Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

H@uep fbaxll


Zaungast, 30

Die deutsche PU Community hat sich vor allem der Persönlichkeitsentwicklung verschrieben. Für Leute die Analogien mögen: Wieso sollst du nur wie ein Ferrarie aussehen - sei doch einfach einer.

Die Community in den USA geht aber tatsächlich häufig den einfachen Weg und lernt irgendwas auswendig (davon hallte ich nichts)

PERSÖNLICHKEIT - nichts wirkt aufregender!

M/ailSand


Hüpfball

PERSÖNLICHKEIT - nichts wirkt aufregender!

Du hast den Kern getroffen :)^ So ist es

M`aschi8nenk7anonxe


Wieso sollst du nur wie ein Ferrarie aussehen - sei doch einfach einer.

So ne Persönlichkeitsprothese!

Da bin ich lieber ein [[http://naoruzanje.paracin.co.yu/t90-2.jpg Kampfpanzer]].

Aber ein russicher! 8-)

e^llenx32


schöne Hände

MCaschLinenskanonxe


Wie? ???

Zuerstmal würde ich sagen "dreckige Hände".

Außerdem die eines Scharfschützen. :-o Weißt du was die mittels so einem Gewehr anrichten können?

Auf 200m trifft der vielleicht nicht die Stirn sondern die Nasenwurzel, aber weiter verfehlt der nicht.

Es ist extrem, wie genau man mit einem guten Gewehr und guter Munition und mit genügend Talent und Übung schießen kann.

KABUMM und eine knappe Sekunde später schlägt das Geschoss mit nahezu absoluter Sicherheit 400m weiter in einem handtellergroßen Umkreis des Punktes ein, denn du ganz nah und deutlich durchs Zielfernrohr gesehen hast. Das ist wirklich beeindruckend. Also wie exakt man das kontrollieren kann. Und eine Zielperson hat im Ernstfall - wenn sie den Scharfschüzen nicht bemerkt und in Deckung geht (was de facto ausgeschlossen ist, weil Scharfschützen schlicht "unsichtbar" und außerdem sehr weit entfernt sind) - keine Chance. Keine. Das Geschoss trifft genau dort, wo der Schütze es haben will.

Man muss mal mit so einem Gewehr schießen, um das zu verstehen...

Hm ... das nur mal so nebenbei.

e>ll;en32


wirklich beindruckend

Ein Scharfschütze ist also der talentierte und geübte "Unsichtbare", der seine Zielperson kontrolliert mit seinem Geschoss dort trifft, wo er es haben will oder vielleicht wie und wo die Zielperson es haben will ;-D

Der Scharfschütze hat trotzdem schöne Hände, auch wenn diese schmutzig sind.

a4pi)sto.


mk

du musst verstehen, der brillenmensch, von des gedankens blässe angekränkelt, fühlt sich angezogen von deinem tatmenschentum. hier besteht ein dialektischer zusammenhang: diese außerordentliche erfahrung von macht, von beherrschbarkeit, steuerbarkeit in diesem universum aus zielfernrohr und der stirn eines mannes, hinter der auch nicht eine synapse elektrisiert wird von der ahnung des scharfschützen in seiner deckung, der gleich dass geschoss durch eine kleine fingerbewegung vorwärst treiben wird: kabumm! ich begreife langsam auf meine intellektuellen-art das geheinmnis deines erfolges. ;-D ;-) die zielperson hat keine chance bei dir: in deinem früheren leben nicht und meist auch heute nicht. der intellektulle kultiviert hingegen das gefühl der ohnmacht in einer komplexen welt, die sich nicht reduzieren lässt auf das handtellergroße terrain zwischen stirn und nasenrücken im zielfernrohr einer knarre. 8-)

ZPe6no-2


Das ist alles so richtig und so traurig. :°(

aqpisxto.


och

zeno-2. ja, ich weiß, du verstehst mich, weil ich dich verstehe. :-x ;-) :°_

ZNenox-2


Im nächsten Leben möchte ich als Peter North wiedergeboren werden.

Msailaxnd


zeno

Das ist alles so richtig und so traurig.

Plärr hier ned rum,Memme.

Du hast doch schon eene >:( ;-D

ZVenYo-p2


Ja, aber ich wollte ja [b]alle[/i]. Oder zumindest ein paar tausend, so wie Mr. North, oder Mick Jagger, oder dieser alte Sack von Playboy. Schließlich ist es der grundlegenste Wunsch eines Mannes seinen Samen möglichst weit zu verbreiten. Frag' Herrn Mailand und seine weibliche Belegschaft...

M}ailxand


zeno

Sei doch wie Hüpfball!Der reisst am Tag hunderte...ach was....gar tausende von Frauen auf.Man muss der begehrenswert sein.*nachihmsabberndschiel*

Hr, Mailand ja ja der ist ähnlich erfolglos....äh...erfolgreich:=o

Zlen;o-2


;-D

Zbaung4ast, x30


MK und Rahjas Gnade

Pass auf dich auf. Das ist gefährlich.

Danke Jungs für den Hinweis. Ihr habt recht! Meine (zwar spärliche, aber dennoch anwendbare) Lebenserfahrung sagt im Grunde das selbe, nur habe ich noch nicht kritisch genug in mich hineingehorcht.

Worst Case-Szenario: Du verknallst dich in sie, machst extra einen Tanzkurs, auf den du gar keine Lust hast, und sie schießt dich nach einiger Zeit ab, weil es ihr zuviel wird und "der Funke nicht übergesprungen ist".

Hier tritt aber eine gewisse Schadensbegrenzung ein. Auf den Tanzkurs habe ich tatsächlich Lust. Ich verbuche die 90 Euro auf meiner internen Kostenstelle "kulturelle Allgemeinbildung". Wurde schon genehmigt ;-)

Die Lösung: Fixier dich nicht auf diese eine Frau allein. Es gibt sehr, sehr viele attraktive Frauen da draußen. Hab ich gelesen.

Eine sehr weise Lösung. Und die einzig logische Konsequenz!

So, jetzt spielt hier allerdings die naive Erwartungshaltung eines teiles der Frauenwelt mit hinein:

Ein Großteil der Frauen erwartet doch tatsächlich, daß ein Mann während eines Anbahnungsprozesses (dessen Länge die Frau bestimmt oder zumindest erwartet, dies bestimmen zu können) die Frau exklusiv behandelt, d.h., jegliche Kennenlern-Aktivitäten (ganz gleich welcher Art) zu Frauen vollkommen einstellt.

Ich habe mich da mal richtig mit einer Frau aus einer Singlebörse in die haare gekriegt. Es war ein saublödes Timing, daß mich wochenlang keine frau telefonisch kontaktieren wollte, und dann 2 Frauen gleichzeitig. Die, die gleich anrufen wollte, nahm sich zeit und rief erst 1h später an. Zu dem Zeitpunkt wollte aber Frau2 anrufen, so daß ich Frau1 für Frau2 hielt und mich verplapperte.

Frau2 hielt das doch tatsächlich für unhöflich!!! :-o Wo die sich doch eine Stunde verspätete. Mit anderen Worten: Diese holde Maid erwartete doch tatsächlich von mir, daß ich nach ihrer Ankündigung, mich anzurufen, mein Telefon stundenlang für sie reserviere, in der Hoffnung, daß sie innerhalb der nächsten Stunden doch noch anruft.

Das ist nur ein kleines beispiel einer naiven, weltfremden Erwartungshaltung vieler Frauen. Wir, die sowieso schon partnersuchtechnisch die Arschkarte gezogen haben, sollen uns so emotional abhängig machen, daß wir uns von einzelnen Frauen (bei denen die Anbahnung überhaupt noch nicht erfolgreich war) unsere Partnersuchaktivitäten vorschreiben lassen ??? Da antworte ich nur eins drauf: Druff geschissen!. Ich setze bisherige Aktivitäten fort, unabhängig davon, ob ein Anbahnungsprozeß im Gange ist oder nicht. Weshalb soll das "unhöflich" sein ??? Ich sehe durch die tatsache, daß eine Anbahnung mit offenem Ausgang stattfindet, keinerlei moralische oder ethische Verpflichtung, parallel keine anderen Kennenlernprozesse starten zu dürfen. Zumal Frauen diesen Maßstab bei sich selber offensichtlich nicht ansetzen! Deswegen nochmal die zwar primitive, aber angemessene Streubombe von MK

Druff geschissen!

**Richtig. Da ist nur eines richtig: Füße stillhalten. Nichts mehr unternehmen. Entzündung beruhigen lassen.

In zwei, besser drei Monanten mal wieder nachfragen.**

Mensch Leute, ihr habt ja so recht. Ich hab sie jetzt schon gefragt, ob sie dieses WE Lust auf Eislaufen hat.

Scheiße! :-o

Bin ich ihr jetzt zu viel auf die Pelle gerückt ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH