem bereich möchte ich lernen" oder "puh, nee, das ist gar nicht meins".

c?rieucharlxie


Du verwechselst "was willst Du denn machen" mit "wähle explizit eine Berufsausbildung aus".

Warum verstehst Du das nicht, ist das ein sprachliches Problem oder geht es eher um inhaltliche Aspekte?

TKiger%baend#igerxin


Ich hab eben den geschlossenen Thread gefunden...

Ehrlich gesagt, kommt mir anhand dessen die Frage in den Sinn, ob es jetzt nicht genauso weiter geht wie dort ;-)

Es gibt genug Seiten im Netz, wo man Fragen beantworten kann und die werfen dann Berufe anhand der Eingaben raus. Dann kannst du gucken was in Frage kommt und was nicht.

Ohne das du Bewerbungen verschickst und es wenigstens versuchst, wirst du nie erfahren, ob dich nicht jemand nimmt ....

Jx_B


ausschluss verfahren nur andersrum?

schreib doch mal 5 - 10 deiner persönlichen no gos oder schwächen/problemzonen auf, zum beispiel: "nicht im freien arbeiten, weil allergien", "keine computer arbeit, weil xy".

wenn du betriebsblind bist und nicht gut einschätzen kannst, was dir liegt und was du gut schaffen kannst, ist es vielleicht besser damit anzufangen, was nicht so gut klappt bei dir. ich weiß das ist ein bisschen unangenehm, am anfang, aber wenn du keine konkreten vorlieben oder interessen hast vielleicht doch einfacher?

mit einer liste bewaffnet, auf der du ein paar punkte gesammelt hast, welche bereiche nicht gehen, kannst du dich dann schon etwas besser beraten lassen und die auswahl eingrenzen. das wäre mal ein erster schritt.

Das kann ich gut! Nur hat so eine Liste, wenn sie auch fair und vollständig sein soll, weitaus mehr als nur 10 Punkte.

Das Problem in Beratungsgesprächen ist dann, dass man mir unterstellt ich wäre zu unsicher und selbstkritisch.

In solchen Gesprächen scheint es nur darum zu gehen übermäßigen und somit schadhaften Optimismus aufzubauen.

In der Hinsicht liegt es denke ich also nicht an mir. So eine Liste habe ich schon mehrfach gemacht. Nur wird sie nie anerkannt :|N

oder du gehst pragmatisch vor: such dir die 3 - 5 nächsten betriebe vor ort aus und frage bez unbezahltem tages- oder wochenpraktikum an. wenn du mal mittendrin steckst und selbst erfahrung machst, merkst du sehr schnell "hey das passt zu mir, in dem bereich möchte ich lernen" oder "puh, nee, das ist gar nicht meins".

Okay, damit hätte ich auch ganz automatisch Kontaktpersonen bei denen ich nachfragen kann, ob ich eine Chance hätte in die Branche zu gelangen. Hoffentlich geben die wenigstens ehrliche Antworten.

Du verwechselst "was willst Du denn machen" mit "wähle explizit eine Berufsausbildung aus".

Warum verstehst Du das nicht, ist das ein sprachliches Problem oder geht es eher um inhaltliche Aspekte?

Ich verstehe gerade nichteinmal was ich daran aus deiner Sicht nicht verstehe?

Ich hab eben den geschlossenen Thread gefunden...

Ehrlich gesagt, kommt mir anhand dessen die Frage in den Sinn, ob es jetzt nicht genauso weiter geht wie dort ;-)

Es gibt genug Seiten im Netz, wo man Fragen beantworten kann und die werfen dann Berufe anhand der Eingaben raus. Dann kannst du gucken was in Frage kommt und was nicht.

Ja, diese Seiten kenne ich. Die sind zum einen viel zu durchschaubar und fragen Sachen, die man sich sowieso schon selbst stellt, wenn man nach einer Ausbildung sucht. Und zum anderen lösen sie eben nicht mein Grundproblem. Das habe ich ja vorhin schon versucht zu erklären. Ob ich in die Berufe, die dort gelistet werden überhaupt reinkomme möchte ich ja wissen.

Ohne das du Bewerbungen verschickst und es wenigstens versuchst, wirst du nie erfahren, ob dich nicht jemand nimmt ....

Dann muss ich mich bei allen Ausbildungsplätzen bewerben.

HZyper:ion


Damit hier keine Neuauflage des bereits geschlossenen Fadens entsteht, bitte den Fokus auf Ausbildung, Berufe, Bewerbung, Links/Tipps für Beratungsstellen zu legen.

M\u@rkas


Na das ist ja nett.

Was ist denn aus Deinem anderen Faden geworden, wo Dir reichlich Hilfe angeboten wurde, aber sich dennoch alles im Kreise gedreht hat?

Anderer Titel, ähnliche Frage und dem vorrausschicken, nichts zu können und nichts zu wissen, also sprich, jede Antwort hier wird wohl wieder auf das gleiche hinauslaufen, wie bei Deinen nicht vorhandenen Kompetenzen.

Frage; Hast Du in den letzten 10 Tagen etwas ernsthaft in Anfriff genommen, ausser hier einen oder mehrere neue Faden zu eröffnen?

Sorry, aber ich fühle mich gerade ein bischen veralbert. Das Du das erwartungsgemäß anders siehst, davon gehe ich mal stark aus.

Weißt Du, wenn sich viele die Mühe geben, Dir in irgendeiner Weise zu helfen, also mit guten Ratschlägen und Du dann lieber diskuttierst, anstatt endlich etwas für Dich zu tun, dann läuft es mit Sicherheit hier wieder ganz genauso ab, wie schon in Deinem anderen Faden.

Denn im Grunde genommen, läuft es wieder auf das selbe hinaus, wie bei Deinen Kompetenzen, die Du ja hier schon wieder mal von vornherein gleich völlig in Frage stellst und Du somit eigentlich überhaupt keine wirkliche Hilfe möchtest.

Und da kann ich dann einfach auf Deinen Kompetenzfaden verweisen, bevor hier wieder viele Leute versuchen zu helfen und später feststellen, dass sich nichts bewegt.

Du brauchst hier keine Berufsvorschläge, sondern dringendst jemanden, der Dir mal den Kopf wäscht, Dir hilft, den Hintern hochzubekommen, um endlich mal eine gescheite Therapie zu machen, die Dir hilft, endlich mal etwas klarer zu sehen, als bisher.

Mir ist immer noch nicht klar, was Du eigentlich genau möchtest! Ist es Bestätigung, Mitleid, Zeitvertreib, oder amüsiert es Dich, zu beobachten, wie sich die Leute hier, versuchen reinzuhängen, zu helfen und Du dann alles, was andere schreiben zerpflückst, um zu begründen, warum dieses und jenes nicht geht?

Was ist es? Das würde mich wirklich brennend interessieren!

Denn Deine bisherigen Fragestellungen in Deinen Threads sind eigentlich nicht wirklich von Bedeutung, abgesehen davon, dass Du eigentlich immer nur auf das gleiche hinaus willst, nämlich einfach nichts zu können, egal was.

Na was soll man denn da noch hilfreiches schreiben?

M2urkaxs


Oh sorry und danke für den Hinweis Hyperion

hhellop da`rknesEs


Das kann ich gut! Nur hat so eine Liste, wenn sie auch fair und vollständig sein soll, weitaus mehr als nur 10 Punkte.

okay das mag erstmal so sein, aber versuche trotzdem sie runter zu kürzen oder zumindest: alle punkte nach prioritäten und kategorien zu ordnen. nicht jede kompetenz ist für jeden job relevant und genauso bei schwächen.

zB: bei manchen jobs ist es wichtig ob du grundkenntnisse in englisch hast, bei manchen komplett unerheblich.

so bringst du vielleicht doch ein bisschen ordnung ins chaos.

Dann muss ich mich bei allen Ausbildungsplätzen bewerben.

das ist blödsinn. fang doch mal mit kurz-praktikumsplätzen an, wenn du wirklich so gar keine ahnung hast, worauf du lust haben könntest.

suche dir 3 verschiedene branchen raus, keine ahnung: gastronomie, ein handwerk und etwas soziales? mach ein wochenpraktikum. du wirst nach kurzer zeit merken (spüren) was deinen fähigkeiten und deiner persönlichkeit entgegen kommt und was nicht so gut passt.

h+ellao dtar]knxesxs


suche dir 3 verschiedene branchen raus

und wenn das für dich schwierig ist, weil es so viel auswahl gibt, lass das zufallsprinzip entscheiden. es gibt sehr viele online-portale mit suchmaschinen für freie ausbildungsplätze. gib deine stadt ein, schreibe die ersten 10 suchergebnisse auf eine liste und die kontaktierst du bezüglich praktikumsplatz. bei absagen, nimmst du die nächsten 10. usw.

_#Par,vatix_


Dann muss ich mich bei allen Ausbildungsplätzen bewerben.

Du musst nicht, du kannst.

Ich verstehe nicht, warum du dir jetzt Gedanken über eine Ausbildung machst. Ich glaube nicht, dass du dafür schon bereit bist. Dafür hast du einfach zu viele andere Baustellen.

Du weißt doch noch nicht mal, wo deine Fähigkeiten und Interessen liegen. Dein Selbstwert- und dein Selbstbewusstsein ist im Keller. Wie willst du dann in einem Bewerbungsschreiben oder gar in einem Vorstellungsgespräch überzeugen können? Ja, das klingt jetzt wenig optimistisch und wenig aufbauend, aber ehrlich gesagt sehe ich momentan keinen Sinn in deiner Aktion.

Frage ich im Umfeld, bei entsprechenden Behörden, oder meiner Therapeutin nach, so entgegnet man mir leider immer mit der realitätsfernen Frage "Was möchtest du denn machen?". So ein Gespräch führt mich natürlich nicht weiter.

Die Frage ist alles andere als realitätsfern. Du begreifst nur nicht, welchen tieferen Sinn diese Frage und die mögliche Antwort darauf hat. Es geht bei der Frage erst mal darum, was du dir WÜNSCHT, das heißt aber nicht, dass du den Wunsch konsequent verfolgen MUSST. Aber dein Wunsch liefert eine Tendenz, wo es für dich möglicherweise beruflich hingehen könnte. Erst DANN spricht man über die Vorraussetzungen, die du mitbringst.

PHGschbiEeLst


Leute, um Lust geht es ihm doch gar nicht.

Er denkt, er ist für fast alles zu doof. Daher soll man ihm nur Berufe empfehlen für die er nicht zu doof ist.

So kann es aber nicht funktionieren.

Es gibt keine nur für Doofis Berufe.

@ TE Du musst zunächst einmal abchecken was dich so interessiert.

Und wenn du eine Ahnung hast was dir Spaß machen könnte, dann machst du ein Praktikum.

Und am Ende des Praktikums wird dir dann der zuständige Ausbilder mitteilen,

ob er es dir zutraut diesen Beruf zu erlernen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH