» »

Wie, wann und wo soll ich ihr sagen, dass ich sie liebe?

J7ogh\u^rtxy


Ich finde das Verhalten der Frau wird hier viel zu schlecht dargestellt. Okay, sie hat den TE einmal abblitzen lassen. Für einen anderen? Denn eigentlich war sie ja die letzten Jahre Single.

Noch – aus rein wissenschaftlichem Interesse für einen Freund – kurz dazu eine Frage:

a) Was bedeutet diese Aussage?

b) Was ist die angemessene Reaktion des Mannes darauf?

a) Subjektive Interpretation: Sie hat ernste Absichten und möchte nicht, dass du diese Absichten für ein kurzes Abenteuer ausnutzt und sie damit verletzt. Jedenfalls würde ich diese Aussage so einsetzen, da auch ich mich in einer (sich anbahnenden Beziehung) wohl fühlen möchte. Und dieses Recht sollte man ihr auch zugestehen, obwohl sie den TE einmal zurückgewiesen hat.

b) Deine unmittelbare Reaktion war sehr gut. Jetzt würde ich einfach den Kontakt aufrecht erhalten (und genießen) wie bisher und, wie hier schon vorgeschlagen wurde, verbindlich werden, indem du sie einlädst.

Was mir aber auch zu denken gibt, ist der "Beton-Single". Vielleicht ist sie wirklich stolz darauf, vielleicht sucht sie aber wirklich nur noch den Richtigen? Schwer zu sagen.

Coo8teSa!uvaxge


@ Joghurty

Finde deine Aussagen zu a) sehr interessant und hab nochmal drüber nachgedacht, warum ich das anders sehe.

Ergebnis: Du bist ja von dir ausgegangen, und ich eben von mir ;-) Ich würde sowas nie zu einem Mann sagen und das hab ich bisher auch nie getan, obwohl mich ONS, reine Sexgeschichten usw auch nicht interessieren. Ich weiß jeweils was ich will und das entwickelt sich immer irgendwie parallel zu dem was der Mann will. Wenn ich einen Mann küsse, dann ist für mich klar, dass ich auch mit ihm Sex haben wollen würde und dass dann auch keine einmalige reine Sexgeschichte geplant ist. Ich bin noch nie an einen Mann geraten, der das anders gesehen hat oder der mich anders eingeschätzt hat oder dem ich da noch irgendwas ausführlich erklären musste.

H&ann9ahWe


Mädels, da muss ich auch nochmal meinen Senf dazu geben:

27.06.14 22:25

Am nächsten Tag das berühmte "Ich will es lieber langsam angehen", du wie erwartet wieder voller Verständnis.

Noch – aus rein wissenschaftlichem Interesse für einen Freund – kurz dazu eine Frage:

a) Was bedeutet diese Aussage?

b) Was ist die angemessene Reaktion des Mannes darauf?

Für mich bedeutet das "Zeit schinden", eine höfliche Form von "Freundschaft wär mir lieber", "ist gerade kein spannenderer Mensch in Sicht", evtl auch ein Hinweis auf vergangene Verletzungen die eine Beziehung(sanbahnung) mit diesem Menschen gaaaanz schwiiiiieeeerig machen – nichts Gutes jedenfalls.

:-o :|N

a) Subjektive Interpretation: Sie hat ernste Absichten und möchte nicht, dass du diese Absichten für ein kurzes Abenteuer ausnutzt und sie damit verletzt. Jedenfalls würde ich diese Aussage so einsetzen, da auch ich mich in einer (sich anbahnenden Beziehung) wohl fühlen möchte. Und dieses Recht sollte man ihr auch zugestehen, obwohl sie den TE einmal zurückgewiesen hat.

:)z :)= Kann mich dieser subjektiven Interpretation nur anschließen. Ich habe zu bislang jedem meiner Partner (2 Ex-Partner und dem jetzigen Partner) am Anfang gesagt, dass ich es langsam angehen möchte. Und sie haben alle nach einer Weile ihren Sex bekommen ;-D Die Wartezeit zwischen dem ersten Kuss und dem ersten Sex lag zwischen 5 Monaten beim ersten Freund und 6 Wochen beim aktuellen.

Ich habe durch dieses Verhalten dafür gesorgt, niemals in eine Situation zu kommen, in der ich mich am nächsten Morgen frage, warum er mich nicht anruft, und mich durchs Abwarten ein bisschen sicherer gefühlt, dass es ihm nicht nur um Sex geht.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Alle drei Männer meinten es durchaus ernst.

Ich finde nicht, dass "Ich will es langsam angehen lassen" zwangsläufig bedeuten muss, dass die Frau eigentlich kein Interesse hat oder "Lass uns Freunde bleiben".

yTessiwcxa


hallo da gibts nur eins. augen zu und durch. mehr als ein nein kann nicht kommen.

du kannst dir das am einfachsten machen indem du sie dazu zwingst dir zu sagen was sie empfindet.

frag sie mal ganz locker bei einem spatziergang, was das hier eigentlich ist? sie wird dann sagen wie meinst du das? dann sagst du : ich möchte wissen was du für mich empfindest. wenn sie dir sagt, das du ihr gefällst, dann sag das du an einer ernsthaften beziehung mit ihr interessiert bist. voila und du bist erlöst

TEurn$ovexr


Hey, ihr alle :-D

schließlich spiele ich mit meinen Frauengeschichten auch eher in der Kreisliga mit, kommentiere aber wie ein Möchtegern-Weltmeister vorm Fernsehen dein Spiel

Hehe, großartiger Vergleich. Hab mich totgelacht ;-D

denke ich, dass du jetzt wieder ein wenig dein Interesse signalisierst und deinen Teil beiträgst, damit ein Treffen zustande kommt und wenn das nicht klappt, machst du das maximal ein weiteres mal und dann wartest du auf ihre Initiative.

Habe ich im Grunde genau so gemacht. Um eines noch vorweg zu sagen: Der Grund, weswegen sie zögerte mir für das kommende Wochenende zuzusagen war, das sie zum einen gerade an ihrer Masterarbeit schreibt und zum anderes wird sie eine neue Mitbewohnerin bekommen und sie wusste noch nicht, ob sie vielleicht an diesem Wochenende einzieht. Also alles plausible Gründe. Deswegen haben wir ausgemacht, das sie schaut, ob es klappt aber wenn nicht, werden wir es auf jeden Fall nachholen.

Nichts. Also nichts gutes.

Immer raus damit, wenn dir was auf dem Herzen liegt (ich will doch auch mal wieder so tun als hätte ich Ahnung und ein paar Ratschläge erteilen ;-) )

Hast du nicht bei der hier auch gesagt, dass du es eigentlich auf deutsch gesagt scheisse findest, dass sich dich schonmal abserviert hat?

Hm, so habe ich das nie betrachtet. Wir hatten ja damals nichts wirklich festes. Sie hatte mir nie falsche Versprechungen gemacht oder mich unnötig hingehalten. Auch das "Schluss machen" machte sie in einem persönlichen Gespräch. Damals war es vielleicht einfach nicht der richtige Zeitpunkt oder ich in dem Moment nicht der richtige Mann. Ich kann da kein "Fehlverhalten" von ihr entdecken (oder seht ihr das anders?). Außerdem bin ich nicht nachtragend und für mich war diese Geschichte schon vor einem Jahr gegessen.

a) Subjektive Interpretation: Sie hat ernste Absichten und möchte nicht, dass du diese Absichten für ein kurzes Abenteuer ausnutzt und sie damit verletzt. Jedenfalls würde ich diese Aussage so einsetzen, da auch ich mich in einer (sich anbahnenden Beziehung) wohl fühlen möchte. Und dieses Recht sollte man ihr auch zugestehen, obwohl sie den TE einmal zurückgewiesen hat.

So sehe ich das auch. Vermutlich weil ich es natürlich so sehen will, doch wenn es tatsächlich so ist, dann finde ich es positiv, da es ja zeigen würde, das sie auch an etwas längerfristigem interessiert ist. Klar, ich will gerne mit ihr schlafen, doch wenn dies der Grund für ihr Warten ist, dann ist das für mich kein Problem... Oooooder ich zeige ihr diesen Thread und dann sieht sie meine Absichten und dann Bang Bang Bangity Bang ;-D

Ergebnis: Du bist ja von dir ausgegangen, und ich eben von mir ;-) Ich würde sowas nie zu einem Mann sagen und das hab ich bisher auch nie getan, obwohl mich ONS, reine Sexgeschichten usw auch nicht interessieren.

Das kann natürlich auch sein. Doch sie schreibt mir ja weiterhin jeden Tag und das sehe ich als Zeichen dafür, das sie auch weiterhin Interesse hat.

Und sie haben alle nach einer Weile ihren Sex bekommen ;-D Die Wartezeit zwischen dem ersten Kuss und dem ersten Sex lag zwischen 5 Monaten beim ersten Freund und 6 Wochen beim aktuellen.

Du bist ja richtig zum Luder geworden ;-)

@ yessica

Ich glaube du bist noch auf Seite 1 8-)

Vielen Dank euch alles wieder einmal. Es ist immer wieder hilfreich die unterschiedlichen Meinungen zu hören. Bitte immer weiter her damit!

b]odxy84


Nichts. Also nichts gutes.

Immer raus damit, wenn dir was auf dem Herzen liegt (ich will doch auch mal wieder so tun als hätte ich Ahnung und ein paar Ratschläge erteilen ;-) )

Eines Tages schreibe ich ein 3000 Seiten starkes Buch darüber und nenne es "Noch unfähiger als Turnover". Hier schon einmal der Klappentext:

"Ein Roman über eine große Liebe, die immer einseitig bleibt. Beide Protagonisten stellen sich doof dran, der Kerl nur ein bisschen mehr. Er kommt über jeden Korb so gut weg wie über den vierten Teil von Indiana Jones – also gar nicht –, verrennt sich und schafft es kaum abzuschließen. Als er es schafft, versucht er sich wieder mit ihr anzufreunden, was so gut funktioniert wie eine Safari mit einem Caprio durch ein Gehege von Raptoren, die zwei Wochen lang nur Sojasprossen zu fressen bekamen. Also mehr so mittel. Er denkt, sie wäre die Liebe seines Lebens; sie ist anderer Meinung. Ein großartiges Werk voller Peinlichkeiten, Anlässen zum Fremdschämen und die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Der womöglich neueste Erfolg im Genre der schlecht geschriebenen Schnulzen nach Twilight und Shades of Grey. Kaufen Sie jetzt zwei Bücher zum Preis von fünf!"

Das Ende werde ich aber umschreiben. Ohne Happy End verkaufen sich Bücher in dem Bereich so schlecht. Und zwischendurch sollten sich die beiden wenigstens mal küssen, damit der Leser den Protagonisten wenigstens im Ansatze nachvollziehen kann.

Tdurn)over


Ich würde es lesen :)z

Kopf hoch body84, jetzt kann es ja nur noch bergauf gehen :)_

bkod\y84


Ich würde es lesen :)z

Schleimer. :-p

Kopf hoch body84, jetzt kann es ja nur noch bergauf gehen :)_

Hoffen wir's.

T#urnYo7vexr


Schade, sind hat gestern für das kommende Wochenende abgesagt. Ihre neue Mitbewohnerin möchte tatsächlich am Samstag einziehen und da will sie (verständlicherweise) auch da sein. Sie schrieb aber gleich dazu, dass wir das definitiv nachholen werden und das glaube ich ihr auch. Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht. Klar, es war noch nichts fest abgemacht und ich gehe wirklich davon aus, das es zu einem weiteren Treffen kommen wird, doch ich hatte mich nun schon sehr auf ein paar Tage mit ihr gefreut.

Ich werde nun erstmal darauf warten, bis sie von sich aus einen neuen Termin vorschlägt. Dadurch wüsste ich zumindest, ob sie mich wirklich noch mal besuchen möchte.

Soviel von mir. Ich hoffe bei euch ist alles bestens!!

HQannwaxhWe


Ich werde nun erstmal darauf warten, bis sie von sich aus einen neuen Termin vorschlägt. Dadurch wüsste ich zumindest, ob sie mich wirklich noch mal besuchen möchte.

Soviel von mir. Ich hoffe bei euch ist alles bestens!!

Turn, tut mir leid das sie abgesagt hat. Ich finde deine "Strategie" allerdings richtig, ihr zu schreiben, das du es zwar verstehen kannst, aber enttäuscht bist, weil du dich auf euer Treffen gefreut hattest.

Ich würde ihr auch schreiben, dass du hoffst, sie bald wiederzusehen und sie sich doch bitte melden soll, wenn sie einen Gegenvorschlag für ein neues Treffen hat. Dann weiß sie gleich das sie am "Zug" ist, und du sie jetzt nicht alle 2 Tage mit neuen Terminvorschlägen belagern willst.

Sie hat abgesagt, jetzt ist sie am Zug. Wenn du ihr wichtig bist, wird sie sich melden. Ich wünsche es dir auf jeden Fall. @:)

Du bist ja richtig zum Luder geworden ;-)

Ja, vielleicht aus der Sicht einer katholischen Nonne. ;-D

Ich hoffe bei euch ist alles bestens!!

Zumindest was die Liebe angeht: Ja. Was soll schon sein? Ich liebe seit 6 Jahren den selben Mann, da tut sich an Dramen nichtmehr so viel, daher erlebe ich ja so gerne deine Dramen mit. ;-)

Nein im Ernst, jede Beziehungsphase hat seine Tücken, im Moment frage ich mich, warum ich nach 6 Jahren Beziehung noch immer unverheiratet bin. ":/

Aber das soll hier nicht das Thema sein.

Halte uns auf dem Laufenden, und ich drücke dir die Daumen dass sie sich von sich aus meldet!

bRody8x4


Ich werde nun erstmal darauf warten, bis sie von sich aus einen neuen Termin vorschlägt. Dadurch wüsste ich zumindest, ob sie mich wirklich noch mal besuchen möchte.

Richtig so. :)^

l{alaixne


@ turn

Hört sich ja gar nicht so schlecht an, denke du bist auf dem richtigen Weg. Berichte nur brav! ;-)

@ body

ich lese das buch auch, aber musst du ein künstliches happy end einbauen, kann es nicht vielleicht ein echtes happy end geben?

bGoBdy78x4


ich lese das buch auch

Schleimerin! :-p

aber musst du ein künstliches happy end einbauen, kann es nicht vielleicht ein echtes happy end geben?

Manchmal ist die Realität eben nicht gut genug für ein Buch.

l.aldaine


Die Realität schreibt immer die besten Bücher!

HQa3nnRahWxe


Ich schreibe in Büchern auf, wie ich die Realität gerne hätte. In Büchern ist halt alles dramatischer, schneller, gefühlvoller, die Menschen streiten mehr, lieben sich inniger, riskieren mehr, sind paranoider, schöner, reicher, ärmer, haben mehr Pech und viel mehr Sex als in der Realität.

Body, schreib die Geschichte so, wie du sie gerne in der Realität gehabt hättest. Nur ein bisschen mehr Dramatik (als von dir als Klappentext verfasst) sollte schon rein. Die Szene mit der Safari ist meiner Meinung nach durchaus ausbaufähig. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH