» »

Wie, wann und wo soll ich ihr sagen, dass ich sie liebe?

CVotreSEauvaxge


Tschuldige, wollte jetzt nicht unhöflich sein – auch dir eine gute Nacht und träum was Schönes *:)

bCodyg84


Das hört sich nicht gut. Tut mir echt leid.

Eventuell wirst du dich gar nicht zwischen schreiben und mündlicher Ansage entscheiden müsse, für letzteres muss sie schließlich kommen. Vielleicht solltest du dich mal etwas rar machen.

TWurn'ovxer


@ CoteSauvage

Tschuldige, wollte jetzt nicht unhöflich sein

Wofür? Ich sehe keinen Grund das du dich entschuldigen müsstest.

Wenn – also falls – du dir in dir und für dich sicher bist, dass dich das Herumgeeiere mit dieser Frau nicht weiterbringt, dann lass den Kontakt doch einfach ohne Ansage ausplätschern.

Vielleicht bin ich wirklich nicht der Typ für klare Ansagen, doch dieses "ausplätschern" empfand ich andersherum, bei den einigen Damen, die dies mit mir gemacht haben, einfach nur schrecklich. Daher werde ich alles versuchen dieses Thema mit ihr zu besprechen. Außerdem hoffe ich natürlich trotzdem noch, das sich an der gegenwärtigen Situation etwas ändern kann.

@ body84

Vielleicht solltest du dich mal etwas rar machen.

Das ist etwas, das mir eine gute Freundin auch ständig rät. Allerdings ist es bei ihr echt schwierig, da sie mir fast ausschließlich von sich aus schreibt. Und dann einfach tagelang nicht zurück schreiben, fände ich wiederum kindisch und unangepasst.

Hach, was rege ich mich eigentlich so auf? So habe ich zumindest mal wieder ein bisschen Stoff um hier zu schreiben ;-)

b6ody8x4


So habe ich zumindest mal wieder ein bisschen Stoff um hier zu schreiben ;-)

Das ist das wichtigste. Hauptsache dein Leben bleibt spannend. Eine Freundin würde da nur stören. :-p

T,urn=over


Sooo, ein update:

Ich habe das mit dem sich rar machen, durchgezogen. Letzten Donnerstag Abend hatte sie mir zwar geschrieben, doch da es eher belanglos und auch nichts war, worauf ich unbedingt hätte antworten müssen, ließ ich es einfach unkommentiert stehen und meldete mich auch weiterhin nicht. Ich hatte am Wochenende aber auch ohnehin viel zu tun und so war es nicht einmal böswillig, das ich ihr nicht mehr schrieb. Sie tat es mir jedoch auch gleich, bis dann Sonntag Abend einen Nachricht von ihr kam, schlicht und einfach: "Freitag Abend bis Sonntag? Dann kann ich buchen oder willst du mich nicht so lange bei dir haben?" x:)

Ich antwortete natürlich das es okay ist und das ich mich darauf freue. Sie buchte dann das Ticket und jetzt gibt es kein zurück mehr...

H9annRahgWe


Sooo, ein update:

Ich habe das mit dem sich rar machen, durchgezogen. Letzten Donnerstag Abend hatte sie mir zwar geschrieben, doch da es eher belanglos und auch nichts war, worauf ich unbedingt hätte antworten müssen, ließ ich es einfach unkommentiert stehen und meldete mich auch weiterhin nicht. Ich hatte am Wochenende aber auch ohnehin viel zu tun und so war es nicht einmal böswillig, das ich ihr nicht mehr schrieb. Sie tat es mir jedoch auch gleich, bis dann Sonntag Abend einen Nachricht von ihr kam, schlicht und einfach: "Freitag Abend bis Sonntag? Dann kann ich buchen oder willst du mich nicht so lange bei dir haben?" x:)

Ich antwortete natürlich das es okay ist und das ich mich darauf freue. Sie buchte dann das Ticket und jetzt gibt es kein zurück mehr...

Yay, way to go Turn! ;-D Das klingt doch super, deine "Willst du gelten, mach dich selten"-Strategie scheint aufgegangen zu sein. Und auch wenn ich von solchen Strategien und Spielchen eigentlich nicht viel halte, glaube ich dass es in diesem Fall richtig war, mal anzutesten, wie viel Interesse sie wirklich von sich aus hat, dich zu treffen. Und jetzt weißt du, dass sie Interesse hat.

Und wenn mich nicht jeglicher Menschenverstand und 28 Jahre Erfahrung als Frau täuschen, dann kannst du davon ausgehen, dass an diesem Wochenende (ist es schön nächstes?) auch mehr laufen wird als bisher gelaufen ist. :-q

Hast du immernoch vor an dem Wochenende mit ihr drüber zu reden, wie ernst sie die Sache zwischen euch sieht oder willst du es jetzt, wo sie mal die Initiative ergriffen hat, nicht ansprechen und abwarten was passiert?

Naja, ich freu mich jedenfalls für dich das es weiter geht mit ihr und ihre Reaktion jetzt Hoffnung auf mehr macht!! @:)

byodyx84


Sauber, Turnover, großes Kino. :)^

TBur%n\ov{er


Und wenn mich nicht jeglicher Menschenverstand und 28 Jahre Erfahrung als Frau täuschen, dann kannst du davon ausgehen, dass an diesem Wochenende (ist es schön nächstes?) auch mehr laufen wird als bisher gelaufen ist.

Es ist leider erst das nächste aber das war auch vorher schon klar, kann man also nicht als Aufschub ihrerseits werten.

Klar, ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn noch etwas mehr passieren würde als beim letzten Mal. Doch, und das meine ich auch wirklich so, es wäre für mich auch kein Weltuntergang, wenn sie noch weiter warten möchte. Mir ist es am wichtigsten, dass sie sich wohl fühlt, um dann natürlich gerne wieder zu kommen.

Hast du immernoch vor an dem Wochenende mit ihr drüber zu reden, wie ernst sie die Sache zwischen euch sieht oder willst du es jetzt, wo sie mal die Initiative ergriffen hat, nicht ansprechen und abwarten was passiert?

Ich glaube, das entscheide ich spontan. Doch im Grunde will ich ja schon noch gerne wissen, wo die Reise, aus ihrer Sicht gesehen, hingehen soll. Vielleicht läuft aber auch alles so gut (oder schlecht :-/ ) das es dazu gar keinen verbalen Austausch mehr geben muss. Mal sehen...

Naja, ich freu mich jedenfalls für dich das es weiter geht mit ihr und ihre Reaktion jetzt Hoffnung auf mehr macht!!

Sauber, Turnover, großes Kino.

Danke euch beiden!!

bYodyO8x4


(oder schlecht :-/ )

Können wir uns darauf einigen, dass jegliche negativen Schwingungen deinerseits an diesem Wochenende verboten sind? Ja, verboten! Du hast richtig gehör..., äh, gelesen: Verboten. Tu einfach mal für ein Wochenende so, als wärst du der Geilste, als gäbe es gar keine andere Option, als ob sie sich jetzt schon nach dir verzehrt und sie in deinen Händen zerschmilzt wie Butter auf nem Dach eines Fußballstadions in Katar im Hochsommer.

Kurzes Update bei mir:

Morgen Abend bin ich bei ner Freundin zu ner kleinen 'Party' eingeladen. Ich glaube, das wird ein sehr kleiner Rahmen und ich kenn trotzdem kaum jemanden. Mademoiselle X ist auch eingeladen.

Rückblick: Vor ein paar Wochen hatten wir wieder vermehrt Kontakt, sporadisch, waren auch kurz davor bei mir ne Runde zu kochen, weil sie sich für Hilfe in ner Prüfungsphase bedanken wollte. Wie immer gab es Terminschwierigkeiten, dann doch einen Abend gefunden, dann gab es einen Todesfall in der Familie, ich musste auf ne Beerdigung, es fiel aus. Dann machen wir es eben eine Woche später, dachte ich, doch weit gefehlt. Sie bekäme Besuch aus Übersee, eventuell drei Monate. WTF? Drei Monate? Naja, sie könne ihre Freundin auch mal mit in die Mensa bringen. Dann der Knall: Ist keine Freundin, ist ein Kerl. Situation wie bei uns, einer will mehr, einer weniger, nur in diesem Fall ist sie die Gearschte. Erwischte mich kalt von der Seite, auf eine dumme, naive Weise hatte ich mir doch wieder Hoffnung gemacht, vergeblich. Ich fragte sie, ob es für uns irgendwie irgendwo irgendwann noch Hoffnung gäbe; sie verneinte.

Kacktag. War eh weinerlich drauf, Beerdigung und Unzufriedenheit mit mir selbst, weil ich mal wieder für die Uni nichts gebacken bekam. Vielleicht nicht die beste Mischung, um noch ein wenig Selbstrespekt mit in den Schlaf zu retten. Und dann hat auch niemand Zeit, um mal ein Bierchen trinken zu gehen. Zur Verteidung meiner Freunde: Ich hau es auch nach solchen Sachen auch selten raus, dass ich jemandem zum Reden bräucht. Dafür konnte ich so richtig schön im Selbstmitleid mit dem Badezusatz "Gib's dir dreckig" baden. Am nächsten Tag schickte ich ihr noch ne dramatische Herzschmerz-Mail und beendete – wieder – die Facebookfreundschaft. Bäm! Mit Schwung das Pflaster abgerissen, wie ein erwachsener Mann die Situation geregelt, also fast, abgesehen von der Mail und abgesehen davon, dass ich überhaupt wieder mit ihr in Kontakt getreten bin. Konnte anscheinend die freundschaftliche Fassade aufrecht erhalten, aber das wars dann auch.

Habe sie in der Zwischenzeit noch ein paar Mal in der Mensa gesehen, teilweise auch mit ihrem Kerl. Sah nicht so innig aus, aber in der Mensa ist der Fummel-Faktor jetzt eher unterdurchschnittlich, sprich, das heißt noch lange nichts.

Jetzt sind wir beide morgen Abend bei besagten gemütlichen Runde eingeladen. Sie schrieb mich gestern an und fragte, ob sie überhaupt kommen solle. Sie wolle mir nicht noch mehr weh tun und würde dann lieber zuhause bleiben. Ich als souveräner, fast wie erwachsen Handelnder stehe aber über solchen banalen Gefühlsdingen und bin ja auch praktisch schon völlig über sie hinweg. Dazu komme ich eigentlich nur wegen ihr – das ist kein Widerspruch, sondern eine Selbstlüge – und so habe ich selbstredend ihre Befürchtung abgeschmettert. Schmerzhafter als ihre Anwesenheit könne nur die Langeweile werden, wenn sie nicht käme, schrieb ich zurück und forderte sie auf zu kommen. Das fand sie witzig – kleiner Jubel bei mir – sie fragte noch einmal nach, ob ich von der Gastgeberin nicht eventuell doch zu dieser Aussage gedrängt worden wäre, wie lächerlich!, ich verneinte und schrieb, wenn jemand zuhause bleiben müsste, dann wäre ich das und dass nicht sie mir weh getan habe, sondern ich mir selbst, dazu solle sie bitte keine Entscheidungen treffen, die vermeintlich in meinem Interesse wären. Die Reaktion fand sie anscheinend gut.

Und heute kam dann die Frage, ob wir zusammen hinfahren sollten, was wir auch machen. Ich bin mir nicht sicher, habe aber das diffuse Gefühl, dass sie reden will, das könnte aber auch nur mein Wunschdenken sein. Dazu scheint ihr Kerl nicht mehr hier zu sein, was ich aber nicht sicher weiß, was darauf schließen lassen könnte, dass das aus ihrer Sicht kein großer Erfolg war.

Der nicht vernunftbegabte Teil von mir freut sich auf morgen, der vernunftbegabte Teil spielt eine Endlosschleife mit dem Wort "Idiot" ab. Abgesehen davon bin ich eigentlich sehr entspannt, ich fühl mich gut, bin zufrieden und der vernunftbegabte Teil wird momentan auch gut mit intellektueller Arbeit in Anspruch genommen, so dass die Endlosschleife auch nie wirklich lange läuft. Das einzige, was nervt ist diese vermaledeite Boxershorts, die anscheinend mal beim Waschen eingegangen ist und jetzt ganz falsch sitzt, sehr unangenehm. Meine Hoffnung, diesen Schicksalsschlag zu überleben sind dennoch sehr, sehr hoch, es braucht sich niemand Sorgen zu machen. ;-D

H;annwaohWxe


Können wir uns darauf einigen, dass jegliche negativen Schwingungen deinerseits an diesem Wochenende verboten sind? Ja, verboten! Du hast richtig gehör..., äh, gelesen: Verboten. Tu einfach mal für ein Wochenende so, als wärst du der Geilste, als gäbe es gar keine andere Option, als ob sie sich jetzt schon nach dir verzehrt und sie in deinen Händen zerschmilzt wie Butter auf nem Dach eines Fußballstadions in Katar im Hochsommer.

Ja Ja Ja! Turn, hör auf seinen Tipp! Hör dir am besten dieses Lied in ein paar Stunden in Dauerschleife an, bevor sie am Freitag bei dir aufschlägt:

[[http://www.youtube.com/watch?v=fm660vIn8Tg]]

You are the man!

Kurzes Update bei mir:

Morgen Abend bin ich bei ner Freundin zu ner kleinen 'Party' eingeladen. Ich glaube, das wird ein sehr kleiner Rahmen und ich kenn trotzdem kaum jemanden. Mademoiselle X ist auch eingeladen.

Rückblick: Vor ein paar Wochen hatten wir wieder vermehrt Kontakt, sporadisch, waren auch kurz davor bei mir ne Runde zu kochen, weil sie sich für Hilfe in ner Prüfungsphase bedanken wollte. Wie immer gab es Terminschwierigkeiten, dann doch einen Abend gefunden, dann gab es einen Todesfall in der Familie, ich musste auf ne Beerdigung, es fiel aus. Dann machen wir es eben eine Woche später, dachte ich, doch weit gefehlt. Sie bekäme Besuch aus Übersee, eventuell drei Monate. WTF? Drei Monate? Naja, sie könne ihre Freundin auch mal mit in die Mensa bringen. Dann der Knall: Ist keine Freundin, ist ein Kerl. Situation wie bei uns, einer will mehr, einer weniger, nur in diesem Fall ist sie die Gearschte. Erwischte mich kalt von der Seite, auf eine dumme, naive Weise hatte ich mir doch wieder Hoffnung gemacht, vergeblich. Ich fragte sie, ob es für uns irgendwie irgendwo irgendwann noch Hoffnung gäbe; sie verneinte.

Body Body Body, in welchen Gulli ist dein letzter Funken Selbstrespekt gerutscht, um nach dieser Ansage von ihr noch weiter zu hoffen? Es ist grausam, so eine Antwort zu bekommen von einer Frau die man liebt bzw. bei der man sich Hoffnungen macht, aber noch grausamer ist es, dann keinen Abstand zu halten, solange man noch Gefühle hat. Und die hast du ja eimerweise für sie!

Kacktag. War eh weinerlich drauf, Beerdigung und Unzufriedenheit mit mir selbst, weil ich mal wieder für die Uni nichts gebacken bekam. Vielleicht nicht die beste Mischung, um noch ein wenig Selbstrespekt mit in den Schlaf zu retten. Und dann hat auch niemand Zeit, um mal ein Bierchen trinken zu gehen. Zur Verteidung meiner Freunde: Ich hau es auch nach solchen Sachen auch selten raus, dass ich jemandem zum Reden bräucht. Dafür konnte ich so richtig schön im Selbstmitleid mit dem Badezusatz "Gib's dir dreckig" baden. Am nächsten Tag schickte ich ihr noch ne dramatische Herzschmerz-Mail und beendete – wieder – die Facebookfreundschaft. Bäm! Mit Schwung das Pflaster abgerissen, wie ein erwachsener Mann die Situation geregelt, also fast, abgesehen von der Mail und abgesehen davon, dass ich überhaupt wieder mit ihr in Kontakt getreten bin.

Wieso diese Herzschmerz-Mail? Musste das sein? Konntest du den Brief an sie nicht auf Papier schreiben und dann in der Badewanne mit der "Gibs dir dreckig"-Badeperle ertränken? Wenn du noch einen Funken Chance bei ihr hattest, dann hast du dir den durch diese Aktion zunichte gemacht. Solche Emails wirken needy, bedürftig, und die positivste Emotion die du damit noch aus ihr rauskitzelst wird MITLEID sein. Und aus Mitleid entstehen selten tragfähige, leidenschaftliche Beziehungen.

Jetzt sind wir beide morgen Abend bei besagten gemütlichen Runde eingeladen. Sie schrieb mich gestern an und fragte, ob sie überhaupt kommen solle. Sie wolle mir nicht noch mehr weh tun und würde dann lieber zuhause bleiben. Ich als souveräner, fast wie erwachsen Handelnder stehe aber über solchen banalen Gefühlsdingen und bin ja auch praktisch schon völlig über sie hinweg. Dazu komme ich eigentlich nur wegen ihr – das ist kein Widerspruch, sondern eine Selbstlüge – und so habe ich selbstredend ihre Befürchtung abgeschmettert. Schmerzhafter als ihre Anwesenheit könne nur die Langeweile werden, wenn sie nicht käme, schrieb ich zurück und forderte sie auf zu kommen. Das fand sie witzig – kleiner Jubel bei mir – sie fragte noch einmal nach, ob ich von der Gastgeberin nicht eventuell doch zu dieser Aussage gedrängt worden wäre, wie lächerlich!, ich verneinte und schrieb, wenn jemand zuhause bleiben müsste, dann wäre ich das und dass nicht sie mir weh getan habe, sondern ich mir selbst, dazu solle sie bitte keine Entscheidungen treffen, die vermeintlich in meinem Interesse wären. Die Reaktion fand sie anscheinend gut.

Du quälst dich also selbst gerne, sonst würdest du dir diese Zurückweisung nicht antun. Du hängst an jeder SMS, jeder Reaktion von ihr. Das ist nicht gesund.

Und heute kam dann die Frage, ob wir zusammen hinfahren sollten, was wir auch machen. Ich bin mir nicht sicher, habe aber das diffuse Gefühl, dass sie reden will, das könnte aber auch nur mein Wunschdenken sein. Dazu scheint ihr Kerl nicht mehr hier zu sein, was ich aber nicht sicher weiß, was darauf schließen lassen könnte, dass das aus ihrer Sicht kein großer Erfolg war.

Jeder Hoffnungsschimmer wird von dir aufgesaugt wie von einem Verdurstenden. So hart es klingt: Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem eine Frau gesagt hat: "Nein, wir beide haben niemals eine Chance, zusammenzukommen", und ihre Meinung später geändert hat.

Der nicht vernunftbegabte Teil von mir freut sich auf morgen, der vernunftbegabte Teil spielt eine Endlosschleife mit dem Wort "Idiot" ab.

Den Refrain von diesem Lief würde ich mitsingen, wobei ich es auf "verliebter Idiot" abschwächen würde. @:)

Das einzige, was nervt ist diese vermaledeite Boxershorts, die anscheinend mal beim Waschen eingegangen ist und jetzt ganz falsch sitzt, sehr unangenehm. Meine Hoffnung, diesen Schicksalsschlag zu überleben sind dennoch sehr, sehr hoch, es braucht sich niemand Sorgen zu machen. ;-D

Ich mach mir aber Sorgen um deinen Gemütszustand nach dieser Party morgen Abend! Insgeheim hoffst du doch, dass du so verständnisvoll, charmant, schlagfertig, witzig, unwiderstehlich sein wirst, dass sie es sich doch noch anders überlegt und dir gnadenlos verfällt, stimmts? x:)

Es klingt aber eher so, als ob sie einfach das Gefühl genießt, von dir umgarnt zu werden, aber sich keine Beziehung mit dir vorstellen kann. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren und bin trotzdem gespannt auf deinen - sicherlich wie immer sehr unterhaltsam, kurzweilig und selbstreflektiert geschriebenen- Bericht. :-)

bxod@y|84


Insgeheim hoffst du doch, dass du so verständnisvoll, charmant, schlagfertig, witzig, unwiderstehlich sein wirst, dass sie es sich doch noch anders überlegt und dir gnadenlos verfällt, stimmts?

Das ist eine böse, böse Unterstellung! Für wie doof hälst du mich eigentlich?

Aber ja, du hast Recht. ;-)

Ich kann mich ja mittlerweile selbst nicht mehr für voll nehmen, was diese Geschichte anbelangt. Als ich das nem Kumpel erzählt habe, musste ich selbst laut lachen. Ich sehe, wie ich offenen Auges ins Verderben renne eine kleine metaphorische Übertreibung und mache es dennoch mit der größten Motivation. Er schüttelte schmunzelnd und ungläubig den Kopf und meinte, er würde zu dem Thema nichts mehr sagen. Zu recht.

in welchen Gulli ist dein letzter Funken Selbstrespekt gerutscht, um nach dieser Ansage von ihr noch weiter zu hoffen?

Ich fische ihn grade raus. Fahren doch nicht zusammen zur 'Party'. Sie hat noch etwas länger Uni. Statt noch länger drauf zu warten, dass sie fertig wird, fahre ich alleine hin. Klingt jetzt nicht nach viel, aber früher hätte ich sicher alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit das noch hinhaut. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für mich.

Heut Abend versuch ich einfach ne Runde Spaß zu haben und heftigst mit den anderen anwesenden Damen, von denen sicher keine mein Typ ist, hemmungslos zu flirten ... aber mit Hemmung, nicht, dass es zu verweifelt wirkt. ;-)

Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren und bin trotzdem gespannt auf deinen – sicherlich wie immer sehr unterhaltsam, kurzweilig und selbstreflektiert geschriebenen- Bericht.

Hoffen wir wenigstens, dass letzteres deinen Erwartungen entspricht. Manchmal wünschte ich mir, ich könnte weniger gut schreiben, aber dafür ... naja, lassen wir das.

Ainch2


Ei ei ei... ich hab mir jetzt allen Ernstes 2,5 h deinen, mittlerweile fast 10 Jahre alten Faden durchgelesen. Die ersten 15 Seiten alles, dann nur noch deine Beiträge. Ich bin geplättet und kann daher jetzt auch nichts weiter beitragen, als dir viel Glück zu wünschen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

b1odyt84


Kurzes Update:

Es war nett. Die meiste Zeit waren wir zu dritt oder zu viert. Wir sind zusammen nach Hause gefahren, haben uns gut unterhalten, aber ohne wirklich den Flirtmodus auszupacken. Mit ihrem Typen ist es anscheinend vorbei, was mir für sie leid tut, und mich dann doch irgendwie beruhigt. Gleichzeitig ist mir klar, dass das doch nichts ändert. Nur weil sie jetzt keinen hat, wird nicht die plötzlicherkenntsiewasfüreintollerTypichdochbin-Situation eintreten. Wir sind freundschaftlich miteinander umgegangen, nicht mehr und nicht weniger und mehr wird es wohl auch nie werden. Ich glaub, langsam versteh ich es. Hoffentlich... hätte ja auch lang genug gedauert.

Tlur$n[ovxer


Mh, freut mich das du einen netten Abend hattest, wobei "nett" ja bekanntlich verschiedenes bedeuten kann :-/

Nur weil sie jetzt keinen hat, wird nicht die plötzlicherkenntsiewasfüreintollerTypichdochbin-Situation eintreten.

Aber das hast du doch bitte auch nicht erwartet, oder? Ich meine, so wie sich das bei euch über die Jahre entwickelt hat, ist es doch eher unwahrscheinlich, das einer von euch ganz plötzlich einen kompletten Gefühlsumschwung erlebt. Ich denke, ihr war die Situation durchaus bewusst und sie wollte einfach nur nett sein (und auch hier kann "nett" verschiedene Bedeutungen haben :-/ ).

Wir sind freundschaftlich miteinander umgegangen, nicht mehr und nicht weniger und mehr wird es wohl auch nie werden.

Ich weiß, das wird dir nichts bringen, doch zumindest ist es so besser, als wenn ihr euch jedesmal anschreien würdet, wenn ihr euch mal zufällig auf der Straße trefft. Ob daraus vielleicht irgendwann wirklich eine Freundschaft entstehen kann, wirst nur du beantworten können. Ich glaube aber eher nicht daran, dass so etwas funktioniert!

Ich glaub, langsam versteh ich es. Hoffentlich... hätte ja auch lang genug gedauert.

...und falls du es doch nicht, werden wir dir hier sicherlich gerne weiterhelfen :)*

Ltuis908


body 84

Wie lange geht denn das mit dieser Frau schon?

Und: Was genau an ihr findest du so toll, was keine andere Frau hat?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH