» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

tIraezuPmexr


Was meinst Du denn mit "Du bist nicht gefährlich?"

A: Ne, ich bin in keiner Strassengang...

B: Wenn Du meinst, dass sie morgen nicht mehr an mich denken muss... Hierzu nur: Es gibt mehr Frauen, als ich brauche, die morgen auch noch an mich denken...

Mein Problem ist eher, dass ich nicht an sie denken muss und die, an die ich denken muss, müssen leider nicht an mich denken...

taraesumexr


Was meinst Du denn mit "Du bist nicht gefährlich?"

A: Ne, ich bin in keiner Strassengang...

B: Wenn Du meinst, dass sie morgen nicht mehr an mich denken muss... Hierzu nur: Es gibt mehr Frauen, als ich brauche, die morgen auch noch an mich denken...

Mein Problem ist eher, dass ich nicht an sie denken muss und die, an die ich denken muss, müssen leider nicht an mich denken...

m.arc-Cantoxn


Ich denke,

es ist auch nicht so wichtig. :-)

MZaschiDneGnkGanoxne


@ Träumer

Ich bin doch nur stolz, dass ich von unbekannten so positiv beurteilt wurde...

Aha. Jetzt habe ich verstanden! ;-)

sSoulsiBnger


Hallo mal wieder, also, mit meinem Msuiker laufen die Dinge soweit wunderbar, es ist wie perfekter Zufall gewesen, das erste Mal, dass ich jmd getroffen habe, mit dem ich mich beängstigend hammer verstehe, wir dieseleben Ansichten und Meinungen teilen, es ist schön, und er ist sehr aufmerksam.Aber genug davon, MK, du scheinst ja auch ein paar Bekanntschaften gemacht haben, konnte nicht alles genau lesen, habs überflogen, aber was ist jetzt mit dem schönen Mädchen mit den blauen Augen?=)Aber ist es nicht komisch:Wenn man auch Monate niemanden kennenlernt...aus einmal gehts ruck zuck, und man lernt direkt mehrere interessante Leute kennen....gehts nur mir so, oder ist da was wahres dran?Zur Zeit ist die Phase meines Lebens errecith, da lerne ich ständig Männer kennen, wo ich doch nen wunderbaren kennengelernt habe......Na ja, nehme mir das nächste Mal mehr Zeit alles genau zu lesen!LG

MHaschi6nenka>noxne


Armes Deutschland...

dass ich jmd getroffen habe, mit dem ich mich beängstigend hammer verstehe

Na, da kannst du dich doch beruhigend feile zurücklehnen! ;-D

Du hast Recht. Bei mir ist es auch schon immer so gewesen, dass ich ein halbes Jahr niemanden kennengelernt habe und dann gleich drei oder vier parallel. Es gab nur Ödnis oder Organisationsstress. ;-D Hängt wohl damit zusammen, dass, wenn man nach langer Pause erstmal wieder ins "Leben" einsteigt, selbiges auch ganz anders wahrnimmt und anders daran teilnimmt. So ergibt sich das Kennenlernen von Menschen ganz von selbst.

Das unglaublich schöne Mädchen mit den sprachlosmachend schönen blauen Augen habe ich nicht weiter verfolgt. Sie war "nur" Promoterin und ist also ständig auf Achse. Aber ich habe diesen ganzen Tag auf Arbeit von ihr geträumt! ;-)

Im Nachhinein viel ärgerlicher finde ich die verpasste Chance mit der süßen Russin letzten Freitag. Das habe ich die Tage danach wirklich bereut! Da hätte ich was erreichen können. Ich Idiot.

Aber ich hab morgen ein Date mit dem Mädchen von dem Stadtfest letztes WE. :-) Endlich mal wieder. Weiß gar nicht, wie's mir damit geht. Ich bin zur Zeit echt hin- und hergerissen zwischen Resignation .> "keinen Bock auf die Scheiße" und "ich könnte eigentlich mal wieder" (...also bissl in der Frauenwelt herumstöbern). Hab im Februar das letzte Mal ne Liebschaft kennengelernt. Ich Armer. :-| Aber wirklich fehlen tuts mir nicht. Es ist immer irgendwie dasselbe, nur mit immer neuen Frauen. Ich warte auf einen "qualitativen Wandel". Auf eine Frau, die ich mal wirklich lieben kann, die mir Ruhe gibt, die mich erfüllt. Damit dieses beschissene Umhergetriebensein ein Ende nimmt. Dass ich mir nicht mehr nach jedem hübschen Gesicht sehnsüchtig den Kopf verdrehen muss. Immer das "Rumgehirsche" ist doch nichts Gescheites. Dass ich das kann, weiß ich. Das weiß ich so sicher, dass ich Chancen ziehen lasse, weil mich das Spiel von Kontaktaufnahme und Überzeugung anödet und ich mir wie ein Schauspieler vorkomme, der "wiedermal" seine sichere Rolle durchzieht.

Ich würde lieber mal die Herausforderung einer echten Beziehung eingehen. Ich liebe jede Frau die ich kennenlerne. Aber keine von ihnen "ausschließlich". Keine so, dass sie als "Einzige" in Frage käme. Ich brauch immer Abwechslung. Immer Neues. Nur komisch, das mein Herz das ganz anders sieht. Das kann sich von keiner wieder verabschieden. Ein zermürbender Zwiespalt.

Ich würde gern mal für eine Frau "durchs Feuer gehen". Aber es geht nicht. "Wirklich" lieben, so dass es mir das Herz zerreißt und ich an keine Andere denken kann, so habe ich noch keine geliebt. Das passiert einfach nicht. :-(

s5ouZlsgi-nger


MK, ich weiss ganz genau wovon du srichst, mein Herz will sich auch mal niederlassen, aber im Kopf habe ich den Gedanken:Was, wenn ich wen besseres treffe.....ich denke IMMER:Hey, vielleicht gibt´s noch was beseres, das ist krank, ich weiss, aber ich denke, es ist so, weil man DEN einen, richtigen und einzigen noch nicht getroffen hat, sobald man sich nicht mehr diese Gedanken macht, weiss man, dass es dann ernst ist.Wie jetzt, alles ist super, ich verstehe mich super mit ihm....aber ich kann nicht auf händchenhalten oder küssen eingehen..irgendwei, irgendwo tief im Inneren fühle ich mich nicht wohl bei dieser Sache.Nach so langer Auszeit ist es schwer, sich auf eine Sache einzulassen, jemandem zu"gehören"Das dumme ist:Einerseits wünsche ich mir das....dann habe ich die Gelegenheit und will nicht mehr.Wie du sagst, ich würde einerseits gerne was eingehen ,andererseits komme ich ohne Drama auch gut klar.denn wie gesagt:Er ist so verdammt viel beschäftigt, verspätet sich, reist mal hier und dahin...und ich sitze hier und mache mir Gedanken und bin immer noch alleine.Andererseits verstehen wir und so toll und auf dieser Basis ist er genau das, was ich will.Hm, sonst gibt´s echt nix auszusetzen....aber ich bin konfus und weiss damit echt nicht umzugehen.Dieser "eine"altbekannte Freund geht mir seit 4 Jahren nicht aus dem Kopf, und wenn ich an ihn denke, möchte ich mich niederlassen und ihm gehören, aber davon muss ich runterkommen, er versperrt mir die ganze Sicht auf die Realität....verdammt!!!Mal sehen, die Zeit wird zeigen, wie es weitergehen soll und ich kann nur auf mein Herz hören.Erzähl mal von deinem date bei Gelegenheit!

LG

M:oniDka65


MK

Ich würde lieber mal die Herausforderung einer echten Beziehung eingehen. Ich liebe jede Frau die ich kennenlerne. Aber keine von ihnen "ausschließlich". Keine so, dass sie als "Einzige" in Frage käme. Ich brauch immer Abwechslung. Immer Neues. Nur komisch, das mein Herz das ganz anders sieht. Das kann sich von keiner wieder verabschieden. Ein zermürbender Zwiespalt.

Klingt furchtbar anstrengend...

MYaschibneJnkanonxe


Das kannst du laut sagen.

Sehr anstrengend.

M)aschin\enOkanone


@ soulsinger

Date war "normal". ;-) Keine besonderen Vorkommnisse.

Wer ist denn der "altbekannte Freund", dem du gehören willst / nicht gehören willst?

A8nndrexaH1


Maschinenkanone,

leider liegt das - viele Frauen begatten zu wollen - in der Natur von Mann!

Da bist Du keine Ausnahme! :-p

Es sollen ja möglichst viele Weibchen befruchtet werden können. Natürlich rein theoretisch! ;-)

MhaschinOenkantone


Ach na ja, ums "Begatten" gehts mir eigentlich gar nicht. :-|

Es ist ein unstillbarer seelischer Durst.

S\erafsinxe


:)D

:°_

M'aschimnenka?noxne


:-)

m$aQrc-antxon


Ja Maschinenkanone,

wir wollen begatten. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH