» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

_pTssunaxmi_


Ich meinte, kann man mit

Verständnis, Zärtlichkeit, Hilfe, Hoffnung usw.

Frauen aufreißen?

Bvroth3erhxood


Ach so, dass weiß ich nicht. Ich wollte mit der Aufzählung eher deine Liste fortsetzen mit

Intimität? Nähe?

, da ich dachte, es würde sich dabei um Sachen handeln, die eine Partnerschaft mit sich bringt.

_CTsuynavm^i_


MK hat das zu Anfang und im Laufe des Fadens relativ gut differenziert – Frauen aufreißen (relativ einfach) und Beziehung führen (ziemlich schwierig).

_MTsuwnamoi_


Man kann jede Frau der Welt aufreißen – es kommt ganz drauf an.

_UTsMu3namAix_


Im Grundsatz stimmt das, aber es gibt ein paar Details zu beachten.

m`al=guckxn31


Welche Details?

DDarkYhaxwk


Man kann jede Frau der Welt aufreißen – es kommt ganz drauf an.

Bei Lesben rennt ein Mann eher gegen eine Wand.

a:genxt00


_Tsunami_ Nun ich würde sagen, dass das Ansprechen von Frauen recht einfach ist. Der "Aufreißvorgang", sprich die Frau von sich selbst zu überzeugen ist da schon wesentlich schwieriger..

_=TsWuMnamxi_


_Tsunami_ Nun ich würde sagen, dass das Ansprechen von Frauen recht einfach ist. Der "Aufreißvorgang", sprich die Frau von sich selbst zu überzeugen ist da schon wesentlich schwieriger..

Meines Erachtens hängt das eine mit dem anderen sehr stark zusammen, also das Ansprechen und das Frauenaufreißen. Und keines von beiden ist per se einfach.

Ich selbst spreche gerne mit Menschen, auch gerade mit mir völlig Unbekannten, was natürlich oft das meinerseitige Ansprechen voraussetzt. Bin wohl einfach überdurchschnittlich neugierig und mitteilungsfreudig, wobei das nicht immer so wahr. Bei der Auswahl meiner Gesprächspartner bin ich selten wählerisch, das kann also Mann, Frau, jung und alt, oder, oder sein.

Wenn es nun speziell um das Aufreißen einer für mich sympathischen/attraktiven Frau geht bzw. gehen sollte, dann findet bei mir während der ersten Wortwechsel ziemlich schnell ein Selektionsprozess statt, was bei Frauen mehr oder minder genau so sein dürfte. Da fließen eine unglaubliche Menge an Informationen, wobei natürlich nur ein geringer Teil sich aus den Wörtern alleine ergibt. Somit erkenne ich einen Menschen für mich ziemlich schnell als grundsätzlich unhöflichen/unfreundlichen Menschen oder subjektive Eigenschaften, die mir so gar nicht in den Kram passen. In diesem Falle vergeht mir ziemlich schnell die Lust auf jeden weiteren Wortwechsel, geschweige denn etwas Weiterführendem.

_.TRsuCnoamix_


Es dauert Zeit, Arbeit, Erfahrung und Lernen, doch die Devise lautet:

Nie und niemals nicht Angst haben.

Es sei denn, du hättest einen guten Grund, Angst zu haben.

_@Tsun$amix_


Warum sollte man vor anderen Menschen – Mann oder Frau – Angst haben?

maarkxant


Ohje Eaglerider, kann Dich schon gut verstehen.

Bei mir z.B. eine aehnliche Situation am Strand.

Stehe in der Sonne, sie kommt an den Strand, macht mit Lippenstift herum, legt sich keine 2m neben mich hin. Danach immer wieder Blickkontakt (gut , beide mit sonnenbrillen – aber sowas merkt man trotzdem einfach) Zum Schluss des Ganzen (da saß ich in der Naehe auf einer Bank) packt sie Blaetter aus und laesst sie vom Wind wegwehen...und ich Trottel reagiere nicht %-| .

Klar kann man als Mann Sachen bei Frauen auch mal falsch interpretieren aber wenn man nach einfach nichts macht oder sagt, wird man NIE erfahren was passiert waere :-|

...und so rein gar kein fuer den Moment zu haben, kann man allenfalls nerds oder so nachsagen^^

Chhrysawntxheme


Warum sollte man vor anderen Menschen – Mann oder Frau – Angst haben?

Angst vor Zurückweisung, Angst, sich lächerlich zu machen, Angst davor, verletzt zu werden...ich kann nachvollziehen, dass das Männern zu schaffen machen kann.

Ich bin eher ein scheuer Typ und mache nicht gern den ersten Schritt, das entspricht einfach nicht meinem Naturell. Bin so gesehen froh, eine Frau zu sein, die angesprochen wird.

_7Tsun.amxi_


Schmiede der Schmiede

-- Maschinenkanone

_*Tsuna:mxi_


Chrysantheme

Angst vor Zurückweisung, Angst, sich lächerlich zu machen, Angst davor, verletzt zu werden...

Was ist daran so schlimm?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH