Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

EUhemamligerx Nut-zer (4#11B5906)


Aha... also er soll Alpha sein und nur DICH lieben... na dann viel Spaß beim suchen und auch wenn Du ihn findest...

gefunden ;-D

Verabschiedet Euch von Euren Vorstellungen und guckt mal ob es überhaupt möglich ist, das was Ihr wollt, in der Realität überhaupt vereinbar ist.

wozu verabschieden? es ist möglich und vereinbar ;-)

C}hris"nur<C)hrixs


@Striptease

Na dann beschreib Ihn dochmal...vielleicht kann ich noch was lernen !

Mjonikja65


Verabschiedet Euch von Euren Vorstellungen und guckt mal ob es überhaupt möglich ist, das was Ihr wollt, in der Realität überhaupt vereinbar ist.

Bei mir bislang nicht wirklich, nicht in einer Person. Ich habe gelernt, das zu trennen, insofern trifft auf mich die Aussage "Wenn die Lust vorbei ist, ist die Beziehung vorbei" überhaupt nicht zu.

G_än%sem:onxd


*]@;

@Monika

Du mir auch ;-D

EShemaligeMr Nut;zer (1#115906)


Chris

ich beschreibe dir einfach, was ich in einer beziehung will und füge hinzu, dass ich im moment zwar mit den alltäglichen beziehungsproblemen à la "du hast diesen monat zu viel telefoniert" und "wann fährst du endlich zum tüv?" kämpfen muss, dass ich aber sonst absolut nicht sagen kann, dass mir etwas fehlt.

was ich will: die einzige in seinem kopf sein, das prinzesschen, die kleine, schwache, zarte, die man auf händen tragen muss. der mittelpunkt. er soll mir die stirn bieten, wenn ihm etwas nicht passt, immer, wenn ihm etwas nicht passt. keine memme, kein weichei, kein ja-sager... gut aussehen soll er, sehr gut sogar.. mit jemandem, der durchschnittlich aussieht, gebe ich mich nicht zufrieden. leicht arrogant zu anderen, ironisch, überheblich, wenn es um seine überzeugungen geht. die "scheiß auf die welt" einstellung - sexy... er soll flirten können, auf frauen anziehend wirken, jede kriegen können, die er haben will, aber sich freiwillig für mich entscheiden. weil ich das non plus ultra bin. ein ritter, ein gentleman und ein asozialer penner gegenüber anderen leuten, wenn er kein bock auf sie hat. höflich, aber niemals eine auseinandersetzung scheuend. völlig selbstsicher - ein psychisch labiler mann, ist wie ein lahmes pferd.. sorry, nichts für mich :-D ich hab genug mit mir zu kämpfen.

mich ernst nehmen, aber nur, wenn ich es auch ernst meine. genau abschätzen, wann er mit mir diskutieren soll und wann er mir den mund zuhalten soll und mich ins bett werfen soll, mir die hände festhalten und mich einfach nur fest küssen.. so fest, dass es weh tut, egal, wie sehr ich mich dabei wehre und wie weh ich ihm dabei tu.. ja, dominant im bett muss er sein. im bett bin ich selten die verführerin, ich mag es nicht oft... öfter bin ich die devote, die man nimmt.. das muss ich ihm abkaufen. zärtlich soll er sein, um 4 uhr morgens aufstehen um 1,5 stunden zu fahren und mich von einer party abholen, mir flieder stehlen und mich im arm halten, ohne dass ich darum bitte... mir an jedem ort der welt das gefühl geben, dass er für mich sterben würde, während alle anderen ihm am arsch vorbei gehen... unabhängig von fremden meinungen soll er sein, aber diese dennoch verstehen. intelligent, raffiniert, niveauvoll...

gepflegt muss er sein und sich fluchend über dem motor im weißen hemd beugen können, wissend, dass alles bald vom öl schwarz sein wird.. während ich im auto sitze.. was ihm nicht einfällt, ist mich dabei um hilfe zu bitten - ich bin die lady für ihn. lady's kümmern sich nicht um motoren ;-)

keine angst vor gefühlen - wenn er verletzt ist, sagt er das. aber kein gesülze, keine eifersucht, dafür ist er zu stolz. ehre ist ein begriff, der für mich zählt, so soll es auch für ihn sein. ich fühle mich sicher, aber nicht gefangen. geborgen, aber nicht durch seine abhängigkeit erstickt.

ist es nun das, was ich will oder das, was ich habe? ich weiß es nicht... weil ich das habe, was ich will.

C@hriosnu/rCGhrixs


Dank Dir erstmal! Ich antworte in dem anderen Thread, sonst ist MK sauer @:)

(kann das aber erst heute abend machen)

G|änsreqmond


*]@;

Boah,

striptease, das würde mich zu sofortiger Flucht veranlassen. Aber sehr schön, wenn du gefunden hast, was du suchst, bloß nicht falsch verstehen. Wenn ich das so lese, denke ich nur, das ist viel zu viel verlangt von einem Menschen. Dieses Hineinprojizieren von Wünschen in den Anderen (wie gesagt, super, wenn er sie auch erfüllt). Aber diesen Anspruch hätte ich nicht. Mich würde es eher erschrecken.

Ich will nicht die Einzige in seinem Kopf sein. Ich will auf keinen Fall auf Händen getragen werden! Ich will dahinter kommen, hinter all diese Ansprüche, die man an andere Menschen stellt. Ich will nackt und pur sein und in meiner Verletzlichkeit liegt meine Größe. Genau dazu soll mein Partner auch bereit sein: sich bis auf die Seele entkleiden, um zum Kern der Sache zu kommen, alle Klischees hinter sich zu lassen.

Paul Valéry sagte mal: "Open your neighbour's heart - which is your own - but do not stop at the filth which is the treasured content of every human heart. Dig deeper, and do not stop until you have found innocence, necessity." Das will ich!

Und meinen Motor reparier ich selbst!

;-D

MJoni'ka65


Da haben wirs, nur zwei Frauen, aber unterschiedlicher könnte das, was sie wollen, nicht sein. Mit welchem Kamm schert man jetzt darüber hinweg?

Ähhh..Gänsemond, alles klar, nur dein letzter Satz {:( Man bleibe mir fern mit Motoren.. :-)

E"hema}ligerm NuStzer q(#115906x)


Gänsemond

:-)

das hab ich hier schon öfter gehört ;-D

naja... ich habe diese romantische vorstellung von einem prinzen auf dem weißen ross.. und will eine symbiose, wenn es eine beziehung sein soll, in der ich mich "entkleide". ich habe auch nichts gegen affären, aber dann kriegt er von mir nur einen körper und eine bekanntschaft-oberfläche. weniger anstrengend (für mich UND ihn ;-D)... aber für mich nicht wirklich erfüllend.

e6ll@e:n3x2


Aha... also er soll Alpha sein und nur DICH lieben... na dann viel Spaß beim suchen und auch wenn Du ihn findest...

Du wirst früher oder später die Lust an ihm verlieren, wenn er nur noch Dich liebt und warum? Weil er dann kein Alpha mehr ist.

aha, ja kannst du halten wie ein Dachdecker, deine Auslegung

Aber ich bin ein Alpha, durch und durch, ich sollte lesbisch werden und was mit Strip anfangen.

Ich denke schon, dass nicht jeder Mann mit mir, unter mir oder wie auch immer "geweichspülert" wird, ich habe auch nicht gesagt, ich suche, man(n) achte auf meine Formulierungen.

und ich möchte jederzeit und immer so scharf auf ihn sein, dass die Gedanken an ihn Blut zu Feuer werden läst, denn wenn´s nicht mehr so ist, dann ist wohl auch vorbei mit der Lust.

Sehr schön! Hier hat Ellen gut beschrieben, was im weiblichen Denken abläuft (gilt nicht für alle ): ISt die Lust vorbei, ist die Beziehung vorbei: Und wie passiert es, dass die Lust vorbei ist ?...

Wenn Mann zu sehr sich auf die Dame einläßt.

Ich weiß nicht, wie deine Damen drauf sind, dass geht mich auch nichts an, noch bin ich voll hetero. Ich weiß auch nicht, wie sehr die Damen dich begehren.

Ich begehre, wenn dann richtig und nicht nur in der "vorwärmphase", und man(n) sieht es mir an und weil "Mister Begehrenswert" mich nicht nur oberflächlich betrachtet, weiß er das auch und daher komme ich dann zu meiner Ausage, Blut wird zu Feuer, das lodert aus meinen Augen und brennt in mir, dass man(n) sich die Finger verbrennt, glaub ich nicht, flüssiger Wachs ist auch nicht schlimm.

Wenn die Lust vorbei ist? Ja dann ist sie vorbei, aber dann war es schlicht und ergreifend auch nur eine Fickerei und nicht der Grundstein für das Fundament einer guten Beziehung. Ich habe das nicht nur einmal gesagt, es ist nicht nur der Sex, der für ein solches Fundament gut sein muss.

a$lphxa-p


Nein, ich habe nicht alles gelesen - ich bin ja nach zwei Dutzend Seiten schon total reizueberflutet.

Ausserdem ist das hier ja mittlerweile eh ein wissenschaftlicher Kongress mit einer Handvoll Dozenten geworden. Immerhin - die Breitbandigkeit ist interessant zu lesen.

Was ich bin: nett. Kein Waschbrettbauch, aber auch nicht potthaesslich. Im Moment (unverschuldet) ohne Job, aber kein Depp (ein IQ von 148 liegt m. W. sogar ueber dem Durchschnitt). Angeblich ein angenehmer Gespraechspartner (Kommunikation ist Kern meines Jobs) und lt. mindestens dreier Frauen mit einer erotischen Stimme gesegnet. Ausserdem - bin ich sehr unsicher ueber mich selbst und transportiere das auch, ohne es unterdruecken zu koennen - jedenfalls ausserhalb des Jobs. Nicht wenige hier werden sagen: ich bin genau das, was Frau nicht will.

Was ich nicht bin: praktizierender Macho. Leider. Frau honoriert das mit sofortiger Aufmerksamkeit.

Was ich will: tja. Was wohl ...

Was ich nicht will: mich dafuer so sehr verbiegen, bis ich nicht mehr ich bin. Ich habe meine Ecken und Kanten, meine verklaert-romantischen Vorstellungen und die will ich auch behalten. Allerdings muss ich wohl lernen, sie in der Beschnueffelungsphase zurueckzustellen.

Ich finde es faszinierend zu lesen, wie hier Maschinenkanone & Co. das Feuer auf das ganz und gar nicht schwache Geschlecht eroeffnen. Finde vieles von dem, was im "Leitfaden" steht, sagen wir mal: praxisnah und vermutlich zielfuehrend (je nachdem, wie man seine Zeile definiert). Habe es bei einigen wildfremden Ladies versucht ... und dann auf der Zielgeraden doch gekniffen. Schmach ueber mich ...

Ein Fehler von mir ist, dass ich nicht ins Raster passe. Keinen nennenswerten "Spieltrieb" besitze, sondern von Anfang an beziehungsfixiert balze - und Kandidatinnen damit vergraule. Ein Fehler , ich weiss - die Ernte ist ja auch dementsprechend. Aber wie loese ich mein Problem?

Der letzte Versuch lief -obwohl der Kontakt ausschliesslich digitaler Art war- gar nicht so schlecht, war dann aber mal wieder ein Rohrkrepierer. Leider einer, der zu lange gedauert hat - zwei Monate. In zwei Monaten investiert man(n) mehr, als man(n) sollte und bleibt auch die eine oder andere Narbe zurueck.

Es gab den Vergleich mit dem Messer - besser einmal schneiden als nie eins in der Hand gehalten zu haben. Nett - aber mir gehen langsam die Finger aus ... soll heissen, ich werde nicht juenger und will (brauche?) eine Beziehung. Jedenfalls bin ich mir prinzipiell bewusst und werde ich durch bestimmte Schluesselevents (die Naechte vor dem ersten Mai sind da immer ganz besonders hart) daran erinnert, dass mir etwas fehlt.

Und ja - rein rational ist mir durchaus klar, dass dadurch mein Selbstwertgefuehl als Mann leidet. Was zu nochmals klaeglicheren Baggerversuchen fuehrt. Spirale.

Zu lesen, wie hier auf Libido-komm-raus drauflosgeflirtet wird - macht mich vor allem zwei Dinge. Elendig neidisch, weil ich es nicht hinbekomme und ziemlich depressiv, weil ich gelernt habe wozu dieses Unvermoegen fuehrt. Zu keiner Beziehung.

Ist ein ziemlich lebendiger Thread hier. Ich "stoere" deshalb auch nur widerwillig mit meiner derzeit arg ramponierten Laune. Andererseits traue ich Euch am ehesten einen Schubs in die richtige Richtung zu.

ap

aivaQntzi


chris:

Mein Mann muss auch so sein wie Strips. Nur muss er zusätzlich noch wissen, wann er mich fürs schmollen auslachen muss, und wann er mich trösten muss.

Und er kann schon erwarten, dass ich mit ihm das Auto anschiebe, wenns stehen bleibt (außer jemand muss lenken, dann bin das selbstverständlich ich :-)

Prinzessin hin oder her, er muss wissen, dass ich auch alles alleine kann, was ich normalerweise ihn lieber machen lasse (wasser nach oben schleppen, regal aufbauen, tanken ;-D... ich hab nunmal riesengroße Augen, die hilflos gucken können :-D)

das muss er können, das kann er!

Deswegen ist er meiner. Alpha-Person schlechthin. Andrerseits bin ich das auch, weswegen wir manchmal zu kämpfen haben. Aber das ist äußerst sexy, wie ich finde.

Ob man sich davon was abschneiden kann, oder ob man so sein muss? Ich weiß es nicht!

Ich weiß aber, dass die meisten meiner Freundinnen ihn nicht haben wollen würden: Zu anstrengend, zu selbstbestimmt, zu selbstsicher. Aber zu mir passts. Man darf halt kein weibchen sein an seiner Seite! Man muss aber auch ne hohe Toleranzgrenze und ein unerschütterbares Gemüt haben, und man muss den geliebten Partner auslachen können... sonst würde man verzweifeln. Ich. und er auch!

alpha-p: Ich würde dir empfehlen, den Thread zumindest stichpunktartig durchzulesen... ist äußerst interessant. Nicht zum 100% umsetzen, aber zum Anregungen rausziehen...

MjaschineBn<kHanonxe


Also hier muss mal ne Tüte Keimstopp rein...

striptease

sexy... er soll flirten können, auf frauen anziehend wirken, jede kriegen können, die er haben will, aber sich freiwillig für mich entscheiden.

Was issn das fürn kastrierter Verschnitt!

Merkst du nicht was hier für ein Selbstwertmangel zum Vorschein kommt?

du willst, dass alle Frauen scharf auf ihn sind ("Jede kriegen können" ist per se infantiler Quatsch. Kein Mann "kann Jede kriegen". Nicht mal ich. ;-D ) aber er "nur dich will".

Zwei Knackpunkte:

1. Dahinter steckt gar nicht "Faszination an seinem Alpha-Verhalten". Wenn er ein "Alpha" ist (ich finde das Wort nach wie vor komisch, aber bleibe des Verständnisses halber dabei) wird er jagen und Beute machen. Denn Frauen sind geil. Das liegt in der Natur der Sache. Frauen sind so ziemlich das Aufregendste, was es im Leben eines alltags-weltlich aktiven Mannes gibt! Wenn er ein "Alpha" ist, wird er Beute machen wollen! Und zwar völlig unabhängig von der Liebe, die in seinem Herzen wohnt. Wenn er aber wirklich verzichten will, weil er tatsächlich außer dir nichts will, dann wird er auch nicht flirten. Niemand geht zum Imbisstand, wenn er keinen Hunger hat. Oder hast du schon mal einen gesehen, der sich einen Döner holt und gleich draußen in den Mülleimer schmeißt? so ein Verhalten ist absaurd. Ebenso ist es absurd, zu flirten, "aber nichts weiter zu wollen". "Weiblich-illusorisches Denken" sowas. Wer flirtet kriegt "Lust auf mehr". Das liegt in der Natur der Sache. Der Appetit kommt mit dem Kosten.

Und wenn er nun also - um diese Konklusion zuende zu führen - tatsächlich flirtet und dann verzichtet, dann verzichtet er um deinet Willen. Und dann ist er kein "Alpha", sondern ein Kastrat.

2. dir geht es nicht darum, dass er ein "Alpha" ist und das auch zeigt, dir geht es darum, dass du allen anderen Frauen, mit denen er flirten soll und die er "alle kriegen könnte" die Zunge rausstrecken kannst: **""Hätsch hätsch, lecker Junge, was? Aber den kriegt ihr nicht, der gehört mir!

Kernaussage: **"Ich bin besser als ihr!!"

Selbstwertloch.

Besäßest du echten Selbstwert, würdest du ihm den Flirt ebenso gönnen wie den Fick.

Denn der "Fick" würde eure Beziehung überhaupt nicht tangieren. Und er könnte "Mann sein wie er es will".

Bei den meisten Männern gibt es nur zwei Gründe für Treue:

1. Rücksichtnahme der Frau gegenüber, um sie nicht zu verletzen (gepaart mit Angst vor sozialer Ächtung - mit Anderen "rummachen" ist schließlich ein Moralverbrechen),

2. angst vor Frauen. Preislage: 'Ich trau mich so wie so keine Frau anzusprechen, also bleib ich bei meiner Susi und schwimme auf der "Ich bin ein guter, treuer Mann"-Welle mit'.

ich hab genug mit mir zu kämpfen.

Dann bist du ohnehin gar keine Partnerin für einen echten "Alpha". Wenn du mit dir "zu kämpfen" hast, hast du von Natur aus nur sehr eingeschränkte oder keine Kapazitäten, dich in Teile seiner Welt hineinzuempfinden, die deiner Welt fremd sind.

mich ernst nehmen, aber nur, wenn ich es auch ernst meine. genau abschätzen, wann er mit mir diskutieren soll und wann er mir den mund zuhalten soll und mich ins bett werfen soll, mir die hände festhalten und mich einfach nur fest küssen.. so fest, dass es weh tut, egal, wie sehr ich mich dabei wehre und wie weh ich ihm dabei tu..

Aha. "Gedankenlesen" soll er also auch können. Und "instinktiv" wissen, wieviel Dominanz du gerade brauchst und wann es "Gewalt" wird. Was sind denn das für Vorstellungen. Supermann-Kino. In wie weit darf er eigentlich "Mensch" sein? Fehler haben? Niedere Begierden? Sich mal fix, wenn er alleine ist, beim Frühstück am Küchentisch einen runterholen? Einfach mal scheiße drauf sein? An sich selber zweifeln? An deiner Liebe zu dir? Vorrübergehend eine Andere im Kopf haben? Dich mal nicht sehen wollen? Mal ausrasten? Sich mit ungelösten Fragen herumschlagen? Darf er selber mal Verständnis suchen dürfen? Darf er bei dir mal "Schutz suchen" dürfen? Kein einziges Wort über seine "Freiheiten" bei dir.

Du sagst, du hast "genug mit deiner Welt zu kämpfen". Aber du stellt einen Forderungskatalog auf, dass dein Partner gar keine Zeit hat, irgendwas in seiner Welt zu bewerkstelligen. Da kann mir jeder leidtun, der dem dessen Erfüllung auferlegt wird!

um 4 uhr morgens aufstehen um 1,5 stunden zu fahren und mich von einer party abholen, mir flieder stehlen und mich im arm halten, ohne dass ich darum bitte... mir an jedem ort der welt das gefühl geben, dass er für mich sterben würde, während alle anderen ihm am arsch vorbei gehen...

Und so weiter und so fort.

"Vollwertig" klingt mir das nicht. Und "Alpha" kann man da gleich ganz rausstreichen. Es ist exakt die Preislage: "Tanz' nach meiner Pfeife!"

Insgesamt klingt mir das nicht nach "Mann und Frau" sondern mehr nach "Mädchen sucht Vati".

unabhängig von fremden meinungen soll er sein, aber diese dennoch verstehen. intelligent, raffiniert, niveauvoll...

Ein Boddhisattva muss er aber hoffentlich nicht sein.

Also mal ehrlich. Du hast oben salopp geschrieben:

Aha... also er soll Alpha sein und nur DICH lieben... na dann viel Spaß beim suchen und auch wenn Du ihn findest...

gefunden ;-D

Klar, sowas schreibt sich schnell. Und sieht selbstbewusst aus. Aber wenn ich mir deinen Katalog so angucke ... dein Freund erfüllt den zu deiner Zufriedenheit? Und fühlt sich wirklich wohl bei dir? Wenns tatsächlich so ist ... mal gucken wie lange. Ohne - zumindest partielle - Selbstverleugnung ist sowas schier undurchführbar.

gepflegt muss er sein und sich fluchend über dem motor im weißen hemd beugen können, wissend, dass alles bald vom öl schwarz sein wird.. während ich im auto sitze..

Man man. Aufwachen! Was für ne Märchenstunde! Wie der Ritter aus dem weißen Ross, der für seine Königin stirbt. Dein ganzes "Männerbild" baut auf kindlicher Faszination auf! Erschreckend! Das machen Mädchen, wenn sie Kent Barbie retten lassen...

Jetzt konvertieren wir diesen Teil des Märchenfilms mal in einen Dokumentarfilm:

Ein "Alpha" würde dir die Ratsche in die Hand drücken und dir klare Anweisung geben, was du loszuschrauben hast, damit er danach schnell mit dem Torx an die darunterliegende Etage kommt, während er im Kofferraum das weitere Werkzeug klarmacht.

was ihm nicht einfällt, ist mich dabei um hilfe zu bitten - ich bin die lady für ihn. lady's kümmern sich nicht um motoren

Wie ich schon sagte: Wohl eher das Töchterchen.

Wie ist das eigentlich, wenn ihr Kinder haben wollt? Soll er dann Windeln wechseln. Weil er dir den Gestank nichtz zumuten kann? Oder darf dann konsequenterweise auch "ganz Kerl der laten Schule" sein und mit seinen Kumpel in der Kneipe Fußball gucken?

keine eifersucht, dafür ist er zu stolz.

striptease ... was ist denn das für Reis! Sag mal, normalerweise klingst du ganz vernünftig, aber das hier lässt mich ernsthaft zwqeifeln, ob du am Menschsein - nicht am "Mannsein"! - also von den Funktionalismen menschlicher Wesen überhaupt was gründlich verstanden hast! "Zu stolz für Eifersucht"? Stolz ist doch der Grund für Eifersucht! Eifersucht entsteht überhaupt, wenn der Stolz verletzt wird. Frisst er das in sich rein, muss er Aggressionen in sich akkumulieren. Geht gar nicht anders. Sind dir grundlegende emotionale Funktionalismen überhaupt geläufig? ??? Beobachte doch mal dich selber! Denkst du ein Mann empfindet in den grundlegenden menschlichen Gefühlen anders als du?

M4aMschiFnenkano'ne


Weiter.

ehre ist ein begriff, der für mich zählt, so soll es auch für ihn sein.

Eine Aussage, wie sie weicher nicht geht. Was denn für eine "Ehre"? Was ist "Ehre" denn überhaupt?

Für die Ehre sind unzählige Menschen in den Tod gegangen. Ich sage an solchen Stellen immer (und zwar aus Überzeugung):

"Ehre und Stolz sind die Tugenden der Kindermenschen.

Nichts behindert die persönliche Evolution effektiver als "Stolz". Ein Hemmschuh auf dem Gleis des Lebens.

Klare Disqualifikation von mir für diese Abhandlung.

Nachwort: Ein echter "Alpha" wird nie "nur für dich" Alpha sein.

Und genau so ist es mit "Alpha-Frauen". Ein altes deutsches Lied sagt schon: "...denn eine schöne Frau gehört dir nie allein..."

Besitzdenken ist was für underdogs. Die Sicherheit haben wollen und die auch noch geschenkt ("Ich will, dass du nur mich liebst und nur für mich da bist...").

Ein topdog weiß, dass nichts auf der Welt "sicher" ist. Und er erarbeitet sich das, was er sich wünscht ("Ich will dich, also biete ich dir was..." - Und zwar nicht nur "guten Sex" und ein hübsches Gesicht).

Äh ... jetzt war ich in deinen Augen doch ein "Alpha", weil ich folgendes erfüllt habe:

leicht arrogant zu anderen, ironisch, überheblich, wenn es um seine überzeugungen geht.

???

.

.

.

alpha-p

Was bei dir zuerst fehlt (um dich nachvollziehen und verstehen zu können) ist ne klare Situationsanalyse. Konkret!

Deine Laune finde ich übrigens ncht "ramponiert".

.

.

.

avanti

Nur muss er zusätzlich noch wissen, wann er mich fürs schmollen auslachen muss, und wann er mich trösten muss.

Wie ich schon vermutet hatte: Hellsehen. Frauen Frauen... :-/

Und er kann schon erwarten, dass ich mit ihm das Auto anschiebe, wenns stehen bleibt

Na wenigstens was. ;-)

M;asxchinJenkanonxe


Korrektur

"Wie ich schon vermutet hatte: Hellsehen. Frauen Frauen..."

Hm ... mir fällt gerade ein, dass die Frauen, die ich kenne, nicht solche Rosinen träumen. Von daher sollte es da oben wohl nicht heißen "Frauen Frauen"...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH