» »

Pupsen vor dem Partner

m[ell.iebe\llixe


Im Restaurant oder so verkneifen wir es uns. Ansonsten gehen wir eher an Orten aus, wo man es entweder nicht mitkriegt, oder wir sind mit Leuten unterwegs, die es selber lustig finden. Auch z.B. beim Spieleabend mit Freunden wird oft, gern und laut "gekräutert" ;-D . Die sind übrigens genauso drauf.

Zu Hause, im vertrauten Umfeld, ist man einfach entspannt, muss sich für niemanden zurücknehmen und keine übermäßigen Manieren an den Tag legen. Das macht meinen Mann für mich nicht unattraktiver, ich habe ihn so kennengelernt und bin ganz froh, dass er nicht so ein Gezeter drum macht. Ist für mich eigentlich das Selbe, wie mit Jogginghose und bequemem Shirt und ungemachten Haaren zu Hause auf der Couch rumzuliegen. So geht man ja auch nicht in die Oper ;-D, aber zu Hause ist es gemütlich, pratisch und voll und ganz okay.

Wenn ihr beide das gut so findet ist das ja auch okay. Ich kenne das nicht so, auch bei Spieleabenden mit Freunden furzt keiner einfach so rum, also ich wäre da eher geschockt, wenn das einer von denen plötzlich so machen würde. Und Manieren sind mir auch daheim wichtig, also dass nicht einfach laut gerülpst oder gefurzt wird. Aber jeder wie er mag und daheim kann sowieso jeder machen, was er ( und der Partner) will :)z

mTell!i$ebellxie


Gerade wenn man zusammen lebt kann mans nicht verhindern.

Hm, ich frage mich grad ernsthaft, ob ich unnormal bin, weil mir das in über 20 Jahren Zusammenleben mit meinem Mann nie einfach so vor ihm passiert ist, genauso wenig wie ihm vor mir ":/

G&erbexl


Ich finds normal. Ist schließlich menschlich. Was soll ich machen? Die Arschbacken zusammenkneifen und warten bis ich rot anlaufe??

Fventxa


Wir ekeln oder genieren uns nicht für unsere Pupse zu Hause. Im Gegenteil, wir finden's witzig. ;-D

rced_blxood


Ich finds normal. Ist schließlich menschlich. Was soll ich machen? Die Arschbacken zusammenkneifen und warten bis ich rot anlaufe??

;-D ;-D ;-D

mir ist es peinlich... in der familie gehts ja noch aber vor freunden oder dem partner? ui das wär mir aber peinlich... |-o

mXe>llieobellixe


Ich finds normal. Ist schließlich menschlich. Was soll ich machen? Die Arschbacken zusammenkneifen und warten bis ich rot anlaufe??

ist das wirklich so schlimm bei euch, dass das dann so drückt, dass ihr fast platzt, wenn es nicht sofort raus darf? Kann ich einfach nicht nachvollziehen, ich kenne das nicht so, aber vielleicht haben mein Partner und ich eine weniger blähende Ernährung als ihr ":/

Wenns aber doch mal drückt, dann geh ich halt auf Toilette oder wenigstens in ein Zimmer, in dem keiner außer mir ist. Bin jetzt über 40 Jahre und bisher hats echt immer geklappt, dass ich noch nie pupsen musste, wenn jemand anderes dabei war.

Vielleicht hab ich ja auch einfach nur Glück, das das bei mir so ist.

g0rimo}irxe


@ melliebellie

Ich möchte jetzt nicht sagen dass du verkrampft bist, aber du solltest dir schon mal Gedanken darüber machen welche unnötigen Zwänge du dir in deinem Leben setzt. Aber du kannst mir beim besten Willen nicht erzählen dass du in 20 Jahren zusammen leben nicht ein einziges Mal in Gegenwart deines Partners gepfurzt hast. Das ist unmöglich.

fYair`yt]ale


Das kommt schon mal vor. ]:D seine sind allerdings fies: geräuschlos und stinkend. ]:D ]:D ]:D ]:D

KKleehne_G85


Hi, mein Freund und ich haben damit auch kein Problem.

Am Anfang meinte ich Nachts einmal nachdem ich mal laut pupsen musste als wir im Bett waren mensch Hund und ab aus dem Bett. Zu dumm dass keiner der Kunde im Zimmer war :=o .

Mein Freund hat dann so lachen müssen,. seitdem ist das gar kein Problem, vor allem weiß er das ich auf bestimmt Lebendsmittel extrem reagiere, wenn auch ohne duft.

Er selbst schaut nur schelmisch, wenn er einen Koffer hat stehen lassen, oder wedelt mit der Decke,... Den Pupsen ist nunmal was ganz natürliches ;-)

Bei Freunden habe ich auch immer das Zimmer geschwind verlassen wenn ich das Bedürfnis verspürt habe. :)z

myell}ieDbellixe


Aber du kannst mir beim besten Willen nicht erzählen dass du in 20 Jahren zusammen leben nicht ein einziges Mal in Gegenwart deines Partners gepfurzt hast. Das ist unmöglich.

grimoire

wieso sollte ich denn da lügen? Ich hab das echt noch nie gemacht und auch ich habe wirklich noch nie mitbekommen, dass mein Mann in meiner Gegenwart gefurzt hat. Kannst du glauben oder nicht, ganz wie du willst, aber es ist so. Hab ja geschrieben, vielleicht hab ich einfach nicht so schlimme Blähungen wie ihr, so dass ich es bisher immer "aufhalten" konnte, bis ich alleine war oder auf Toilette. Und war für mich auch echt kein Zwang , musst dir um meine Lockerheit also keine Sorgen machen, ich merke rechtzeitig, wenn ich mal pupsen muss, wenns dann grad nicht geht, dann kann ich das auch leicht noch aushalten, bis zur Toilette oder bis ich halt alleine bin.

Wenn es natürlich für dich verkrampft ist, wenn man es einfach nicht mag, in Gegenwart vom Partner wild umher zu furzen, na dann bin ich halt in deinen Augen verkrampft, damit kann ich leben ;-)

mgelnliecbellxie


sorry falsch zitiert, ist aber auch blöd, dass man hier nicht editieren kann

gdri<mo]irxe


@ Kleene_85

Das kenn ich, aber andersrum. Mein Ex ist der ungekrönte Pupskönig. Er reagiert auf jedes Nahrungsmittel. Sogar auf Gummibärchen. 20 mal am Tag ist bei dem gar nichts.

Aber man muss jetzt auch mal sagen dass jeder von uns auch wenn wir es nicht merken im Schlaf pupst. Das kann man nicht verhindern. Folglich sollte es auch im Wachzustand nicht so schlimm sein.

gErimo-irxe


@ melliebellie

Wenn du jetzt gesagt hättest in einem Jahr hääte ich dir wohl noch geglaubt, aber in 20 Jahren? Beim besten Willen nicht. Es ist verkrampft wenn ich nicht mal zuhause auf meiner Couch meine Ruhe habe weil ich z.B. gerade merke dass dich was anbahnt und ich dann ins Bad rennen muss. Manchmal merkt man ja auch gar nicht dass man muss, und plötzlich, pffft, ist er da. Unangenehm ist es irgendwie schon, aber es lässt sich eben nicht ändern.

P.s. Ich habe fast nie Blähungen.

g0ag}gagukgxgu


Also wir pupsen uns gegenseitig voll: Bevor ih BAuchweh bekomme. Habe nämlich chronische Blähungen. Was soll man denn machen.

Ich habe da keine Probleme mit und mein Freund auch nicht.

mbel/liebexllie


Aber man muss jetzt auch mal sagen dass jeder von uns auch wenn wir es nicht merken im Schlaf pupst. Das kann man nicht verhindern. Folglich sollte es auch im Wachzustand nicht so schlimm sein.

na das ist ja was anderes, also was ich im Schlaf mache, das weiß ich natürlich nicht, da kann es schon mal passiert sein, aber jedenfalls hab ich es dann ja nicht mitbekommen. Aber für mich ist es eben im Wachzustand peinlich vor meinem Partner, was ihr macht , ist mir ja egal. Wichtig ist ja auch hier, dass man einfach den Partner findet der zu einem passt und der das auch so sieht wie man selbst und den habe ich. Ich könnte jedenfalls nicht mit einem Mann zusammen sein, der abends neben mir auf der Couch sitzt und einfach losfurzt ( außer es rutscht ihm echt einfach mal raus), das wäre für mich rücksichtlos mir gegenüber. Aber , wie schon gesagt, das ist nur meine Meinung und gilt auch nur für meine Partnerschaft, was andere Paare machen, ist mir da egal .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH