» »

Wie, wann und wo soll ich ihr sagen, dass ich sie liebe?

Tmurnoxver


Ihr habt ja alle Recht! Natürlich kann ich nicht unangekündigt bei jemandem vorbeischneien der krank ist und dann nicht einmal mit der Möglichkeit rechnen abgewiesen zu werden. Im Nachhinein verstehe ich ihre Reaktion auch voll und ganz- wahrscheinlich hätte sogar ich mich so verhalten.

Entscheidend ist für mich nun auch gar nicht die Frage was ich hätte anders machen sollen oder wie ich nun weiter vorgehen soll- das spielt in meinen Augen gerade gar keine Rolle mehr. Denn viel wichtiger für mich war die Erkenntnis zu sehen, was ich gemacht habe. Denn ich habe mich wie ein Trottel verhalten! Und ich spreche hier nicht von der Art Trottel, die auf Frauen anziehend wirkt, weil der Mann sich für sie so verhält, sondern von der Art Trottel, der keine Ahnung hat, wie er mit einer Bekanntschaft umgehen soll, die er näher kennen lernen will. Ich kanns einfach nicht! Vielleicht hätte ich euch nochmal extra beschreiben sollen, wie hilflos ich mich während den beiden vergangenen Dates gefühlt habe. Ich habe zwar versucht es mir nicht anmerken zu lassen und glaube auch, dass es mir relativ gut gelungen ist, doch es war ein hartes Stück Arbeit. Und wenn ich zurückblicke, dann ging es mir bei allen meinen Dates so- auch bei denen, die dann in eine Beziehung führten. So sollte es doch aber eigentlich nicht sein, oder? Man sollte Spaß haben, ungezwungen und locker sein- so würde ich ein gutes Date beschrieben.

Genau so ging es mir dann auch am Freitag Abend wieder, als sie mir sagte, dass ich gerade stören würde. Klar, könnte ich mich jetzt noch mal dorthin zurückbeamen würde ich mich natürlich anders verhalten, kann ich aber nicht. Und so bleibt die Erkenntnis, dass gerade wenn es hart auf hart kommt, ich es einfach nicht schaffe mich "richtig" zu verhalten. Und ich habe es satt nicht zu wissen wie man charmant flirtet, wie man unaufdringlich Körperkontakt herstellt und erst Recht es schafft sich ein Küsschen zu ergattern...

Ich habe ihr gestern Abend noch eine sms geschrieben (ich denke da werdet auch ihr mir zustimmen, dass ein Anruf nicht gut gewesen wäre), mich für meinen Auftritt entschuldigt und kurz erklärt, dass ich ihr nur ein paar Krankheitsbekämpfer vorbei bringen wollte. Wie erwartet, blieb eine Antwort aus- was ich ihr nicht übel nehme. Keine Ahnung, ob das ein gutes Ende nimmt. Ich glaube irgendwie nicht mehr dran...

lEalelVu83


Also es ist doch ganz normal, dass ein Date auch irgendwie eine angespannte Situation sein kann.

Umso mehr Interesse ich an meinem Date haben umso unsicherer bin ich und umso mehr Angst habe ich etwas falsch zu machen. Das ist ganz normal und hat nichts damit zu tun ob daraus mehr wird oder nicht. Fang nicht an die ganze Schuld bei dir zu suchen.

Du hattest gute Absichten und es war eine nette Idee. Du hättest nicht sofort wieder umkehren sollen, aber ganz ehrlich sie scheint auch nicht gerad eine nette Person zu sein. Wenn sie jetzt nicht einmal auf deine SMS antwortet, dann sei froh, dass aus euch nichts geworden ist.

NYebevlgeixst


Ohje ohje...da liest man mal nen Tag nicht und schon steppt wieder der Bär ":/

Also nachdem sie dich so angefahren hat im Treppenhaus, würde ich zustimmen, dass sie unter der netten Schale nen recht "finsteren" Kern haben KÖNNTE! Vielleicht war es aber auch nur die Situation: Krank + unangekündigter Besuch + Besuch den sie eigentlich nicht wollte. Wobei die Frage immer noch im Raum steht, warum sie das eigentlich nicht wollte. Das kann das wie bereits erwähnte "ich bin krank, keine Lust auf Besuch" sein, oder aber vielleicht wirklich jemand anderes...wir werden es wohl nie erfahren.

((Aber mal nebenbei erwähnt: ES LEBE DER ERSTE HILFE KASTEN!!! – habs ja auch schon 2 mal benutzt und es kam immer gut an ;-D ))

Halt uns auf jeden Fall auf dem laufenden wie es weiter geht :)*

Rein prophylaktisch wäre ich da mit Äußerungen wie "mir gehts heute nicht so besonders" vorsichtig. Da die Dame ja eine gewisse Freude daran zu haben scheint, ihre Macht über dich auszutesten, würde ich versuchen, ihre Spielchen ins Leere laufen zu lassen

Naja, ihr da Absicht zu unterstellen will ich garnicht mal. Ich kenn sie ja inzwischen schon sehr lange und weiß, dass sie oftmals recht verspult ist und in vielen Dingen einfach mal auf dem Schlauch steht. Zumal ich es ja im vergangenen Jahr eh recht ruhig hab angehen lassen...naja, nun ist das Thema eh erstmal durch und es bleibt abzuwarten, wann ich mich mit der Situation "angefreundet" habe.

Freitag musste ich nochmal kurz in den Betrieb, musste nur was im Büro abgeben und hatte mir vorgenommen nur schnell rein zu gehen, abzugeben und tschüß...hab dann doch noch ne Runde bei den Kollegen gedreht nur damit mir später bewusst wird, dass ich eigentlich nur sie sehen wollte :|N

Auch jetzt am Wochenende sind meine Gedanken wieder viel durch alle Winkel meiner Erinnerungen gekreist und irgendwann ist mir bewusst geworden, dass alles was ich in den letzten Jahren getan habe, eigentlich nur einen Hintergrund hatte: SIE!

Jedes mal, wenn ich ihr durch eine kleine Aufmerksamkeit (zB ein kleines "Päckchen" mit sonem gekühlten Kaffee, Traubenzucker und Bonbons, wenn ihr ein 13 Stunden Arbeitstag bevor stand) eine Freude machen wollte, jede SMS die ich ihr geschickt habe, jedes mal wenn ich sie angerufen habe, nur weil ich ihre Stimme hören wollte, jede Umarmung wenn wir nach der Arbeit mal was essen waren...das war alles nur, weil ich tief in mir drin mit ihr zusammen sein wollte.

Ich glaube sogar, dass ich in die letzten Beziehungen (innerlich) absichtlich weniger "Arbeit" gesteckt habe, weil ich die Beziehungen eh nur als "Zwischenstop" gewertet habe...

Naja, wieder einmal sitze ich da und frag mich, was mit mir eigentlich nicht stimmt, dass ich mich so zum Löffel machen kann :-/

Wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche

gruß

Nebelgeist

Zum Abschluss will ich nach langer Zeit mal wieder ein "Zitat" anhängen.

Diesmal von einem Lied, was ich seit Jahren das erste mal wieder gehört habe...

"I tried so hard

and got so far

But in the end

it doesn't even matter..."

Naihilxo


@ nebelgeist

oh mann, das hört sich hart an. :-| ich glaube, ich kann mir deine situation sehr gut vorstellen. ich kann den typ frau einfach nicht verstehen. sie weiß doch, woran sie bei dir ist. warum reibt sies dir dann noch so unter die nase? :|N ist sie so unsensibel? oder steckt was anderes dahinter? hab mir an der art frau auch schon die finger verbrannt :-/ hab damals nen klaren schnitt gezogen und sie seitdem nie wieder gesehen. das machts auf jeden fall leichter. aber ich glaube, in deiner situation ist das nicht ganz so einfach, oder? :-(

@ turnover

hmm, also ich find ihre reaktion auch nicht ganz ok. dass du da keinen bock mehr hattest, ihr dein geschenk noch zu geben kann ich gut nachvollziehen. ich hätte wahrscheinlich auch so gehandelt.

naja, lass die zukunft einfach auf dich zukommen. ich weiß, das is nicht so einfach ;-) wenn sie sich meldet, schön. allerdings glaub ich, dass ich nach der reaktion keinen bock mehr auf sie hätte. es war ja nur nett gemeint von dir!

und wenn sie sich nicht meldet, ist auch nicht viel verloren! solange du dich davon nicht verrückt machen lässt, ist doch alles in butter :)^

N(ebel(geisxt


aber ich glaube, in deiner situation ist das nicht ganz so einfach, oder?

Naja, die ganze Arbeitssituation macht das halt nochmal komplizierter. Würden wir nicht zusammen arbeiten hätte ich vermutlich auch schon längst nen Schlussstrich gezogen. Aber da ich sie ja wirklich 3 Tage die Woche sehe, geht das nur bedingt und sorgt halt auch dafür, dass ich sie auch nie richtig loslassen kann :-/

Inzwischen hat sich auch schon wieder ein bisschen was getan an der "Front"...

Es hat sich gestern herausgestellt, dass der Typ nur Spielchen mit ihr gespielt hat und eigentlich nur nen "Zeitvertreib" brauchte, weil es mit seiner Freundin grad nicht so lief, wie er es wollte.

Meine Kollegin natürlich weniger begeistert gewesen und auch ziemlich traurig. Haben dann gestern eine ganze Weile telefoniert, im trösten bin ich ja immer gut.

Heute auf der Arbeit ging es dann weiter. Sie kam ungefähr zwei Stunden nach mir, ich wollte sie einfach mal kurz in den Arm nehmen, was sie erstmal nicht wollte, weil sie Angst hatte, weinen zu müssen. Kurze Zeit später kam sie dann allerdings von sich aus und wollte in den Arm genommen werden. Zwischendurch hat sie noch ne "Standpauke" von einer Kollegin bekommen, weil sie sich immer irgendwelche Idioten angelt, anstatt sich endlich mal mich zu krallen und dann zu halten...fand ich auch mal nett zu hören ;-)

In der Pause standen wir dann noch kurz draußen, bevor ich nachhause bin und haben noch ein bisschen geredet...konnte sogar ein paar kurze Lächeln in ihr Gesicht zaubern...immerhin etwas.

Gegen 19 Uhr hat sie mich dann nochmal angerufen und haben dann wieder ne ganze Weile miteinander gesprochen und plötzlich kam etwas, was ich in den ganzen 2 1/2 Jahren noch nie von ihr gehört hatte – Sie hat sich bedankt! Also, nicht bedankt weil sie sich mal ausheulen wollte oder weil ich mal was nettes gesagt habe. NEIN, sie hat sich tatsächlich für all das bedankt, was ich in der Zeit für sie getan habe, dass ich immer für sie da bin, auch wenn sie ihre "schlechten" Phasen hatte, wo sie nicht so nett war und dass sie das ja eigentlich nicht verdient hätte, dass ich so nett zu ihr bin. Naja, jedenfalls sagte sie, dass sie sich bald dafür "revangieren" wird.

Ich erwarte zwar jetzt nicht, dass da plötzlich doch noch was draus werden könnte. Aber vielleicht nimmt es nun doch Wege an, die vielleicht irgendwann mal zum Ziel führen könnten...abwarten und Met trinken!

T5urnokveBr


Hallo Leute!

ch erwarte zwar jetzt nicht, dass da plötzlich doch noch was draus werden könnte. Aber vielleicht nimmt es nun doch Wege an, die vielleicht irgendwann mal zum Ziel führen könnten...abwarten und Met trinken!

Ja, abwarten ist ne gute Idee.

Um das Kapitel bei meiner Geschichte zu schließen, hier der Schlussakt: Sie schrieb mir heute morgen tatsächlich nochmal und meinte, dass es eigentlich ganz lieb von mir war vorbei zu kommen, sie aber Besuch da hatte. Wir haben dann kurz hin und her geschrieben und ich habe sie gefragt ob wir das mit dem Kochen noch nachholen wollte. Darauf antwortete sie, dass das keine so gute Idee sei, da sich in der Zwischenzeit bei ihr was ergeben hätte und ich mir sicherlich mehr als Freundschaft erhofft hätte... da fällt mir ein, was habe ich noch vor ein paar Tagen hier geschrieben? Ahh, das hier:

Das ich mir natürlich den ganzen Abend gedanken machte, weswegen sie so reagierte und das in meinem Kopf die Vorstellung, dass sie vielleicht einen anderen Kerl zu Besuch hatte, die plausibelste war, muss ich hier wohl nicht weiter ausführen.

Hey, ich kann mich wohl doch noch auf mein Gefühl verlassen %-|

Abhaken! Ich geh jetzt schlafen...

N1e@bel3geisxt


Darauf antwortete sie, dass das keine so gute Idee sei, da sich in der Zwischenzeit bei ihr was ergeben hätte

Ach das ist doch mal wieder scheiße!! -.- Scheint ja so, als wäre das dann mal wieder sone zweigleisige Geschichte... 2 Typen austesten und dann einfach einen aussuchen und der Andere ist dann einfach mal egal.

Sieh einfach die positive Seite, sie wars dann nicht wert! :)*

Und bei mir? Nichts neues...heute wieder viel telefoniert. In der Pause (sie hatte Schule), zu Feierabend...waren schon wieder insgesamt 3 Stunden oder so.

Naja, morgen Abend wollen wir zusammen was trinken gehen nach unserer Dienstbesprechung. Wird zwar vermutlich eher nen "Trösteabend", aber was soll man(n) machen?! Mehr als "dranbleiben" und präsent sein, kann ich auch nicht

NHebxelgerist


Der "Trösteabend"...

...fand NICHT statt! Zumindest nicht in dem erwarteten Rahmen. Insgesamt war es sehr schön und verdammt lustig.

Nach der Arbeit sind wir wie geplant noch zusammen was trinken gegangen. Auf dem Weg zur Bar, kam es zwar doch nochmal zu dem Thema, dass ich jetzt einfach mal "Der Idiot" betitel ;-D Sie ging inzwischen recht gelassen damit um und scheint die Sache echt abgehakt zu haben (ich kenn sie inzwischen gut genug um zu wissen, dass das keine Fassade war). Ich kann gar nicht mehr genau sagen, über was wir uns alles unterhalten haben...über alles Mögliche eben! Natürlich viel über die Arbeit, die Ausbildung und diverse Kleinigkeiten. Irgendwann haben wir uns dann einen gemeinsamen Teller Pommes bestellt, uns angesehen und zeitgleich gesagt "lieber mit Ketchup – ich hasse Mayo"...es waren halt mal wieder die ganzen Kleinigkeiten, die den Abend in meinen Augen schön gemacht haben.

Während wir also diesen Teller voll Pommes vernichtet haben, haben wir angefangen uns diverse Dinge zu beichten...so kleine Geheimnisse halt, die sonst keiner weiß, oder Dinge die uns direkt betreffen (zB dass sie für mich einer der Hauptgründe war, mich nach dem Zivildienst da zu bewerben) und über diesen Weg wurde das Gespräch so privat wie noch nie. Es ging, um es mal grob zu sagen, um unsere Familien und die Probleme die wir mit ihnen hatten.

Irgendwann kam ich von der Toilette und sie war grad am telefonieren mit einer Freundin, die letzten Minuten habe ich halt zwangsläufig mitgehört, aber dazu nochmal am Schluß was!

Wir zahlten (getrennt) und machten uns auf den Weg zur Bahn. Inzwischen war es kurz vor 23 Uhr und sie fragte mich, ob ich sie noch zu ihrem Umsteigebahnhof begleiten würde. Da war es Zeit für mich, eine kleine Überraschung zu zünden. Ich öffnete mein Portmonaie und zog eine Fahrkarte für Berlin und Umland (sie wohnt im Umland) heraus und meinte "Ich lass dich doch nicht allein fahren!" (was ich eh nur sehr sehr selten mache, wenn wir zusammen was gemacht haben). Sie grinste und freute sich wirklich drüber. Während der Fahrt hab ich dann einfach mal meine Kamera (die ich IMMER dabei habe!) gezückt und hab sie fotografiert, worauf sie sich auch eingelassen hat. Und so verstrich die Zeit wie im Fluge, auch auf dem Weg zu ihr und die gute viertel Stunde, die wir bei – 12° noch vor ihrer Tür standen. Wir verabschiedeten uns mit mehreren Umarmungen und ich wünschte ihr einen tollen Urlaub (sie fliegt am Wochenende :( )

Ich ging langsam zurück Richtung Bahnhof, drehte mich nochmal um, hab ihr nochmal zugewunken und bin weiter. Erste Handlung in der "Einsamkeit": Den Abend analysieren!! Hat nicht lange geklappt, weil wir gute 10 Minuten später schon wieder miteinander telefoniert haben – meine komplette Zugwartezeit und Heimfahrt lang! Irgendwann unterwegs ist mir eine Tatsache eingefallen, die ich den kompletten Abend über verdrängt hatte: Mein Fahrrad stand immernoch vor der Arbeit rum. Ich beschloss, es erst heute nach der Schule abzuholen und sagte das auch am Telefon (eigentlich nur so daher gesagt), worauf sie antwortete: "Aber vorher kommst du nochmal rein!" Ich: "Warum soll ich denn nochmal reinkommen?" Sie: "Na ist halt so!" Ich: "Na mal sehen..."

Natürlich bin ich heute nochmal rein...wenn ich ehrlich bin, ist es der einzige Grund gewesen, warum ich überhaupt früh aufgestanden und zur Schule gefahren bin (hatte eigentlich vor, mir den letzten Tag heute zu klemmen).

Naja, ich also in den Betrieb und ins Personalzimmer, weil ich wusste, dass sie grad noch Pause hat. Auf dem Weg dahin kam mir schon eine Kollegin entgegen, die nur gegrinst hat, als sie mich gesehen hat. Ich ins Büro – Kollegin 1: "Was machst du denn hier?" Kollegin 2: "Er hat Sehnsucht, aber nicht nach der Arbeit!" (und nickt dabei in Richtung Personalzimmer). Beide grinsen sich einen und ich gehe kommentarlos weiter. Sie stand grad an ihrem Schrank, den Rücken zu mir gewandt. Da hab ich mich angeschlichen und sie einfach kurz in die Seite gepiekst, worauf sie zuckte und sich sofort umdrehte und übers ganze Gesicht gelächelt hat und etwas "tomatig" im Gesicht wurde. Sie wurde dann leider in ihre Gruppe gerufen (irgendwas wichtiges) und ich unterhielt mich kurz mit den anderen beiden Kolleginnen, die schon bescheid wussten, dass ich heute nochmal auftauchen werde, weil Madame erzählt hat, dass sie sich ganz doll freuen würde, wenn ich nochmal vorbei komme.

Dann auch nach hinten zu ihrer Gruppe gegangen und mich auf die Tür gelehnt (man kann die Türen oben und unten getrennt öffnen), sie kurz beobachtet und dann kam sie zu mir, hat leise ein paar Worte (und auch wieder ihre Hautfarbe von hell in rot) mit mir gewechselt. Immer wieder kamen ein paar andere Kollegen vorbei, haben gegrinst oder einen Kommentar abgelassen.

Sie hat dann ein paar Sachen in die Küche gebracht, ich mich also von allen ins Wochenende verabschiedet und ihr wieder hinterher. Vor der Küche waren wir dann tatsächlich ganz allein was dazu führte, dass wir uns eine gefühlte Ewigkeit in den Armen lagen, sie ihren Kopf an meine Brust gelegt. Dann wurden Blicke getauscht, gelächelt und noch mal einen schönen Urlaub gewünscht..."Komm mir ja gesund und munter zurück, ich brauch dich noch!" hab ich zu ihr gesagt, worauf sie "Natürlich!" antworte und wir uns dann ein letztes mal an der Tür verabschiedet haben.

So, nun nochmal zu dem Telefonat in der Bar: Sie sprach wie gesagt mit ihrer besten Freundin. Als ich mich dann wieder an den Tisch setzt sah sie mich an, lächelte und sagte in der letzten Minute, die sie sprach DREI mal, an welchem Tag und um welche Uhrzeit sie in Berlin landet. Dabei sah sie mich jedes mal an und lächelte.

Naja, worauf ich hinaus will...ich habe das Gefühl, als wäre das kein Wink mit dem Zaunpfahl, sondern mit dem ganzen Zaun gewesen. Als würde sie mir sagen wollen: "Hol mich ab!"

Was denkt ihr darüber?

Datum und Uhrzeit sind inzwischen schon längst in meinem Kopf verankert.

Naja, nun wünsche ich aber erstmal allen einen tollen Start ins Wochenende!!

NJihilzo


hehe, na das hört sich doch gut an! :)^

vielleicht hat sies ja endlich kapiert :=o

lKaleelux83


Ich muss mich jetzt leider etwas pessimistisch zu Wort melden. Ich finde solche Geschichten irgendwie immer ziemlich tragisch. Da ist ein netter junger Mann in eine junge Dame verliebt und hält damit in keinster Weise hinterm berg und schon fängt es an....Der Mann wird zum emotionalen Abfalleimer degradiert der immer für die Dame da ist und alles für sie tut und sie kann sich nebenbei noch eine gehörige Portion Selbstbestätitgung abholen. :|N

Ich will hier niemandem eine böse Absicht unterstellen, aber die Frau hat kein ernstes Interesse an dir und wird es auch nie haben. Du bist ein netter Kerl und hoffst, dass sie das schon irgendwann kapieren wird, aber das kannst du abschminken. Du machst du dich doch vor der kompletten Kollegschafft zum Affen. Klar ist deine Angebete gerade sehr Nähebedürftig und genießt deine Aufmerksamkeit, aber das ist ja klar, wenn sie gerade eine Liebespleite hinter sich hat.

Sorry für die harten Worte, das ist nur meine Meinung. %-|

KsoWngo$-(Ottxo


Ich will hier niemandem eine böse Absicht unterstellen, aber die Frau hat kein ernstes Interesse an dir und wird es auch nie haben. Du bist ein netter Kerl und hoffst, dass sie das schon irgendwann kapieren wird, aber das kannst du abschminken. Du machst du dich doch vor der kompletten Kollegschafft zum Affen. Klar ist deine Angebete gerade sehr Nähebedürftig und genießt deine Aufmerksamkeit, aber das ist ja klar, wenn sie gerade eine Liebespleite hinter sich hat.

Hart... aber fair! Nebelgeist, sie hat Recht! Bisher geht alles immer nur von Dir aus, oder zumindest fast alles. Sie ist aber weder minderjährig noch durch eine Behinderung o. Ä. hilfsbedürftig, sondern eine erwachsene Frau, die ja auch kein Problem damit hat, sich selbstständig einen Partner zu suchen – nur eben nicht Dich!

Bislang bist immer Du die treibende Kraft in Eurer "Romanze". Was tut sie denn für Dich, weil Du ihr wichtig bist? Gibt es da überhaupt was?

Mein Rat: Mach Dich rar. Du bist Du, Du hast Dein eigenes Leben – also leb es! Du fokussierst dich viel zu sehr auf sie. Das Leben ist normalerweise keine Hollywood-Romanze. Wenn Du mehr als nur eine enge Freundschaft willst, dann forciere das, nicht so sehr durch Worte als durch Taten. Küss sie doch bei einer deiner Umarmungen einfach mal. Klar kann sie dann angewidert zurückweichen, aber dann weißt Du, woran Du bist. Oder willst Du ewig im Ungewissen bleiben?

Falls ich mich mit meiner Einschätzung irren sollte, habe ich kein Problem damit ;-)

NKebelIgeixst


Ja, das schlimme ist, lalelu83 (nehme es dir übrigens nicht übel, dass du mal auf den Tisch hauen musstest)hat vielleicht wirklich recht und vielleicht sollte ich es auch einfach mal sein lassen und mir jemand neues suchen...aber irgendwie klappt es nicht. Ich hatte ja im laufe der Zeit die ein oder andere "Bekanntschaft" bzw Beziehung, aber es war letztendlich nie das, was ich eigentlich wollte...JA, diese Frau ist ein Fluch und ich habe auch schon ernsthaft drüber nachgedacht, die Einrichtung zu wechseln, sobald ich die Ausbildung hinter mir habe!!

Zum Kongo-Otto: Ganz so schlimm ist es nicht, es kommt schon einiges von ihr! Wenn wir etwas zusammen machen, ist das in 99% der Fälle ihre Idee (auch wenn sie nicht grad ne Pleite hinter sich hat!), die meisten Telefonate die wir führen, gehen von ihr aus und auch die ganzen "kuscheleien" diees manchmal gibt gehen von ihr aus...insgesamt würde ich eher sie als das "die treibende Kraft" bezeichnen.

Naja, nun ist sie ja erstmal im Urlaub, ich arbeite an ihrem Geburtstagsgeschenk und werd sie am Sonntag vom Flughafen abholen...was dann passiert wird sich zeigen :=o

F8eXnta


Ach, Turn, ich les hier immer noch mit und es tut mir so leid, dass sich schon wieder nichts ergeben hat. :°_ Ich muss jetzt kochen ( ;-D ), vielleicht kann ich nachher noch ein paar Worte schreiben. :°_

Txurnov3er


Ach Fenta, meine alte, alte Wegbegleiterin (ich hoffe das "alte, alte" nimmst du mir nicht übel ;-) ) Schön mal wieder von dir zu lesen. Was hast du denn leckeres gekocht?

Ja, war natürlich mal wieder keine allzu schöne Geschichte bei mir- danke an dieser Stelle auch an Nebelgeist für die aufbauenden Worte. Aber ich kann euch auch beruhigen: es hat mich nicht aus der Bahn geworfen, wovon ich aber auch nicht ausgegangen war. Denn obwohl ich sicherlich Sympathien für diese Dame hatte, war ich trotzdem nicht hin und weg von ihr. Mittlerweile glaube ich, dass genau da das Problem lag. Ohne mir dabei nun eine Schuld am Verlauf dieser Romanze geben zu wollen (was ich auch nicht tue), so muss ich doch sagen, nie mein allerbestes gegeben zu haben. Vielleicht weil ich nicht wollte, vielleicht weil ich nicht konnte, vieleicht aber auch, weil ich tief in mir drin schon das Gefühl hatte, dass sie ohnehin nicht "die Richtige" ist.

Doch welche ist denn "die Richtige"? Und bei der Beantwortung dieser Frage, habe ich große Angst, weil ich Befürchte sie nie finden zu KÖNNEN. Denn meine große Schwäche, die mir scheinbar immer deutlicher bewusst wird, ist die, gerade Frauen, die mir sehr gefallen, die ich sehr anziehend finde, sofort als unereichbar abzustempeln. Das ist ein ziemlich fieses Problem und es passiert mir andauernd. Egal wo, egal wann, egal wie, wann immer ich eine Frau sehe, bei der ich denke: "Die finde ich attraktiv und interessant. Die würde ich sehr gerne kennen lernen!" ist der darauf folgende, niederschmetternde Gedanke: "Bei der habe ich sowieso keine Chance!" unausweichlich. Es ist wie eine logische Schlussfolgerung: passiert das eine, folgt das andere automatisch. Und so geschieht es dann eben, dass ich mich nicht traue Augenkontakt herzustellen oder auch nur ansatzweise mit dem Gedanken spiele diese Frau anzusprechen.

Ich weiß nicht ob ich daraus nun ableiten soll, mich irgendwie zu ändern oder doch lieber weiterhin auf einen Zufall zu warten, der alles so hinbiegt, dass ich dann doch irgendwie in eine tolle Beziehung hineinstolpere. Ach, keine Ahnung... bin jetzt auch zu müde um weiter darüber nachzudenken. Wünsche euch eine gute Nacht!

F-entxa


Was hast du denn leckeres gekocht?

Erdäpfelgulasch. ;-D

Denn meine große Schwäche, die mir scheinbar immer deutlicher bewusst wird, ist die, gerade Frauen, die mir sehr gefallen, die ich sehr anziehend finde, sofort als unereichbar abzustempeln.

Heißt das die Frauen, die du dann ansprichst, sind nur so eine Art "zweite Wahl"? Ich finde, du musst dein Licht nicht so unter den Scheffel stellen – und Frauen finden Männer, von denen sie auf einen Sockel gestellt und angehimmelt werden sowieso auf Dauer eher nicht interessant.

Ich kann dir natürlich nicht sagen, warum es nicht klappt, ich denke nicht, dass du Frauen irgendwie vergraulst – und ich fand deinen Einfall mit dem Planetarium genial. Also bei mir hättest du damit unglaublich viele Sympathiepunkte gesammelt.

Allerdings kann ich mir zwei Dinge vorstellen: Zum einen bist du vielleicht so sehr davon überzeugt abgewiesen zu werden (oder auch überzeugt davon, dass sich die ganze Mühe eh nicht lohnt – irgendwann geht es ja sowieso wieder auseinander), dass du dir unbewusst Frauen aussuchst, die genau das tun werden. Vielleicht weil sie auf einen anderen Typ Mann stehen, vielleicht weil sie gar nicht das wollen, was du willst, etc.

Und zu anderen verpasst du vielleicht einfach den Zeitpunkt. In neu geschlossenen Bekanntschaften, die eigentlich nur aus dem Grund begonnen wurden, um auszuchecken ob das Gegenüber als Partner in Frage kommt, gibt es oft einen solchen Moment, in dem sich entscheidet, ob es mehr wird oder im Sande verläuft. Das ist eine sensible Geschichte und trifft bei anders geschlossenen Beziehungen (man kennt sich schon länger vom Sport, der Arbeit, etc. oder man war einfach schon befreundet, ehe man das Interesse aneinander entdeckte) meist so nicht zu. Besonders pikant wird es, wenn eben von beiden Seiten nicht so eine wahnsinnige Anziehung auf den ersten Blick da ist, sondern beide erst mal in sich gehen und fragen "Passt das überhaupt?" "Fühle ich überhaupt genug?" – denn dann passiert es leicht, dass einer von beiden sich in eine andere Richtung orientiert, weil der andere zu lange zuwartet. Was nicht heißt auf Teufel komm raus in die Vollen zu gehen, zumal du ja auch selbst nicht wusstest, ob da überhaupt echtes Interesse an dieser Frau da war.

Aber manchmal muss man eben einen Ticken mehr nach vorne gehen, weniger passiv sein. womit ich nicht meine, sie mit Anrufen oder SMS zu überhäufen Es gibt ohne Zweifel auch Frauen, die auf ein langes, ausgiebiges Kennenlernen über viele Monate wert legen, aber in vielen Fällen ist es doch so, dass sich innerhalb weniger Wochen entscheidet, ob eine Beziehung aus dieser Bekanntschaft erwachsen kann oder nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH