» »

Schufa-Auskunft für den Arbeitgeber?

TxigerbJaenadiSgexrin


Ich hab auch schon bei einem Sicherheitsunternehmen gearbeitet. Je nach Einsatzort, war auch hier eine SCHUFA Auskunft nötig. Hat der Kunde verlangt und der ist bekanntlich König ;-)

Wer nicht wollte, hat halt nicht und durfte gehen oder woanders eingesetzt werden. Was "liebe" ich diese Branche :-X

Z2a}chacriaxs M


DerBonner

20.04.17 15:53

Zacharias M

Ihre pauschale Unterstellung einer der Privat ein Paar € Schulden hat ist nicht in der Lage mit femden Geld zu Arbeiten ist ja schonmal eine böswillige Unterstellung.

Mit Verlaub, ihre Unterstellung, ich sei per se böswillig veranlagt und solch einen Unsinn auch noch herauszuposaunen ist geradezu grenzwertig. Hören Sie also bitte auf, mir irgendeine Aussage in den Mund zu legen... aber genug Kindergarten gespielt.

Ich habe eine valide, der Frage der TE entsprechende Antwort ohne Wertung gegeben.

Wenn Sie da mehr herauslesen, als vorhanden ist, dann können Sie das gerne äußern und nachfragen.

Außerdem halte ich eine solche, wie von ihnen hier geschilderte Einstellung, direkt überall stumpf zu verweigern und mit Anwalt zu kommen, für völlig deplaziert und überzogen.

Da wir bis dahin die konkrete Situation der TE im Faden noch nicht kannten, ist soetwas ziemlich unpassend.

Wenn gerechtfertigt und es wirklich muss, ja klar, dann Anwalt.

Hier steht aber noch die Anstellung mit auf dem Spiel und da man die restliche Situation der TE nicht kennt, könnte man ja auch ersteinmal sanftere Wege vorschlagen.

Sunflower_73

20.04.17 16:08

Wer privat nämlich Schulden hat, kann ganz gewiss nicht mit Geld von Firmen / Kunden gewissenhaft umgehen.

:(v

Es gibt so viele Gründe für Schufa-Einträge... berechtigte und Blödfug. Selbst Schulden und Privatsinsolvenzen können unendlich viele Gründe haben, die man z.T. nicht mal durch gezieltes Fehlverhalten verschuldet hat. Insofern sagen Schufa-Einträge NICHTS aus über die Fähigkeit, seinem Job nachzugehen (und darum geht es!).

Völlig legitime Einstellung und Meinung. ":/

Aber die Position eines Unternehmens gegenüber Kunden, vorallem wenn dann mal was passiert, ist da wichtiger und hat nichts mit deinen Ansichten zu tun.

Kommt es nämlich zu einem Schaden, egal ob Selbst- oder Fremdverschuldet, so leidet nachhaltig die Reputation der Firma darunter, wenn sich herausstellt, dass zu dem Zeitpunkt die in der verantwortlichen Position befindliche Person ebenfalls persönlich (erhebliche) finanzielle Probleme hat(te).

Darum geht es.

Wie @DasWarWohlNix auch schon formuliert hat, aber aus Vermieterperspektive, so sehen es zum Teil eben heutzutage auch die Arbeitgeber. Aus dieversen Gründen.

Es war ja auch bislang nicht so wirklich klar, was wo wie und in welcher Menge hier bearbeitet wird.

Daher, haltet mal den Ball flach.

Im Übrigen habe ich NIRGENDS in meinem ersten Beitrag irgendwelche Unterstellungen getätigt, sondern Vermutungen geäußert und in Kontext meiner Aussage verwendet.

Also, Piano, nix Forte.

DGer kleYineI Prxinz


Jemand ohne Schufa-Auskunft würde bei mir keine Wohnung kriegen. Eine gute Schufa-Auskunft ist allerdings auch keine Garantie, das derjenige immer zahlungsfähig und -willig ist.

Lqo'laxX5


Wer privat nämlich Schulden hat, kann ganz gewiss nicht mit Geld von Firmen / Kunden gewissenhaft umgehen.

Unsinn. Es gibt Millionen von Leuten, die eine Immobililenfinanzierung laufen haben. Das heißt doch nicht, dass man nicht mit Geld umgehen kann.

wenn sich herausstellt, dass zu dem Zeitpunkt die in der verantwortlichen Position befindliche Person ebenfalls persönlich (erhebliche) finanzielle Probleme hat(te).

Schulden zu haben, heißt doch nicht automatisch, dass man finanzielle Probleme hat.

D^erI kleYine nPrinz


Außerdem geistern hier falsche Vorstellungen von Schufaeinträgen herum. In Schufaauskünften steht nicht drin, wer wo Schulden hat, sonder wer seinen Zahlungsverbindlichkeiten nicht nachgekommen ist.

Zbach7ariaBs xM


@ LolaX5

Gut. Deine beiden Punkte haben nichts mit meinen Aussagen zu tun, denn scheinbar hast du nur meinen ersten Beitrag gelesen?

Kontext ist wichtig, wird von dir aber ignoriert, wenn ich deinen Beitrag so lese.

Finanzierung ist nicht gleich Schulden, vorallem vor dem Hintergrund des Fadenthemas "Schufa Auskunft"!

":/

Z0achaKriaxs M


Der kleine Prinz

20.04.17 21:04

Außerdem geistern hier falsche Vorstellungen von Schufaeinträgen herum. In Schufaauskünften steht nicht drin, wer wo Schulden hat, sonder wer seinen Zahlungsverbindlichkeiten nicht nachgekommen ist.

Scheint so ja. Hab ich ja auch oben erklärt, was definitiv drin steht.

LiolaCXx5


Gut. Deine beiden Punkte haben nichts mit meinen Aussagen zu tun, denn scheinbar hast du nur meinen ersten Beitrag gelesen?

Kontext ist wichtig, wird von dir aber ignoriert, wenn ich deinen Beitrag so lese.

Ich bin der Meinung, dass Aussagen auch für sich genommen haltbar sein sollten. Und das waren/sind deine nicht!

Finanzierung ist nicht gleich Schulden, vorallem vor dem Hintergrund des Fadenthemas "Schufa Auskunft"!

Selbstverständlich sind das Schulden! Was denn sonst?! Es ist nur keine ÜBERSchuldung, wenn man sich die Raten gut leisten kann.

SjchmidtKi7x0


In der Schufa werden grundsätzlich alle kreditrelevanten Daten gespeichert, angefangen vom Girokonto über die Kreditkarte bis zum Kredit. Und natürlich auch Negativeinträge. '

Wenn wir als Bank eine Schufaauskunft bekommen, steht da nur drin, was gemeldet wurde, aber nicht von wem. Das wiederum findet man in der Auskunft, die man für sich selbst anfordern kann.

Ich befürchte, als Jobsuchender wird man am kürzeren Hebel sitzen, wenn man sich dem widersetzt. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es darum geht, dass man gar keine Schulden haben darf. Ein Kredit in angemessener Höhe zum Gehalt, der ordentlich bedient wird, ist ja per se erst mal nichts Schlimmes.

Als Vermieter würde ich mir auch eine Schufa-Auskunft einreichen lassen! Da kann man durchaus mit den Ohren schlackern, was manche Menschen für eine Zahlungsmoral haben.

SwchwaQrTz666


Wer privat nämlich Schulden hat, kann ganz gewiss nicht mit Geld von Firmen / Kunden gewissenhaft umgehen.

Das ist totaler Quark! Ich habe z.B. Schulden aufgrund einer gescheiterten Selbstständigkeit und gehe bald in die Privatinsolvenz. Die Misere fing mit einer rechtsmissbräuchlichen, wettbewerbsrechtlichen Abmahnung an, konnte ich also nichts für oder bessergesagt, nur sehr wenig. Das ist schon etwas anderes, als wenn jemand in Versandhäusern ständig auf Rechnung bestellt und nicht zahlt, Kredite aufnimmt und diese absichtlich nicht abzahlt oder einfach nur über seine Verhältnisse lebt. Von daher hat die Schufa für den Arbeitgeber keinerlei Relevanz, zumal die Schufa ja auch nur ein privates Unternehmen ist. Ein polizeiliches Führungszeugnis ist völlig ausreichend!

Z)acha`rixas M


LolaX5

20.04.17 21:26

Ich bin der Meinung, dass Aussagen auch für sich genommen haltbar sein sollten. Und das waren/sind deine nicht!

Nicht dann, wenn sich eine Aussage auf etwas vorher bezieht. ":/

Wenn du allerdings meine Aussage zur Fähigkeit im Umgang mit Geld privat und geschäftlich meinst, dann ist deine Aussage dazu lediglich deine Meinung. Jede Firma wird es genauso wie ich sehen. Das gleiche Prinzip wird angewendet, wenn jemand mit Depressionen im sozialen Bereich arbeiten will z.B. Oder wenn jemand in der alten Firma Geld veruntreut hat und jetzt in einer neuen eine ähnliche Position bestreiten will. Als Firma wird da in der Regel keine Unterscheidung gemacht, warum du privat oder vorher in diese Situation geraten bist. Ist so. [Unverschuldet im Knast gelandet, Probleme mit dem Geld privat? Pech mit der Karriere bei der Polizei (auch wenn das jetzt keine Firma ist, aber nur mal als weiterer Punkt auf der Liste).]

Hier im Faden, bezogen auf den Rahmen der TE sicherlich überzogen, aber ich habe es lediglich als Vermutung in den Raum gestellt.

Selbstverständlich sind das Schulden! Was denn sonst?! Es ist nur keine ÜBERSchuldung, wenn man sich die Raten gut leisten kann.

Ich versteh völlig deinen Punkt.

Die Definition ist zwar richtig, der Unterschied wird aber gemacht und angewandt.

Versuch mal, mit Schulden einen Kredit zu bekommen. Geht nicht, wird in der Regel abgelehnt.

Anders wenn du eine Finanzierung führst. Dann kannst du, im Rahmen deiner Möglichkeiten, auch einen Kredit dazu aufnehmen.

Auch hier natürlich, die Menge an Finanzierungen sind und Krediten sind begrenzt, aber trotzdem:

Finanzierungen sind geregelte, geplante und vereinbarte Verhältnisse, eine Überschuldung (Schulden) i.d.R. nicht.

Exakt so werden es auch alle Instanzen (also auch der Arbeitgeber) sehen. <-- Meine Kernaussage seit erstem Beitrag.

Schwarz666

21.04.17 01:45

Das ist totaler Quark!

Das ist lediglich deine Meinung. Eine Firma wird da wenig unterscheiden, ob du selbst- oder fremdverschuldet finanziell gerade schlecht stehst. Als Teil der Firma färbt deine Person nunmal auf die Reputation der Firma ab. Warum will das keiner sehen?

Versuch doch mal in deiner Situation eine Anstellung in einer Bank zu erhalten, oder in einer Firma mit einer Stelle als Finanzbuchhalter. Die werden dich natürlich niemals nicht nach deinen privaten Verhältnissen fragen. Wenn dann mal was passiert und deine prekäre Situation herauskommt, wirds dunkel.

Habe zwei Personen im privaten Umfeld, eine aufgrund gescheiterter Selbständigkeit in Privatinsolvenz, die andere wegen Lebensführung keine geregelten finanziellen Verhältnisse. Beide arbeiteten im Finanzsektor. Beide wurden bis jetzt abgelehnt, wegen der privaten Situation... Person Nummer Eins ist seit Anfang des Jahres aus der Insolvenz raus und seitdem arbeitet diese wieder bei einer Firma, allerdings nicht mehr für finanzielle Aufgaben. Komisch, ist bestimmt nur dummer Zufall, bei beiden.

Und ja, ich denke auch, rein rechtlich kann die Schufa-Auskunft vom Arbeitgeber nicht wirklich verlangt werden.

Liefert man diese aber nicht, kommt eben der Verdacht auf, man hat etwas zu verbergen und bekommt die Stelle nicht oder wird eben irgendwann versetzt/gekündigt oder aus anderen Gründen abgelehnt.

Aber bevor ich jetzt hier weiterhin offtopic den Faden entführe, bin ich mal raus. *:)

S unfWlowerx_73


Als Teil der Firma färbt deine Person nunmal auf die Reputation der Firma ab. Warum will das keiner sehen?

Welche Kunde interessiert sich dafür, ob Angestellter XYZ in einem Unternehmen Schulden hat? Hauptsache, man macht seinen Job...!

D|asWiarWoh]lNxix


Selbstverständlich sind das Schulden! Was denn sonst?! Es ist nur keine ÜBERSchuldung, wenn man sich die Raten gut leisten kann.

Ich versteh völlig deinen Punkt.

Die Definition ist zwar richtig, der Unterschied wird aber gemacht und angewandt.

Versuch mal, mit Schulden einen Kredit zu bekommen. Geht nicht, wird in der Regel abgelehnt.

Anders wenn du eine Finanzierung führst. Dann kannst du, im Rahmen deiner Möglichkeiten, auch einen Kredit dazu aufnehmen.

Auch hier natürlich, die Menge an Finanzierungen sind und Krediten sind begrenzt, aber trotzdem:

Finanzierungen sind geregelte, geplante und vereinbarte Verhältnisse, eine Überschuldung (Schulden) i.d.R. nicht.

Exakt so werden es auch alle Instanzen (also auch der Arbeitgeber) sehen. <-- Meine Kernaussage seit erstem Beitrag.

Das ist an sich wirklich Wortklauberei, was ihr beiden da macht. Ihr habt unterschiedliche Definitionen, wann es "schulden" sind und wann nicht. Ich finde auch, es ist ein unterschied zwischen Schulden und Verbindlichkeiten. Aber die reine Definition definiert es eben als "Verbindlichkeiten" oder "Rückzahlungspflichten".

Der Punkt ist allerdings valide, das rein im Finanzwesen eine sauber geführte Finanzierung überhaupt keine negativen Effekt auf dich hat, teilweise im Gegenteil sogar positive. Mein Immobilienkredit bringt mir eine super Schufa Score ein und ich bin laut Schufa momentan Kreditwürdiger denn je.

c=ali"-to>nxi


Hallo

In der Sicherheitsbranche ist es üblich , gewollt und auch korrekt das ein Führungszeugniss , eine Gewerbeauskunft und eine Shufa Auskunft verlangt wird .

Das sollte man sich vorher überlegen wenn man in der Sicherheitsdienstbranche arbeiten möchte .

in den letzten 2 - 3 Jahren hat man da etwas groszügig hinweg gesehen , weil man Fachkräfte brauchte , aktuell ist es wieder so , das durch zu viele Vorkommnisse auch die Behörden sowie auch Kunden da spezieller und genauer schauen und es vom Arbeitgeber verlangen

in der Zeit wo ich noch Hauptberuflich in der Branche arbeitete ( bis 2007 ) gab es gar kein Arbeitsvertrag wenn da bei einem von den drei Papieren was im argen lag

An die anderen User die hier geschrieben haben : auf keinen Fall würde der Arbeitgeber das bekommen.... wir reden hier von Fachkräfte für Schutz und Sicherheit , nicht von Metzger , Elektriker , Küchenhilfen oder was auch immer , also Fachkräfte , keine Klischee haften "vor Diskotheken stehenden Ordner die sich breit aufstellen und sagen "Dau kommst hei nit rinn " das sind keine Fachkräfte oder nur selten welche die die Prüfung vor der IHK abgelegt haben

oder mal zum Nachdenken : würde eine Bank jemand als Nachtwache einstellen deren Vorstrafenregister Diebstahl und negative Shufa auszeichnet ?

Also in der angegebenen Branche absolut korrekt !

cDaliA-txoni


@ kleiner prinz

Zitat

Außerdem geistern hier falsche Vorstellungen von Schufaeinträgen herum. In Schufaauskünften steht nicht drin, wer wo Schulden hat, sonder wer seinen Zahlungsverbindlichkeiten nicht nachgekommen ist.

Da ich gerade massiv stress mit der Shufa hatte und deswegen einen Rechtsanwalt eingeschaltet habe um den Negativen Eintrag löschen zu lassen hier mal die kriterien wonach die Schufa Ihre Bonität beurteilt

Landläufig denkt man das ist Einfach : wer einen Kredit nicht bezahlt bekommt eine negative schufa

Soweit stimmt das zwar , das ist aber nur ein Kriterium von vielen

Ich 54 männlich , habe in meinem ganzen Leben noch NIE einen Kredit gehabt , kein Auto , Möbel oder irgendwas dergleichen auf Kredit gekauft

trotztdem stufte mich die Shufa auf 58% zurück

nun wie kommt das zu stande :

folgende Kriterien spielen dort ein :

zum einen das Alter und ein durschnittlicher 54 jähriger hat in seinem Leben 10 Kredite gehabt die beglichen wurden , ich hatte wie ich schon schrieb , KEINEN

dann die Wohnsituation , zur Miete oder Eigentum , ich habe meine Eigentumswohnung nach dem tot der Partnerin im Jahre 2007 verkauft und danach zum teil aus privaten und beruflichen Gründen 6 mal umgezogen

hierraus liest die Schufa , das ich überall verbrannte erde hinterlassen habe

dann bin ich wie ich schon sagte , verwittwet , also keine Person greifbar wenn ich ablebe der meine eventuellen Schulden tilgen könnte

des weiteren zählt jede schufa Anfrage ob ein Kaufvertrag zu stande gekommen ist oder nicht , wenn kein Kreditvertrag der ja heute bei käufen grösserer Beträge üblich ist , kein Kreditvertrag folgte , dann stimmte was nicht

so kaufte ich z.b im Jahre 2013 einen gebrauchten Volvo , zahlte den nur an und wollte den 1 Woche später abholen , der Händler startete eine Schufa Auskunft wo aber kein Kreditvertrag zu stande kam , weil ich den Wagen Bar bezahlte

wie ich schon sagte zwischen 2007 und aktuell bin ich mehrfach umgezogen , neue Küche , neue Einrichtung usw gekauft und meist nur anbezahlt um dann eine Woche später mit einem Anhänger die Möbelstücke abzuholen und zu bezahlen , aber alle Händler stellten bei der Schufa eine Auskunft , aber es wurde NIE ein Kreditvertrag abgeschlossen , diese Anzahl von Anfragen und das nie zustande kommen eines Kredites wirkt sich auch negativ aus

ein weiteres Kriterium ist das Bankvermögen auf der Hausbank

Dort liegt bei mir immer nur so das ich die geplanten Anschaffungen bezahlen kann , also ein mittlerer Betrag , meist nur 4 Stellig

in klartext , jeder , absolut jeder hat von mir bislang sein Geld bekommen und zwar pünktlich oder höchstens mal versehentlich mit der ersten Erinnerung

Die Schufa stuft mich auf 58% ab , weil sie das nicht weiss

und sie "Kleiner prinz" würden mir keine Wohnung vermieten , tolle wurst , Danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH