Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

A1lexZx8x2


Oh mann, ich komme gerade wieder vom Club (ich hab da jetzt freien Eintritt, weil ich so oft da war)... ich hab mit keiner einzigen Frau gesprochen.

Naja bei mir ging auch nix....

Zwei Maedels angesprochen die kamen aus Sachsen und irgendwie Semsterferien oder so ka...

Aber absolut NULL Stimmung bei den beiden.

Entweder ich war danach nicht mehr so in der Stimmung oder heute war einfach nicht so dolle ka...

Egal! Mal schaun was morgen kommt......

Moaschimnenkhanone


Nachschlag Rahja

Zwei sind an mir durchgelaufen und sind hinter mir in Gelächter ausgebrochen - nur weil ich Augenkontakt gesucht und ihnen zugelächelt habe.

Deine Interpretation deren Reaktion ist nur eine von mehren möglichen! Auf jeden Fall hast du mit dem Anguck-Spiel Aufmerksamkeit ihre erregt. Sie haben gelacht. Das heißt abe rnicht primär "Wir lachen dich aus!" Es heißt einfach:" Wir haben es bemerkt und teilen dir das mit!"

Wenn du abgebrüht drauf bist, ist das dein Einstieg! Und das gewinnst du - wenn du im Quatschen sicher bist - recht leicht!

Ich hätte kehrt gemacht und forsch gefragt, was es denn da zu lachen gäbe. Ich mache jede Wette, das hätte ise erstmal erschrocken und ihre Aktionsfähigkeit gelähmt. Sie hätte einfach spontan reagiert und nicht taktisch. Also "irgendwas" gesagt und nichts gezieltes. Dann hätte ich sie wohl übergossen mit einer Moralpredigt über menschliche Werte und deren Be- oder Missachtung und hätte und hätte sie in weitem Bogen zum sozialen Wertezerfall unserer Gesellschaft mitgeschleift. Alles hätte nur einen simplen Sinn: Intellekt zu beweisen. "Wissen" und "Labern können" schindet immer Eindruck. Muss man aber bringen. Wären sie ernsthaft und abweisend ausgewichen in der Preislage: "Alter, laber nich vom Pferd!" hätte ich die Schlinge noch enger gezogen, ob das den Damen wohl nicht fein genug wäre... Alles natürlich völlig und offensichtlich überzogen - Straßenkarbarett. Dann wären sie matt gewesen. Außer "grinsen" kommt dann nicht mehr viel. Denn wenn mehr käme, hätten sie schon zu Anfang "intelligenter" reagiert, als hinter dir loszulachen. So eine unbeholfene Kontaktaufnahme schließt geistreiche Konter auf Laber-Überflutungen geradezu aus.

Kurzum: sie wären matt gesetzt und jetzt würde ich ein "ordentliches" Gespräch zünden. Wo sie hingehen und herkommen, dass sie mich jetzt selbstverständlich mitzunehmen hätten. Der Schwall Laber-Sülze, den ich ihnen gerade eben über den Kopp gepappt habe dürfte mich relativer Sicherheit dafür sorgen, dass sie mitmachen.

Funktionalismus: Der Mensch lechzt nach Eindrücken. Nichts ist unerträglicher als Langeweile. Nur deshalb gehen Menschen "unter Menschen" - um Unterhaltung zu finden. Der Mensch will "beeindruckt" werden - etwas erleben. Wenn du ihm unterhaltungstechnisch etwas bietest (was ihn natürlich beeindrucken muss und nicht abstoßen darf), beginnt er, dich sympathisch zu finden (nach diesem Muster entstehen schließlich Bekanntschaften) und er beginnt dich zu akzeptieren. Weiterhin wirst für ihn zur Autorität und deine Entscheidungen werden ebenfalls zunehmend von ihm akzeptiert. Auch solche Entschscheidungen wie: "Ihr nehmt mich jetzt mit, Mädels! Klar?"

Mwaschinhenkano?ne


gehtso

Alter! Wo treibstn du dich rum! *:)

Hömma! Ich weiß jetzt gar nicht, wo ich am Faschingsdienstag meinen Genossen Oberstleutnant ausführen soll! :-o

;-D

glehtwso


Menno Alder, ich war mit meinen vier Mäusen im "Gong". R. ist leider wintersportbeschädigt, aber wir hatten viel zu lachen und es gab auch interessante Studien im Sinne dieses Thread's ;-D

Für das Ausführen Deiner Uniform habe ich leider keinen ultimativen Tipp - der Dienstag wird für mich ein normaler Arbeitstag %-| Wir hoffen aber alle, daß unser alter Stammladen irgendwann wieder öffnet - nächste Woche noch mal "Gong" und die Woche darauf "XXL". So die kleinstrategische Planung.

*:)

A6lexfx82


Augenkontakt

[[http://www.deindatedoktor.de/download/jeans_joes_guide_to_perfect_eye_contact.zip]]

Ich finde hier ist ein guter Ansatz zu finden.

@Rahjas Gnade lade dir das mal!

@MK In welches Auge schaust du immer ? ;-)

Oder schaust du immer abwechselnd ?

Habe gemerkt, wenn man nur in eins schaut wirkt der Blick sehr ruhig.

RoahjBasM Gnxade


Schreibst du das wirklich auf? Das sollte eigentlich für psychische Entspannung sorgen.

Neee, das schreib ich nicht auf. Ich kann's aber mittlerweile auswendig... :-/

Im Prinzip geht's darum, dass ich einer bestimmten Frau tierisch auf die Nerven gegangen bin mit meiner Verknalltheit, die ich aber selber nicht mehr abstellen konnte. Es gab einige Konflikte, und am Ende hab ich ihr eine Email geschrieben in dem Versuch, mit ihr ins Reine zu kommen. Ihre Antwort war dann nach dem Motto "Dein Rechtfertigungsgelaber nervt schon wieder... viel Gelaber um nix." Gleichzeitig hat sie aber auch sich selber runtergemacht, und das hat mir so den Wind aus den Segeln genommen, dass ich bis zum Schluss freundlich zu ihr war und in der "Weicheirolle" geblieben bin... das ist es, was ich fast jeden Tag bereut habe seither. Obwohl das sicher übertrieben ist. Gelernt hab ich daraus, dass ich mich nie mehr bei einer Frau entschuldigt habe seither. Es bringt einfach nix.

Das ist genau wie ihr die "Gefühle für sie" zu gestehen, wenn sie kein Interesse signalisiert hat. Es ist einfach immer falsch. Ich hab so viel gelernt, was man vermeiden sollte, dass ich in dieser Hinsicht echt sehr viel weiter bin als früher. Ich fass mir echt an den Kopf, was für Idiotien ich in meiner Verknalltheit getan habe. Nur hab ich halt nix gelernt, was man tun sollte. Also bleibt es bei Vermeidungsverhalten und kranken Emails in meinem Kopf.

Nicht als Bitch, die es zu unterwerfen gilt; nichts als Bettpüppchen, dass heute abend an meinem Dödel lutschen soll; nicht als Überwesen, um das man ehrfürchtig herumschleicht, sondern als Mensch.

Jaa... besonders dieses Idealisieren einer Frau, wenn man verknallt ist, kenne ich gut. Als ob sie das perfekte Wesen wäre. Es ist, als ob die interessanten Aspekte des eigenen Lebens nichts wert wären im Vergleich zu denen in ihrem... dass ich in verschiedenen Städten studiert habe, Hollywood-Schauspieler und den Papst persönlich getroffen, als Journalist gearbeitet... alles nichts wert im Vergleich zu ihrem Volleyball-Club und ihrem Tae-Bo-Training. Eigenartig, wenn man drüber nachdenkt, aber ich hab das wirklich so wahrgenommen, als ich in verknallt war.

Also eins dieser ominösen und uns Männer wohl lebenslang und absolut unerklärlich verzaubernden Wesen. Und dieser Verzauberung gebe ich mich gern hin.

Ich weiß nicht... ich würd gern die Intensität dieser Verzauberung steuern können. Verknalltheit bedeutet Kontrollverlust. Ich hab echt keinen Bock mehr auf "Was willst du überhaupt von mir!?" und "Dabei wusste ich ja von Anfang an, dass alles nur einseitig war..."

Wenn es Medikamente gegen Verliebtheit gäbe - und die könnte man sicher entwickeln - dann hätte ich gerne immer eine Vorratspackung davon zur Sicherheit im Schrank.

Also sei mal richtig cool. aber eben richtig! Weggucken ist nämlich uncool. Macht jeder Trottel. Erfordert keinen Mut. Stattdessen - konfrontiere sie mit dir, guck sie an. Aber lache sie nicht an. (Das ist wirklich cool! Davor haben die meisten nämlich Schiss.)

Ja, in der Tat, das mache ich sogar manchmal. Allerdings spreche ich sie dann nicht an, und sie mich auch nicht. Und das führt dann dazu, dass ich wegschaue und sie ignoriere. Ich hab mal in der Bahn erlebt, wie jemand sich nacheinander verschiedenen Leuten direkt gegenüber gesetzt und ihnen zwei Minuten lang böse in die Augen geblickt hat... es hat niemand was gesagt, aber als er weg war, konnte man ihre Gedanken regelrecht lesen: "So ein Freak..."

Wenn dir das schwerfällt - stell dir einfach vor, du guckst sie an, um Mitesser in ihrem Gesicht zu finden oder die Farbe ihrer Augenbrauen zu bestimmen. Irgendwas, wo du "genau hingucken" musst.

Das probier ich nächste Woche mal aus. ;-D

RPahjSas GSnadxe


Deine Interpretation deren Reaktion ist nur eine von mehren möglichen! Auf jeden Fall hast du mit dem Anguck-Spiel Aufmerksamkeit ihre erregt. Sie haben gelacht. Das heißt abe rnicht primär "Wir lachen dich aus!" Es heißt einfach:" Wir haben es bemerkt und teilen dir das mit!"

Hm, stimmt. Vielleicht ist meine Reaktion da tatsächlich zu negativ. Ich reagiere sehr allergisch auf wahrgenommene Respektlosigkeiten, die teilweise aber sehr wohl Interesse beinhalten können.

Kann auch gut sein, dass man solche Situationen gut umdrehen kann, wie du es beschrieben hast, aber das erfordert Selbstsicherheit... und meine instinktive Sofortreaktion ist eben "Alle Schilde hoch!"

A$lex}x82


Im Prinzip geht's darum, dass ich einer bestimmten Frau tierisch auf die Nerven gegangen bin mit meiner Verknalltheit, die ich aber selber nicht mehr abstellen konnte. Es gab einige Konflikte, und am Ende hab ich ihr eine Email geschrieben in dem Versuch, mit ihr ins Reine zu kommen. Ihre Antwort war dann nach dem Motto "Dein Rechtfertigungsgelaber nervt schon wieder... viel Gelaber um nix.

Oh man....das kenne ich.... :-|

Aber du hast daraus gelernt!

Eigenartig, wenn man drüber nachdenkt, aber ich hab das wirklich so wahrgenommen, als ich in verknallt war.

Ist aber normal! Also bei mir war es auch so und ich denke bei vielen anderen Leuten wird es auch so sein.

Ich weiß nicht... ich würd gern die Intensität dieser Verzauberung steuern können. Verknalltheit bedeutet Kontrollverlust.

Korrekt!

Deswegen wird man vorsichtig.

Es passiert schnell mal bei Maenner die nicht so viel Kontakt mit anderen Fraun haben. Ich bin dafuer auch anfaellig.

Aber wenn du viele Kontakte hast stumpft die "Gefahr" ab.

Jedenfalls bei mir. Ich denke das wird bei allen so sein.....

MUaskchinengkanone


gehtso

Gong merke ich mir mal vor. Die Kneipe gehtso! ;-D

Ein Brüller, was? ;-)

.

.

.

Alex

@MK In welches Auge schaust du immer ?

Oder schaust du immer abwechselnd ?

Habe gemerkt, wenn man nur in eins schaut wirkt der Blick sehr ruhig.

Sicher, dass das nicht "starr" wirkt?

Ich gucke immer in die Augenpartie. Also auf keinen bestimmten Punkt. Mir fällt aber auch nicht auf, das mein Blick dadurch "wandert". Ich guck einfach in diese Region. Also im Grunde gucke ich nicht in ein Auge "rein", sondern ich gucke "ins Gesicht". Dadurch ist der Blick schon etwas "beweglich" und nicht festgenagelt, aber gerade das macht dneke ich seine "Kraft" und Wirkung aus. Starr immer in ein Auge zu gucken sieht für den Angeguckten bestimmt schnell "strange" aus. Als wäre der "Gucker" irgendwie "drauf". Könnte ich mir vorstellen.

.

.

.

Rahja

Neee, das schreib ich nicht auf. Ich kann's aber mittlerweile auswendig...

Nein, schreib es auf. Es muss raus aus dir! Klingt dämlich, aber probiers mal!

Ich fass mir echt an den Kopf, was für Idiotien ich in meiner Verknalltheit getan habe.

Genau dafür ist das Leben da! Vergiss das nicht. Deine Fehler sind keine "Schande" oder "Peinlichkeiten" es sind deine Ausrutschter, die gerade damit deine Lehrmeister sind. Sie gehören zu deinem Leben und Ihr Sinn ist es, von dir überwunden und verwunden zu werden.

Schäme dich nicht für Fehler, verfluche deine Fehler nicht, sondern lerne daraus! Sorge dafür, dass sie sich nicht wiederholen. Und was die "Frau von damals" angeht, die war (und ist)auch bloß "unterwegs". Die war genau so verunsichert wie du. Da ist allerhand schiefgegangen. Gehört zum Leben dazu. Kapitel zu! Ichhoffe, du siehst sie nicht oder nur selten wieder.

Also bleibt es bei Vermeidungsverhalten und kranken Emails in meinem Kopf.

Was denn? Zorn? Rache? Aggression? Oder eher Demütigung, Scham und Wertlosigkeit? Oder einfach nur Traurigkeit? Versuche dir das so genau wie möglich zu beschreiben. Gefühle so präzise wie möglich zu benennen hilft, sie zu verstehen!

Sag mal, du hast echt den Papst getroffen? ???

Und welche Hollywood-Schauspieler?

Verknalltheit bedeutet Kontrollverlust.

Klar. Sonst würde es ja auch keinen Spaß machen. Aber sagen wir besser: "Kontrolleinschränkung".

Wenn es Medikamente gegen Verliebtheit gäbe - und die könnte man sicher entwickeln - dann hätte ich gerne immer eine Vorratspackung davon zur Sicherheit im Schrank.

Das erledigt jeder [[http://de.wikipedia.org/wiki/Downer Downer]]. Diazepam z.B., beamt dich total ins Gefühlsvakuum. Da fühlst du gar nichts mehr. Rennst als leere Hülle durch die Gegend. Und es merkt dir jeder an. Ne Freundin von mir hat das mal ausprobiert. Die war wie ne Strohpuppe. Konnte normal reden, aber psychisch-mental war sie seltsam "schlaff", wie schläfrig, nur anders. Hat gelacht, wenn ich sie geschüttelt habe und wollte in Ruhe gelassen werden, konnte aber analytisch klar denken und war geisitg "anwesend". Aber ihre Seele war wie "nicht da". Die Lebendigkeit fehlte. Alle ihre Sorgen waren ihr scheißegal, meinte sie. Sie hatte keinen Bezug mehr dazu. Man könnte sagen, ihr Organismus war wach und ihre Persönlichkeit war "nicht anwesend". Ihr ganzes Wesen war irgendwie "weg".

Kurzum: richtige Kacke.

Ich hab mal in der Bahn erlebt, wie jemand sich nacheinander verschiedenen Leuten direkt gegenüber gesetzt und ihnen zwei Minuten lang böse in die Augen geblickt hat... es hat niemand was gesagt, aber als er weg war, konnte man ihre Gedanken regelrecht lesen: "So ein Freak..."

Sowas lässt du aber bitte schön bleiben! Weil wer sowas macht ist wirklich ein Vollidiot! Wenn der mal an "den Richtigen" gerät, kriegt er ordentlich aufs Maul. Kannst du sicher sein. Und das verdient der auch. Jemanden blicktechisch zu fixieren ist extrem aggressiv. Und beängstigend noch dazu. Weil der Betroffene nicht weiß ob der auf Drogen ist und gleich austickt. Das hat nichts mit Willensstärke zu tun, das ist ein Zeichen von völlig fehlverstandenem Durchsetzungs-"Gehabe". Da sind wir wieder bei dem Wort.

Wer Leuten so eine Nummer zumutet ist ne arme Socke und hat die Sachen, auf die es im Leben wirklich ankommt nicht begriffen.

Kann auch gut sein, dass man solche Situationen gut umdrehen kann, wie du es beschrieben hast, aber das erfordert Selbstsicherheit... und meine instinktive Sofortreaktion ist eben "Alle Schilde hoch!"

Das ist auch völlig okay. Und gesund. Mache zuerst immer das wobei du dich sicher fühlst. Experimentieren kannst du, wenn du Kraftreserven übrig hast oder in Sicherheit bist.

btala0bimxba


Das ist aber scheiße. Ich hab nämlich keine (Persönlichkeit), und ich weiß jetzt auch grad nicht, wo ich so auf die Schnelle eine herbekommen soll.

hallo? sonst gehts aber noch?

gAehts0o


@ MK

Die Kneipe gehtso!

;-D

Auswahl nicht mit "Fun" vergleichbar, aber paar "Trainingsobjekte" gibt's da immer ;-)

Schönes WE wünsche ich *:)

RqahEjass Gnaxde


MK

Die Lebendigkeit fehlte. Alle ihre Sorgen waren ihr scheißegal, meinte sie. Sie hatte keinen Bezug mehr dazu. Man könnte sagen, ihr Organismus war wach und ihre Persönlichkeit war "nicht anwesend". Ihr ganzes Wesen war irgendwie "weg".

Kurzum: richtige Kacke.

Hm, das ist nicht das richtige. Man müsste ein Psychopharmakum herstellen, das gezielt nur den Verliebtheitseffekt über einen gewissen Zeitraum abstellt. Obwohl, das mit dem "Aus Fehlern lernen" funktioniert garantiert besser, wenn's eine Weile wehtut.

Nein, schreib es auf. Es muss raus aus dir! Klingt dämlich, aber probiers mal!

Im Moment schneide ich die Gedankenfäden wieder ab, so schnell ich kann. Aber wenn ich das nächste Mal "reinrutsche", dann schreib ich's wirklich auf.

Jemanden blicktechisch zu fixieren ist extrem aggressiv. Und beängstigend noch dazu. Weil der Betroffene nicht weiß ob der auf Drogen ist und gleich austickt. Das hat nichts mit Willensstärke zu tun, das ist ein Zeichen von völlig fehlverstandenem Durchsetzungs-"Gehabe". Da sind wir wieder bei dem Wort.

Klar. Kann allerdings auch gut sein, dass der Mann ein reales psychisches Problem hatte.

Und was die "Frau von damals" angeht, die war (und ist) auch bloß "unterwegs". Die war genau so verunsichert wie du. Da ist allerhand schiefgegangen. Gehört zum Leben dazu. Kapitel zu! Ichhoffe, du siehst sie nicht oder nur selten wieder.

Glücklicherweise nicht.

In dieser Hinsicht bin ich ziemlich "auf Entzug". ;-D

Sag mal, du hast echt den Papst getroffen?

Und welche Hollywood-Schauspieler?

Ja, ich hab den alten Papst getroffen, als ich ein Kind war. Natürlich nicht exklusiv, sondern ich hab ihm die Hand geschüttelt, als er nach einem Gottesdienst in Rom durch die Menge gegangen ist. Die Schauspieler waren hauptsächlich Star Trek-Schauspieler auf einer Convention. Chase Masterson aus Deep Space Nine war richtig nett, allerdings war ich zu schüchtern, um was gescheites zu sagen. Später hab ich dann eine Rose aufgefangen, die sie ins Publikum geworfen hat, und an ahnungslose Mädels am Berliner Bahnhof weiterverschenkt. ;-D

.

.

.

Alexx

Danke für den mp3-Link! David Shade's Augenkontakt-Sachen kenne ich nur vom Namen her. Ich werd mir die Regeln aus der mp3 mal stichwortartig rausschreiben und eine Weile experimentell befolgen. Dann hat man zumindest eine Struktur, der man folgen kann. Mal schauen, wie die Reaktionen sind.

.

.

.

balabimba

Das ist aber scheiße. Ich hab nämlich keine (Persönlichkeit), und ich weiß jetzt auch grad nicht, wo ich so auf die Schnelle eine herbekommen soll.

hallo? sonst gehts aber noch?

Das klang vielleicht übertrieben, aber mein zwischenmenschlicher Umgang ist in den letzten Monaten schon verarmt, sowohl in der Anzahl als auch der Qualität her. Das hat verschiedene Gründe, u.a. auch, weil ich hier wenig Leute kenne und oft umziehe. Aber wenn ich dann mal in einer Gruppe drin bin (Arbeitskollegen, Freunde meines Mitbewohners), dann kann ich nicht richtig aus mir raus. Ich brauch einfach zu lange, um warm zu werden mit fremden Gruppen. Und in meinem Leben gibt's zur Zeit so gut wie nichts Interessantes oder Bemerkenswertes. Das spürt man auch nach außen. Das meinte ich damit.

bFalabivmbxa


Das klang vielleicht übertrieben,

ein wenig ;-D

oft umziehen ist natürlich ein problem, gerade um beziehungen zu vertiefen. so kommt man natürlich nie einigermaßen zur ruhe.

hast du keine konstanten leute auf die du zurückgreifen kannst?

echten freunden ist es egal wenn man sich auch mal nen jahr oder länger nicht gemeldet hat...

Mbasc4hineVnkanonxe


Na...

...mit dem letzten Satz wäre ich vorsichtig!

"Idelae Freundschaft" ist kein reiner Altruismus.

Im Gegenteil, sie bedeutet zwar ein Achten auf die Bedürfnisse des Anderen, aber man darf dabei seine eigenen nicht vergessen oder ignorieren.

Freundschaft bedeutet "Verbundenheit". Verbundenheit erwächst aus Nähe ... in elementarer Linie physischer Nähe.

RdahjaQs G|naxde


Ich hab schon einen konstanten Kern von Freunden, die auch nicht sauer sind, wenn ich mich länger nicht blicken lasse, aber bei einem Großteil verläuft es sich doch nach einiger Zeit, wenn man keinen Kontakt vor Ort hat. Man entfremdet sich doch ein bisschen, und die Freundschaften verlieren etwas an Tiefe, weil man die Erlebnisse des anderen nicht mehr teilt.

Vor allem ist es halt auch so, dass man in einen eigenartigen Geisteszustand gerät, wenn man verhältnismäßig isoliert lebt auf einer zwischenmenschlichen Ebene. Selbst wenn das nur eine Zeitlang ist: Die Perspektive verschiebt sich ohne zwischenmenschlichen Tiefgang, der kommunikative Verbundenheitsmuskel wird schlaff ohne Training.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH