» »

Beruf und Rücken schmerzen

M"i0oM hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin 23 Jahre jung und gelernte Altenpflegefachkraft. Nach der Ausbildung habe ich in einer Rehaklinik in der Neurologie angefangen.

ich habe starke Schmerzen und durch das ständige einspringen und die Schmerzen verliere ich jegliche Lust und Freude oder Motivation zu arbeiten.

Ich habe ein Holzkreuz und 1 cm Fuß Verkürzung (hier für habe ich eine Erhöhung im Schuh die nicht wirklich was bringt schon nach 1-2 Wochen komplett durchgelaufen und unbrauchbar). Dadurch habe ich eine leichte Skoliose die aber auch jeder leihe ohne Erklärung oder zeigen auf dem röntgen Bild sofort sieht. Auch sind von den unteren wirbeln die Wirbel etwas verschoben oder drücken mit einer Seite aufeinander.

Mir ist bewusst das andere viel schlimmeres haben und arbeiten.

Und ich will hier auch keine ausrede haben um nicht arbeiten zu müssen! !!!!

Ich möchte arbeiten!

Ich hätte nur gerne ein paar Anregungen für Jobs die nicht mit schwer heben zu tun haben. Viel laufen ist für mich gar kein Problem das Tut mir sogar sehr gut.

Ich habe mittlere reife.

Und werde mal einen Berufswahl test machen.

Aber auf Anregungen würde ich mich freuen. :-X

Antworten
JaessS+ly!thexrixn


Warst du mal beim Ostepathen? Die Symptome sind 1:1 was meine Schwester hatte. Jahre lang hat sie wegen der Schmerzen vieles vermieden. Bis die Osteopathin dann mit einem Blick sah, dass die Hüfte schief steht. Da etwas begradigt (keine Ahnung, ich bin kein Arzt), gut eine Woche Muskelkater, weil ja auf einmal die richtigen Muskeln benutzt werden, und seit dem ist sie wieder gerade. Die Beine gleich lang, die Wirbelsäule mittig. Vielleicht wäre das die einfachere Lösung *:)

Beruf wie wäre es mit Arzthelferin? Den Kontakt mit Menschen scheinst du zu mögen, dazu verschiedenste Aufgaben je nach Arzt. Und viel werden die nicht zu heben haben.

MkioM


Danke für deine Antwort.Ja ich bin sehr sozial veranlagt und kann auch sehr gut mit menschen umgehen. Diesen Beruf habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Bei einem Berufswahl test kam raus das ich im räumlichen denken so wie mathematisches denken und ähnliches mit voller Punkt Zahl abschneide. Somit wurde mir vorgeschlagen in IT Branche oder Elektronik oder ähnliches zu gehen. Darin sieht mich keiner ^^. In 3 Wochen habe ich wieder einen Termin beim Orthopäden zur Kontrolle (alle 8 Wochen). Sicher habe ich eine schräg Stellung der Hüfte. Allerdings meinte er das es zu gering für eine op ist, was ich so oder so ablehnen würde und das man zu so was wie einränken nicht gehen würde. Viel sport und etwas abnehmen damit es sich nicht verschlimmert. Und einen anderen Beruf in betracht ziehen sagt er.

J>essSlygtherixn


Der Osteopath operiert ja nicht, der renkt das nur wieder ein. Vom Orthopäden hat meine Schwester die Einlagen und Schmerzmittel bekommen. ;-) Deshalb einfach mal drüber schauen lassen, insgesamt ist eine zweite unabhängige Meinung nicht schlecht.

pontan fiele mir auch Vermessungstechniker ein. Da hast du Bewegung, musst räumlich denken, arbeitest mit Kollegen und am PC.

Lass dir nur von keinem einreden, dass du etwas nicht kannst und dass du besser etwas anderes lernen solltest. Du musst den Job die nächsten 40 Jahre machen.

M>io^M


Ja da hast du recht Danke ich werde mich mal informieren :-)

PElüsEch{bxiest


Du brauchst eine vom Orthopädieschuhmacher angepasste Absatzerhöhung.

Lass dir eine Rezept dafür vom Orthopäden ausstellen.

Meine angepassten Schuhe halten seit 3! Jahren und sind täglich in Gebrauch.

s&ofiaa>34-3|9 jahtre alt


du könntest in den verkauf gehen

und versuchen deine Ausbildung und Kenntnisse auch miteinzubeziehen

z.b. verkauf im sanitätshaus

dort hast du mit alten leuten zu tun und auch mit leuten die neurologische Probleme haben z.b. parkison und da spezielle gegenstände bzw. Hilfsmittel kaufen müßen im sanitäshaus

im verkauf mußt du viel rumlaufen aber nicht schwer heben, hast viel mit menschen zu tun usw., es sei denn du arbeitest im lebensmittelbereich oder getränkebereich usw.

du könntest auch in der Rehaklinik selber wo du bist und dich umschauen welche andere berufe dort tätig sind und evtl. eine Umschulung machen

oder du könntest was im mathematischen Bereich studieren was zusätzlich noch irgendwie das Thema Gesundheit/Versorgung von älteren menschen oder kranken menschen zu tun hat.

s#ofia3:4-3}9 jahxre alt


achso sehe gerade daß du kein abi hast

aber das könntest du auf der Abendschule nachholen wenn du es möchtest

oder halt Verkäufer da muß man viel laufen und nicht schwer tragen kommt drauf an was du verkaufst

sWofica34-39+ jahXre alxt


Und werde mal einen Berufswahl test machen

alleine darauf würde ich mich aber nicht verlassen

hab mich persönlich als junge frau auf die worte des Berufsberaters und test verlassen

hab groß- und außenhandelskauffrau gelernt und abgeschlossen.

aber ich merkte ziemlich schnell daß dieser beruf null auf mich passte

ich wollte persönlichen kontakt mit vielen menschen haben den hatte ich in dem beruf nicht

und desweiteren war ich im kaufmannsbereich als normale lehre gelangweilt und unterfordert

aus heutiger sicht hätte ich studieren sollen und danach irgendwas im führungsbereich machen sollen im verkauf. als Geschäftsführer usw.

J8essSlZytherxin


im verkauf mußt du viel rumlaufen aber nicht schwer heben, hast viel mit menschen zu tun usw., es sei denn du arbeitest im lebensmittelbereich oder getränkebereich usw.

Lebensmittel und vor allem Getränke ist nur rumrennen und schleppen. Das würde ich nicht raten. Jeder Milch und Butter Karton wiegt 10kg, Bananen 18 kg, Kohl mal gerne über 20kg. Aber auch 'leichte' Sachen wie 7,5kg Apfel oder 6kg Kaffee sind nach der x-ten Palette einfach nurnoch fies. Getränke ja sowieso. Ob 6 Packs mit je 6x1,5l = >9kg oder Kastenware.

PS, der Geschäftsführer sitzt sich im Büro den Hintern platt. Nichts mit Kunden. Die hat der Marktleiter, der aber auch nur rennt und schleppt. (Alles nur Lebensmittelladenerfahrung. Vielleicht ist das bei den Textilern anders)

Das Sanitätshaus finde ich gut, vielleicht gibt es dort Praktika/Probearbeiten. Oder gibts dafür nicht auch technische Berufe? So wie für Hörgeräte, aber für mehr Sachen?

sOofia3%4-391 jahrex alt


:-) zitat:

Lebensmittel und vor allem Getränke ist nur rumrennen und schleppen. Das würde ich nicht raten

zitat ende

hab ich auch nicht getan

hab ja gerade davon abgeraten und geschrieben Lebensmittel und getränke verkaufsbereich nicht machen da man da schwer tragen muß

deshalb meine Idee mit sanitätshaus

ja Hörgeräte ist auch eine gute Idee, da man ja bestimmt viel mit älteren leuten zu tun hat und nicht schwer trägt und viel kontakt mit menschen hat!

PS, der Geschäftsführer sitzt sich im Büro den Hintern platt. Nichts mit Kunden. Die hat der Marktleiter, der aber auch nur rennt und schleppt. (Alles nur Lebensmittelladenerfahrung. Vielleicht ist das bei den Textilern anders

ja klar gibt es auch

aber ist nicht immer so

durch einen Schicksalsschlag mußte ich zwar aufhören in meinem Traumberuf

aber als Chefin eines lebensmittel- und weinhandels machte ich ganz andere Erfahrungen

nichts nur mit Büro sitzen

auch viel kontakt vorallem mußte ich viel reden die leute wollten immer ihre sorgen erzählen und beraten werden :-)

und tragen hab ich von anfang an abgelehnt ist alles eine abmachungssache, hab das von anfang an abgeleht mußten meine jungs machen.

und dadurch daß ich Chefin war hatte ich auch genug zu nachdenken überlegen organisieren und fühlte mich nicht unterfordert , ich hatte keinen platten po sondern lief viel rum ;-)

Bekleidung ist auch nicht viel besser als Lebensmittel

hab mit ca. 18 jahren mehrere Monate im verkauf gearbeitet aber nicht kasse sondern vorallem viel auffüllen aus Kartons in ener Boutique obwohl ich topfit war topjung halt und sportlich, war ich danach erledigt {:( %:|

nur in bückstellung und hocke alles aus Kartons rausholen dann auspacken und dann aufhängen ne war todputt

auch mal ein 4 Wochen Praktikum in einem Schuhgeschäft gemacht mit 15 jahren

danach war ich auch körperlich am ende ]:D

s ofiaB34-M39 ujahrex alt


für mich persönlich hab ich übrigens noch nicht ausgeschlossen daß ich wieder als Chefin arbeite irgendwie hab öfters schon zettel gesehen an den Ladengeschäften wo zumindest Teamleiter und sonstige führungstätigkeiten in modeboutiquen, kosmetikläden usw. auf 450 euro Basis angeboten werden.

so ca. 12 stunden ca. in der Woche könnte ich evtl. körperlich noch hinkriegen.

:-)

Lebensmittel und vor allem Getränke ist nur rumrennen und schleppen

die Verkäuferinnen im Supermarkt tun mir immer leid wie sie schleppen müßen :-/

J]eEssS2lythxerin


hab ja gerade davon abgeraten und geschrieben Lebensmittel und getränke verkaufsbereich nicht machen da man da schwer tragen muß

Ich hatte deinen Satz so gelesen, dass man bei Lebensmitteln nicht viel Kundenkontakt hätte. Nicht, dass man da viel hebt *:)

Hörakustiker schimpft sich das. Grad gegoogelt. Ist ein Ausbildungsberuf, aber da kann man doch gewiss auch quer einsteigen.

sHofi/a34-3g9 jahure alxt


hallo JessSlytherin

ja Hörgeräte ist echt eine gute Idee

und sanitätshaus sollte schon irgenwie auch in die Richtung gehen mit neurologischen Erkrankungen

wenn der te sogar darin Erfahrungen hat

es gibt ja auch solche die eher fast nur Gehstock und kompressionstrümpe anbieten

mit meiner mutter war ich neulich in eines was für neurologische Erkrankungen alles mögliche haben

Hilfsmittel fürs essen fürs schneiden hüftprotektoren fürs stürzen als schutz alles dinge wo der te bestimmt schon mit zu tun hatte

:)z

*:) @:)

s@ofia34-3>9 3jahre @alxt


mir fällt gerade ein

Optiker wäre evtl. auch interessant

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH