Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

ppeWacwefulxl


@peacefull

Ich verstehe immer noch nicht deine Frage oder dein Problem.

1. Stelle deine Frage neu und auch etwas ausführlicher (meinetwegen mit Beispielen)!

2. Formuliere dein Problem ordentlich!

3. Lies dir alles nochmal durch bevor du auf "Abschicken" klickst!

es ist nicht weiter schlimm wenn du nicht verstehst um was es mir geht.. *:)

MUaschainenk.an~one


Aber es ist schlimm, wenn du was anreißt und dann winkend abhaust. Dann brauchst du nämlich gar nichts erst anreißen.

Hier gehts nämlich um Gründlichkeit!

Und Alex bringt hier richtig Qualität rein.

Irgendwie habe ich des öfteren den Eindruck, dass du, peace, des öfteren ein Junk-Poster bist. Schnell schnell, wenig durchdacht und nüscht wie weg.

Hast du nicht mal irgendwann geschrieben: "Alles was schnell gehen muss ist Schei*e!"?

M@asc3hin|e6nkaxnone


Und, peace...

...wenn du nicht genügend Zeit für wirkliche Erläuterung hast oder einfach zu faul dafür bist, dann versuch dich doch bitte nicht auch noch in den Kübel "Das musst du schon selber rauskriegen..." zu retten. Ist doch billig. Schreibs verständlich hin oder lass es sein.

Und das Verkleben zweier Zitatblöcke mittels

in wie weit müsstest du dann den folgenden punkt ergänzen damit er mit deiner aussage von oben übereinstimmt

wirkt auch alles andere als "klug" oder "weitsichtig".

Du wärst hier vielleicht gern der, der "alles versteht" und "weise lächelnd das Haupt neigt". Ist aber nicht. Dumm bist du nicht. Aber faul.

Und deine vermeintliche geistige Großartigkeit musst du auch noch erläutern!:

(ein ganzer absatz mit vielen gedanken wird durch eine zeile zunichte gemacht..)

Man, echt. Da hast du es Alex aber total gegeben! :-o

Und alles total zunichte gemacht.

Ich denke eher, andersrum wird ein Schuh draus. Du kannst Alex gar nicht richtig folgen. Und um das nicht zugeben zu müssen sagst du "Nicht so wild..." und *:)

Du hast natürlich die Möglichkeit, mal das Gegenteil zu beweisen.

Dann wärst du hier auch ein sinnvoller Teilnehmer.

M)aschinSenkxanone


Aber

wenigstens machst du dir jetzt schon hin und wieder schon mal die Mühe, leserfreundlich, also ordentlich, zu zitieren.

M5ickxey70


Verstehe manchmal die Frauen nicht + mein Problem

Also da hatte ich vor 2 Tage endlich mal wieder ein tolles Date. Direkt ne halbe Stunde nachdem wir auseinander sind, schreibt sie mir noch eine SMS und bedankt sich für den schönen Abend. Das heißt eigentlich für mich, dass sie mich auch sehr sympathisch fand. Aber dann an den nächsten 2 Tagen: Keine Reaktion mehr auf meine SMS und Anruf etc. Das regt mich schon wieder auf, fand sie nämlich echt nett. Warum schreibt die dann am selben Abend so eine SMS? Aus Höflichkeit? Ist doch völliger Schwachsinn.

Außerdem habe ich das Problem, dass ich dann immer erstmal paar Tage down bin. Ich schaffe es irgendwie nicht, mich selbst zu motivieren. Klar weiß ich, dass es noch Millionen andere und wahrscheinlich auch 'bessere' Frauen gibt, die ich kennen lernen kann.. aber der Mist zieht mich dann immer erstmal runter. Vor allem wenn es eigentlich beim ersten Date gut lief. :-( Aber das ist wohl alles nur Wahrnehmungssache, die bekanntlich ja oft anders ist...

BPutich


Mickey70

Hi!

Die SMS von ihr deute ich als gutes Zeichen. Wäre das Date Mist gewesen, hättest du im extremsten Fall nie wieder etwas von ihr gehört. So hat sie dir signalisiert, dass es schön war. Frauen machen so etwas nie aus Höflichkeit.

Aber dann an den nächsten 2 Tagen: Keine Reaktion mehr auf meine SMS und Anruf etc. Das regt mich schon wieder auf, fand sie nämlich echt nett.

Es mag dich zwar aufregen, aber da hilft nur Geduld. Es hat keinen Zweck eine Frau zwei Tage nach dem Date oder besser innerhalb der ersten Tage nach dem Date anzurufen und mit SMS zu bombardieren. Wenn es ihr gefallen hat, muss sie es vielleicht sogar erst einmal sacken lassen. Vielleicht wurde sie in ihrer letzten Beziehung enttäuscht und möchte sich nicht zu schnell einlassen. Im besten Fall findet sie dich sogar ganz toll und überlegt, so wie du, wie es wohl weitergeht und wie man weiter macht.

Außerdem habe ich das Problem, dass ich dann immer erstmal paar Tage down bin. Ich schaffe es irgendwie nicht, mich selbst zu motivieren.

Down machen darf dich das nicht. Das ist im Moment völliger Mist und vor allem unbegründet. Das Date war vor 2 Tagen und nicht 2 Wochen! ;-)

Also: Gut Ding braucht Weile. Lass der Frau die Zeit, die sie braucht. Sich nach 3-4 Tagen zu melden ist auch völlig o.k. und im Rahmen des Normalen. Ausserdem machst du dich dadurch interessanter und nicht zum unterwürfigen Lakaien, der sofort springt, wenn sie sich mal meldet.

Klar weiß ich, dass es noch Millionen andere und wahrscheinlich auch 'bessere' Frauen gibt, die ich kennen lernen kann..

Die gibt es sicherlich und die bessere Frau wird es irgendwo immer geben. (Da mache ich mir auch nichts vor.)

Aber im Moment bist du nunmal an dieser Lady dran. Wenn du willst, kannst du natürlich gerne parallel daten. Aber das kann einen durchaus in ein Gefühlschaos stürzen.

Abwarten und :)D trinken... :)^

M~ickQey70


@Butch

Aber sag doch mal ehrlich: Wenn es ihr wirklich gefallen hat, dann meldet sie sich doch spätetestens irgendwann am selben Tag and dem ich ihr nochmal ne SMS geschrieben habe? Zumindest war meine Erfahrung bisher so. Klar, nachlaufen ist nie gut und ich werde mich jetzt auch nicht mehr melden.

Trotzdem ärgere ich mich, weil ich im Grunde genau weiss, dass ich beim Date wieder irgendwas verbockt habe (und sei es auch nur, dass ich mich manchmal unbeholfen bewegt habe).

Aber egal, geht mir schon wieder besser. :-) Die hat einfach Pech gehabt, wenn sie sich nicht mehr für mich interessiert. :-p

B7utcxh


Mickey70

So komisch es klingen mag, aber viele Menschen nehmen sich einfach nicht die Zeit eine SMS zu schreiben.

Ich bin oftmals, gerade bei Freunden, sehr unzuverlässig und zögere Vieles hinaus, seien es nun SMS oder Telefonate.

Ich denke sie meint das gar nicht böse, sondern hat im Moment einfach weder Muße noch Zeit. Du musst ja auch sehen, dass ihr erst ganz am Anfang steht und sie vielleicht gerade Stress an der Arbeit oder in der Schule/Uni hat. Sie hat ja auch noch ihr Leben, ihre Freunde, ihre Hobbies. Du musst es einfach so sehen, dass du erst einmal hinten anstehst, es sei denn sie hat sich ihr Leben gerade so freigeschaufelt, dass sie jetzt einen Kerl will, und zwar dich!

Trotzdem ärgere ich mich, weil ich im Grunde genau weiss, dass ich beim Date wieder irgendwas verbockt habe (und sei es auch nur, dass ich mich manchmal unbeholfen bewegt habe).

Ich habe gerade deine anderen Beiträge nicht im Kopf, aber warum glaubst du etwas falsch gemacht zu haben? Und warum wieder? Bist du Wiederholungstäter?

Und was heisst schon unbeholfen bewegt? Bei meinem letzten Date bin ich auch gestolpert und permanent sind meine Scheiß Schnürsenkel aufgegangen. Man muss das Ganze mit Humor sehen. Sie ist hingegen vielleicht kühl und unnahbar gewesen, weil sie auch unsicher war. Oder sonst irgendwas...

Aber egal, geht mir schon wieder besser. Die hat einfach Pech gehabt, wenn sie sich nicht mehr für mich interessiert.

Wie gesagt, nicht die Flinte ins Korn werfen. Was sind schon zwei Tage. Lass eine Woche vergehen und meld dich dann nochmal.

AelOexxx82


@ Butch

Wenn man ein Date hat und es läuft alles gut, dann sollte man nicht denken die Frau hat zu viel zu tun oder so.

Ich denke, das ist Blödsinn....

Es trifft vielleicht in 5% der Fälle zu, wenn überhaupt.

Melden heißt nicht 1h Telefonieren!

Schau dir mal die Reaktion auf den Brief von MK an!

Zwei Tage hat das gedauert eine SMS zu schreiben, obwohl sie sowas noch nie erlebt habt ?

Ich will dich auch nicht überzeugen, aber ich sehe das mittlerweile anders. Vielleicht schreibe ich dazu nochmal einen Artikel.

@Mickey70

Du solltest jetzt einfach nicht anrufen (mein Vorschlag).

Spiele das "Spiel" besser als sie!

So wie Butch sagt, meldest du dich einfach 1 Woche später, um ihr irgendwas lustiger zu erzählen oder so.

Schau dir ihre Reaktion an und entscheide dann...

.

.

.

Schlüsselmomente

Es gibt eine hübsche Angestellte bei uns in der Kantine. Sie teilt dort immer das Essen aus. Man kann bei sowas ja nicht viel machen, weil hinter einem steht eine Schlange die auch Essen haben will.

Also habe ich mal wieder getestet, wie weit man nur mit Gesichtsmimik kommt.

Bei der Essensausgabe muß man immer sagen was man haben will.

Folgendest habe ich mal probiert:

-Ruhiger Blick

-Leichtes Lächeln

-Ruhige Stimme

-Extra wenig gesprochen

-Oft nur mein Essenswunsch mit Gesichtsmimik bestätigt

Ich merkte bischel, dass sie es mit bekommen hatte, aber ich wusste es nicht genau. Das ganze ging 2-3 Wochen.

War aber nie aufdringlich oder habe sie angestarrt.

Es war einfach ein Blick der ihr zeigte, dass ich interessiert an ihr war.

Was ich in letzter Zeit gemerkte habe, ist dass die Frau mir auch durch ihren Blick zu verstehen gibt, dass sie es merkt was ich vor habe. Ihr Gesicht spiegelt nicht nur wieder, ob deine Interaktion gut ist, sonder sie gibt dir auch zu verstehen ob sie es überhaupt merkt, wenn du sie nur durch deinen Blick "fixierst".

Gestern war ich dann nochmal nach dem Mittagessen mir einen Hagebuttentee holen.

Ich war tief in Gedanken versunken und dachte über meinen neuen Erkenntnisse über das Spiel zwischen Mann und Frau nach.

Das heiße Wasser tropfte in meine Tasse und ich schaute nach links.

Da sah ich sie 1-2 Meter neben mir und sie lächtelte mir zu. ;-)

Ich erwiederte und genoss den Moment der Erkenntnis. :-)

.

.

.

Gestern zwang ich mich mehr Praxiserfahrung zu sammeln.

Als erstes machte ich mit zwei Mädels warm, wovon ich die eine nach der Bedeutung ihrer Tätowierung fragte.

Die beiden hießen Julia und Nardin.

Auf die abschließende Frage:

"Mit wem bist du hier?"

Antwortete ich:

"Jetzt bin ich mit Julia und Nardien hier!"

Dann suchte ich das Weite. ;-D

.

.

Später schaute ich mir einen Annährungsversuch von einer Männergruppe an.

Der "Führer" war die Vorhut und sprach die zwei an.

Er laberte mehr mit der Blonden und vernachlässigte die Dunkelhaarige, die mir persönlich mehr gefallen hat. Sie stand bischel gelangweilt da. Ich überlegte mir, ob ich aus Spaß sie anspreche. ;-D

Später kamen die Kumpel vom "Rudelführer" hinzu.

Jetzt war es ja einfach für die "Angsthasen". ;-D

Das ganze ging ziehmlich lange und ich schaute mir vom Weitem das ganze an.

An der Körpersprache sah man so deutlich, wer Anziehung erzeugt hatte und wer nicht.

Der "Rudelführer" hatte die meiste Anziehung erzeugt!

Er war super locker und lustig drauf.

Einer der Mitläufer hatte überhaupt keine Chance und ein anderer hatte sone mittelmäßige Interesse geweckt.

Zu Ende anschaun konnte ich es mir nicht (Ich denke es ging aber nicht gut aus.), weil ich wurde von einem Mädel gefragt ob ich eine Kippe habe.

Auf dieses klare Zeichen musste ich sie gleich mal kennenlernen. ;-D

Sie fand meinen Namen irgendwie schön und sonst noch war sie sehr positiv überrascht, dass ich alleine da war.

Es lief sehr gut und ich saß 1.5h bei ihr.

Ich habe sie nicht versuch zu beindrucken und war sehr locker.

Sich ansprechen zu lassen, ist ja wohl mit das einfachst was es gibt. ;-)

Erstaunlich fand ich wieder, dass ich zum zweiten mal so eine Anziehung erzeugte, dass sie sehr nah bei mir saß und unsere Oberschenkel sich brührten. Sogar irgendwie "wärmten". :-)

Ich fand, das sehr angenehm und sie anscheind auch. ;-)

//Man sollte sowas als Mann bei gewissen "Zeichen", wenn man interessiert ist sowieso machen, aber da trau ich mich noch nicht so wirklich.

Weil einem wirklich eingetrichtert wird Fraun zu berühren ist "schlecht"!//

Nummern getrauscht und sie hat mir gerade ne SMS geschickt. ;-)

Mal sehen was da noch passiert....

R3ahjaws eGnxade


Alexx

Sehr interessant zu lesen, deine Praxisberichte... aber als Verbesserungsvorschlag: Schreib immer dazu, in welchem Umfeld sich das abspielt. Deine letzte Post könnte z.B. auf einen Club oder auf eine menschenleere Fußgängerzone bezogen gewesen sein - und das macht einen deutlichen Erkenntnisunterschied, wie ich meine.

Davon abgesehen: Lob an dich für das offensive Ausprobieren! Ich bin nach meinen Zurück-Umzug in meine kleine Studienstadt erstmal wieder bei Null gelandet. Es finden wieder mehr (negative) Interaktionen mit Frauen in meinem Kopf statt als (positive) draußen im echten Leben. Nicht gerade gesund für's "Inner Game", aber nur schwer änderbar.

MzascUhin8enkanHonVe


Alex

So jetzt bist du dran!

Gut, da will ich mal.

Du spielst das "Spiel" besser als viele Frauen und Männer!

Du siehst es nicht als Test, sonder als kühles Desinteresse der Frau, weil sie Angst hat (Ist das selbe in grün.).

Desinteresse ist was anderes als Angst. Aber wenn Frauen "kühl tun", dan geschieht das wesentlich öfter aus Angst, als aus Desinteresse.

Du bist nicht manipulativ wie viele andere hier (einschließlich mir).

Wie meinst du das genau? Ich bin doch zwangsläufig manipulativ, wenn ich in einem Gespräch mit einer Frau ein Zeil erreichen will... ???

Frauen mit sehr niedrigen Selbstwertgefühl fallen für dich schon raus, weil sie dich überhaupt nicht kontrollieren können.

Das stimmt. Da geht bei mir schnell und bereitwillig die Jalousie runter.

Laut Statistik soll es sogar jede vierte sein in den westeuropäischen Ländern.

Diese suchen sich lieber Männer mit niedrigem Selbstwertgefühl, die sie kontrollieren können.

Und behaupten dann, dass sie sie "lieben" *gähn*

Ich war heute mit meinem Cousin Klamotten kaufen. Da traf ich ne alte Bekannte mit ihrer Tochter. Hübsche Frau, hübsches Mädchen. Sie fragte mich, ob ich denn "mal jemanden gefunden hätte". Ich ich fragte ausweichend

"Und wie läufts bei dri?"

Sie antwortete (wenmigstens ehrlich): **"Na, es läuft so. Mal Tiefen, mal Höhen. ... Mehr Tiefen als Höhen. "

"Und warum machst du das dann?"

"Na, eh ich dauernd auf der Suche bin?"**

Derbes Argument, was?

Ungefähr wie:

**"Alter, deine Karre bleibt jetzt schon zum dritten Mal in einem halben Jahr liegen! Warum, kaufst du dir nicht ein gecheites Auto?"

"Ach weißt du, eh ich mich da auf die Suche mache... :-|"**

RESIGNATIVE ZUFRIEDENHEIT HEI?T DAS "Zauberwort", welche solche Menschen zu Zombies macht. Sie wissen, dass sie nicht glücklich sind, aber auch, dass es "viel schlimmer kommen könnte".

Furchtbar.

Lebendig begraben.

Viele Frauen werden merken, dass sie dich nicht kontrollieren können und schon gar nicht lassen sie Untreue zu, weil es nicht in ihrer Natur liegt.

Leider!

Dir wird hier Beziehungsunfähigkeit vorgeworfen, weil du keine Lust auf diese Machtspielchen und Manipulationsversuche hast.

Richtig. Alle Frauen nennen mich darüber hinaus noch "durchgeknallt" oder "verrückt" oder "schräg" oder so was in der Art. Vermutlich weil ich der üblichen Höflichkeits-Ja-Sagerei nichts abgewinnen kann und ein paar mehr Farbabstufungen kenne als "schwarz und weiß".

Leider, leider, hat die Welt der meisten Menschen wirklich eine Farbtiefe von einem Bit. ;-D

- schwarz

- weiß

- nichts mehr.

Der Unterschied zwischen dir und anderen ist, dass du die Fähigkeit hast und das Selbstbewußtsein dir einfach was neues zu suchen.

Na ja. wenns so einfach wäre. Ich bin extrem anhänglich. Es fällt mir sehr schwer, mich von einer Frau zu trennen (Sobald sie eine Bedeutung für mich erlangt hat.)

Deswegen werden dich über 90% der Frauen als Abenteuer genießen, aber nicht mit dir eine Langzeitbeziehung eingehen.

Ach so meinst du das! Ja, das stimmt. Also die Frauen wissen, dass ich "parallel" auf der Pirsch bin, also sie nicht zum "Ein und Alles" erkläre. Ja, das stimmt. Damit haben die meisten extreme Probleme. Sie wollen "die Einzige" sein. *abwink*

(Ein weiterer Grund wäre, wenn du deine Persönlichkeit in der Beziehung so veränderst, dass sie für dich das wichigste im Leben wird, aber ich denke das ist bei dir nicht der Fall.)

Das ist etwas zu schnell abgeriegelt. Wenn mich eine Frau nicht zu dem üblich-dümmlichen Kuhhandel zu zwingen versuchen würde, sondern genug Selbstwertgefühl besäße um zu wissen, dass sie für mich wichtig und bedeutsam und einzigartig ist, auch wenn ich nach anderen Frauen gucke, also so eine Frau würde automatisch zu etwas sehr wichtigem in meinem Leben werden. Denn genau so eine Frau suche ich ja mein Leben lang!

Ich denke jeder Mann würde mit deinen Fähigkeiten genauso Handeln.

Das kann ich nicht beurteilen. Ich kann nur für mich sprechen. Und eines weiß sicher (weil ich es jeden Tag spüre) ... ich bin für zwei Sachen nicht gemacht:

1. ein Angestelltenleben

2. Treueschwüre bis ans Ende der Welt

Das heißt, ich bin ja sehr treu. Ich kann mich ja von keiner lösen. Nur verkaufe ich eben mein Sein und meine Lust nicht (die ist ja Wesen meines Seins). Und mein Geschlechtsteil verpfände ich gleich gar nicht.

Das ist sowie so bloß ein suchtwerkzeug. Mit Liebe hat das so viel zu tun wie Rauchen mit "Genuss".

Frauen machen einen entscheidenden Fehler!

Sie setzen das Erleben der Sexualität von Männern ihrem Erleben von Sexualität gleich! Und dabei vergessen sie eine einfache, ja primitive, aber völlig ungefährlich Wahrheit: Wenn ein Mann geil wird (also so richtig!), wünscht er sich nur "ein Loch".

aus diesem Grund werden Kunstmuschis verkauft.

Aus diesem Grund werden übrigens auch Vibratoren verkauft.

Die Menschheit sollte mal verstehen lernen, dass Sexualität (im Puristischen, also wenn sie nicht aus Liebe geschieht) aus einer einfachen Lust heraus erwächst. Eine Lust wie "Man, hab ich jetzt Bock auf Schokolade!" Nachher sieht man wieder klar und alles ist wie vorher. Und mit jedem solchen Akt erkennt man das Suchtverhalten eines solchen Treibens ein Stückchen besser. ...Und verzichtet irgendwann von selber drauf. Weils einen einfach überhaupt nicht weiterbringt. Und aus genau diesem Grund vögele ich auch nicht mehr. Weil ich keinen Bock mehr habe, sowas zu machen, wenn ich die Frau nicht auch nachher bei mir behalten möchte. Aus reiner Geilheit gebummst habe ich fürs Leben genug.

Das ist Kacke.

Das bedeutet aber nicht, dass ich das "nie weider" mache.

wie ich schon sagte, mein Leben passt nicht in eine Farbtiefe von einem Bit! Mein Leben hat unzählige Farbabstufungen. Farben, die Viele "Normale" gar nicht sehen. Deshalb erscheine ich vielen wohl "unnormal" oder "durchgeknallt" oder was weiß ich für Reis. Dabei ist mein Leben sowas von stinknormal und oft auch langweilig monoton...

Okay, manchmal blödel ich ordentlich rum. Aber auch dann sagen die "Normalen", ich würde "auf eine Bühne gehören".

Schon wieder Kacke. Schon wieder "schwarz weiß". Das ist schon wieder ein Extrem. Ich bin kein Künstler oder Komödiant.

Ich bin ich.

Und nichts weiter.

Das ist mein Glück.

Und mein Fluch. :-|

Es gibt leider sehr selten Frauen mit hohem Selbstwertgefühl und die wirst du schon irgendwann mal finden.

Das hoffe ich sehr. ;-)

Es gibt ja eine einzige, ... eine einzige, die mich wirklich genau so akzeptiert wie ich bin. Die mir noch nie "mordio" oder "zetrio" gesagt hat. Im Gegenteil, die sich sogar mit mir über Frauengeschichten unterhält.

Aber genug dazu... ;-)

MJasch]ineNnkanoxne


Lewian

Ich habe nicht den Eindruck, dass es unbedingt toedlich ist, wenn man durch Zoegern eine gewisse Unsicherheit ehrlich zeigt statt sich immer selbst zu ueberrumpeln.

Kam daher diese Aussage? ;-)

Ich verliere staendig, aber ich finde, Frollein hat trotzdem recht!

Es geht doch nicht darum, "sich zu überrumpeln". Sondern sich nicht in die Feigheit entwischen zu lassen!

Jede situationsbezogene Entscheidung (also nicht Fragen wie "Wo fahre ich in den Urlaub hin?"), die länger als drei Atemzüge benötigen, bedeuten "Zögern".

Und das sorgt dafür, dass die Gelegenheiten durch die Lappen gehen. eine schöne Frau, die in Bewwegung ist, wartet nicht auf dich. Die läuft einfach weg, wenn du nicht unmittelbar reagierst.

Und dann siehst du sie vorraussichtlich nie wieder und kannst dir viel Zeit nehmen, dich darüber zu ärgern. ;-)

.

.

.

So, Leute. Ansonsten bin ich froh, dass Mickey, Butch und Alex am Ruder gedreht und den Thread von der unsäglichen Theorie- und Abstrahierungsschiene auf die Praxis rübergelenkt haben. Nur das hat Wert. "Was wäre wenn"-Gequatsche oder Analysen-Gelaber ist nur Gelaber.

.

.

.

Alex

[i]Man sollte sowas als Mann bei gewissen "Zeichen", wenn man interessiert ist sowieso machen, aber da trau ich mich noch nicht so wirklich.

Weil einem wirklich eingetrichtert wird Fraun zu berühren ist "schlecht"![7k]

Kardinalfehler! Sanfte, beiläufige Körperberührung erzeugt effizienter menschliche, als alles andere! Menschen sind physische Wesen. Eine beiläufige Berührung kann dir und ihr (je nachdem von wem die Berührung ausgeht) einen Schauer über den Rücken jagen!

.

.

.

So, ich hab jetzt auch noch ne aktuelle Geschichte.

Mcaschijnenk*anoxne


Es wird irgenwie immer verrückter.

Ich war heute mal wieder im LIDL.

Beim Obst stand eine Frau, Anfang Vierzig,, die ich nicht uninteressant fand (@Butch: Mit genau solchen Brüsten, wie wir sie leiben! ;-) ), direkt vor den grünen Äppeln, von denen ich mir einen 2kg-Sack mitnehmen wollte ... und die ... fällt mir gerade ein ... immer noch im Rucksack stecken ??? ... Moment!

So, hab sie raushgeholt. Und gleich noch einen aufgeschnippelt. Lecker Teile! :-p *schnurps*

Jedenfalls kam mir das gelegen, hatte ich nen Grund sie anzulabern. Wir quatschen über Äpfel und sie will nur ein paar und da hinten gibts einzelne und alles schön. Später quatschen wir an anderer Stelle noch über Joghurt. Im Grunde alles Reis, beide Seiten wissen, es geht der Gegenseite nicht um "Inhalte", sondern um den Kontakt. Aber ... sie wünscht mir "noch nen schönen Einkauf" und ich will auch nicht jedes Mal die Reißleine ziehen und verabschiede mich auch und gehe meiner Wege. Und sie lässt sich sehr viel Zeit im Laden. Ich kann sie deshalb nicht an der Kasse abfangen. Ich bin aber so "gerissen" *hüstel*, dass ich mein Gelumpe an der Kasse nicht gleich in den Rucksack facke, sondern wieder zurück in den Karton räume. Den schleppe ich dann rüber zum Schaufenster und räume .... langsam ... gaaaanz laaaangsam ... meinen Rucksack ein. Da kommt sie! Und steht an der Kasse. Sieht mich auch, grinst.

Ich räume also ein und schlendere raus.

Draußen Bike entsichern und dann so tun als müsste ich was am Handy machen.

Sie kommt nicht! Sie räumt offenbar genau so langsam ihre Beutel ein, wie ich meinen Rucksack. Ich latsche vor zum Werbe-Schaukasten. Guck guck... Irgendwann kommt sie. Schiebt den Wagen um die Ecke ans Auto, räumt ein. Kommt zurück, Wagen in die Parkbox und sagt zu mir

"Sie haben wohl kein Zuhause?"

Aha. sie will weiterquatschen. Kein Problem. Bla bla, blubb blubb, dies und das und jenes. Sie ist nett und aufgeschlossen, gibt mir aber keine explizite Vorlage, die bedeutet: "Los Alter, fass dir ein Herz!" Ich beschließe, es dabei zu belassen und mich dann irgendwann zu verabschieden. Ich muss ja auch nicht jedes Mal ne Leitung legen.

Dann wird ihr langsam kalt. Hat nur nen dünnen Pullover an, Wind pfeift. Irgendwann verabschiedet sie sich zum zweiten Mal, wir geben uns die Hand uind sie sagt schon fast im Weggehen, dass ich ein sehr netter Mann sei. Und auch hübsch. So so. Na Mädel, sag doch, wenn dir heute abend langweilig ist! Wir kommen nochmal ins Gespräch, ob Frauen sich erlauben dürfen, sowas zu sagen usw. und ich überlege wieder, ob ich den Sack zumachen soll. Aber dann verabschiedet sie sich zum dritten Mal und es sieht doch irgendwie so aus, als würde sie denken: 'War nett, aber jetzt ist gut.' Ich unternehme nichts. Bin damit auch zufrieden. Muss nicht immer auf "Teufel komm raus"...

Sie entfernt sich ein paar Meter und ich bleibe dort so stehen. Sie bleibt kurz darauf auch stehen und fragt mich: "Sie haben wohl gar keine Lust nach Hause zu gehen?" Gut, jetzt reichts mir. Ich mache den Sack zu: "Wir können ja mal telefonieren!" Und wie aus der Pistole geschossen kommt: "Ja, das können wir!" Sie gibt mir ihre Nummer und wir verabschieden uns ein viertes und letztes Mal. ;-)

Komische Geschichte. Mittlerweile führen sogar Kontakte zu einem Ergebnis, wo ich in der Situation eigentlich schon entschieden habe, dass ich "dieses Mal mal nichts mache".

LZewxian


MK

Dass man nicht so lange zoegern soll, bis sie weg ist, ist mir auch klar. :-p

Aber mal angenommen, man ist immerhin noch schnell genug, dass man sie noch erwischt, sie aber merkt, dass man gezoegert hat... darauf bezog ich mich.

Nicht zoegern ist immer ein bisschen Selbstueberrumpelung - wenigstens so lange man nicht voellig von jeder Angst und Nervositaet frei ist.

Darauf kann man "du sollst nicht aengstlich und nervoes sein" sagen - aber das laesst sich halt nicht so einfach einrichten, wie es ist, eine Verhaltensregel einzuhalten.

MVic"kNeyx70


@MK

schöne Geschichte. :-)

Was ich noch nicht so ganz drauf habe, ist das situationsbedingte Anlabern. Ich schaffe es schon (auch wenn nur mit großem Zittern und bisher nur 2x geschafft) eine Frau im Alltag (Supermarkt etc) anzusprechen, aber ich weiß dann nie so genau was ich sagen soll. Ist die Inhaltsebene wirklich egal? Beispiel: Sie steht vor Dosengerichten, ich sehe sie, finde sie attraktiv/sympathisch und schaue also auch einen Moment bei den Dosengerichten ins Regal. Dann würde mir aber, vor allem da ich eh schon nervös bin, nichts Gescheites einfallen. Kann man das irgendwie trainieren? Oder könnte man sich auch so Standardsachen vorher ausdenken, die modifiziert immer gehen. Z.B. bei den Dosen und ähnlichem Zeug: "Kannst Du was vom dem Zeug hier empfehlen? Ist ja immer schwierig bei den ganzen Fertiggerichten.. was schmeckt nun halbwegs und was nicht?...". Keine Ahnung... >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH