Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

Lqewixan


Männer können zu mehreren Frauen GLEICHZEITIG eine INNIGE Beziehung führen. Frauen NICHT. PUNKT.

Das stimmt nicht. (Der zweite Teil, meine ich.) Habe genug Gegenbeispiele gesehen.

Geänscemonmd


@Chris

Holla, die Waldfee! Na, du gehst ja ab!

Vorwegnehmend will ich mal sagen, dass alles was hier geschrieben wird, ja jeglicher Vollständigkeit entbehrt. Also nicht von einer Story gleich auf den ganzen Menschen schließen.

Könnte es sein, dass hier versucht wird, die Sache nicht tiefer gehen zu lassen, da sonst (zwangsläufig) Gefühle entstehen?? Wenn der Sex wirklich gut war, und das merkt man ja an der Erregung, warum dann nicht öfter ?

Natürlich öfter, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Und innige Nähe ist auch da. Aber irgendwann, wenn es nix Ernstes wird, verläuft sich das halt einfach.

Männer können zu mehreren Frauen GLEICHZEITIG eine INNIGE Beziehung führen. Frauen NICHT

Weiß nicht, ob das auf Männer zutrifft, aber sonst geb ich dir Recht. Liegt aber bei mir hauptsächlich darin, dass ich generell ziemlich asozial bin. Ich bin gern allein und mehr als eine oder wenige tiefe Beziehungen ist bei mir energietechnisch nicht drin. Aber, wenn du sowas willst, dann hab ich das eben erst geschnallt. Das ist ja was komplett anderes.

EINE FRAU GESTEHT DEM MANN IMMER NUR DAS ZU, MIT WAS SIE SELBER UMGEHEN KANN

Find ich jetzt naja. Du könntest Frau und Mann in dem Fall auch austauschen und es würde stimmen. Gestehst du einer Frau mehr zu als dir selbst?

Und Frage: Wenn du davon ausgehst, dass Frauen nicht so drauf sind, würdest du es ihnen denn zugestehen? Also, dass die Frauen, mit denen du was hast, auch mit anderen das gleiche haben? Ist das deine Idealvorstellung? Viel Spaß beim Suchen ;-D (Die für mich am schwierigsten realisierbare zwischenmenschliche Konstellation, die du da vor hast. Das müssten alles Buddhisten sein oder so...)

Wie passt das aber mit dem zusammen, was du davor mal gesagt hast: Das die Frau IMMER das Gefühl haben soll, dass sie das Wichtigste für dich ist. Hmm...

Rvahhjas| Gn-ade


Vielleicht haben wir danach einen kleinen Schwips, weil ich den Asti Chinzano so mag, oder ich bin zuviel Frau, um dich nicht mal ansatzweise zu begreifen, aber zugehört hätte ich dir schon, und Sommersprossenvermehrung betrieben.

Oh, ich liebe Asti! 8-)

AYlexwx82


@ s i r

Nur eins kann ich nicht ganz nachvollziehen, was sagt denn der "vaginale Orgasmus" aus?

Wie Gänsemond schon bemerkt hat, kann eine Frau sehr zuverlässig kommen durch Stimulation der Klitoris ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Klitoris]] ). Dieser Punkt wird aber normalerweise nicht durch den Geschlechtsverkehr stimuliert. Oft passiert es, dass die Frau durch den Geschlechtsverkehr nicht kommt. Nicht selten besteht die Frau darauf, dass es ein Vorspiel gibt, wo sie auch auf ihre Kosten kommt, weil sie beim Geschlechtsverkehr nicht zum Orgasmus kommt. Jetzt könnte man meinen, dass es daran liegt, dass die Klitoris nicht stimuliert wird. Doch es gibt viele Frauen, die beim Geschlechtsverkehr auch kommen. Die Vielfalt derer die kommen und derer die nicht kommen ist groß.

Jetzt muß man sich klar machen, was bei dem weiblichen Orgasmus passiert.

1. Es wird die Produktion und die Fließgeschwindigkeit des Schleimes, welche Krankheitserreger und Spermien tötet, erhöht.

2. Dieser Schleim, der das natürliche Verhütungsmittel der Frau ist, kann durch einen Orgasmus umgangen werden.

Das heißt die Frau kann sehr wohl beeinflußen, ob sie schwanger wird oder nicht.

Das heißt, wenn sie einen Mann findet, von dem sie ein Kind haben möchte, dann wird sie höchstwahrscheinlich einen Orgasmus durch Geschlechtsverkehr (Vorspiel vollkommen egal) haben, um somit die Chance einer Schwangerschaft entscheidet zu erhöhen. Ich rede hier von ihrem Unterbewußtsein, welches den Körper steuert. Es kann gut sein, dass ihr Verstand "nein" sagt und man mit Kondom verhütet.

Man kann mit diese Informationen viele Szenen analysieren und sie werden alle einen Sinn ergeben.

Zum Beispiel:

-Vorspiel

-Wieso will der Mann, dass die Frau auch einen Orgasmus beim Verkehr hat und nicht nur beim Vorspiel (alles nur um den anderen eine Freude zu machen ???).

-Orgasmus vortäuschen

-Orgasmus bei Fremdgehen durch Geschlechtsverkehr und ohne Vorspiel

.....usw die Liste der Schlüsselszenen sind lang.

Nichts ist Zufall....

Noch Fragen? ;-)

In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Seite hinweisen, die in gewissen Kreisen ihre Runde macht.

Ich habe sie selber noch nicht gelesen, weil ich momentan sehr viel Material da habe, welches ich kaum schaffe.

Aber sie soll sehr gut sein:

[[http://www.the-clitoris.com/]]

.

.

@ChrisnurChris

Klar, der Erfolg stellt sich ein, aber wenn Du überlegst, was eigentlich dahinter steht wird mir (zumindest noch) schlecht, auch jetzt gerade.

Das Problem ist im Prinzip der Matrixeffekt. Durch 1-2 Bücher kann deine Realitätswahrnehmung sehr stark verändert werden. Man beginnt Dinge zu sehen oder Dinge zu verstehen, die man vorher nicht verstand hat. Das heißt, mit der Information die man hat, muss man selber klar kommen. Ich habe gestern mit Leuten gesprochen, die viele Hintergründe kennen und die meinten auch, dass sie ihr Wissen nur weitergeben, wenn sie gefragt werden.

.

.

@geef07

Könnte mir jemand mal ein Praxisnahes beispiel geben?

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/251/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/250/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/249/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/246/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/244/]]

Da sind meine bzw glaube auch einige von MKs Geschichten bei.

Nimm dir die Zeit alles mal in Ruhe zu lesen.

.

.

@Gänsemond

Kannst du mal erklären, was das für dich bedeutet? Warum ist es für dich wichtig das nachzuholen? Was glaubst du, passiert dann mit dir, bzw. wird passieren? Will nur mal verstehen, was dann so in einem vorgeht.

Bin nicht sicher, ob ich deine Frage verstehe.

Den meisten passiert es, dass sie durch eine schmerzhafte Erfahrung aus ihrer "Traumwelt" gerissen werden und anschließend sich stark verändern.

Vor fast einem Jahr war ich unglücklich verliebt und darauf hin stellte ich fest, das irgendwas fehlt im Leben. In dieser Zeit habe ich das Forum irgendwie gefunden und auch MKs Regelwerk. Darauf hin war ich motiviert, die Sachen selber in die Hand zu nehmen.

Was meinst du mit wichtig nachzuholen? Wie wäres es erstmal mit kosten? In erster Linie suche ich sexuelle Erfüllung. Dies sucht jeder mehr oder weniger, das ist der Anfang von allem. Ob es jetzt Beziehung sein sollte oder nicht ist erstmal relativ egal. Mir würde erstmal eine Phase reichen, wo man wild durch die Gegend gevögelt, so wie du es sagst.....

Natürlich sollte man sich auch mögen, keine Frage. Ich schreibe doch nicht umsonst "Erfahrung gegen Null" oder ? ;-)

Oder wolltest du was anders wissen?

.

.

.

Das netter Mann Syndrom (Nice-Guy-Syndrom):

Zusammenfassung: Das Problem des "netten Jungen" besteht in der Ablehnung oder Hemmung seiner Sexualität und der Abwesenheit eines gefestigten männlichen Rollenverständnisses, üblicherweise in Verbindung mit geringem Selbstwertgefühl. Nice Guys hoffen, mit den verschiedensten asexuellen Strategien Frauen näher zu kommen, doch tatsächlich ist es die männliche Sexualität selbst, die Frauen als schwach und für Fortpflanzung ungeeignet klassifiziert. Sie sind das bevorzugte Opfer von Manipulationen. In vielen Fällen haben sie weit über den Bereich Frauen hinausgehende Probleme.

C,hyriqsnGurCShrixs


Hi Mädels,

schön, dass Ihr Euch mal dazu äußert, sonst gehen die meisten bei richtig harten Sachen gerne auf Tauchstation. :-o

@Flip Flop:

Chris: Hängelassen: Nein.

Flip-Flop:

Doch, würdest du.

Gut, mehr als 3 Frauen sind wohl nicht drin, da geb ich Dir recht, wenn Deine Aussage auf mehr als 3 Frauen gemünzt ist ;-) .

Nee, im Ernst: Wenn zwei Frauen ein Problem haben, mit denen ich etwas habe, wird die Sache bereinigt. Wenn es nicht bereinigt werden kann, geht eine oder beide(oder sie bleiben, wie sie möchten) Außerdem würde ich Ihnen von Anfang an klar sagen, wie's aussieht. Außerdem: Wieso sollte ich denn eine vernachlässigen ?? Dann würde ich doch riskieren, sie zu verlieren !

Oder meinst Du, dass sie immer mehr fordert ? Das ist eine andere Sache. Dann muss man klar sehen, warum fordert sie mehr ? Um die anderen auszukontern ;-) ? Dann muss sie gehen. Ist es berechtigt muss man situationsbedingt etwas ändern.

Wir Männer haben ein Problem, was Ihr nicht habt: Wir hängen sehr am liebgewonnenen, Frauen können da schneller wechseln.

Und das ist auch so gewollt von der Natur.

festgefahren in eurer Meinung über Frauen und Männer. "Frauen sind so, Männer sind so". Was soll das?

Na ja, so ist es nu auch wieder nicht. :°_ @:)

Ich denke gewisse Sachen (das hier: "Innige Beziehung zu einem Mann wenn der noch andere Innige Beziehungen hat" ist so ein Knackepunkt) bestätigen sich in der Praxis immer wieder. Nicht nur bei MK, mir oder anderen(ich nenne jetzt hier mal keine weiteren Namen ;-D)

Schlicht und einfach: Praxiserfahrung.

oft die Männer sehr schnell mit Beziehung (mit der sie automatisch Treue verbanden) angekommen sind

Ja, weil sie wissen: a) sie können offiziel nur EINE haben (und die muss dann auch da sein!) und b) schlechte Erfahrungen mit "wir können ja freunde bleiben" und so ein bisschen vögeln und für einander da sein. Joar, so lange bis Ken (von Barbie...) kommt und dann ist Feierabend. c) auch Männer dem Wahn der Ehe nicht entgehen können, wenn sie, ich zitiere: "Nur von der Tapete bis zur Wand denken."

Schaut, wir sind doch alle davon betroffen, nur ich versuch da mittlerweile etwas rauszukommen da 70% (wer's glaubt wird selig) der Ehen nicht so toll laufen.Aber "es ist halt so" und außerdem gehöre ICH ja zu den anderen 30%

Genau und morgen kommt der Weihnachtsmann. :-p

@ellen32:

woher dein Aggresionspotential kommt

Ich bin ein Mann. :-o Kein Pantoffelpupser. Und diese Kinderwagenschieber mit vorangehender fäschen Kurzhaarfrisur zickenden Dame, die nicht einmal mehr weiß wie "Make-Up" geschrieben wird, regen mich auf.

wer hindert dich daran so zu leben ?

Bald nix mehr, da ich mich anpasse, und zwar so, dass ich das bekomme was ich möchte und die "anderen" x:) auch das bekommen was sie möchten. :)* Ich kann ja irgendwann das Geheimnis (wenn es denn sein muss) lüften, dass sie "not the only one" ist.(finanzielle Mittel vorausgesetzt) Ich kannte mal jemanden der hatte das so durchgezogen. alles tutti, bis eine Dame rausbekommen hat was los war.

Aber davor: alles gut ! so sollte es sein.

Asti trink ich auch super gerne. :p> + dein Schreibstil ist süß + Du würdest mich wahrsch. nicht verstehen ;-D, aber das mußt Du auch garnicht ! Für einander da sein, das ist wichtig(st).

@Lewian: Aha, dann beschreib mir doch mal was für Dich eine "innige Beziehung" ist... schon mal nach dem Sex oder dabei geheult ? (achtung Fangfrage) :-|

@Gänsemond:

wenn es nix Ernstes wird, verläuft sich das halt einfach.

Aha...so...ganz...einfach. Weißt Du was mich daran stutzig macht ? Nein ? z.Bsp. man sieht sich wieder und es kommen Stichelein("Na, schon ne Neue ?" "Und wie geht's ähh..wie hieß sie doch gleich?") und das auf ner Messe wo es um ElektronicArtikel geht. Ich stimme Dir zu, ja. ;-D

Gestehst du einer Frau mehr zu als dir selbst?

Das Problem ergibt sich meistens nicht und wenn ja, dann muss man schauen wie das für alle beteiligten Auswirkungen hat (z.Bsp. Sex ohne Gummi mit nem CallBoy) :-o . (ich überspitze gerne)

Also, dass die Frauen, mit denen du was hast, auch mit anderen das gleiche haben?

Steht ja nicht zur Debatte, das ist ja das Problem. Frauen fixieren gerne. Wenn ich Ihnen die Freiheit gebe, binden sie sich nur noch mehr oder denken ich liebe sie nicht... weil: WIE KANN ICH SIE NUR TEILEN ??? ? herr je...

Das die Frau IMMER das Gefühl haben soll, dass sie das Wichtigste für dich ist. Hmm...

Richtig, ja. Das GEFÜHL muss sie haben. Und das ist sie auch!- mit den anderen beiden zusammen. Wenn sie anfängt rumzuzicken oder versucht sich Vorteile zu verschaffen muss man das klären.

Mein Ideal ist da wohl eher (da das unter heutigen Umständen m.E. am besten ist) eine "Hauptfrau" zu haben und einige wechselnde Partnerinnen (nicht zwangsläufig!! Sie können gerne bleiben, allerdings ist spätestens nach drei Monaten der Ofen bei Ihnen aus, wenn sie merken: den krieg ich nicht.Stimmt, nicht für Dich alleine. )

Fazit: Ich denke Frauen haben ein Problem damit, dass sie denken sitzen gelassen zu werden. Und recht haben sie. Da Männern eingebläut wird: Du darfst nur EINE haben... das ändere ich für mich persönlich und meine Partnerinnen. Niemand wird einfach unter den Tisch gekehrt. Leider bin ich noch nicht ganz da, wo ich hinmöchte, aber das hat andere Gründe.

Grüße Chris

M*asc7hin\enkanfonxe


Waffenanlage klar zu Gefecht!

FEUER FREI!

.

.

.

ellen

aber im Bett würde ich dir wahrscheinlich irgendwann sagen, halt endlich die Fresse und fick mich

Im Bett würdest du (rein statistisch betrachtet) wohl eher sagen: "Ich kann nicht mehr!" ;-)

Kein Witz. Oft hört man, dass sich Frauen "ausdauernden Sex" wünschen.

Aber ich bin meistens an welche geraten, die energetisch relativ schnell verbraucht waren.

Drecksauparty

Bin dabei! ;-)

Wäre echt mal ne Idee!

Richtig rumsauen. Zu dritt. Gehirn aus, Rückenmark an, alles vergessen.

.

.

.

GM

Nein, es geht mir schon darum, dass ich ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, mich z.B. mit anderen Frauen unterhalten oder mit ihren flirten kann

Aber hallo! Welche Frau hat den damit ein Problem?

Unendlich viele. Glaub mir!

Ich guck ne anderen hinterher und schon kippt die Stimmung weg wie ein ausgemusterter Industrieschornstein nach Zündung der eingebohrten Sprengpatronen.

Es geht mir einfach nicht rein, dass tatsächlich jede Frau bei dir gleich mit totaler Treue ankommt.

Verdammt, mir doch auch nicht! Ich weiß, dass es Frauen wie dich gibt. Mir wird davon berichtet, auch von Kumpels. Aber ich treffe keine. Mir kommt jede gleich mit dem Beziehungs-Kack. Selbst die Frau, mit der ich mich in den letzten Jahren hin und wieder zum erotischen Vergnügen getroffen habe und die neben mir noch vier weitere "Versorger" hatte ;-) also selbst die hat gesagt, dass wenn sie einen festen Freund hätte, dass der dann treu sein müsste.

Aber - damit ich hier nicht widersprüchlich wirke - ich mache dem Menschen dann schon klar, dass er was Besonderes ist und das überhaupt nichts negatives zu bedeuten hat.

Ich auch. Hilft nichts. Ich ernte sofortige abwendung.

Mit anderen zu flirten, zeugt dann einfach nur von Lebensfreude.

Stimmt. Begreift nur keiner.

Für die meisten Menschen ist es "schmutzig", "verwerflich", "asozial", "das Letzte".

Das klingt doch dann aber tatsächlich so, als ob du noch gar nicht bereit für eine Beziehung warst, weil du dich noch ausleben musstest.

Ach na ja. Ich nasche heute noch gern. Ich sagte ja, es geht mir nicht ums bumsen. Aber einer Frau mal bissl am Hals rumzuknutschen, das mache ich sehr gern!

Aber ... na, ich habs bereits oft genug berichtet.

Weder will ich "nur mit einer dürfen" noch will ich "die Qualität meiner Liebe" daran messen lassen, dass ich meinen Körper dieser Frau weihe

Wenn du mir das so erklären würdest, würd ich gleich mal mit dir losziehen und richtig einen drauf machen.

Na geil! Da machmer mal! 8-)

.

.

.

Frollein

Na? Verirrt? ;-)

Bei Dir gibt es "die Frauen" und "die Männer". "Frauen wollen Treue und Ketten, Männer wollen Freiheit und Sex" pauschalisierst Du vor Dich hin.

Pauschalitäten sind mir genau so realitätsfremd wie dir. Mein Geschreibe macht einen pauschalisierenden Eindruck, weil ich ja von der "Seite des Mannes" die "Seite der Frauen" beschreibe. Es gibt mit Sicherheit genau soviele Männer, auf die meine Aussagen genau so zutreffen. Nur interessieren die mich eben nicht.

Und ich betone hin und wieder explizit, dass meine Aussagen nicht nur "auf Frauen" zutreffen, sondern individuell gewichtet sind.

Aber im Gegensatz zu Dir kann ich als durchaus auch triebhaftes Wesen eine Grenze ziehen zwischen Flirten und Sex.

Was heißt denn hier "im Gegensatz zu dir...". Du kannst mir ja mal per PN schreiben, wann du das letzte Mal was Intimes erlebtr hast. Und dann werde ich dir schreiben, wann ich das letzte Mal... und du wirst es mir vermutlich nicht glauben. ;-)

Ich hab gar keinen Bock mehr auf "Triebhaftes".

Ich kann aber versprechen, diese Grenze einzuhalten, wenn ich grundsätzlich mit ihrer Positionierung einverstanden bin.

Das kann und habe ich auch schon. Nur widerstrebt mir das vom Naturell her eben grundsätzlich. Ich fühle mich damit generell nicht sonderlich wohl.

Ich merke aber an mir selbst, daß ich großen Wert darauf lege, daß Sex eine gewisse Exklusivität beinhaltet, die ich als Kompliment an einen besonderen Menschen sehe. Und das merke ich trotz der Lust, die ich auf andere Männer verspüre.

Sicher. Aber um "Sex" geht es mir wie gesagt nicht primär. Darauf zu verzichten ist leicht. Denn Sex macht ja nur unter zwei Bedingungen wirklich Spaß.

1. Wenn man richtig notgeil ist und auf einen ebenso gearteten Partner trifft,

2. wenn man es mit jemandem macht, den man liebt.

Beides ist sehr selten zu finden.

Die "gewöhnliche" Freitagabend-Fick (der offiziell selbstverständlich auch "aus Liebe" passiert) hingegen ist ist so aufregend wie ein paar Socken am nächsten Tag. Das wird nur "hinter sich gebracht".

.

.

.

Chris

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie aus ein bisschen rumgemache (länger als ein OneNightStand) und ihrerseits gesagtem: "Da ist nix, nein." dann so ein Drama gemacht wird (nach dem Motto: "Aha, Du triffst Dich mit Britta ?...)

Du sagst es. Da kann einem echt die Wurst kommen. :-|

Männer: Arbeitet an Eurer Rhetorik und ihr werdet merken, dass Frauen ganz schnell ins Schwimmen kommen, wenn ihr ihre Waffen ihnen im Spiegel vorhaltet.

Unterschreibe ich ebenfalls. :)^

Man, habe ich deises Marionetten-Theater satt.

Ich bin doch nicht der Vati einer Frau mit der ich was anfangen will! >:(

...Wenn der Sex wirklich gut war, und das merkt man ja an der Erregung, warum dann nicht öfter ?

Ist mir ebenfalls ein Rätsel.

Letztes Jahr im Juli hatte ich zwei hübsche Abende mit einer (zumindest körperlich) genialen Frau. Die Geschichte hab ich hier ausfrührlich berichtet. Sie stöhnte und ächzte (mir gings nicht anders ... sie war echt hammergeil) aber ein paar Tage später ... raus aus dem Flugzeug! Ende September lernte ich auf einem Fest ne Frau kennen, die machte mir ganz unverholen ein Angebot und schleifte mich zu sich nach Hause. Noch nie habe ich so deutlich beobachten können, wann, wie und auf welche Weise eine Frau einen Orgasmus bekommt! Und diese Frau hats gleich dreimal hintereinander ordentlich gebeutelt! (Die war dann übrigens - was ich oben bereits kurz erwähnte - auch recht schnell k.o. und also "eher fertig" als ich.) Aber danach? Nüscht mehr.

Ich verstehe genau was du meinst! Ich habe mich damals gefragt: "Der Fick war definitiv geil für sie. (So offensichtlioch habe ich das wie gesagt noch nie erlebt!) Warum will sie das nicht wiederholen?" ??? Ich habe keine Antwort darauf.

Es geht MK zwar um eine Innige Beziehung zu einem Menschen, ich denke aber auch es können gerne MEHRERE sein!!

Schön. Du sparst mir Explorationsarbeit. ;-D

Männer wollen zu mehreren Frauen REGELMÄßIGEN Sexuellen Kontakt+innige Beziehung. Frauen wollen nur EINMAL Bumsen.

Ist das wirklich so? Wo hastn du das her? Hab ich so noch nicht gehört, aber wäre mal überdenkenswert. Deckt sich ja auch mit meinen Erfahrungen. ??? *denk denk*

Das geht dann sogar soweit, dass sich die Frau einen vermeintlich "schlechteren" Partner nimmt und die Sache mit dem verm. "besseren" beendet !!

Stimm! Du hast Recht. ??? *wunder, staun*

M#aschin=eEnkanoxne


Weiter.

Das Verlangen MK's und meinem resultiert zumindest bei mir daraus, dass ich gemerkt habe, das Frauen, wesentlich instabiler sind (emotional) und somit schneller die Flinte ins Korn werfen

Jo!

und deswegen mag ich gerne zu mehreren Frauen gleichzeitig tiefere Beziehungen. Ich würde KEINE (!!) von diesen HÄNGENLASSEN !!

Alter, genau das sind auch meine Gedanken und besser könnte ich das nicht sagen! :)^

Und genau das ist die Angst die bei vielen Frauen dahintersteht, weil sie DICH stehen lassen würden (!) .

Und zwar ohne mit ner Wimper zu zucken.

Butch kennt das auch zur Genüge und hat das schon schön formuliert. ;-D

Echt. Wenn du als Mann bei einer Frau nicht mehr im "Bereich der Gnade" weilst, bist du für sie nicht mehr als die lästige Ameise auf dem Küchentisch.

Scheißegal, ob du eine Seele hast. Faustschlag auf lästige Ameise -> platt!

Und Händewaschen nicht vergessen! ...um den Dreck loszuwerden! :-o

Ausdrückliche Betonung:

Ich sage das nicht aus Frauenfeindlichkeit, sondern aus meinen persönlichen Erfahrungen heraus. Ich wünsche mir selber, dass es anders wäre.

Und auch hier, damit nicht der Eindruck "kategorischer Pauschalisierung" entsteht: Es betrifft die Masse der Frauen. Nicht jede Frau!

Aber ich selbst habe diese "weibliche Radiaklität" unzählige Male erlebt. Selbst bei Frauen, zu denen ich heute ein ausgezeichnetes freundschaftliches Verhältnis habe. und befragt zu genau diesem Phänomen der "weiblichen Radikalität" konnten sie diese Frage nicht beantworten. Sie erinnerten sich, dass es so war und eine entschuldigte sich im Nachhinein sogar dafür, aber warum sie sich so radikal angewendet haben konnte mir keine Erklären.

Es sind unbewusste Prozesse.

Tiefe Emotionalität.

Vom Verstand unerreichbar.

Frauen spüren einfach "Ich muss das jetzt so machen" ud dann machen sie das so.

In vollster Kaltblütigkeit.

Paradox, oder? Wenn man bedenkt das sie die empathischeren Wesen sind!

Es gibt so gut wie keine "weiblichen Amokläufer"!

Für ihre Kinder gehen die meisten ohne Nachzudenken durchs Feuer.

Aber Männer?

Zicke zacke, raus damit.

???

.

.

.

Flip_Flop

Wenn zwei dich GLEICHZEITIG brauchen, musst du zwangsläufig eine hängen lassen.

Lassen wir mal solche Extremkonstruktionen. Viele viele Frauen sind nicht mal fähig, einen Mann nicht hängenzulassen, wenn er sie braucht.

Allerdings müsste ich, wenn ich mich wirklich auf grosse Nähe mit einer Person einlasse, wissen, dass ich die absolute Nummer eins für ihn bin,

Ja, das stimmt. Nur dann kann es überhaupt das für so eine Konstellation notwendige Vertrauen entstehen und nur so kann auch das hässliche Gefühl der "Beliebigkeit der eigenen Person" vermieden werden.

dass er jede andere mitten beim Sex stehen lassen würde, wenn ICH ihn unbedingt brauche (und damit meine ich nicht, wenn ich eine Spinne im Bad gesehen hab, oder das Gurkenglas nicht auf kriege). Umgekehrt natürlich genau so.

Gut gesagt und genau so meine ich das auch!

wenn das nicht der Fall ist (und wenn da noch jemand anders ist, der für ihn genauso wichtig ist, dann kann ich das nicht), dann öffne ich mich auch nicht.. dann wird daraus keine richtige Beziehung.

Genau damit hast du - einfach und verständlich - den (bei Frauen) zugrundeliegenden Funktionalismus ausgesprochen! Sehr gut!

Chris (und auch MK) ich finde ihr seit extrem.. hm.. festgefahren in eurer Meinung über Frauen und Männer. "Frauen sind so, Männer sind so". Was soll das? Ihr seid doch beide intelligent genug um zu begreifen, dass es nichts gibt, was man generell über alle Frauen oder alle Männer sagen kann, oder?

Diesen Eindruck hatte ich gerade oben beim Frollein etwas auskorrigiert.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass sehr oft die Männer sehr schnell mit Beziehung (mit der sie automatisch Treue verbanden) angekommen sind.

Eben. Das meinte ich. Alles was ich sage kann gewnau so gut auf Männer zutreffen, nur interessieren die mich (in diesem Kontext) naturgemäß nicht.

Msaspchinesnkanxone


Ich habe heute ne Frau gesehen. |-o Aber was für eine! x:)

Ich fuhr mit dem Fahrrad nach Hause und auf halber Strecke fuhr ich von hinten an eine Joggerin heran. Vielleicht 1,60 - 1,65 groß. Figur und Erscheinung machten mich schlagartig neugierig. Blonde Haare, hochgesteckt, und insgesamt so zum anbeißen. Ihr Laufstil war professionell und lies auf "regelmäßiges Laufen" schließen. Ich fuhr an ihr vorbei und erhaschte ihr Pofil. Oh man! Das Gesicht genau so filigran wie der Rest der Frau. Ungefähr mein Alter, vielleicht zwei Jahre jünger.

Ich fuhr ein Stück Strecke raus und setzte mich dann auf eine Bank, um sie vorbeikommen zu lassen und mich noch mal von ihrem Gesicht zu überzeugen. Absolut überzeugend! Und eine Figur! Schlank. Aber nicht ausgemergelt, wie es bei vielen Frauen der Fall ist, die Sport zur Kompensation psychischer Probleme betreiben und dann zwar "schlank" aber doch irgendwie "ungesund" und "verwelkt" aussehen.

Nein, sie war richtig knackig und einfach lecker. Eben Oberklasse!

Und sie war sportlich aktiv ist. Und zwar allein! (In der Gruppe machen das ja viele.) Sowas spricht dafür, dass jemand "weiß was er tut", also aus "eigener Entscheidung heraus" (und eben nicht "Gruppendynamik").

Ich hebelte den XT-Werfer meines geliebten Bikes ;-) ein paar Gänge runter und rollerte ihr gemütlich hinterher. Sie lief und lief und lief. Ungefähr 3km ab dem Punkt wo ich sie entdekct hatte. Dann kam eine große Wiesenfläche (der Weg führt an einem großen Fluss entlang) und sie lief parallel zum Radweg weiter. Da zückte ich spontan mein N73 und hielt es mal grob in ihre Richtung. Klick. [[http://img153.imageshack.us/img153/4992/bild1ae0.jpg Hier läuft sie]].

Sie lief also in die Richtung, in der ich irgendwo weit hinten wohne und am Ende der da oben zu sehenden Wiese wohnt ein Freund von mir. Der war noch in seiner Firma und ich wollte ihm einen LIDL-Prospekt aufs Grundstück schmeißen, weil es dort am Donnerstag [[http://img150.imageshack.us/img150/1994/17042007914oq0.jpg Feuerkörbe]] gibt und wir da einen holen. Macht sich im Sommer gut auf seiner Terasse.

Ich fuhr also vor, überholte die Läuferin (checkte noch mal kurz ihr Profil, träumte ein paar Sekunden, verlenkte mich brutal, stieg über den Lenker ab und kullerte 10m vor ihr auf dem Asphalt herum). Nein Quatsch. ;-) Ich fuhr also vor, stellte mein Bike an die Mauer, ging aufs Grundstück meines Freundes um ihm den Prospekt unter den Abstreicher zu legen. Ich erwartete, dass sie jeden Moment dort vorbeigelaufen kommen würde und ich sie mir nochmal angucken könnte. Ich wollte unbedingt wissen wo sie hinläuft!

Nur ... verdammt noch mal ... wie spricht man eine Joggerin an? Bei so einem "schnell bewegten Objekt" kriegt man ja nicht mal verwertbaren Blickkontakt hin! Oder nur für 2-3 Sekunden, aber auch das nur, wenn sie mich eben anguckt. Wenn nicht, ist sie - schwupps - auch so vorbei. Ich überlegte also ... was machen!? ??? In so ner komischen Situation war ich ja noch nie! Verdammt! Immer diese neuen Herausforderungen!

Ich überlgete so und schielte ab und zu hinter der Mauer hervor, wann sie denn kommt.

Sie kam nicht!!!

Hektisch Prospekt aus dem Rucksack gezerrt, unter den Abstreicher gefackt und raus zum Fahrrad! Druffgeschmissen, losgelatscht, sie war direkt vor dem Haus rechts hoch abgebogen! Und ... es waren keine 45 Sekunden vergangen, seit ich sie das sie das letzte Mal gesehen hatte, doch ... sie war ... weg! :-o

Wo zum Teufel war diese Frau hin!??

Gibts doch nicht! Ich schlatzte wie ein Besengter alle ankreuzenden Straßen ab, aber keine Spur! Sie war wie vom Erdboden verschluckt!

Fuuuck!! >:( Ich war ihr seit ner viertel Stunde auf den Fersen und jetzt so ein Anfängerfehler!

Sie musste ihrgenwo hier in einem der unmittelbar angrenzenden Häuser wohnen! anders war ihr plötzliches Verschwinden nicht zu erklären!

Nun, später rief ich meinen Kumpel an, sagte ihm, er solle mal unter seinen Abstreicher gucken und fragte ihn (weil er selber regelmäßig dort rumjoggt), ob er eine zierliche Blonde .... nein, kannte er nicht. Blödsinnige Frage auch, bei dem Massen Ausdauersportlern dort.

Man, wat ne Seuche!

Und das war seit langem mal wieder eine Frau, wo ich nicht sage, "Na ja, 80% ... sowas siehst du schon mal wieder..."

Nein, das war echt mal wieder eine "100%-Frau"! Und sie machte auch noch Sport! Und das auch noch alleine!

Und ich Trottel verliere sie nach 15-minütiger Verfolgung innerhalb von 40 Sekunden! >:( >:( >:(

Jetzt bin ich gezwungen ab morgen jeden Abend halb acht dort langzufahren.

Doch ... wenn ich sie wiederfinde ... was mache ich da? ???

Ich kann doch kaum hinfahren

"Namd ... schönes Wetter zum Joggen!"

Man, dabei ist man doch in ner ganz anderen Welt. Also "ganz für sich". Mit sich selbst beschäftigt. Und nebenherjoggen ... das wäre ja wie einer Frau hinterherzupfeifen!

Man, ich bin in der Bredouille!

Was mach ich nur ... was mach ich nur ... :-| ??? *denk denk*

.

.

.

FEUER EINSTELLEN!

Man, ich sollte hier nicht mehr so viel schreiben!

Die Nacht ist eigentlich zum Schlafen da... ???

Waffenanlage entladen und gesichert!

e2llednp32


Morgen Jungs

ja scheisse MK, ein wirklich blöder Anfängerfehler ;-D

Im Bett würdest du (rein statistisch betrachtet) wohl eher sagen: "Ich kann nicht mehr!"

ich lass mich doch von dir nicht statistisch betrachten....

AKlexIx8x2


Fuuuck!! Ich war ihr seit ner viertel Stunde auf den Fersen und jetzt so ein Anfängerfehler!

Passiert mir auch oft.

Wollte das mit dem Kantinemädel auf eine private Ebene bringen, aber seit 2 Tage habe ich sie nicht mehr gesehen. :-|

Hoffe mal, ich kann das nachholen. Das passiert halt, wenn man zögert!

@MK

Mir fällt da auch nichts ein.

Es gibt mehrer Probleme bei Leuten die beschäftigt sind oder die auf der Straße rumlaufen. Man muß diese, erst aus ihrere "Welt" reißen."

Gehen und reden ist ja noch ok, laufen und reden stell ich mir schwer vor.

Entweder du spionierst sie aus und fängst sie irgendwo ab ;-) oder du machst ihr direkt klar was du willst.

Was bessers fällt mir auch nicht ein.

sOpin;dizzxy


Maschinenkanone

Was mach ich nur... was mach ich nur ... *denk denk*

Du hast die Antwort selbst schon gegeben:

Ich fuhr also vor, überholte die Läuferin (checkte noch mal kurz ihr Profil, träumte ein paar Sekunden, verlenkte mich brutal, stieg über den Lenker ab und kullerte 10m vor ihr auf dem Asphalt herum

Ein Stück vor ihr fahren, Sturz improvisieren und liegen bleiben (denn stehst Du auf, war's wohl doch nicht so schlimm). Bleibst Du liegen, muss sie anhalten und nach Dir schauen.

Die Frau möchte ich sehen, die so abgebrüht ist, und einen regungslosen Radfahrer im Straßengraben liegen lässt und weiter joggt. Ist ja auch unterlassene Hilfeleistung ;-)

stpinKdizzy


Maschinenkanone

Man, ich bin in der Bredouille! Was mach ich nur... was mach ich nur ... *denk denk*

Zweite Idee, die mir gerade noch eingefallen ist. Ich gehe mal davon aus, dass die Frau wohl immer dieselbe Laufroute hat. Auf jeden Fall kannst Du glaube ich einschätzen, wo sie die nächsten 200, 300 Meter lang läuft, wenn sie vor Dir wäre.

Meine Alternativ-Idee wäre ein Getränkestand. Ja, genau so kitschig, wie man ihn aus US-Sitcoms kennt. Du radelst z.B. an ihr vorbei, checkst die Laufstrecke von ihr ab.

Dann runter vom Bike, kleinen Klapptisch aufgestellt, darauf Orangesaft (am besten versiegelten(!) von Hohes-C im Tetrapak, sonst denkt sie noch, Du füllst sie mit KO-Tropfen ab, lol) oder sonst was und ein großes Schild: "Erfrischungen für Joggerinnen". Kommt sie angelaufen, dann direkter Augenkontakt, lächeln und mit den Händen einladend zum Stand winken.

Die Idee ist so blöd, dass sie wohl auch grinsen wird. Wenn sie anhält, super. Läuft sie weiter, gibt's mehrere Möglichkeiten: Z.B. hinterher fahren, Stand wieder aufbauen und auch direkt ansprechen, wenn sie vorbeikommt. Da ich hoffe, dass sich ein Gespräch oder ausreichend Augenkontakt für einen ersten Spruch zur Kontaktaufnahme beim "ersten Stand" bietet, habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht, welche Alternativen es gibt, wenn sie z.B. unbeeindruckt weiterläuft.

Aber dafür gibt's ja den "Sturz". ;-)

F'licpI_Floxp


Dazu

Lassen wir mal solche Extremkonstruktionen. Viele viele Frauen sind nicht mal fähig, einen Mann nicht hängenzulassen, wenn er sie braucht.

kann ich dann wohl nur

Alles was ich sage kann gewnau so gut auf Männer zutreffen, nur interessieren die mich (in diesem Kontext) naturgemäß nicht

sagen.,. nur umgekehrt.. ach, du weisst schon, was ich meine ;-)

Zum zweiten zitierten Satz wollte ich sowie noch sagen, dass genau durch diesen Umstand wir alle nicht wissen, wie es ist, eine Beziehung mit dem eigenen Geschlecht zu führen. Wenn du also z.B. sagst, dass Frauen Männer einfach im Stich lassen, woher weisst du denn, dass das umgekehrt nicht auch passiert? Ich meine jetzt aus persönlicher Erfahrung.

Genau damit hast du - einfach und verständlich - den (bei Frauen) zugrundeliegenden Funktionalismus ausgesprochen!

Hattest du nicht ein paar Zeilen weiter oben gesagt, dass das bei dir auch so ist? Wieso ist es dann plötzlich weiblicher Funktionalismus?

AUlexxx82


Aussage eines Mannes:

Meine Meinung: auf keinen Fall wandern, jedenfalls nicht zu auffällig! Wirkt super needy und die Mädels kriegen das sofort mit, wenn du das 5. Mal vorbeischleichst: Der kennt ja wirklich niemand und bleibt nirgends stehen weil keine/r mit ihm reden will.

Antwort einer Frau:

Wandern ist immerhin noch besser als den ganzen Abend am gleichen Platz zu stehen. Das wirkt mitunter ziemlich hilflos.

Wenn ich auf einen Mann aufmerksam geworden bin, schau ich wo er sich so rumtreibt. Ist er mal hier, mal dort, deutet das darauf hin dass er ein aktiver Mann ist. Wenn er dann noch mit verschiedenen Leuten spricht - social proof ohne Ende...

Dazu muss man die Leute nicht mal kennen. Wenn man darin fit ist, kann man es so aussehen lassen als ob man sie kennen würde..

Dann kann man beobachten wie sich die Frauen umdrehen "huch, wo treibt er sich jetzt schon wieder rum?" Das ist ein Stück weit unberechenbar.

Natürlich nicht hilflos umherwandern und um Frauen herumschleichen - wenn dann offensiv.

Nett ist es auch, wenn man einen 'festen Platz' hat, zu dem man immer wieder zurück kommt. Da warten dann meist schon die Frauen, weil sie wissen dass du wieder dorthin zurück kommen wirst.

social proof = Sozialer Bonus in Form von Freunden oder Frauen

needy = zu nett sein und damit wie ein Schoßhündchen wirken.

Mehr von solchen Antworten, würden diesem Thread gut tun. ;-)

Clhris8nurCxhris


Hi Leutz,

ich werd jetzt mal versuchen etwas verständlicher zu schreiben, so dass alle mitdiskutieren (wollen) :)D

Ich bin doch nicht der Vati einer Frau mit der ich was anfangen will!

Ihr habt ja vielleicht schon gehört, dass wir alle mehr oder weniger unseren Vater/Mutter suchen in unserer Beziehung.

Dies ist auch nicht schlimm. Schlimm wird es nur dann, wenn die Person einen zu ausgeprägten Hang zum Vater oder zur Mutter hat(te).

Ich sehe bei vielen diese Tatsache. Schon mal gesehen wie ein großer Bodybuilder einknickt wie ein Streichholz bei seiner Freundin ? Schon mal gesehen wie eine am Anfang extrem selbstbewußte Frau auf einmal das kleine Kind spielt ?

Dies ist auch nicht schlimm, es kommt eben auf die Balance an !

Wir lieben es doch alle, wenn Frau/Mann mal so richtig uns braucht.

Trotzdem sollten wir versuchen in einer Partnerschaft nicht eine Mama/Sohn oder Vater/Tochter Beziehung langfr. zu führen. Leider kippen Beziehungen oft in die eine oder andere Richtung.

Auch hier wieder: Wo sind die Frauen/Männer die (reales!!) hohes Selbstbewußtsein haben ? Diese gibt es selten. Erkennen tut man diese oft, wenn sie in Grenzsituationen klar Stellung beziehen (können). Sie wissen wann sie sich fallen lassen können und wann nicht.

Diese seltene Eigenschaft (<20%?) ist für mich Voraussetzung für eine Beziehung.

...Wenn der Sex wirklich gut war, und das merkt man ja an der Erregung, warum dann nicht öfter ?(Frau ist in Beziehung)

Ist mir ebenfalls ein Rätsel.

Können sich die Frauen mal dazu äußern ?

@Gänsemond: Was war denn mit dem ähh Ami, glaube ich, der war doch der Hammer meintest Du ! Kein Telefonnummeraustausch ?? Kannst Du Deine Gefühlslage DANACH beschreiben (so die nächsten 2 Wochen). Dank Dir !

Das geht dann sogar soweit, dass sich die Frau einen vermeintlich "schlechteren" Partner nimmt und die Sache mit dem verm. "besseren" beendet !! (Wenn die Frau merkt: Den kann ich nicht für mich alleine haben(Aber er ist mit IHR zusammen!!))

Mk: Stimmt! Du hast Recht. *wunder, staun*

KÖNNEN SICH FRAUEN MAL BITTE DAZU ÄUßERN ? Wie fühlt Ihr euch in so einer Situation ? Ist es Angst ihn zu verlieren ? Das ist mir ne ganz wichtige Frage !! Habt Ihr so ein "Arschloch" schon mal gehabt ?

@Flip_Flop

wir alle nicht wissen, wie es ist, eine Beziehung mit dem eigenen Geschlecht zu führen. Wenn du also z.B. sagst, dass Frauen Männer einfach im Stich lassen, woher weisst du denn, dass das umgekehrt nicht auch passiert?

Ich glaube ich verstehe was Du meinst. Nochmal in aller Deutlichkeit: Es gibt nur wenige Männer und nur wenige Frauen, die versuchen aus unserem Konstrukt (Zweisamkeit, Ehe, Monogamie) auszubrechen und dies fällt FRAUEN schwerer (Erklärung folgt gleich) (und jene die das schafft, leistet wesentlich mehr als der Mann der es schafft dieses Konstrukt abzulegen!!).

Somit gibt es mehr Männer die WENIGER radikal sind bzgl. Beziehung als Frauen.

Warum ist das so ? Das hat mehrere Gründe.

Einer ist folgender: Durch die normale 2er Beziehung kommt es offensichtlich oberflächlich der FRAU ja zu gute, Ihrem WESEN zu gute, denn um ein Kind zu bekommen, soll der Mann ihr die volle Aufmerksamkeit schenken.

Durch dieses Konstrukt werden Frauen logischerweise in der Regel WESENTLICH WENIGER (!!) über andere Formen des Zusammenlebens nachdenken, gerade in jungen Jahren als Männer !

Nun kommt aber die Crux !

Was passiert wenn das Kind geboren ist ?? Und wie fühlt sich die Frau, wenn sie 20 Jahre Ehe hinter sich hat ?? Aha...nicht viel besser als der Mann. :-o

ES KOMMT NOCH DICKER !! - 70-75% der FRAUEN reichen die Scheidung ein ! Ja wieso das denn ?? ;-)

Wieviele alleinerziehende Mütter haben wir heutzutage ?? Es geht nicht um MONOGAMIE, es geht um Nähe und zwar für eine begrenzte Zeit, die zwar immer wieder verlängert werden kann, aber nicht OHNE REIZ und zwar von außen !

Warum sind ältere Frauen versauter als jüngere ? ;-) Sie erkennen wesentlich mehr als früher: Es geht nicht NUR ums Kinderkriegen und ein Mann zu besitzen, nein, Frau kann auch Spaß haben...

EXPERIMENT: Männer: Schaut mal ne ältere Frau versaut an... ;-)

Und hier schließt sich der Kreis, warum Frauen weniger und Männer mehr in jungen Jahren darüber nachdenken und dementsprechend auch unzufriedener sind als Frauen mit der Situation und weitere Schlussfolgerungen...

Grüße Chris

PS: Ich denke da sind wir uns einig: Frauen leben eben mehr im Augenblick, bei Männern ist es eher ein immer(und wesentlich schneller als bei Frauen) größer werdenes Verlangen dies und jenes wieder zu erleben.

Wesenstechnisch ist dies auch vollkommen logisch: Frauen müssen mehr im Augenblick leben (waren früher eine von vielen)

und auch schneller loslassen können (zum Bsp. durch Tötung des Alpha-Männchens durch ein anderes um gebährfreudig zu bleiben)

Männer hingegen sind da langfristiger angelegt und haben schneller gewisse Bedürfnisse: Auch das ist logisch (Sie hatten früher mehrere Frauen).

1. Zwangsläufig weniger Geduld (sonst könnten sie ja nicht 3 oder 4 Weibchen gleichzeitig "bedienen")

2. Mehr LANGFRISTIGE Zuverlässigkeit (sie müssen die Gruppe zusammenhalten!)

Ihr merkt schon, wir stoßen hier in Gefilde vor, die sehr verpönt sind, keiner hört dies gern, BITTE wendet Euch jetzt nicht ab !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH