» »

So unglücklich- liegts an beziehung oder depression?

FEI\LZOU


ja, ich bin wieder da! und hab natürlich gleich nachgeschaut, ob mein schatz geantwortet hat- natürlich nicht. aber er ist auch den ganzen tag bei seiner tante und sicher noch nicht da. und heut morgen gegen eins hat er sicher nicht merh nach seinen mails geschaut.....

oh mein gott, hier wird man ja richtig gefordert, gleich so viele tipps und fragen auf einmal.naja, wir versuchens mal der reihen nach

homi(dein name ist auch schön!)aber lang nich so putzig wie ich!?wie kommst du denn darauf?

wie gesagt, reden ist ein schwachpunkt, wenn es um wirklich wichtige themen geht.und vielleicht auch sonst. manchmal gibt esd momente,wo mir nichts einfälltoder situationen wo ich mir überlege, wenn er jetzt hier wäre, über was würden wir reden??

ist echt serh unterschiedlich, aber wichtigen themen geht er sehr gerne aus dem weg.das muss sich von seiner seite aus ändern.

in zehn jahren sehe ich mich (hoffentlich) glücklich in meinem beruf, mit mann und kind zufrieden, ich mache immer etwas neues (tanzkurs, tauchkurs, reisen), aber meine familie soll wenigstens bei letzterem dabei sein.so halt ganz grob.

hm, jetzt wegen dem sonntag:

wir sind um 11 geweckt worden, weil wir mit seinen eltern und einem befreundeten ehepaar essen waren. danach wolten die noch auf ein strassenfest und wir haben beschlossen mitzugehen- hab mich drauf gefreut.dort angekommen haben wir auf das ehepaar gewartet, die haben den treffpunkt wahrscheinlich nicht gleich gefunden.ich hab gemeint, wir könnten ihnen doch entgegen gehen, aber mein feund wollte nicht und ich musste ih regelrecht mitschleifen- das hat mir schon nicht merh so gut gefallen, er ist immer so langsam und gemütlich, ich eher spontan und temperament voll.wir sind dann eng umschlunegn weitergelaufen, aber irgendwie war es von da ab nicht merh so toll. die waren auch alle so langsam, ich wollte schneller gehen, er hat gemeint, man ist doch hier zum gucken- haben wir aber eh nicht gemacht. nunja, dann waren wir in einem baumarkt, war ganz lustig, aber das letzte mal mit ihm allein war viel besser. beim rausgehen haben seine eltern uns dann ein eis spendiert- ich habe spasseshalber gesagt, er kriegt nur ein wassereis, hat nämlich in letzter zeit ziemlich zugelegt. er nimmt natürlich ein magnum und setzt sich genüsslich damit in die sonne. in dem moment fand ich ihn echt doof, er sah so bleich und dick aus, und habe mich gefragt, was mir an diesem typ gefällt. war dann auch ziemlich sauer auf ihn, wie kann man sich nur so gehen lassen??ich hab manchmal das gefühl, er ist sich meiner so sicher, dass er sich einfach nicht bemühen muss. naja, er war dann ganz leib zu mir, hat mir nochmal seinen standpunkt erklärt und ich hab mich wieder beruhigt. hab ihm gesagt(vorher, aus spass) ich schau nach nem schönen typen- aber welche die mir besser gefallen hätten als er hab ich leider auch nich gesehen. wir waren dann noch ein bischen unterwegs(meine stimmung war aber irgendwie nicht merh auf dem hochpunkz). die erwachsenen haben dann beschlossen, kuchen zu holen und bei diesem ehepaar kaffee zu trinken.wir haben beschlossen, nicht mitzugehen.und dann sind wir mit den frauen kuchen kaufen gegangen- er hat sich natürlich auch eins geholt- in dem moment war ich so wütend, erst steak, pommes und bier, dann eis, jetzt kuchen, grrr. hab aber nicht wirklich viel adzu gesagt- eh keine chance.

wir waren dann ebi ihm und er hat seinen kuchen ausgepackt, ich hab gefragt, ob er den wirklich noch essen muss, und dass er sich so richtig gehen lässt ind letzter zeit, dann hat er irgendwas zurückgebäfft und wir waren beide sauer.

bin dann in sein zimmer und hab angefangen zu lernen. irgendwann ist er dann gekommen al s wäre nichts gewesen, und hat mir chemie erklärt.er hat dann computer gespielt u ich noch ne gute stunde gelernt, bis seine eltern gekommen sind und sein vater was essen wollte, ich auch, und wer kommt auch- mein freund. ich hab gemeint, er könne doch unmöglich hunger haben, er hat nur gemeint, es ist abendessenszeit.

danach hat er mir sein computerspiel gezeitg usw. das war echt lustig und schön. um kurz nach acht haben wir dann star wars geschaut. war auch schön, so richtig kuschlig. in den werbepausen hätte ich am liebsten gekuschelt, aber war am rumzappen.

danach hat er mich nach hause gefahren und im auto laut mitgesungen- ich hab ihn von der seite angeschaut- er war so süß. ich wollte ihn gar nicht gehen lassen......

naja, im bett ist mir dann klar geworden, dass dieser tag auch hätte anders verlaufen können und das wir endlich mal reden sollten- nur, worüber denn ???

FBILxOU


so jolene, jetzt hab ich endlich zeit für dich *:)

ich war im sommer 2000 4 monate in einer klinik wegen der magersucht. war dann ein paar monate zu hause, habe aber so rapide abgenommen, dasss ich nochmal für ca 3 monate in einer anderen klinik war.

danach habe ich ungefähr zwei jahre ambulante therapie gemacht.

aber der kerl war irgendwie komisch, ich onnte nicht mit ihm reden usw. war mir damals gar nicht so bewustt, die termine haben nur genervt und ich war jedesmal froh, wenn sie vorbei waren. ich hab meistens gesagt, mir gehts gut und dann haben wir spiele gespielt oder über meine freizeit gesprochen....

ich war da, weil ich zwar zugenommen habe, aber sich sonst nix geändert hat, ich wurde depressiv und hab mich zu dick gefühelt.

glaubst du, wir könnten es schaffen??wir sind doch auch so unterschiedlich, das macht mir echt zu schaffen (aber auch erst seit ca einem halben jahr).das erste jahr waren wir beide noch in der schule, dann ist er zum bund gegangen- wir haben uns nur am we gesehen.wahrscheinlich ist das mit ein grund, das es mir erst jetzt so richtig bewusst wird. mein freund meint immer, wir haben es schon so lange geschafft, und wir hören doch die gleiche musik, können stunden lang im bett liegen und kuscheln, sind beide keine dikogänger oder sowas, also es gibt schon viele sachen. und er sagt, man kann sich ja auch für nen halben tag anderweitig beschäftigen, jeder, was ihm spass macht und dann was zusammen. mir reicht das aber irgenwie nicht.

ist echt super lieb von dir, dass du uns die daumen drückst. in vielen momenten versteh ich gar nicht, warum ich jemals zweifeln konnte und in anderen kann ich nicht anders..

F?ILOxU


hallo immer neu!

ich weiss nicht, ob ich das alles richtig überschauen kann, deswegen frage ich ja unteranderem hier nach. ich will wieder eine therapie machen, aber vor den sommerferien werde ich keinen platz kriegen. bis dahin muss ich es so schaffen.

deine geschichte interessiert mich aber, werd mir das mal anschauen.

meld mich dann nochmal

Sio*nn}enwixnd


Filou:

ich habe meine ganze hoffnung in diese beziehung gesteckt, das ich endlich nicht mehr einsam bin und glücklich werde...

das ist aber keine gesunde Basis für eine Beziehung. Damit kann der Partner sehr schnell überfordert werden.

ich habe viel zu viel verlangt, dacht manchmal wirklich, er ist für mein glück verantwortlich und habe mein leben auf ihn ausgerichtet- dass man dabei zwangsläufig enttäuscht wird, ist ja klar. ich denke, ich tue ihm wirklich oft unrecht. es war nur so verlockend, jemanden zu finden, der einem das leiden abnimmt, zumindest teilweise. der einen glücklich macht und alles wird gut. mein gott, ich woillte so schrecklich gern so naiv sein und das alles glauben.

ist das die lösung??

nein.

Ich zum Beispiel schreibe viel. Schreiben beugt den Psychologen vor, sage ich immer

;-D .... das mache und sage ich auch.

Für mich ist schreiben, egal was, wie und wann, einfach notwendig.

In dem Sinne, Filou, schreib auf, was dich bewegt. Ich würde dabei auch Gefühle rauslassen. Möglichst direkt, denn das sind die richtigen Gefühle. Nicht lange darüber nachdenken. Und dann kannst du das geschriebene irgendwann mal sortieren, analysieren, du wirst dir klarer über deine Probleme, etc. So mache ich das auch, wenn mich was extrem bewegt. Man bekommt einfach einen besseren Überblick über alles, wenn man immer alles aufschreibt, was in einem vorgeht. Und es befreit, so nebenbei gesagt.

FyILhOxU


oh man, ich bin so hibbelig, er hat immer noch nicht geantwortet.

ob er noch gar nicht da ist?oder ob er mal wieder gar nicht nach seinen mails schaut??

was soll ich denn machen, hät so gern ne antwort. morgen gehn wri zu seinem kumpels, der eine bringt mir warhammer bei, da ist also nicht viel zeit zum reden und dann sehn wir uns frühestens montag!ich will aber vorher wissen, woran ich bin!

soll ich mich so nochmal melden? was meint ihr, oder noch ein stündchen warten?

S$opnneHnwixnd


wir sind doch auch so unterschiedlich, das macht mir echt zu schaffen (aber auch erst seit ca einem halben jahr).

nun, man entwickelt sich halt auseinander. Oder vielleicht wird dir das erst jetzt so richtig bewusst.

Ich sehe da schon ein Problem drin, du schreibst ja auch was von Unterschieden im Temperament. Das kenne ich aus meiner Ehe, und mir ist auch erst nach Jahren klar geworden, dass mich allein die Art meines ex unheimlich nervt. Du musst halt sehen, dass man diese Dinge nicht verändern kann, also das Temperament, und inwieweit du mit der Art deines Freundes klarkommst.

mein freund meint immer, wir haben es schon so lange geschafft, und wir hören doch die gleiche musik, können stunden lang im bett liegen und kuscheln, sind beide keine dikogänger oder sowas, also es gibt schon viele sachen. und er sagt, man kann sich ja auch für nen halben tag anderweitig beschäftigen, jeder, was ihm spass macht und dann was zusammen. mir reicht das aber irgenwie nicht.

ja, was reicht dir denn nicht? Das ist doch der Punkt.

Was erwartest DU von einer Partnerschaft?

F=IL+OU


liebe (r) sonnenwind

(wie denn nun, du bist weiblich, aber es heisst doch DER wind ;-))

da haben wir uns wohl gerade zeitlich überschnitten, na sowas.... :-p

ich bin froh, dass du mich bestätigst. ich war anfangs so euphorisch und dachte, jetzt wird alles gut. dass der schuss nur nach vorne losgehen kann, ist ja wohl klar.

und die idee mit dem aufschreiben hatte ich schon oft. ich habe schon seitenweise meine gefühle aufgeschrieben, danach geht es mir meistens besser, und ich entdecke immer wieder fehler von mir selbst, so wie hier meine hohen erwartungen an die beziehung, das war mir vorher gar nicht so bewusst.ich werde auf jeden fall weiterhin schreiben, was mich bewegt, aber mein kopf ist leider immer zu schnell und so kommt nur die hälfte meiner gedanken aufs papier.

aber trotzdem würde ich gerne wissen, wie ich mich meinem freund gegenüber jetzt verhalten soll. per sms auf die mail aufmerksam machen, anrufen und mit ihm reden oder wie?

FcILOxU


manchmal nervt mich sein temperament schon irgendwie, aber oft ist es auch einfach toll. so vertraut, so schön. und ich habe mich ja in diese temperament verliebt, kann einem sowas plötzlich nicht mehr gefallen?? das macht mir ein bischen angst, ich will doch mit diesem menschen glücklich werden!!!verdammt, mit IHM und niemend sonst. so schwer kann das doch nicht sein, ist es denn wirklich unmöglichunmöglichhaben wir keine chanceichich liebe ihn und will ihn nicht verlieren!!!hilfe

S:onneLnwiFnd


Filou, wenn du vor morgen eine Antwort willst, dann frag doch einfach mal nach. Ganz locker, ob er dein mail schon gelesen hat.

Mir fällt auf, dass du nur nach deinen Fehlern schielst. Du hast auch Wünsche, und die sind legitim. Beziehung heißt nicht, sich um jeden Preis verbiegen zu müssen.

Wenn du willst, ist das schön. Aber er muss auch wollen, und dafür was tun. Deshalb, schreib ihm.

FQILOuU


ja, hab ich grad gemacht, ihm gesagt, das ich ne wichtige mail geschrieben hab und ob es möglich wäre, die zu beantworten, bevor wir uns morgen sehen.

ach, er hat grad geantwortet, dass er grad zu ahus angekommen ist und gleich nachschauen will- warum hab ich nich ne stunde länger gewartet? dann hätte er es vielleicht von selbst getan.

du meinst also, es könnte eventuell gehen?es ist mir doch so unheimlich wichtig, aber mir macht die ganze sache einfach nur noch angst- ich weiss aber nicht, wovor.

würdet ihr denn aufgeben?ich bin so unsicher, manche schreiben, es klappt sicher, andere es geht eh nicht.

ich weiß, ich weiß, ich muss selbst entscheiden, aber das ist so schwer.....

ich werde auf jeden fall alles tun, aber ist das auch genug??

SLonn$enwxind


Filou, alles zu tun, ist relativ... er muss auch was tun. Warte es einfach noch eine Weile ab, sieh, wie er reagiert. Manche Menschen brauchen dafür etwas länger. Und mit "länger" meine ich ein paar Tage.

Aber wie gesagt alles zu tun, ist nicht richtig. Es hängt ja auch von ihm ab.

klar macht dir die Sache Angst. Es könnte ja eine Veränderung bedeuten, sowas macht immer Angst.

i8mm(er nxeu


@ FILOU

Es gibt Entscheidungen,die fallen einem leicht.Das deshalb,weil man sich bewusst ist,was man will und mit welchen konsequenzen man rechnen kann/muss.

Und dann gibt es da noch diese Entscheidungen,die einem so unsagbar schwer fallen.

WARUM?

vielleicht,weil man sich nicht bewusst ist,was man selbst will?Vielleicht,weil man ahnt,was da auf einen zukommt und man das nicht möchte oder Angst hat,irgendwer könnte die Entscheidung missverstehen oder man selbst könnte die Konsequenzen nicht (er-)tragen?

Egal,wie auch immer du dich bei Entscheidungen entscheidest,es ist richtig und gut,wenn du dazu stehst(keine/wenige Zweifel mehr hast)!Nur so ist es möglich,voran zu kommen,sich weiter zu entwickeln!Das heisst nicht,dass eine Entscheidung entgültig sein muss!!!!!!!!!!!Ein Weg führt immer in mindestestens zwei Richtungen.Nur ist es eben nicht so leicht,rückwärts zu gehen(einen Fehler einzugestehen...sich selbst...und erst Recht vor anderen)!

Ich habe bereits vor 7 Jahren schon einmal getrennt von meinem Mann gelebt...auch 3 Jahre lang.Wenn ich eines wusste,so war es,dass ich ihn liebe...und zwar so,wie er ist.ich habe den Schritt zurück in diese Ehe gemacht...der war nicht leicht!Und ICH(betone)habe vor 3 Jahren trotz meiner Liebe diese Ehe als endgültig gescheitert erklärt.jetzt sehe ich das so.Kann sein,morgen sehe ich das anders.

Ich habe auch viele Jahre lang Tagebuch geführt,Gedichte geschrieben,Songtexte geschrieben.....Aber erst jetzt haben sie eine wirkliche Bedeutung für mich...kann ich sie auswerten.Aber jetzt ist mein Hauptproblem auch vom Tisch...na ja...zumindest ansatzweise...ich arbeite noch daran.Und das komische...ich habe kein dringendes Bedürfnis mehr,MEINE Gedanken und Gefühle aufzuschreiben!!!!Weil,ich habe jetzt einen Partner,der auf der selben Wellenlänge ist wie ich selbst,oder sich zumindest mit meinen Problemen/Fragen/Interessen/Neigungen auseinandersetzt und versucht,tolerant zu sein,wie es ihm möglich ist.Das beruht auf Gegenseitigkeit,Offenheit,Achtung und Vertrauen.Wir sind nicht vom Charakter gleich und haben verschiedene Interessen.Aber wir haben ein Interesse am anderen,nämlich das,direkt und ehrlich zu sagen,was man will und was nicht.Ehrlich zu sein.Die Sprache und den Verstand zu gebrauchen und zu erweitern.Vielleicht genügt mir das irgendwann nicht mehr.Dann werde ich es ihm erklären und es wird uns beiden wehtun...genauso,wie er das umgekehrt auch tun würde(hoffe ich).Alles andere bringt nicht weiter/macht unzufrieden/später auch krank.

Ich kenne dich nicht,aber ich vermute,dass du "dir selbst" nicht bewusst bist....somit auch keine Entscheidungen für dich treffen kannst,zu denen du stehst.

Niemand(!!!!!!!!!!!!!!!!!)kann dir sagen,was in deiner Situation zu tun ist!Darauf musst du selbst kommen!Auch eine Therapie/ein Psychologe tut nichts anderes,als dich dazu zu bringen,dir selbst bewusst zu werden....wenn du es zulässt(was schon das nächste Problem darstellt)!

mann...ich könnte schon wieder Romane schreiben und die ganze Angelegenheit ist sowas von verstrickt,dass man sie wirklich nur durch Romane entwirren kann.

Gute Nacht!ich hoffe,ich mach bei dir nicht noch mehr kaputt als heile!Denn...alles reden macht nur Sinn,wenn du es auch verstehen kannst.Bis dahin ist es der wohl längste und schwereste Weg,den ich kenne und ich weiss,dass ihn jeder ganz allein gehen muss...der eine rasant leichtfüssig,der andere schleppend mit Bleifüssen.Unter Anderem auch das unterscheidet uns Menschen voneinander.

liebe Grüsse,Die immer neu(e).

SlonnBe.nwinxd


hm, ja, das vermute ich auch, dass Filou nicht sich selbst bewusst ist. Aber sowas kommt schon mal vor, und erst recht, wenn solche Dinge passieren.

Wichtig ist die Kommunikation zwischen den beiden. Wenn er bereit ist, auch offen und ehrlich zu reden, wenn er weiß, was er will.

Und da macht mich etwas sehr nachdenklich: Oben schrieb sie, dass sie bereits versucht hat, mit ihm zu reden, er aber dabei eingeschlafen ist.

Sowas verletzt, ganz klar. Denn es zeugt von allergrößtem Desinteresse.

iOmmer xneu


@ FILOU

Es gibt Entscheidungen,die fallen einem leicht.Das deshalb,weil man sich bewusst ist,was man will und mit welchen Konsequenzen man rechnen kann/muss.

Und dann gibt es da noch diese Entscheidungen,die einem so unsagbar schwer fallen.

WARUM?

Vielleicht,weil man sich nicht bewusst ist,was man selbst will?Vielleicht,weil man ahnt,was da auf einen zukommt und man das nicht möchte oder Angst hat,irgendwer könnte die Entscheidung missverstehen oder man selbst könnte die Konsequenzen nicht (er-)tragen?

Egal,wie auch immer du dich entscheidest,es ist richtig und gut,wenn du dazu stehst(wenige Zweifel an der Wichtigkeit für dich hast)!Gesunder Egoismus ist da auch so ein Schlagwort.Nur so ist es möglich,voran zu kommen,sich weiter zu entwickeln!Das heisst nicht,dass eine Entscheidung endgültig sein muss!!!!!!!!!!!Ein Weg führt immer in mindestestens zwei Richtungen!Auch wenn da "Einbahnstrasse" dran steht,heisst das nicht,dass man nicht in beide Richtungen könnte!Nur ist es eben nicht so leicht,rückwärts zu gehen/gegen den Strom zu schwimmen(einen Fehler einzugestehen...sich selbst...und erst Recht vor anderen)!Wobei auch ein Fehler und (scheinbares) "rückwärtsgehen" am Ende richtig sind und weiter bringen zum Ziel,welches auch immer das bei dir gerade sein mag.

Ich habe bereits vor 7 Jahren schon einmal getrennt von meinem Mann gelebt...auch 3 Jahre lang.Wenn ich eines wusste,so war es,dass ich ihn liebe...und zwar so,wie er ist.Ich habe den Schritt zurück in diese Ehe gemacht...der war nicht leicht(Allein das Gerede,es würde sowieso nicht funktionieren,was einmal kaputt ist,ist für immer kaputt.Was so auch stimmt.Aber man kann es(was auch immer)VERSUCHEN neu zu erschaffen und weiter zu entwickeln,wenn man will...in der Partnerschaft natürlich,wenn es beide wollen.)!Und (betone) ICH habe vor 3 Jahren trotz meiner Liebe diese Ehe als endgültig gescheitert erklärt.Das war noch viel schwerer,denn es ändert nichts an meiner Liebe zu diesem Mann,was auch immer vorgefallen ist.Es ist nur die Feststellung,dass wir beide uns gegenseitig im Wege stehen/behindern/einschränken/unzufrieden machen,und ich kann das für mich jetzt auch genau auf den Punkt bringen,was mein Mann leider immer noch nicht kann..Jetzt sehe ich das so.Kann sein,morgen sehe ich das anders.

Ich habe auch viele Jahre lang Tagebuch geführt,Gedichte geschrieben,Songtexte geschrieben.....Aber erst jetzt haben sie eine wirkliche Bedeutung für mich...kann ich sie auswerten.Aber jetzt ist mein Hauptproblem auch vom Tisch...na ja...zumindest ansatzweise...ich arbeite noch daran.Und das komische...ich habe kein dringendes Bedürfnis mehr,MEINE Gedanken und Gefühle aufzuschreiben!!!!Weil,ich kann das alles jetzt im Kopf,unter Zuhilfenahme von gesprochenem Wort...muss meine Gedanken nicht mehr selbst von aussen/mit Abstand ansehen.(Ich tue es trotzdem auch noch gern,wie man an meinem Geschreibsel erkennen kann,aber es hat heute eine andere Bedeutung für mich...das ist die nächste Entwicklungsstufe für mich...lol)ich habe jetzt einen Partner,der auf der selben Wellenlänge ist wie ich selbst,oder sich zumindest mit meinen Problemen/Fragen/Interessen/Neigungen auseinandersetzt und versucht,tolerant zu sein,wie es ihm möglich ist.Das beruht auf Gegenseitigkeit,Offenheit,Achtung und Vertrauen.Wir sind nicht vom Charakter gleich und haben verschiedene Interessen.Aber wir haben ein Interesse am anderen,nämlich das,direkt und ehrlich zu sagen,was man will und was nicht.Ehrlich zu sein.Die Sprache und den Verstand zu gebrauchen und zu erweitern.Vielleicht genügt mir das irgendwann nicht mehr und wir bewegen uns auf verschiedenen Wellenlängen.Dann werde ich es ihm erklären müssen und es wird uns beiden wehtun...genauso,wie er das umgekehrt auch tun würde(hoffe ich).Alles andere bringt nicht weiter/macht unzufrieden/später auch krank.

Ich kenne dich nicht,aber ich vermute,dass du "dir selbst" nicht bewusst bist....somit auch keine Entscheidungen für dich treffen kannst,zu denen du stehst.Das heisst nicht,dass du ein zurückgezogenes,unsicheres Wesen an den Tag legen musst.du erscheinst hier schon sehr "selbstsicher" und offen.

Niemand(!!!!!!!!!!!!!!!!!)kann dir sagen,was in deiner Situation zu tun ist!Darauf musst du selbst kommen!Auch eine Therapie/ein Psychologe tut nichts anderes,als dich dazu zu bringen,dir selbst bewusst zu werden....wenn du es zulässt(was schon das nächste Problem darstellt)!Er "spiegelt" dich.

mann...ich könnte schon wieder Romane schreiben und die ganze Angelegenheit ist sowas von verstrickt,dass man sie wirklich nur durch Romane entwirren kann.....Romane=Erfahrungen und Zeit,diese zu verknüpfen=denken.

Ich hoffe,ich mach bei dir nicht noch mehr kaputt als heile!Denn...alles Reden macht nur Sinn,wenn du es auch verstehen kannst/willst.Bis dahin ist es der wohl längste und schwerste Weg,den ich kenne und ich weiss,dass ihn jeder ganz allein gehen muss...der eine rasant leichtfüssig,der andere schleppend mit Bleifüssen.Erfahrungen sammeln und diese verknüpfen,um zu einer Entscheidung zu gelangen.Unter Anderem auch das unterscheidet uns Menschen voneinander.

Liebe Grüsse,die immer neu(e).

i%mmer pnxeu


sorry...

...das is die überarbeitete Version des "Romans"...lol

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH