» »

Kann mir ein Moslem hier mal erklären, was auf einen zukommt?

S@uperhCase


Isabell

Einer meiner Beiträge wurde bereits gelöscht. Da war ich bei weitem sachlicher.

Nun gut, ich gehe Personen persönlich an, wenn die das gleiche mit mir machen und ich bin bei weitem nicht der Einzige hier der unsachlich schreibt.

MfG

E^hemHalijger Nut'zer (#15)


Aber

Du bekommst bestimmt nicht gesagt, dass Beiträge gelöscht werden, weil sie nicht mit Deiner Meinung konform gehen...und Du wirst auch nicht gefragt, für wen Du Dich eigentlich hälst....

Also wie gesagt, es ist ein brisantes Thema, doch versuche es ein wenig "leiser", ok?

Grüße

PS: Wenn Beiträge gelöscht werden, kann dies auch aufgrund der Löschung eines vorangegangenen Beitrags geschehen...

Svupe#rhzase


*beruhigtbin*

Ja, der vorangegangene Beitrag musst auch dran glauben.

Ich bin jetzt aber nur ruhig wegen eurem absolut genialen Oktoberfest in München, ja?

Superhase atmet mal tief durch *lol*

mfg

f4amiblyporNtrQait


hilfe was ist denn hier los, muss mir erstmal zeit nehmen zum lesen

Wünsche erst einmal allen hier im Forum ein besinnliches und herzliches Weihnachtsfest, falls man sich nicht mehr "sieht" auch einen guten Rutsch ins Neue Jahr!!

So jetzt fang ich mal an mit dem lesen der neuen 4(?) Seiten

:)D

Bis dahin, bis die tage *:)

F_abelYweseNn


Das ist doch die Höhe!

Warum werden meine Beiträge gelöscht, während Superhase so etwas schreibt ???! Ist das nicht unterstes Niveau ???

Ich muss zugeben, ich habe deine Beiträge nicht im Ganzen gelesen, da du einfach und strikt geradeaus gesagt nur Mist schreibst und das nachplabberst, was dir Kleio vorsagt.

Superhase, bevor du mich beleidigst, dann lies erst einmal RICHTIG meine Beiträge! Wenn du querliest und Fremdwörter missinterpretierst, kannst du nicht behaupten, dass meine Texte "MIst" sind! Außerdem habe ich absolut NICHTS Kleio nachgeplappert, sondern ihr höchstens ein paar Male - aber nicht immer! - zugestimmt! Ich sagte auch, dass ich mich dieser Tage zwecks meiner Prüfung sehr intensiv mit dem Thema Migration, Mehrsprachigkeit und Identität beschäftige. Und da lese ich nicht nur einen Autoren, sondern mehrere. Und populärwissenschaftliche Bücher sind das auch nicht!

Zudem bin ich verheiratet mit einem Araber, studiere u.a. Islamwissenschaften, habe Freunde und Bekannte aus den verschiedensten Ländern, kenne Leute, die zweisprachig aufgewachsen sind. Ich habe also theoretische UND praktische Erfahrungen - und du nennst meine Beiträge "MIst"???

Ich diskutiere ja gerne und es tut mir leid, dass ich auch mal unfreundlich geworden bin, doch dann bitte auch eine sachliche Diskussion. Einige sind hier nicht bereit, die Quellen ihrer Infos preiszugeben und wirken daher unglaubwürdig. Zumindest ist dies sehr schlecht für eine Diskussion...

Ich habe auch nie von "Faschismus" gesprochen, wie kommst du darauf ??? Und "Eurozentrismus" bzw. "Ethnozentrismus" ist KEIN "böses Wort", sondern die Beschreibung eines Phänomens, dass tatsächlich existiert - und nicht zu knapp.

Zum Thema Beleidigungen:

Und neinnein ich bin auch nicht ausländerfeindlich, ich verstehe die Leute schon, nur ich kann es nicht verstehen, wenn sogar die eigenen Landsleute im Ausland über die Zuwanderer lachen und sich das Maul zerreisen, wie blöd und altmodisch man nur sein kann.

Hier wird eine ganze Gruppe von Menschen beleidigt, warum darf das so stehen bleiben ???

Inhaltlich werde ich mich gleich weiter äußern.

Suupexrhasxe


Fabelwesen

Das mit blöd sollte nicht beleidigend wirken, du weisst wie ich das meine. Aber wenn du willst, nenne ich es rückständig oder eigenartig...

Menschen, als ungläubig darzustellen, nur weil sie ihre Quellen nicht Preis geben, finde ich auch nicht in Ordnung. Ich werde es auch nicht, im Grunde genommen, wäre es mir auch nicht erlaubt.

Ich werde von dir aufs Äußerste angegriffen, nur weil ich diese Religion nicht gutheisse, bzw. über Jahre nur schlechte Erfahrungen gemacht habe, über jene, die diese Religion ausüben. Ich werde angegriffen, weil ich der Meinung bin, dass man nach 30 Jahren Aufenthalt im Ländle die Landessprache sprechen sollte. Spricht dein Mann Deutsch? Nehme ja doch an, ja! Und so soll es sein. Und wenn man Islamwissenschaften studiert, dann ist mir klar, das man nur die eine Seite, nämlich die Positive daran sieht.

F\aibelw2esxen


Superhase

PN!

Sfupebrhasxe


Fabelwesen

Auch PN :-D

F4abel7we!sen


Theseus

Es sollte meiner Meinung nach für alle Migrantenkinder Unterricht in ihrer Muttersprache angeboten werden.

Mach den Vorschlag doch auch mal in islamischen Ländern. Ob die sowas zulassen würden?

Ich verstehe nicht ganz! Meinst du, ob es in einem islamischen Land muttersprachlichen Unterricht für "Ausländerkinder" geben dürfte? Wenn du das meinst, ja selbstverständlich!!! Es gibt doch fast überall internationale Schulen, also halt z.B. deutsche Schulen. Natürlich werden die von Deutschland unterstützt und vor allem durch Schulgeld getragen. Wo ist das Problem ???

...das also Sprachen wie Türkisch oder Arabisch oder... akzeptiert werden, als gleichwertig akzeptiert werden so wie Französisch oder Englisch auch.

Was für ein unsinniger Vergleich. Englisch ist die Weltsprache.

Die bringt Deine Kinder auch beruflich weiter, weil sie fast überall benötigt wird, wie z.B. in der Wirtschaft und am Computer.

Was bringt es, wenn Dein Kind statt Englisch nun Türkisch sprechen würde? Dann könnte es beim Dönermann auf Türkisch essen bestellen, mehr auch nicht.

Du hast nicht unrecht. Aber ich würde es anders formulieren: "Englisch ist LEIDER die Weltsprache!!!" Das heißt aber nicht, dass man das auch gutheißen muss! Das heißt nicht, dass Englisch deshalb andere Sprachen verdrängen bzw. dominieren muss! Und das DARF imo nicht heißen, dass Englisch per se mehr WERT ist, als andere Sprachen!!!

Sprache und "Kultur" lassen sich nur schwer trennen. Wenn eine Sprache dominiert oder verdrängt wird, dann wird sie damit abgewertet und somit auch die entsprechende "Kultur", also eine ganze Lebensweise! Deshalb fühlen sich eben einige Migrantenkinder auch minderwertig, und das ist nicht fair. Es sollten, wie ich schon sagte, jeweils beide Sprachen gefördert werden. Doch niemand darf imo gezwungen werden, Englisch oder eine andere Prestigesprache zu lernen. Sie würde ihm helfen, klar, so wie auch Bildung allgemein Menschen hilft sich weiterzuentwickeln. Und das wird derjenige dann auch berücksichtigen, wenn er die Motivation dazu hat und er im Idealfall auch dabei unterstützt wird. Wenn er selbst keinen Wert darauf legt, dann kann er sich eben im Rahmen seiner Möglichkeiten bewegen – in einer türkischen Community, Dönerladen oder was weiß ich. In den USA ist es, so weit ich weiß, NICHT Pflicht, dass jeder Englisch kann. Jeder ist seines Glückes Schmied, und in gewisser Weise findet dieses Modell meine Unterstützung.

Das Frauen unrein sind und sich den Männern unterzuordnen haben, das alle Ungläubigen schlecht sind etc...

Bitte hierfür um Belege. Ich denke aber, diverse Koranzitate wurden hier schon (von Gangsta?) entkräftet. Wo steht, dass Frauen "unrein" sind?

Dann zeig "uns" doch mal Deine inhaltlich starken Beiträge. Wenn es sie denn gibt.

Lies doch einfach noch einmal. Ich hoffe, du hast auch nicht nur oberflächlich gelesen, um sie dann abzuwerten. Zumindest kann ich meine Infos belegen, du leider nicht. Auch aus beruflichen Gründen, so wie anscheinend bei Superhase?

S'upewrh(ase


*bremsetrettweilweihnachtenist*

*allemein*

Tphes-euxs


Menschen, als ungläubig darzustellen, nur weil sie ihre Quellen nicht Preis geben, finde ich auch nicht in Ordnung.

Leider dreht Fabelwesen sich immer alles so hin, wie sie es selbst gerne hätte. Zur Richtigstellung:

Da-Gangsta hat mich nicht gefragt woher ich mein Wissen habe, sondern nach meiner Herkunft (Das kannst Du etwas weiter vorne gerne nachlesen).

Meine Herkunft und meine Religion sind für diese Diskussion aber völlig uninteressant. Die Fakten würden sich auch nicht ändern, wenn ich mich als Araber oder so outen würde. Nur weil man mir private Fragen stellt, heißt das noch lange nicht das ich darauf zu antworten habe und das ich es tue. Das hat nichts mit Glaubwürdigkeit zu tun.

Glaubwürdigkeit erreicht man durch Argumente und Fakten. Nicht durch das bloße prahlen mit seinem Berufsbild, seiner Herkunft oder sonstiges.

Fjabelwxesen


Theseus

Menschen, als ungläubig darzustellen, nur weil sie ihre Quellen nicht Preis geben, finde ich auch nicht in Ordnung.

Ich habe nicht "ungläubig", sondern UNGLAUBWÜRDIG gesagt!

Denn:

Meine Herkunft und meine Religion sind für diese Diskussion aber völlig uninteressant. Die Fakten würden sich auch nicht ändern, wenn ich mich als Araber oder so outen würde. Nur weil man mir private Fragen stellt, heißt das noch lange nicht das ich darauf zu antworten habe und das ich es tue. Das hat nichts mit Glaubwürdigkeit zu tun.

Glaubwürdigkeit erreicht man durch Argumente und Fakten. Nicht durch das bloße prahlen mit seinem Berufsbild, seiner Herkunft oder sonstiges.

Nun, aber du nennst hier sogenannte "Fakten" oder "Argumente". Die sind aber keine, solange du sie nicht BELEGEN kannst!!! Im Übrigen ist es für MICH KEIN FAKT, dass Bin Laden für den 11.9. verantwortlich ist! Ich bin KEINE Verschwörungstheoretikerin, denn ich habe KEINE Gegentheorie, ich behaupte also nicht, dass es im Gegenteil genau so und so gewesen sei. Sondern: Ich glaube den Medien nicht alles!!! Ich weiß es eben nicht, auch nicht, ob die Amis auf dem Mond waren - was mich auch weniger interessiert.

Wenn du also gegen die Muslime urteilst, möchte ich gern auch Belege dazu. Ist nicht einfach, ich weiß, denn auch Koranzitate kann man sehr unterschiedlich interpretieren bzw. übersetzen oder auch andere Zitate dagegenhalten, wie es uns Gangsta (?) hier schon gezeigt hat.

Inhaltlich von mir gleich mehr.

Soupe1rhAase


Jo...

Ich ess jetzt mal nen Schokokuss.

Okay, wenn ihr wollt, treffen wir uns und kloppen uns mal so richtig mit so Softknübelchen aus dem Spielwarenladen her. Dann wirds uns gleich viel besser gehen!

oder sind wir jetzt alle mal vernünftig, ja auch Superkarnickel kann vernünftig sein, und begraben das Kriegsbeil, oder den KriegsPC?

TPh,eseuxs


Ich denke aber, diverse Koranzitate wurden hier schon (von Gangsta?) entkräftet.

Wurden sie nicht. Einfach zu behaupten das alle Koranzitate falsch übersetzt wurden, ist schlichtweg unwahr.

Menschen die sich wirklich mit dem Koran auskennen oder Arabisch sprechen, die kennen die Wahrheit.

Du kannst auch gerne nach den original Versen googlen. Dann wirst Du sehen auf wievielen Seiten Du die Zitate nachlesen kannst. Auch auf islamischen.

F aNbelw{esen


:-D

Ja, Häschen, ich zumindest habe mir vorgenommen, freundlich zu sein. Man soll da ja auch erfahrungsgemäß Freundlichkeit zurückbekommen... Zudem ist bald Weihnachten. :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH