» »

Wie, wann und wo soll ich ihr sagen, dass ich sie liebe?

lGal\ainxe


@ PeggieSue

Spoiler doch nicht, was wenn ein "Neuzugang" das liest! :-o ;-)

@ Turnover

Wie geht's dir? Alles klar? Irgendwelche Neuigkeiten?

@ tardis

Wie geht es dir momentan in deiner Situation?

@ Apfelkriebs + zuckerhering

*:)

PregUgiexSue


Hihi. Pardon ;-D

HbannlahWxe


Turnover, wie läufts, was gibt's Neues?

T*urnHovexr


Hallo alle zusammen und herzlich willkommen Nowoonder, zuckerhering (auch wenn du vielleicht noch nicht alles gelesen hast), Apfelkriebs und natürlich auch allen anderen!

@ Nowoonder

Ich war natuerlich im ersten Moment sehr geknickt, aber nachdem ich Deine Geschichte gelesen habe, bin ich sehr gluecklich (und muss ihr bei Gelegenheit mal dafuer danken), dass sie die Sache beendet hat, ohne einen halbherzigen Versuch zu machen.

Ich sehe das, zumindest für den Verlauf meiner Geschichte, anders. Ich finde es im Nachhinein nicht bedauernswert, dass meine erste große Liebe uns eine Chance gegeben hat. Klar, die Zeit danach war hart und in den ersten Wochen hätte ich es sicherlich gerne rückgängig gemacht. Doch ich habe so viele wundervolle Erinnerungen an die Zeit mit ihr: so viele "erste Male", Bilder von ihr, von Erlebnissen, die wir zusammen hatten und am meisten sind es manche Gerüche (natürlich nur schöne), die mich immer dann, wenn ich sie rieche, kurz inne halten und in der Vergangenheit schwelgen lassen. Das ist schön und deswegen würde ich ihr eher dafür danken, das wir diese Dinge zusammen hatten, wenn ich ihr einmal wieder über den Weg laufe.

Die Gefuehle sind fast bis zuletzt geblieben, aber unsere Lebensumstaende und persoenlichen Ziele haben sich stark auseinanderentwickelt.

Das ist widerum etwas, bei dem ich nicht mitreden kann. Zum einen, war ich immer weit von einer 10(!) jährigen Beziehung entfernt und zum anderen, kenne ich das nicht, das man sich auseinanderlebt.

Ich wusste von Anfang an, dass ich mit dieser Frau gluecklich werde. Keine Zweifel, keine Angst, gar nichts.

Das klingt großartig! Schön zu wissen, dass es so etwas geben kann.

Ich wünsche dir und deiner Familie auf jeden Fall das Allerbeste!!

@ Apfelkriebs

Wenn ich nicht vergeben wäre, würde ich mich definitiv mit dir treffen

Ach schade! Warum sind die besten eigentlich immer vergeben?? ;-)

Du bist ein wahnsinnig sympathischer Mensch und verdienst nur DIE beste.

Danke sehr und ich verspreche, ihr erfahrt es gleich am Anfang, wenn ich sie getroffen habe!

@ PeggieSue

Immer diese Spoilerer... tz tz tz ;-)

@ lalaine,

HannahWe und alle anderen die es interessiert- Mal wieder was von mir:

Viel verändert hat sich seit meinem letzten Beitrag eigentlich nicht. Ich stehe weiterhin in regem Kontakt mit meiner "Winter 2012/13- Romanze". Genauer gesagt, schreibt sie mir jeden Tag und unsere Gespräche nehmen dann auch immer mal wieder relativ eindeutige Wendungen. Bisher ist jedoch außer Chatten nichts passiert, was sich jedoch am kommenden Wochenende ändern könnte. Und da ich einmal mehr vor dem (mir) unlösbaren "Problem" Frau stehe, dachte ich mir, ich knalle jetzt einfach mal die Fakten hier auf den Tisch und ihr sagt mir dann, was Sache ist. Tolle Idee, der? ;-D

Aaaaaaalsoooo:

- Kurz die Vorgeschichte nochmal: Dezember 2012 kennen gelernt, am gleichen Abend geküsst. Am nächsten Tag wieder geküsst, dann ist sie aber zurück in ihre Studiumstadt, da hier nur ein paar Freundinnen besucht. Mehrere Wochen gechattet und telefoniert. Treffen vereinbart, zu dem es dann aber nicht gekommen ist, weil sie doch nicht mehr wollte/ irgendwas mit einem anderen Kerl war/ sie mich doch nicht mehr wollte/ oder was auch immer. Danach hatten wir fast keinen Kontakt, bis sie mir im Januar diesen Jahres wieder schrieb.

- seit dem chatten wir fast täglich (was ausschließlich von ihr ausgeht)

- meistens sind es normale Unterhaltungen, die sich jedoch immer häufiger "beziehungsmäßig" anfühlen (z.B. "Wie war dein Tag?", "Hast du gut geschlafen?", etc.)

- Aber, wie oben schon angedeutet, waren auch ein paar sehr eindeutige (wenn ich das schon sage :-o ) und auch prickelnde Unterhaltungen dabei- die harmlosen davon sind das sie sowas schreibt wie "ich mache jetzt ein Nickerchen aber mir ist kalt. Ich wünschte du wärst hier, damit du mich wärmen kannst".

- vor ein paar Tagen haben wir uns über einen Film unterhalten und beide beschlossen ihn mal wieder anzukucken. Sie meinte, das sie ihn am Wochenende kucken will. Mein Fernseher ist jedoch gerade kaputt und als ich deswegen geklagt habe, schlug sie vor, das wir den Film bei ihr zusammen kucken. Die Anzeichen, dass sie sich wirklich mit mir treffen will, verdichteten sich, als sie mir heute schrieb in den letzten Tagen so k.o. zu sein und deswegen am Wochenende eine Spezialbehandlung bräuchte. Als ich nachfragte was sie sich darunter vorstelle, antwortete sie mit einem Zwinkern, dass ich das doch wissen müsse, weil ich es schließlich am Wochenende bei ihr mache...

Ja ich weiß, das hört sich alles sehr eindeutig an, doch noch scheue ich mich davor sie wirklich konkret zu fragen wann wir uns treffen sollen. Und um an dieser Stelle, die eigentlich schon lange fällige Frage zu beantworten, was ich für sie empfinde: ich bin mir nicht sicher %-|

Eigentlich hatte ich das mit ihr ja schon voll und ganz abgeschlossen. Als wir uns kennen lernten fand ich sie sehr sympatisch und hatte auch Gefühle für sie. Im Laufe des letzten Jahres, vor allem begünstigt durch meine Sommerromanze, waren diese Gefühle dann aber auch wieder verschwunden. Schwer zu sagen, ob sie nun wieder da sind, da wir uns ja seitdem nicht mehr gesprochen, geschweige denn gesehen haben. Doch irgendwas ist da wieder. Keine Ahnung, ob das wieder das erste Prickeln ist, oder ob ich einfach nur scharf auf sie bin... letzteres ist jedoch definitiv so 8-)

Vermutlich werde ich es auch nur herausfinden können, wenn wir uns tatsächlich wieder sehen und womöglich passiert das ja schon bald. Ich bin auch kurz davor sie jetzt einfach auf dieses Wochenende festzunageln und zu sagen, das ich sie wirklich besuche. Geht sie darauf ein, werden wir dann ja sehen, wo es hinführt und wenn sie wieder ausweicht (so wie vor einem Jahr), dann weiß ich zumindest woran ich bin.

Oder was sind eure Meinungen, Ratschläge oder Vermutungen hinter diesem ganzen Wirrwarr?

bQodyx84


Oder was sind eure Meinungen, Ratschläge oder Vermutungen hinter diesem ganzen Wirrwarr?

Festnageln. Eindeutig. Wenns vom Termin nicht passt: Gegenvorschlag machen lassen. Wenn das nicht klappt: Auf eine Initiative von ihr warten und es so lange abhaken.

Zur Erläuterung: Talk is cheap. Chatten, auch mit Andeutungen, ist doch praktisch nichts wert, wenn es nicht zu einem Treffen kommt. Gewohnheiten setzen sich fest. Wenn du nur weiter mit ihr chattest, hast du eine Onlineromanze. Nicht mehr. Das kann sich manchmal gut anfühlen, aber am Ende des Tages ersetzt es doch keine richtige Streicheleinheiten. Wenn du einen konkreten Termin vorschlägst, siehst du, woran du wirklich bist. Redet sie nur oder meint sie es ernst(er)? Wenn es dann zu einem Treffen kommen sollte: Genieß den Abend und plane im Hinterkopf noch keine Hochzeit. Alles weitere ergibt sich.

Es ist immer wieder erstaunlich und erschreckend zugleich, wie einfach es ist Anderen Ratschläge zu geben, die man sich selbst geben müsste.

T$ur0novexr


Hi body84, schön wieder was von dir zu lesen :)z

Festnageln. Eindeutig. Wenns vom Termin nicht passt: Gegenvorschlag machen lassen. Wenn das nicht klappt: Auf eine Initiative von ihr warten und es so lange abhaken.

Habe das so, zumindest in weiten Teilen, exakt umgesetzt. Aber dazu gleich mehr.

Wenn es dann zu einem Treffen kommen sollte: Genieß den Abend und plane im Hinterkopf noch keine Hochzeit. Alles weitere ergibt sich.

Nein, nein! Aus dieses Gedankenmustern bin ich endgültig entwachsen! Es ist mittlerweile eher anders herum- wenn ich mich mit einer Frau treffe, kann ich sie schon vor mir sehen, wie sie mir nach gewisser Zeit den Laufpass gibt %-|

So und nun zum weiteren Verlauf dieser Geschichte:

Ich habe sie dann gestern tatsächlich nach einem Treffen gefragt. Wir chatteten wieder und wie es der Zufall so wollte, passte es auch gerade, sodass es nicht einmal erzwungen wirkte. Sie stimmte auch zu, überging aber zuerst die Frage wann sie Zeit hat. Als ich das später noch einmal andeutete, das wir uns auch am kommenden Wochenende schon treffen könnte, antwortete sie, erst nach Ostern wieder mehr Zeit zu haben und wir es dann nachholen können.

Im Grunde ein zufrieden stellender Fortgang, doch ich traue dem Braten nicht so Recht. Irgendwie kommt mir das genau so vor, wie vor einem Jahr. Damals hielt sie mich ja auch immer weiter hin, um mich dann doch fallen zu lassen. Mein Plan (und ich behaupte nicht, das es ein guter sei) ist, bis nach Ostern weiterhin Kontakt zu halten, dann abzuwarten ob sie in den darauf folgenden ein, zwei, wenn ich milde gestimmt bin, drei Wochen selbst nach einem Treffen fragt. Passiert das nicht werde ich das ganze beenden, da es mir zwar Spaß macht, mit ihr zu schreiben, doch ich generell Schwierigkeiten habe, mit Freundschaften, bei denen man sich nie auch mal von Angesicht zu Angesicht gegenüber steht. Ob ich dieses Ende dann ankündige und einen harten Strich ziehe, oder es einfach langsam ausklingen lasse, weiß ich noch nicht. Das werde ich dann spontan entscheiden. Allerdings finde ich, das es schon viel aussagt, das ich mir bereits darüber Gedanken mache.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

b+ody8x4


Es ist spät, ich sollte schon seit zwei Stunden von Heldentaten und nacken Frauen träumen. Ich hatte den Computer schon fast heruntergefahren, und dann sehe ichd einen Beitrag, Turn. Das kann ich jetzt dann doch nicht stehen lassen. ]:D

Erst zur konkreten Situation: Sag ihr doch einfach nach Ostern: "Ich will dich treffen. Hast du am Freitag/Samstag/Sonntag Zeit?" Wenn sie verneint, frag sie, wann sie Zeit hat. Wenn sie dann noch rumeiert, wird wohl kein Treffen stattfinden. – Dabei solltest du achten, wie gut es dir geht. Du hast schon genug schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht, so dass du mittlerweile wissen solltest, was dir gut tut und was nicht. – Wie ein potentielles Ende stattfindet ... ist wohl im Endeffekt egal. Negativ kann es dir immer ausgelegt werden. Ich bin wohl eher der Typ, der sich gerne nochmal ausspricht und was loswerden will und dann versucht einen Schnitt hinzubekommen. Ist immer ein wenig theatralisch ... und vermutlich unnötig. Wenn sie wissen will, warum du dich nicht mehr meldest, kannst du es ihr ja sagen.

Jetzt mal zu dir:

Nein, nein! Aus dieses Gedankenmustern bin ich endgültig entwachsen! Es ist mittlerweile eher anders herum- wenn ich mich mit einer Frau treffe, kann ich sie schon vor mir sehen, wie sie mir nach gewisser Zeit den Laufpass gibt %-|

Na dann gratulier ich mal ganz herzlich: Du hast die Pest mit der Cholera geheilt! Du Pfeife! :-p ]:D

Versuch doch den Abend mit einer hübschen, jungen Dame einfach zu genießen! Einfach einen schönen Abend haben, unabhängig davon ob ihr knutscht, vögelt oder sie dir einen Korb gibt. Das nimmt dir einiges von dem Druck heute unbedingt was zu reißen oder von deinen neuen – hart erarbeiteten – negativen Erwartungen.

Jede Beziehung geht irgendwann zu Ende, sei es durch einen Korb, Schluss machen, Scheidung oder den Tod. Wie trägst du deinen Teil dazu bei, den gemeinsamen Teil zu gestalten? Verkrampft, weil du irgendwie ihre Hand nehmen musst, um sie dann irgendwann zu küssen dann gemeinsame Wohnung, Hochzeit, Kinder in beliebiger Reihenfolge ? Eingeschüchtert auf einer halben Arschbacke sitzend, in drohender Erwartung des Todesstoßes "Lass uns Freunde bleiben"? Oder hast du einfach Spaß und gönnst ihr den auch? Du bist doch ein umgänglicher Typ und die wenigsten Frauen rannten bis jetzt vor dir weg. Darauf kannst du doch aufbauen. Alle mochten dich ... es fehlte nur das klitzekleine Etwas. Was wird das wohl sein?

TPhebVeixl


mehr Selbstvetrauen. er sollte sein Leben einfach leben, etwas finden was ihm Spaß macht und sich nicht zwanghaft darauf konzentrieren, eine einzige Frau zu umschwärmen. Fixieren und reinterpretieren in der Kennenlernphase. Talk is cheap, wie schon jemand hier sagte.

du solltest ihr konkret nicht das Gefühl geben, mit dir zu spielen können. Denn das tut sie gerade. Mehr Kontra geben. Sie macht diese ganzen Andeutungen und es gibt kein Follow-Up. ich würde folglich auf dem Getexte und dessen Interpretation jetzt nichtsoviel Raum geben. Frag um ein Treffen, schlag irgendwas Kreatives vor, Radtour, Kochen, etc. mach es locker und unverbindilch und wenn sie nicht in die Puschen kommt, dann next!!

TIheVexil


du kannst nicht wissen, was du für sie empfindest, wenn du sie nicht triffst. nur auf Online-Kommunikation kann man wohl in diesem Falle wohl nichts aufbauen. was du aber gerade mental tust. ich würde das ganze geschreibe nicht so ernst nehmen und allgemein weniger Gedanken um die Gefühle, das drumherum machen und etwas pragmatischer und direkter das ganze angehen. das wäre authentisch und auch ehrlich. denn Brieffreundschaft und Seelentröster ist wohl kaum dein Ziel, oder?^^

b=odyu8x4


Gibts was Neues?

NIebe2lgeisxt


Ich schließe mich an...gib mal ein Update.

Und falls du grad im siebten Himmel schwebst, sag dem Oberkasper da oben (meinetwegen auch Sohnemann, wenn der grad nicht irgendwo festgenagelt ist), dass sie sich Internet anschaffen sollen ]:D

bGodgy84


Hey Turn, gibt es JETZT mal was neues? Ostern ist doch jetzt langsam mal vorbei, oder? ;-)

TOurzn0over


Hi alle zusammen,

die letzten Wochen waren sehr anstrengend und vollgepackt. Deswegen bin ich leider nicht dazu gekommen euch auf den neuesten Stand zu bringen. Doch das hole ich gerne jetzt nach.

Wirklich passiert ist bisher auch noch nichts aber das könnte sich wahrscheinlich schon sehr bald ändern. Dieses mal kam die Initiative sogar von ihr. Vor ein paar Wochen fragte sie mich ob ich sie besuchen komme, wenn ihre bisherige Mitbewohnerin (mit der sie schon länger kein gutes Verhältnis mehr hatte) ausgezogen sei. Ich stimmte natürlich zu, ohne das wir jedoch einen genauen Termin vereinbarten, auch aus dem Grund, da ich (und auch sie) noch viel um die Ohren hatten.

Vor zwei Wochen fragte sie mich dann, was ich am 21./22. Juni vor hätte und ob ich da vielleicht mit ihr Fussball kucken möchte. Wir verabredeten uns dann, das ich sie besuchen komme und wir dann gemeinsam das Spiel kucken und ich dann auch bei ihr übernachte.

Also wirklich sehr positive Nachrichten und da es ja auch übermorgen schon soweit sein wird, freue ich mich schon sehr. Und wenn ich gleich wieder schreibe, welche Dinge mir noch durch den Kopf gehen, dann interpretiert das bitte nicht so, das ich mir wieder zu viele Gedanken mache. Ehrlich gesagt hatte ich ja zwischenzeitlich gar nicht mehr daran geglaubt, das es überhaupt zu einem Treffen kommt und deshalb gehe ich diese Sache wirklich relativ entspannt an.

Dennoch, wie gesagt, bleiben ein paar Gedanken. Der erste ist die allgemeine Frage, was das mit uns beiden ist. Klar, das wird sich ja dann herausstellen aber trotzdem beschäftigt es mich vorher schon. Und sei es nur um nicht plötzlich aus allen Wolken zu fallen, weil doch etwas vollkommen abwegiges passiert.

Die Vorzeichen sind ja im Grunde sehr gut. Wir haben täglich Kontakt und meistens ist sie diejenige, die sich zuerst meldet. Wenn wir schreiben, flirten wir auch viel miteinander, zumindest kommt es mir so vor. Es fühlt sich gut an und wir haben vieles gemeinsam.

Auf der anderen Seite, waren wir ja schon mal fast an einem ähnlichen Punkt und damals hat sie sich dann von einem auf den anderen Tag doch noch gegen mich entschieden. Ok, damals hatten wir das Treffen noch nicht fest vereinbart und außerdem besuche ich dieses mal sie, habe auch schon eine Fahrkarte und daher ist es nun schon verbindlicher. Doch ein weiterer Punkt ist, dass sie sich selbst als Beton-Single bezeichnet, weil sie seit 5 Jahren keine Beziehung mehr hatte und ich glaube auch stolz darauf ist. Für mich ist das im Grunde kein Problem, da ich absolut unvoreingenommen bin, wohin das mit uns steuert und auch gegen eine Affäre erstmal nichts einzuwenden hätte. Doch diese Sache macht das ganze einfach noch schwieriger einschätzbar.

So, das ist fürs erste die aktuelle Lage. Ich werde euch dann nach dem Wochenende Bericht erstatten... auf den bin ich selbst sehr gespannt ;-)

HHann*ahxWe


Turn, schön mal wieder was von dir zu lesen!

Dennoch, wie gesagt, bleiben ein paar Gedanken. Der erste ist die allgemeine Frage, was das mit uns beiden ist. Klar, das wird sich ja dann herausstellen aber trotzdem beschäftigt es mich vorher schon. Und sei es nur um nicht plötzlich aus allen Wolken zu fallen, weil doch etwas vollkommen abwegiges passiert.

Diese Frage, was das zwischen euch ist, kannst zumindest zu 50% du beantworten. Was möchtest du denn, was das zwischen euch ist? Ein Flirt? Eine Affäre? Eine Liebesbeziehung? Was Ernstes?

Erspar dir monatelanges Grübeln über das "Was ist das hier zwischen uns" und fokussiere, was DU möchtest. Lern sie besser kennen (im Real Live!) und überleg dir, was du aus der Sache machen möchtest.

Indem du ihr die Entscheidung darüber überlässt, was das "zwischen euch ist" bist du wieder in der passiven Rolle.

Ich bin gespannt auf deinen Bericht vom Wochenende!

ltalaniVne


Hallo Turn! *:)

Ich schließe mich Hannahs Aussagen an. Mach das, wobei du dich wohl fühlst und verstrick dich nicht in Grübeleien!

Ich hoffe du hast ein schönes Wochenende und du genießt es.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH