» »

Wie, wann und wo soll ich ihr sagen, dass ich sie liebe?

s[pid?y2x2


Ja also via Handy würd ich ihr sowas auch nie sagen das ich in sie verliebt bin oder so, ich mein mal was liebes schreiben ist schon sehr nett aber natürlich nichts gegen live das ist klar.

Aber was findest du als Frau besser? Im richtigen Moment Händchen halten oder Küssen? Oder gesagt bekommen das man in dich verliebt ist und das du einfach wundervoll bist und deinem gegenüber nicht mehr aus dem Kopf gehst ??? bzw wie würdest du darauf reagieren ???

Ich hab auch kein Problem damit den ersten schritt zu machen, dafür bin ich einfach zu verliebt in sie als das ich das unversucht lassen möchte ;-)

lg

Nuini6feee


Ja wie gesagt, es ist schwierig da einen tipp zu geben..du musst für dich wissen, was du besser findest!

So ein Liebesgeständnis ist zwar schön, aber kann halt auch sehr steif rüberkommen. Da wäre es lockerer einfach im richtigen moment sie zu küssen oder ihr hand zu halten und wenn ihr dann zusammen gekommen seid ihr zu sagen wie toll du sie findest und wie lange du schon verliebt bist...dann könnt ihr sozusagen beide drüber "lachen" weil ihr wahrscheinlich beide schon länger verliebt seid und niemand den 1.schritt gemacht hat.

Ich persönloch finde das zusammenkommen immer am einfachsten an einer beziehung, wenn man denn mal jmd gefunden hat den man mag und auch was zurückkommt...viel komplizierter ist dann die beziehung selbst, resp. missverständnisse, eifersucht,etc....aber ich will ja mal nix vorwegnehmen;)

T}urn,ov\e%r


So ein Liebesgeständnis ist zwar schön, aber kann halt auch sehr steif rüberkommen. Da wäre es lockerer einfach im richtigen moment sie zu küssen oder ihr hand zu halten

Das kann man natürlich sehen wie man will- ich denke das es teilweise gerade dieses Gestammel bei einem Liebesgeständnis ist, dass es zu etwas besonderem macht, weil der Gegenüber dann merkt, wie nervös, hoffnungsvoll aber auch ängstlich man dabei ist und wie viel Mut man gebraucht hat um es dennoch zu sagen.

Deswegen (egal ob du ihr es nun sagst, sie küsst oder ihre Hand nimmst) auch wenn du währenddesses glaubst, dass gerade alles schief läuft, dann ist es meistens gar nicht so. Wenn ich lese, wie du schreibst, dass sie sich auch oft bei dir meldet und lange auf dich wartet um nur ein bisschen mit dir zu chatten, dann glaube ich das sie darauf hofft das du den ersten Schritt machen wirst- und wenn du es machst, dass wird es ihr egal sein wie es rüber kommt.

sMpid0yx22


Ja im moment hab ich so das gefühl das es nur mehr ein paar tage dauert bis wir zusammenkommen.....ich wills nicht verschreien aber ich hab das gefühl wirklich.....sie geht im moment eigentlich immer mehr auf mich zu....ich bin schon voll auf das nächste treffen gespannt wie sie sich da verhalten wird....aber spätestens so in einer woche ca. will ich es ihr sagen....ich freu mich schon voll drauf eigentlich weil ich mir wirklich im moment fast nicht mehr vorstellen kann das sie nichts für mich empfindet.....

halt euch auf dem laufenden.

*:)

srpidLy2x2


Sie ist mir zuvor gekommen....

So gestern waren wir gemeinsam bei der Fluch der Karibik Triple Night...und um es gleich vorweg zu nehmen, wir sind jetzt zusammen ;-D

Also was ist passiert, der erste Teil lief noch ganz normal ab, wir sind nebeneinander gesessen, haben süßes geknappert, unsere Schultern haben sich leicht berührt aber mehr war nicht. Dann in der Pause waren wir Pizza essen, war auch sehr schön. So nun zweiter Teil von Fluch der Karibik, so ca. mitte des Films flüssert sie mir ganz leise ins Ohr ob sie sich an mir anlehnen darf weil sie schon so müde ist, ich "ja sicher", war natürlich sehr erzückt darüber und hab meinen Kopf natürlich auch an ihren der auf meiner Schulter lag angelehnt. Dann irgendwann hat sie begonnen mit ihrer hand meinen Arm, der an der Schulter auf der Ihr Kopf lag zu streicheln, das ging ein weile so dahin bis sich meine Hand zu ihrer bewegte und unsere Finger uns berührten, und gleich hielt sie meine und ich ihre Hand ganz fest.

So saßen wir immer enger umschlungen einige Studen da....fragt mich jetzt bitte nicht um was es in Fluch der Karibik 3, der ja gestern Premiere hatte ging, ich hab echt keine Ahnung ;-)

Dann als der ganze Spaß mit den Filmen vorbei war gingen wir zur Tür und draußen dann zu ihrer nachtbus haltestelle, ich begleitete sie natürlich, naja dauerte nicht lange da spazierten wir händchenhaltend durch die nächtliche Stadt. Dann an der Haltestelle angekommen, schauten wir mal welchen Bus wir nehmen mussten, war aber nicht so wichtig, denn dort begannen wir uns dann zu umarmen und zu küssen, und liesen die Busse einfach vorbeifahren...tja und jetzt sind wir zusammen, ich wünschte die gestrige Nacht hätte nie geendet, es war wirklich wünderschön und ich fühle mich jetzt wie der Glücklichste Mensch auf der Welt.

Hab also meine Plan ihr zu sagen das ich in Sie verliebt bin (hab ihr das dann gestern zwar schon gesagt, aber da lagen wir uns schon in der armen) gar nicht gebraucht....interessiert hätts mich schon wie sie reagiert hätte, aber auf jedenfall positiv, da bin ich mir sicher.

*:)

T{uranoxver


Geile Geschichte!!

Da kann man richtig herauslesen wie schön es für dich gewesen sein muss! Und am Ende ist es eigentlich so wie immer: Man hätte sich viel weniger Gedanken darum machen müssen als man vorher gedacht hätte.

Freut mich echt für dich und ich muss schon sagen, dass macht wirklich neidisch ;-)

Zum Schluss nur noch ein Tipp: Genieße die Zeit mit ihr!

T;urnxover


Wieder mal etwas von mir:

Hallo alle zusammen!

Viel passiert ist nicht in den letzten Tagen- alles ist wie immer. Ich mache mir wie schon zu oft viel zu viele Gedanken über alles mögliche. Mein Kopf ist rastlos und verbraucht dadurch eine Menge Energie, die ich eigentlich gerne in andere Bereiche stecken würde.

Wenn ich so durch die Straßen gehe, da fällt mir auf, dass es doch eigentlich so viele schöne Frauen gibt (und das dürft ihr gerne als Kompliment nehmen ;-) ). Ich habe gemerkt, dass ich sie zumindest wieder sehe, was ich eine sehr lange Zeit gar nicht richtig wollte. Aber, meine lieben Frauen, warum kommt ihr immer so verschlossen rüber? Ich kanns leider nicht anders beschreiben aber es ist einfach entmutigend, wenn man mal einen guten Tag hat, von ganz alleine lächeln kann und das dann auch gerne anderen schenken würde, es aber leider nur mit Gleichgültigkeit erwidert wird. Aber das ist wohl auch wieder eine Geschichte für sich...

Was vielleicht ganz positiv ist, ist das ich mich seit langem mal wieder schön finde. Ich bin momentan mit meinen Haaren zufrieden, die paar Pickel, die sich trotz meiner bald 21 Jahre immer noch auf meine Haut verirrt haben, lassen sich gerade auch nicht blicken und da ich seit einem halben Jahr wieder sehr regelmäßig Sport treibe, bin ich mit meinem Körper so zufrieden wie wohl noch nie. Hatte gehofft, dass ich das auch ein bisschen ausstrahle aber bisher kam da noch nichts zurück. Egal!

Ein kurzes schlimmes Erlebnis hatte ich heute Abend beim Abwasch. Als ich beim Abtrocknen war roch das kam mir dieser Geschirrtuchtypische Geruch in die Nase und obwohl ich jetzt seit fast nem Jahr eigentlich täglich abwasche war dieser Geruch noch nie so intensiv. "Doofe Gschichte!" denkt ihr jetzt bestimmt und "was will der eigentlich?". Aber es ist nur so, das mich dieser Geruch sehr an meine Ex erinnert hat, weil ich ihr auch oft beim Abwasch geholfen habe und mir dieser Geruch da wohl in Erinnerung geblieben ist.

Das ist allgemein seltsam: Mittlerweile kann ich ihre Bilder ansehen und Lieder, die mich besonders an sie erinnern anhören ohne das es mich zu sehr mitnimmt. Aber bei Gerüchen, die mich an sie erinnern, drehe ich durch. Wirklich erstaunlich finde ich!

Naja, das wars auch schon wieder von mir. Ich hoffe so sehr, dass ich diesen Faden mal wieder mit interessanteren Geschichten zum Leben erwecken kann. Doch da ich euch nicht nur mit einer erfundene Geschichte künstlich unterhalten will, müsst ihr euch wohl noch gedulden...

Danke fürs Lesen!

T urnoxver


Geliebte Abwechslung!

So blöd ihr das auch finden werdet, aber eine angenehme Woche liegt hinter mir und zwar weil ich total im Stress war. Ich hatte bis letzten Dienstag eine Hausübung zu machen habe aber (leider aus reiner Faulheit) erst den Samstag davor damit angefangen. Als ich merkte das es knapp wird, fing neben dem Stress durch die Arbeit (bin echt jede freie Minute dran gesessen) auch der Mentale Stress an. Alle meine Gedanken waren auf die Hausarbeit gerichtet.

Auch eine durchgearbitete Nacht auf Dienstag rettete mich dann jedoch nicht davor so ziemlich alles unkorrekt gemacht zu haben, weswegen ich alles dann nochmal machen musste und dafür auch noch mal ne Woche Zeit bekam.

Nun fing ich zumindest gleich an und kam auch gut voran- eben weil ich wieder den ganzen Tag dran saß. So bin ich nun auch damit fertig aber anstatt mich deswegen zu freuen (ok, ein bisschen schon, da zumindest die Mentale Last weg ist), vermisse ich es schon nicht mehr ständig an meine Probleme, die ich seit letztem Frühjahr habe, erinnert zu werden.

Auch wenn es anstrengend war aber es tat so gut Abends im Bett zu liegen und über Lastkombinationen und die Berechnung von Aussteifenden Wänden nachzudenken anstatt über meine Ex. Es war wie Urlaub!!

Ist das verrückt? Sollte ich versuchen diese Einsicht zu nutzen um allgemein im Studium mehr zu machen?

Bpabs-x01


Hallo Turnover!

Ich oute mich jetzt mal als eine stille Mitleserin, und dein Faden hier ist echt schön. Ich kann vielleicht nicht mehr so ganz mitreden, da ich deine Mutter sein könnte ;-) , aber ich finde es erstaunlich, was für Gedanken du dir immer machst. Meines Erachtens zu viele! Aber vermutlich bist du halt ein nachdenklicher Typ, der nicht gern Risiken eingeht und am liebsten auf der sicheren Seite ist. Zugegeben, wer wäre das nicht gern für immer ? Aber das Leben ist nun mal nicht so! Als ich ungefähr in deinem Alter war (na gut, ich war 24), war mit meiner großen Liebe (der nun auch schon 18 Jahre mein Mann ist und mit dem ich 2 Kinder habe) Schluss, und ich hing echt total durch. Dann verliebte ich mich wieder, und dieser junge Mann tat alles für mich. Was mir an ihm nicht gefiel, änderte er, so dass es mir "passte". Zu guter Letzt war er gar nicht mehr er selbst, und ich habe ihn verlassen! Ausschließlich aus diesem Grund, denn er war nicht mehr der, in den ich mich verliebt hatte. Kurz danach kam ich durch Zufall wieder mit meinem Ex (jetzigen Mann) wieder zusammen, und dieser junge Mann hat lange, lange Zeit sehr gelitten. Er fühlte sich von mir ausgenutzt und als "Lückenbüßer" benutzt. Dem war nicht so, aber das war seine Art, mir quasi die Schuld in die Schuhe zu schieben, dass ich unsere Beziehung beendet habe. Für ihn war die Gleichung einfach: der Ex taucht auf und ist der Grund, warum Schluss ist. Mit seinem Persönlichkeitswandel -den eigentlichen Grund- brauchte er sich dann nicht mehr auseinander zu setzen.

Du erinnerst mich ein wenig an diesen jungen Mann :-) nicht böse sein. Ich wollte dir nur den Rat geben: verbiege dich nicht, um einer Frau zu gefallen! Der Schuss geht nach hinten los. Keine Frau möchte einen Hampelmann an ihrer Seite haben. Steh' zu deinen Fehlern und Unsicherheiten, die haben alle (!!!) anderen auch.

Und noch etwas finde ich merkwürdig: im heutigen Kommunikationszeitalter (Handy, Internet etc.) scheint es viel schwieriger zu sein, einen Partner zu finden, als zu meiner Zeit

:-/ da musste man noch in die Disco gehen, um jemanden kennen zu lernen, und diese/n selbst ansprechen - auf die Gefahr hin, einen Korb zu bekommen.

So, das war lang + viel. Hab' echt überlegt, ob ich als alte, weise ;-) Frau auch meinen Senf dazu gebe, aber nun ist es passiert ;-D

ich wünsche dir alles Gute, bleib am Ball, du findest auf jeden Fall die Richtige :)^ davon bin ich überzeugt. Und das möchte ich gern hier lesen :)D

T7urnpo<vxer


Hi Babs-01!

Schön mal wieder jemand neues hier begrüßen zu dürfen! Ich glaube vor allem in letzter Zeit habe ich für mich selbst gemerkt, dass es mir sehr wichtig ist wie andere von mir denken- wie sie mich einschätzen. Ich bin jemand der ständig an sich arbeiten will. Ich versuche meine Fehler zu korrigieren, meine Stärken mehr hervorzuheben und dabei niemandem in irgend einer Weise zu schaden. Darum gefällt mir dieses Forum. Hier haben nun schon viele ihre Einschätzung von mi beschrieben und ich habe dann auch immer versucht mich damit auseinander zu setzen- was nicht heißt, dass ich allem zugestimmt habe oder alle Änderungsvorschläge übernommen habe und ich denke so sollte es auch sein. Dennoch bin ich immer wieder erstaunt, wie man mich, anhand von dem was ich hier schreibe, einschätzt.

Meines Erachtens zu viele! Aber vermutlich bist du halt ein nachdenklicher Typ, der nicht gern Risiken eingeht und am liebsten auf der sicheren Seite ist.

Darüber z.B. habe ich mir bisher nie viele Gedanken gemacht aber etwas wahres steckt schon dahinter. Ich versuche immer nachzudenken bevor ich etwas tue (da sticht wieder der nachdenkliche Typ durch- der ich wirklich bin). Ich hasse es entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen. Viel zu oft sagen ich (meistens bei banalen Dingen) das es mir egal ist, wenn mich jemand vor eine Wahl stellt. Keine Ahnung wie das auf andere wirkt aber ich gaube mich würde das an anderen nerven...

verbiege dich nicht, um einer Frau zu gefallen!

Das ist schwierig, denke ich! Ich kann mir einfach nicht vorstellen das eine Frau etwas an mir finden könnte- nennt es Selbstmitleid, mangelndes Selbstwertgefühl, vielleicht auch Realitätsverlust aber mir einfach dieser Glaube. Dort draußen laufen so viele wunderschöne und interessante Frauen herum. Ich sehe sie jeden Tag (und das dürft ihr gerne als Kompliment betrachten) aber umso besser sie aussehen, desto lauter schreit die Stimme in meinem Kopf den zwar absurden aber trotzdem prägenden Gedanken "Die ist mindestens eine Liga zu hoch für dich!"

Mein Kopf gewinnt gegen mein Bauchgefühl- immer!

Steh' zu deinen Fehlern und Unsicherheiten

Da stimme ich dir nicht zu. Ich gaube eher das ich gerade weil ich zu ihnen stehe und dagegen meine Stärken (die ich bestimmt habe) zu sehr in den Hintergrund verdränge.

Als ich auf der Realschule war, dachte ich auf die Mittlere Reife stolz sein zu können. Als ich sie dann hatte, war ich es aber nicht. Ich dachte nur "Da wäre Notentechnisch noch mehr drin gewesen".

Dann ging ich aufs Gymnasium und dachte auf mein Abi stolz sein zu können. Aber als ich es dann hatte war ich es nicht und ich dachte wieder das da noch mehr drin gewesen wäre.

Als ich mir dann überlegte zu studieren dachte ich, dass mich das stolz machen würde aber ich merke schon seit langem das ich es nicht bin. Ich denke immer das ich nicht gut genug bin- bei allem was ich anfange...

du findest auf jeden Fall die Richtige davon bin ich überzeugt. Und das möchte ich gern hier lesen

Ja, das würde ich hier auch gerne bald wieder lesen ;-)

Aber es ist einfach alles so kompliziert. Alle sagen "Versuche nicht nach jemandem zu suche, denn dann klappt es eh nicht". Aber von Frauen hört man dann immer wieder das sie wollen das der Mann den ersten Schritt macht und man sich nur so aus der Masse hervorheben kann. Und ein sehr guter Freund von mir sagt immer "Gehe nicht davon aus das du die eine Frau einmal heiraten könntest, die du ansprichst, denn dann funktioniert es eh nicht!". Aber dann denke ich auch immer das es unnötig wäre eine Frau anzusprechen bei der ich mir nicht vorstellen könnte das es etwas längeres wird...

Hach ja, ein Glück für den, der den Überblick hat oder dem es zumindest egal ist was andere dazu meinen und einfach das macht was er selbst denkt.

So weit bin ich noch nicht aber ich arbeite dran- ich sehe schließlich ein das dies eine meiner Scwächen ist...

Hab' echt überlegt, ob ich als alte, weise Frau auch meinen Senf dazu gebe

Ich danke dir dafür!

Lg Turnover

BNabs$-0x1


Hi Turnover

Aber dann denke ich auch immer das es unnötig wäre eine Frau anzusprechen bei der ich mir nicht vorstellen könnte das es etwas längeres wird...

---> da kannst du dich aber tierisch täuschen ;-) Ich konnte meinen jetzigen Mann auf den Tod nicht ausstehen, als er anfing, um mich herumzuschwänzeln. Das habe ich ihn auch merken lassen, aber er ließ nicht locker! Im Endeffekt hat er gesiegt und wurde meine große Liebe, was ich mir vorher nun gar nicht vorstellen konnte.

Vielleicht lag es auch daran, dass wir beide damals in Beziehungen steckten, wer weiß.... :=o

Steh' zu deinen Fehlern und Unsicherheiten

Da stimme ich dir nicht zu. Ich gaube eher das ich gerade weil ich zu ihnen stehe und dagegen meine Stärken (die ich bestimmt habe) zu sehr in den Hintergrund verdränge.

was ist dabei, zuzugeben, dass man unsicher ist? Oder Schwächen hat? Zu ihnen zu stehen, ermöglicht dir doch auch, einen Weg zu finden, sie zu überwinden! Es nützt ja nichts, sie zu überspielen, denn sie kommen wieder hoch. Sie lauern im Hintergrund, dessen bist du dir immer bewusst, und erwartest , dass sie hochkommen. Die Folge ist, dass dein Verhalten anderen (Frauen) gegenüber einen leicht verkrampften Eindruck hat. Geh' deine Schwächen an und versuche, herauszufinden, ob sie wirklich so gravierend sind, wie du denkst. Anderen werden sie banal vorkommen, glaub' mir! Denn jeder Mensch hat Schwächen, und die lautesten und dominantesten Menschen haben die meisten.

"Die ist mindestens eine Liga zu hoch für dich!"

--> na, das beziehst du ja wohl nur auf das Aussehen, oder? Wenn du der Auffassung bist, dass du für das andere Geschlecht nicht attraktiv genug bist, finde ich das sehr traurig. Auch die hübschesten Mädchen haben Minderwertigkeitskomplexe, genau wie du wahrscheinlich auch. Keine Frau ist 100%ig mit ihrem Äußeren zufrieden. Du würdest erstaunt sein, über was sich Frauen an ihrem Äußeren so ärgern! Ebenso ist es garantiert umgekehrt: dir gefällt so vieles an dir nicht, was eine Frau höchstwahrscheinlich in Erstaunen versetzen würde!

Was ich ziemlich wichtig finde: hast du eine gute Clique, mit der du dich triffst oder unterwegs sein kannst? Erfahrungsgemäß lernt man dadurch die meisten Leute kennen, denn viele Leute kennen wiederum viele Leute ;-) du weißt, was ich meine? Außerdem ist man unter mehreren lockerer.

So, das war wieder ganz schön viel. Ich weiß nicht, ob ich alles so ausdrücken konnte, wie ich es meine. Und wenn nicht: nichts für ungut :-D

Liebe Grüße + ein schönes Wochenende *:)

TXurno%ver


Hi!

Was ich ziemlich wichtig finde: hast du eine gute Clique, mit der du dich triffst oder unterwegs sein kannst? Erfahrungsgemäß lernt man dadurch die meisten Leute kennen, denn viele Leute kennen wiederum viele Leute

Ja, ich weiß was du damit meinst und stimme dir da voll zu- wenn dieser Schritt überwunden ist, dass man nicht länger der "Fremde" ist sondern eben der Freund von dem oder dem habe ich auch keinerlei Probleme mit anderen (Frauen) zu reden- denke das ich in den allermeisten Fällen dann auch recht symphatisch rüber komme.

Was ich aber eigentlich vor allem Loswerden wollte: Es ist etwas passiert!

Dabei will ich von vorne herein gar keine große Sachen daraus machen, mir weder Hoffnungen noch Vorstellungen machen, die Sachlage ganz nüchtern darstellen und hoffen das ihr mir mal wieder ein paar Tips geben könnt.

Ich habe euch doch erzählt das ich Anfang des Jahres im Fitnesstudio eine Bekanntschaft gemacht hatte. Das war auch super nett- wir haben uns ab und zu (manchmal auch geplant) in der Muckibude getroffen und es war immer sehr lustig. Dann haben wir uns aber aus den Augen verloren...

Bis vor ein paar Wochen. Da habe zumindest ich sie mal wieder gesehen- zwar nur von weitem und ich war in Eile wodurch ich sie nicht ansprechen konnte aber das was ich gesehen habe hatte mich positiv überrascht, weil sie besser aussah als ich sie in Erinnerung hatte.

Da die letzten Wochen etwas stressig waren dachte ich nicht weiter daran. Doch vor zwei Tagen kam es mir wieder in den Sinn und ich schrieb ihr eine sms in der ich sie einfach fragte ob sie noch ins Fitness geht und ob man sich da mal wieder treffen könne.

Als dann bis eben gerade keine Antwort kam, dachte ich schon der Zug sei abgefahren oder sie hätte vielleicht ne neue Nummer oder so. Doch dann kam ihre sms und sie schrieb das sie seit einiger Zeit nur noch nach acht zum Fitness gehe aber wenn wir uns da nicht treffen könnten wir auch mal was trinken gehen oder so.

Das ist die Lage. Mein Plan wäre den Vorschlag etwas trinken zu gehen anzunehmen und dann einfach zu sehen was passiert.

Nun die Frage: Wann? Und soll ich ihr einen Tag vorschlagen oder sie fragen wann es ihr passt?

Ach herje... jetzt sieht es mal endlich wieder so aus das ich eine Frau treffe und dann rutscht mir schon vorher wieder das Herz in die Hose... ich verzweifle!!! :-o ;-)

Thurnovxer


Alles gut soweit!

Wir haben nun heute per sms kommuniziert nachdem ich ihr geschieben hatte das wir gerne mal was zusammen trinken könnten. Wir haben uns für Montag verabredet und sie schrieb auch das sie sich freut.

Hui, dass ist mal wieder richtig schön! Ich freue mich schon drauf. Habe Lust einen netten Abend zu verbringen und bin einfach gespannt wie es wird. Ich versuche meine Erwartungen nicht zu sehr steigen zu lassen und glaube auch, dass ich diesen momentanen Zustand recht gut genießen kann.

Aber damit seit ihr noch lange nicht entlassen ;-)

Jetzt kommen wieder diese ganzen Fragen! Z.B. ob ich am Montag zahlen soll? Was soll ich anziehen? Lieber fünf Minuten zu früh oder zu spät kommen?

Jaja... da werden sicher noch einige Fragen kommen :)*

B6abs-=0x1


Supi!!!!! Glückwunsch!!!!!!!!!

das hört sich doch alles klasse an. ich drücke dir beide Daumen (mehr habe ich nicht)

Z.B. ob ich am Montag zahlen soll?

--> ja! Vllt nicht die ganze Zeche, aber 1-2 Drinks auf alle Fälle :)^

Lieber fünf Minuten zu früh oder zu spät kommen?

--> lieber 5 min eher! Dann merkt sie, dass sie dir wichtig bzw. nicht gleichgültig ist. Außerdem lässt man Frauen nicht warten!!! ;-)

Toi toi toi @:)

Tnurn3ovexr


Und weitere Fragen...

Wie soll ich sie begrüßen- Umarmung, Küsschen, Hand geben oder einfach nur Hallo sagen? Wir haben uns zwar, als wir Anfang des Jahres ein paar Mal zusammen trainiert haben, zum Abschied schon umarmt aber jetzt haben wir uns ja ne Weile nicht gesehen.

Ich denke da lasse ich sie den ersten Schritt machen und hoffe, dass ich wenn sie sich mir nähert ich richtig reagiere...

Und was ist wenn der Abend gut laufen sollte- soll ich sie gleich nach einem neuen Treffen fragen oder eher sagen das ich mich melde??

Ich merke gerade, dass mein letztes solches Date schon mehr als 2 1/2 Jahre zurück liegt...

Ich hoffe mal das ich dann dennoch nicht wie ei Anfänger wirke. Eigentlich habe ich mir einfach nur vorgenommen Spaß zu haben. Das ich mir ein bisschen Stress machen werde, ist sicherlich normal für mich und bestimmt auch nicht nur schlecht.

...also, das wars fürs Erste aber ich melde mich bestimmt nochmal!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH