» »

Kann mir ein Moslem hier mal erklären, was auf einen zukommt?

K_lxeio


Theseus

Das hatten wir schon. Familyportrait hat wiederholt erklärt, wie sie das sieht. Dass andere etwas hineininterpretieren, das ist okay. Wir sollten nur ihre Sichtweise nicht verdrehen und ihr unterstellen, sie wisse nicht, was sie tut. Ich bitte also, ihre Sichtweise zu respektieren, genauso wie jeder hier seine Meinung respektiert haben will. Sie hat ihre Gründe und stellt sie nicht zur Diskussion.

TwhesIeuxs


Familyportrait hat wiederholt erklärt, wie sie das sieht.

Wo denn? Beitrag/Uhrzeit? Warum dann die Beiträge das sie nur schauspielert?

Ich konnte bisher nirgends von ihr lesen weshalb sie selbst vom Islam überzeugt ist und warum sie aus eigenen freien Stücken konvertieren möchte. Da wird komischerweise immer nur pauschal drumherum geredet. Wo sind die Gründe?

Wir sollten nur ihre Sichtweise nicht verdrehen und ihr unterstellen, sie wisse nicht, was sie tut.

Ich unterstelle ihr nichts. Sie hat es selbst so geschrieben. Kann jeder eigenhändig in ihren Beiträgen nachlesen. Ich hab es doch sogar original zitiert. Warum willst Du ihre eigenen Beiträge nicht sehen bzw. akzeptieren?

Sie hat ihre Gründe und stellt sie nicht zur Diskussion.

Gerade meintest Du noch sie hätte es mehrmals erklärt und nun stehen die Gründe plötzlich nicht zur Diskussion.

Mich stört ehrlich gesagt das ständige Ausweichen und Verleugnen in diesem Thread...

FWixz


Kleio

Ich schlage Dir vor alles zu lesen, denn Deine Interpretationen sind nicht zutreffend. Familyportrait interessiert sich von sich aus für den Islam und die Gründe hat sie hier schon des öfteren dargelegt. Die anderen Probleme die sie haben, haben überhaupt nichts mit der Religion zu tun. Bitte lese dies in ihrem anderen Faden nach (Forum/Psychologie/139740/1/), da es nichts mit diesem Faden zu tun hat.

Das habe ich getan. Oder unterstellst du mir, dass ich einfach mal so ins Blaue hinein zu meiner Einschätzung der Situation gekommen bin?

Wir sollten nur ihre Sichtweise nicht verdrehen und ihr unterstellen, sie wisse nicht, was sie tut

Dass du die Situation anders interpretierst, ist mir bekannt.

Aber dass du meine Interpretation einfach so in Bausch und Bogen als Verdrehung abwertest, finde ich schon ziemlich dreist.

Es würde mich freuen, wenn du mir erklären könntest, wie du dazu kommst.

Fli4z


Theseus

Mich stört ehrlich gesagt das ständige Ausweichen und Verleugnen in diesem Thread

das stört mich auch.

Kileixo


Fiz

Das habe ich getan. Oder unterstellst du mir, dass ich einfach mal so ins Blaue hinein zu meiner Einschätzung der Situation gekommen bin?

Wieso unterstellst Du familyportraits Freund etwas, das sie schon längst klargestellt hat, dass es nicht zutrifft??

Dass du die Situation anders interpretierst, ist mir bekannt.

Aber dass du meine Interpretation einfach so in Bausch und Bogen als Verdrehung abwertest, finde ich schon ziemlich dreist.

Es würde mich freuen, wenn du mir erklären könntest, wie du dazu kommst.

Das war nicht auf Dich bezogen, sondern generell auf die Diskussion. Wenn man die Aussagen eines anderen negiert, dann kann es nur zu Mutmaßungen kommen, da man nicht auf die Aussagen eines anderen eingeht - eingach generell.

K&leIiQo


Theseus

Wo denn? Beitrag/Uhrzeit? Warum dann die Beiträge das sie nur schauspielert?

Ich konnte bisher nirgends von ihr lesen weshalb sie selbst vom Islam überzeugt ist und warum sie aus eigenen freien Stücken konvertieren möchte. Da wird komischerweise immer nur pauschal drumherum geredet. Wo sind die Gründe?

Sie hat ihre Gründe genannt. Dass das möglicherwiese für Dich, für mich keine Gründe wären, weil wir andere Kriterien haben, weil uns andere Dinge wichtig sind, heißt nicht, dass ihr ihre Gründe genauso wichtig sind.

Ich unterstelle ihr nichts. Sie hat es selbst so geschrieben. Kann jeder eigenhändig in ihren Beiträgen nachlesen. Ich hab es doch sogar original zitiert. Warum willst Du ihre eigenen Beiträge nicht sehen bzw. akzeptieren?

Du hast einen Auszug zitiert. Wie schon erwähnt - das hatten wir schon. Das Zitieren ist völlig überflüssig, weil - wie Du schon sagst - alles nachzulesen ist.

Gerade meintest Du noch sie hätte es mehrmals erklärt und nun stehen die Gründe plötzlich nicht zur Diskussion.

Mich stört ehrlich gesagt das ständige Ausweichen und Verleugnen in diesem Thread...

Sie hat nicht ihre subjektive Entscheidung zur Diskussion gestellt, ob das andere als richtig oder falsch beurteilen, sondern das Thema. Sie hat niemanden aufgefordert (bezieht sich nicht direkt auf Dich) sie zu analysieren oder ihr zu sagen, was für sie richtig ist, denn nur sie kennt ihre Bedürfnisse und aufgrund derer entscheidet sie, was für sie richtig ist. Das muss lange nicht für andere richtig sein. Andere machen, was für sie richtig ist. Sie hat aber auch netterweise ihre Gründe erklärt, aber sie hat es nicht nötig, wie auch sonst niemand, sich dafür zu rechtfertigen. Ihre Meinung ist genauso viel Wert, ihre Gründe sind genauso viel wert, sie ist genauso viel Wert, wie jeder andere hier. Dass Du das als Ausweichen definierts, ist in Ordnung, aber es geht um das Thema und nicht darum, sie zu überzeugen, anders zu denken. Sie denkt für sich richtig und Du für Dich und ich für mich - alle Meinungen sind gleichwertig.

Tnhesexus


Ich wiederhole mich gerne nochmal:

Sie hat ihre Gründe genannt

Wo denn? Zeig uns doch bitte den Beitrag. Du weichst ständig aus mit Deinem pauschalen Satz, aber bist bis jetzt nicht einmal in der Lage gewesen es zu belegen!

Ich habe nirgends von ihr lesen können warum sie aus freien Stücken zum Islam konvertieren möchte und was sie dazu bewegt hat (außer das der Freund und seine Familie es verlangen).

B!onny S<wxan


Islam heist soviel wie "Friede".

Der Islam hat nichts mit gewalt oder ähnlichen zu tun es ist einer der schönsten Religionen überhaupt.

Man muß unterscheiden zwischen dem theoretischen Islam und dem realen Islam. Der theoretische Islam mag vielleicht friedlich sein (obwohl ich das auch bezweifle, siehe einige Koranzitate, die hier gepostet wuden), aber der reale Islam ist es nunmal nicht. Da könnt ihr noch so lange behauptet der Islam stünde für Frieden, macht mal die Augen auf und schaut euch die Welt an. Ehrenmorde, Selbstmordattentate, Steinigungen wegen minderen Verbrechen, Unterdrückung von Frauen. Alles im Namen des Islam. Eine Minderheitenmeinung ist es auch nicht, sonst würden echte Muslime gegen diesen falschen Islam vorgehen. Das tut aber kaum einer, die große Mehrheit schaut billigend zu und macht mit.

Ich will ja nicht behaupten, daß nur der Islam so ist. Auch das Christentum war theoretisch schon immer eine friedliche Religion und trotzdem gab es Kreuzzüge und Hexenverbrennungen. Nur ist das beim Christentum Vergangenheit, wohingegen es beim Islam bittere Gegenwart ist.

Hier wurde das schon so lange besprochen. Aber ich denke die meisten haben einen schleier vor den augen sie wollen nur das sehen was sie sehen wollen.

Wenn man selber einen Schleier vor den Augen hat, sollte man das anderen besser nicht vorwerfen.

F6ideClio


Islam = Friede

Islam heist soviel wie "Friede".

Auch die Kommunisten hatten nur den "Frieden" als oberstes Ziel, was soviel bedeutete, dass erst Frieden herrschen würde, wenn die ganze Welt kommunistisch wäre. Wir gedenken der Opfer von Stalin, Pol Pot, Mao, Ceauchesku und vielen anderen. :-(. Jetzt bringt uns vielleicht Kim Yong Ill mit seinen Atombomben den ersehnten Frieden?

Ich verzichte gern auf solcheart "Frieden". Der Islam befriede erstmal seine Länder, vielleicht mal ohne Märtyrer oder Bömbchen und versucht es mal weiter mit freien Wahlen aus eigenen Stücken.

Der Islam hat nichts mit gewalt oder ähnlichen zu tun es ist einer der schönsten Religionen überhaupt.

Ohne Worte: [[http://www.schule.dk/islam/islam.htm]]

Hier wurde das schon so lange besprochen. Aber ich denke die meisten haben einen schleier vor den augen sie wollen nur das sehen was sie sehen wollen.

Du glaubst gar nicht, wie recht du hast, mach macht deiner?

Es sind halt immer die moslems die an allem schuld sind

Nee, nicht an allem, aber sie sind nicht in der Lage, irgend eine Schuld mal zuzugeben und dazuzulernen, weil ja alles "heilig" ist, was Mohammed von sich gegeben hat und unverändebar sein muss.

Aber, das hatten wir alles schon.

Da fällt mir ein alter Witz ein:

Artikel 1 der Kommunistischen Partei lautete "die Partei hat immer recht.

Artikel 2 lautete "sollte die Partei mal nicht recht haben, tritt automatisch Artikel 1 in Kraft.

Passt auch auf den Islam

8-)

F%iz


Kleio

Oder unterstellst du mir, dass ich einfach mal so ins Blaue hinein zu meiner Einschätzung der Situation gekommen bin?

ich habe dir doch eine einfache Frage gestellt und um Antwort gebeten.

Leider hast du das wohl irgendwie übersehen.

Ich bin aber immer noch an einer Antwort interessiert und hoffe, dass du diesmal nicht ausweichst.

f-amilycportxrait


sachmal was geht denn hier ab ???

was ist denn hier los, zum glück bin ich mal kurz drin, sonst hätte ich samstag wohl zu spät geantwortet, mooooooooooment mein lieber herr fiz oder wie auch immer das wird ein nachspiel jhaben

TXhesexus


...das wird ein nachspiel jhaben

*kopfschüttel*

t/ouckh7


krass das ihr die Nerven habt, hier noch weiter zu schreiben!!!

fEamilYyposrtra5it


bitte bitte und nochmals bitte

Europa bleiben, wo bestimmte Gesetze DInge unterbinden wie steinigung! Die haben nichts, was man mit deutschland oder anderen europäischen Lländern vergleichen könnte. Schlimm genug, das will ich nicht abstreiten. Tut mir auch leid, aber wenn wir einen Vergleich suchen, dann bitte mit Ländern die man vergleichen kann bzw. mit Moslems die hier leben.

@dawud

es scheint mir dass jeder der hier neu rein kommt die alten fragen stellt.

Derselbe Gedanke kam mir eben auch.

@Bila :)^

@ Theseus *:) smile nur andersrum

@Billabong

Was ich aber anmerken möchte: Um hier vernünftig und fair weiterzudisskutieren, sollte das Liebesleben von FA aussen vor bleiben. Denn die Trennung beruhte wohl auf einem zwischenmenschlichen Problem, nicht auf einer Religionsauseinandersetzung.

Danke! hier wird sich sowieso selbst sehr viel zusammengestrickt. Von daher bin ich ja die, moment:

Ich finde es einige Überlegungen wert, dass...

unterdrückte,

eingeschränkte,

ständig kritisiert werdende,

wunschlose,

keine eigene Vorstellung habende,

arme, arme einem Münchhausen-Lügenbaron-aufgessesene Frau, die ja eigentlich zu dumm ist mit 23 Jahren selbst zu entscheiden was sie eigentlich will, oder ???

aber da zitier ich mal die interpretation eines gewissen herrn fiz:

... ER will, dass sie sich in Glaubensfragen nach IHM richtet; eine umgekehrte Konstellation wäre offentsichtlich undenkbar

...ER dahingehend nicht nur Wünsche äußert, sondern eine Fortsetzung der Beziehung von der Glaubensfrage abhängig macht

...ER ständig Fehler an ihr findet und sie kritisiert

...SIE sich komplett nach SEINEN Vorstellungen verändern soll

...ausschließlich von SEINEN Wünschen und Bedürfnissen die Rede iist

...ich noch nirgends gelesen habe, was SIE eigentlich will

(wenn man mal davon absieht, dass sie IHN will und es IHM recht machen möchte)

...ich noch nirgends etwas darüber gelesen habe, dass ER auch Fehler eingestanden hätte und sich bessern will

EIne nette fehlinterpretation der Dinge, aber wie Theseus schon bemerkt haben sollte, gehe ich auf solche, sorry, dümmlichen Meinungen ein. Der Faden ist groß und lang geworden, wenn man wirklich wahres Interesse hat hier seinen Senf abzulassen, dann bitte nachdem man sich alles andere, sich wiederholende Fragen schon zig mal beantwortet hat?!?!?!?

Theseus ein rießiges Du-wiederholst-dich-scho-wieder-und-liest-mal-wieder-nicht-alles-wort-für-wort-und-bestätigst-mal-wieder-die-meinung-derer-die-dich-zu-genüge-kennen-dankeschön!

Du bist für mich wie ein B!LD Reporter, ich hoffe du verstehst mich!

Mich stört ehrlich gesagt das ständige Ausweichen und Verleugnen in diesem Thread...

Er hat es verstanden! Warum meinst du das ich dich die ganze Zeit ignoriere ??? BILD dir deine meinung, aber unterstelle mir nichts. du lässt dir nix sagen, deshalb habe ich auch keine lust mich zu widerholen. kommt nix bei rum, weil du dann dieselbe Frage wieder anderherum stellst!

dementsprechen wäre ich froh wenn du mal ließt, auch wenn es arbeit macht, egal nur damit ich mich nicht ständig widerholen muss und andere ebenso nicht!!!!

Inschallah wirst du es eines Tages verstehen!

Das habe ich getan. Oder unterstellst du mir, dass ich einfach mal so ins Blaue hinein zu meiner Einschätzung der Situation gekommen bin?

Entschuldige, aber du bist mir mindestens eine Unterstellung schuldig JA!

Aber dass du meine Interpretation einfach so in Bausch und Bogen als Verdrehung abwertest, finde ich schon ziemlich dreist

DITO. Schau zuerst auf dich, DANN auf die anderen.

Man muß unterscheiden zwischen dem theoretischen Islam und dem realen Islam. Der theoretische Islam mag vielleicht friedlich sein (obwohl ich das auch bezweifle, siehe einige Koranzitate, die hier gepostet wuden), aber der reale Islam ist es nunmal nicht. Da könnt ihr noch so lange behauptet der Islam stünde für Frieden, macht mal die Augen auf und schaut euch die Welt an. Ehrenmorde, Selbstmordattentate, Steinigungen wegen minderen Verbrechen, Unterdrückung von Frauen. Alles im Namen des Islam. Eine Minderheitenmeinung ist es auch nicht, sonst würden echte Muslime gegen diesen falschen Islam vorgehen. Das tut aber kaum einer, die große Mehrheit schaut billigend zu und macht mit.

Wir können nur etwas verändern, wenn wir bei uns selbst anfangen. Wenn du uns in 10 Jahren betrachten würdest, dann würdest auch du feststellen das wir das anders definieren, als das was hier schon ständig als Argument gefallen ist.

Wir achten einander, unterdrücken keinen in irgendeiner Form, arbeiten beide gleich ebenso wie im Haushalt. Und sogar den mutterschaftsurlaub möchte er sich nehmen, ist so gar nicht typisch, wenn man allgemein redet, aber DAS ist ein Unterschied den wir machen.

Mal ganz ehrlich, es gibt zu viel zu tun als sich ständig überall einzumischen. Ich würde auch gerne gegen solche Leute vorgehen, das nicht alles auf eine stufe gestellt wird. Ich bin dabei, aber mir fehlt auch meist die Zeit, die Energie oder einfach jemand der damit anfängt!. und ich denke das erstmal ein anfang bei sich selbst ein Schritt nach vorn ist. Ich weiß sehr egoistisch, wenn ich das global betrachte, aber meine Meinung und mein Leben das habe ich selbst in der Hand. Das kann mir keiner nehmen. Und wenn wir anders leben, dann haben wir schon etwas getan. Zumindest für UNS!

@bonny

Wenn man selber einen Schleier vor den Augen hat, sollte man das anderen besser nicht vorwerfen.

pingpong

@FIZ

ich habe dir doch eine einfache Frage gestellt und um Antwort gebeten.

Leider hast du das wohl irgendwie übersehen.

Ich bin aber immer noch an einer Antwort interessiert und hoffe, dass du diesmal nicht ausweichst

Liegt wohl daran, das wir das VOR DIR schon diskutiert haben

f1ami lyp!ortrTayit


Ich weiß mein Lieber Theseus

DU musst immer das Letzte Wort haben, oder ???

War eher so geschrieben, damit ihm mal klar wird, das er nicht einfach so Dinge unterstellen kann.

Wenn du ständig dasselbe fragst, dann is das deine Sache. Aber wenn hier jemand neues kommt, der den Faden noch gar nicht durchgelesen hat einem Dinge unterstellt die Seiten vorher schon längst aufgeklärt worden sind, dann werde ich stinkesauer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH