Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

A/le0xx8x2


Borbarad

Beim Tanzen ist es eindeutig.

Ich meinte bei den anderen Beispielen. ;-)

M@aschin`enkaOnxone


GM

Du machst dir echt immer so viel Mühe. Diese ganzen Bilder zu verlinken...

Ja, nicht wahr? So liebevoll, was? ;-)

Was meinst du mit optischen Gründen bei Barbara, gehts genauer?

Hm. Ist einfach nicht mein Geschmack. Sieht aus wie Sophie Elison Baxtor, oder wie die heißt. Die Sängerin. Man kann doch nicht analysieren, welche Gesichter einem gefallen und warum und welche nicht. ??? Ist einfach so. Sollte man auch gar nicht hinterfragen. Das rationalisiert die Sache womöglich und zerstört die Faszination.

Allerdings ... wenn man einen Menschen erstmal kennenlernt tritt das Aussehen ohnehin in den Hintergrund. Ich habe es merhfach erlebt, dass ich mich in Mädels, die auf den ersten Blick gar nicht mein Tyap waren, später derbe verknallt habe!

[[http://img179.imageshack.us/img179/981/womenoz4.jpg Die beiden hier]] hingegen! Hach! |-o Die sind einfach schön! Zum Knutschen schön! Würde ich auf der Stelle auffressen. Alle beide. Kann ich auch nicht "erklären". Ist einfach so. ;-)

Wenn ich das mit dem Bilderupload kapieren würde, gäbs da auch Anschauungsmaterial...).

Ich gebe dir mal Privatunterricht im "absturzsicheren Schreiben" und im "Material-Verlinken".

[[http://www.theargonath.cc/characters/legolas/pictures/legolas22.jpg Der hier]] gefällt dir? Echt?

Brad Pitt in "Fight Club"...

Sag ich doch! Auf den würde ich auch abfahren, wenn ich ne Frau wäre. Und "mystisch" [[http://www.waking-vision.com/wg/archive/images/Troja.jpg gibts den auch]]! ;-)

Achtet auf das Flugzeug!

[[http://www.waking-vision.com/wg/archive/images/Fluch%20der%20Karibik.jpg Auch nicht schlecht!]] (Fluch der Karibik.) ;-D

Grunzen die am "Set" alle? Wird wohl der Restalkohol sein. ;-D

Na warte mal, bis du mich gesehen hast! 8-)

.

.

.

Maschinenkanone in the Dark

Na und? Ich tauche ein und komm wieder raus. Binnen Stunden. Oder max. ein paar Tagen.

Hab mich heute verabredet mit einer echten Schönheit. Bisher ist sie mir immer ausgewichen. Nun kam sie heute plötzlich auf ein Angebot zurück, das ich ihr vor einem halben Jahr gemacht hatte. ??? Schön! :-)

M(onikxa65


Gänsemond

??? Finde die PN nicht..Hast du die eventuell noch..?

B$or|bbar$ad


MK

PN dazu!

exllHenp32


Mk- du bist so was von Hammergeil

wäre. Und "mystisch" gibts den auch!

Achtet auf das Flugzeug!

ich kann Troja schon "mitstöhnen", und Pitt ist zum niederknien männlich, ohne Frage sofort und gleich und über mehrere Stunden, solange, bis die Ellen der "Männerwelt" wieder freundlich gesonnen ist, aber dass Flugzeug .....nein, so verzaubert sind wir von Männer mit Ausstrahlung, wir sehen nur euch......

GM

wenn ich an Legolas und seine filigrane Art sich zu bewegen denke, dann möchte ich wissen, wie ein "Elb" ficken wird, ziehe ich den direkten Vergleich zu Paris in Troja, der gleiche Mann und ich würde nicht wissen wollen, wie er fickt.

MK

Wie siehst du denn nun aus?

8-) sieht nach Man in Black aus

G@äns_emxond


Maschinenkanone

Na warte mal, bis du mich gesehen hast!

Damit hast du dich bis jetzt ja immer vornehm zurückgehalten (Bilder von vor 10 Jahren zählen ja nicht wirklich). Ich möchte bitte eine Bildergalerie aller "Aufreisser" hier im Faden, wenn möglich in Action. @Alex - nicht nur Bilder von "T-Shirts", es sei denn der Mann der drin steckt, bist du :-D. Chris - Wenn du mit solchen T-Shirts rumrennst, wars wohl ganz gut, dazu nicht dein Gesicht zu zeigen...

@Borbarad

Sollte es demjenigen tatsächlich um Sex gegangen sein, finde ich es nur konsequent und richtig, wenn er dann auch verschwindet

Problem ist nur, wir arbeiten zusammen... Sonst wär mir das auch wurscht.

@Monika

PN ist unterwegs. Hoffe, es klappt.

@ellen

Naja, ich steh auf Brad Pitt eher, wenn er den Irren spielt. In "Twelve Monkeys" zum Beispiel. Absolut geil ist er auch in "Snatch". So schon sehnig, schnodderig, verpeilt - sexy.

ich brauche keine Antworten mehr. Unklarheiten sind total beseitigt und ich bin dem gegenüber sowas von ABGEKLÄRT, eigentlich scheisse, aber was solls, so ist das Leben.

Was war denn da los? Frust? :°_

@stairway

Es ist doch ganz einfach, einen Mann zu verführen. WAs ist daran so toll?

Es macht Spass..., es ist Nervenkitzel, man fühlt sich lebendig. Soll ich tatsächlich, bloß weil ich einen Freund habe, mit dem ich mich gut verstehe und alles, vorausgesetzt wir bleiben "ewig" zusammen, nie wieder dieses Spiel spielen, mir die Freude daran versagen?! Oder soll ich denken, meine Beziehung hält ja eh nicht für immer, irgendwann werd ich schon mal wieder flirten (oder mehr) können? So mit 50, wenn sich alle nach mir reißen?

Ja, theoretisch ist das alles schön und gut. Praktisch jedoch stecke ich dennoch in dem Dilemma fest, dass es den Partner verletzt, dass ich die Beziehung aufs Spiel setze, weil ich nicht weiß, wieviel der Partner bereit ist, hinzunehmen. Aber ich kriegs einfach nicht hin, mich mit der Moral zufrieden zugeben. Ich kann nicht sagen: Ok, dass tut man nicht, also lass ich es. Muss ich die Beziehung beenden, weil ich etwas will, was mein Partner nicht zu brauchen scheint? Oder doch alles heimlich machen, damit es ihn nicht verletzt?

@Alex

Männer und Frauen bzw alle Primaten finden den Po/Hüfte immer noch am "schönsten".

Na, dann bin ich ja beruhigt...

Anni find ich übrigens auch ganz witzig.

M<oni3kav65


wenn ich an Legolas und seine filigrane Art sich zu bewegen denke, dann möchte ich wissen, wie ein "Elb" ficken wird,

Interessiert mich auch brennend. ;-D

eol9lekn32


GM

ohne Worte, Verarbeitung dazu ist "ellenmäßig" abgeschlossen und weiter wie folgt

[[http://www.youtube.com/watch?v=4o1cs4RtjY8]]

f|li&nk-uknd-'sauber


My two cents

Hallo Forum,

ich habe schon vor einiger Zeit den Beitrag von MK hier gelesen. Der gefiel mir ganz gut, da er die Dinge ungeschönt auf den Punkt bringt.

Vieles davon funktioniert bestens in der Praxis. Insofern sind Frauen keine ultra-komplexen Wesen, als welche sie sich oft hinstellen.

Viele Frauen reagieren ähnlich auf gewisse Situationen. Umgekehrt ist es genauso.

Alex & andere finde ich gut. Sie entwickeln sich weiter, haben gewisse Dinge erkannt. Sie werden sich bestimmt auch irgendwann verlieben, das passiert auch mit drei Frauen. Es passiert auch in einer Beziehung. Den Mechanismus davon ist etwas komplizierter als die Verführung.

Letztlich machen sie wichtige und gute Erfahrungen. Bestimmt wird sich der eine oder andere von ihnen irgendwann binden.

Natürlich habe ich mich auch ausgetobt. Im Moment habe ich, obwohl ich Single bin, keine Lust mehr dazu, Frauen aufzureißen. Irgendwann wird es langweilig, es läuft nach Schema F. Nichts neues eben!

Ich weiss auch garnicht was es da von Frauenseite her immer einzuwenden gibt. Ihr schreibt doch, dass ihr mehere Männer "braucht" und das in einer Beziehung. Da scheint sich wohl jemand nie richtig ausgetobt zu haben.

Zum Thema Modelle:

Menschen sind unterschiedlich, zu einem gewissen Teil. Viele Dinge verbinden uns Menschen. Es soll sogar einige Gene geben, die in allen Menschen identisch sind. Insofern gab es scheinbar die Urmutter und den Urvater.

Was jeder Mensch aus dieser im mitgegeben Grundlage macht, liegt in seiner Hand. Zusätzlich muss er sich, da der Mensch nunmal ein Gruppentier ist, in den sich befindlichen Gruppen (Familie, Schule, Uni, Arbeit, Verein etc.) anpassen.

Wenn man alle Menschen nimmt und in ein Koordinatenkreuz eintragen würde, welches als y-Achse die Anzahl Menschen aufweist und als x-Achse, alle Eigenschaften, die ein Mensch haben kann. dann würden es eine Gaußkurve ergeben.

Das heißt viele Menschen liegen in Mitte sind also normal. Nur sehr wenige Menschen neigen zu extremem Verhalten.

Gleiches gilt für Männer und Frauen. Die meisten erfolgreichen vereinen gewisse Eigenschaften in sich, genauso wie es die Frauen machen. Insofern sind diese Modelle nicht für alle Menschen geeignet, es reicht allerdings wenn circa 90 Prozent der Menschen darauf zutreffen.

Begründen würde ich dies mit unserer Vererbungsgeschichte. Nur die Lebewesen mit einem guten Erfolgsmodell leben auf der Erde. Allerdings gibt es mehrere "Erfolgsmodelle". Bei uns Menschen hat sich gezeigt, dass nur gewisse Eigenschaften im Überlebenskampf besser sind, genauso gewisse Gruppendymaniken. Beispielsweise ist die Pärchenbildung für den Nachwuchs besser, als wenn ihn die Frau allein aufziehen muss.

Dies kann auch in größerem Maße stattfinden, dass eine Gruppe die Kinder erzieht und aufzieht (Bsp. Großfamilie).

Heutzutage ist es allerdings so, dass sich in Deutschland, oft die alleinerziehende Mutter bzw. der alleinerziehende Vater um die Kinder kümmert. Zudem gibt es aufgrund gewisser Faktoren mehr Einzelkinder.

Dies stellt die Menschen vor neue Herausforderungen, da sie genetisch gewisse Bedürfnisse (Paarbildung, Gruppenbildung, Dazugehörigkeitsgefühl etc.) haben, da innerhalb der 3 Millionen Jahre ein Mensch nur sehr schwer alleine (garnicht) Kinder aufziehen konnte.

Gleichzeitig ist eine Identitätskrise vorhanden, die Rollen ändern sich. Besonders betroffen davon ist der Mann.

Viele Frauen freuen sich natürlich hämisch dass die Herren der Schöpfung den "Thron" räumen müssen. Doch irgendwie erfüllt sie dies nicht ganz, denn plötzlich gibt es kaum noch männliche Männer.

Die Schuld ist natürlich ganz klar beim Mann zu finden. Er muss eben jetzt schnell reagieren und seine Herkunft verleugnen und am besten gleich zur Frau mutieren, damit diese dann ganz männlich im Berufsleben aufgehen kann.

Wobei wenn es um Verführung und Sex geht, soll er natürlich Frau zufriedenstellen und am besten männlich dominant vorgehen, damit sie ihre Orgasmen hat. Danach soll er bitte wieder husch in die Küche damit Frau ein schönes Essen bekommt. Achja und dann noch auf die Kinder aufpassen damit Frau in männlicher Art und Weise sich vor dem Fernseh räkeln kann.

Ein Traum für viele Frauen!

Wobei die beste Variante einfach ein Abschaffen des Mannes ist, wie manche frustrierte SPIEGEL-Journalistin es sich schon wünscht.

Wobei dieses Wesen Mann doch im Gegensatz zur Frau total primitiv ist ("Wollen eh nur Sex!"). Versteh ich nicht ganz warum dann diese göttlichen, grazilen, eloquenten Frauen ein Mann sein wollen?

Vielleicht ist auch das monogame Pärchenmodell ein Auslaufmodell?

G<änksemoxnd


Ihr schreibt doch, dass ihr mehere Männer "braucht" und das in einer Beziehung. Da scheint sich wohl jemand nie richtig ausgetobt zu haben.

:-/ Man muss sich also erst austoben und dann "darf" man eine monogame Beziehung haben?! Quasi als Naturgesetz? Was ist wenn man sich während der Austobphase (die ja meinetwegen auch ein ganzes Leben dauern kann) verliebt, liebt und dennoch Lust auf andere hat?

Und was soll das mit diesen ewigen männlich/weiblich Rollen. Wieso ist es unmännlich Essen zu kochen für sich und die Frau? Wieso ist es unweiblich, sich vor dem Fernseher zu lümmeln, während Mann kocht? Und beim Sex wollen wir dann genommen werden. Möglichst in Missionarsstellung, damit frau nicht so viel tun muss, außer zu stöhnen. Alles klar.

fUlinkD-`undH-sa#uber


Man muss sich also erst austoben und dann "darf" man eine monogame Beziehung haben?! Quasi als Naturgesetz? Was ist wenn man sich während der Austobphase (die ja meinetwegen auch ein ganzes Leben dauern kann) verliebt, liebt und dennoch Lust auf andere hat?

Darum geht es hier nicht. Mir geht es um den Vorwurf, den ihr gegenüber den Männer erhebt, wenn diese erzählen, sie haben mehrere Frauen gleichzeitig.

Wenn ihr das allerdings für euch beansprucht ist es völlig legitim.

Und was soll das mit diesen ewigen männlich/weiblich Rollen.

Weil es diese von Natur aus gibt. Ganz einfach. Natürlich willst du mir die jetzt wegdiskutieren. Dann verstehe ich allerdings nicht, was ihr an "weichen" Männern auszusetzen habt?

In der Verführung gibt es diese Rollen und wenn ich Stairways lese dann sind diese in Stahlbeton gegossen.

Wieso ist es unmännlich Essen zu kochen für sich und die Frau?

Ich habe dieses Bild verwendet habe um auf das heutige Dilemma aufmerksam zu machen. Früher waren die Rollen eben klar verteilt, heute nicht!

Dies hat zur Folge, dass Männer nicht mehr wissen, wie sie mit Frauen umgehen sollen. Zuhause der Softie, in Sachen Verführung der Supermacho.

Wieso ist es unweiblich, sich vor dem Fernseher zu lümmeln, während Mann kocht?

Wenn ihr dabei bügelt ist alles in Ordnung. ;-D

Und beim Sex wollen wir dann genommen werden.

Hehe, straf mch lügen wenn dem nicht so ist. :-)

Möglichst in Missionarsstellung, damit frau nicht so viel tun muss, außer zu stöhnen.

Hey du kennst das Spiel ja schon. :-)

Es ging mir hier um den Gegensatz des Denkens. Der Softie Mann zuhause, der bereitwillig jegliche Haushaltsarbeit erledigt und gleichzeitig noch arbeiten geht, aber in Sachen Balzen ist alles wie vor ein Jahrmillionen.

Das ist genau das Dilemma heutzutage!

Balzverhalten, wie vor Jahrmillionen mit den natürlichen Rollen

Gesellschaftsleben, 2007

iBrongrixffon


Es ist doch ganz einfach, einen Mann zu verführen. WAs ist daran so toll? Dass er schwach wird? Warum wird er denn schwach? WEil er abspritzen will, weil er (biologisch gesehen) sich vermehren will. Ein bisschen auf Frauchen gemacht, und schon klappt das.

moooooment. klarstellung aus MEINER SICHT UND MEINER PERSON:

1. wenn ich abspritzen will, dann kann ich immer noch auf die gute, alte handarbeit zurückgreifen. dazu brauch ich keine frau und aus erfahrung weiß ich, dass es sogar manchmal besser ist und mehr spass macht.

denn es gibt nicht nur schlechte männliche lover; bei sehr vielen frauen scheint nach wie vor noch die meinung verbreitet zu sein, frau braucht nur die beine breit zu machen und schon wäre sie gut im bett. ein fataler irrtum.

2. wenn man über das wesen bzw. das weibliche denken bescheid weiß, dann kann man(n) über die "frauchen"-masche ähnlich schmunzeln wie über spam-mails, wo dir irgendwelche schwarafrikanischen prinzen geld schenken wollen. hat man den trick erstmal durchschaut, bleibt von der magie meist nicht mehr viel übrig.

interessanterweise finde ich frauen mit "frauchen"-masche nicht sonderlich reizvoll, sie mich aber auch nicht, weil ihre "allzweckwaffe" und damit ihre macht bei mir nicht wirkt. sie kann mich nicht manipulieren und hat somit nicht ihre subtile kontrolle über mich, was mich in den augen vieler mädels zu keinem interessanten kandidaten macht (ähnlich wie es maschinenkanone schon beschrieben hat). im grunde gibt es kaum noch frauen, die dich auf eine wirklich und weibliche art und weise verführen können.

darum frag ich dich: wie willst du einen mann verführen, bei dem die "weibchen"-masche nicht funzt und der auch nicht bei ner top-figur sofort sein hirn abgibt? ich gebe dir insofern recht, dass bestimmte männer sicherlich leicht zu verführen sind. aber versuch dich mal an mir, an mk oder chris, da beißen die meisten mit ihren "universallösungen" auf granit, was dann häufig dazu führt, dass man auf altbekanntes zurück greift. denn da hat man wenigstens erfolgserlebnisse und kann sich zusätzlich noch über die dummen männer lustig machen, die sich ja alles so leicht verführen lassen.

G7änseumonxd


F und S

bei mir ist grad so dreckig, kommst du flink mal vorbei?

Ich weiss auch garnicht was es da von Frauenseite her immer einzuwenden gibt. Ihr schreibt doch, dass ihr mehere Männer "braucht" und das in einer Beziehung. Da scheint sich wohl jemand nie richtig ausgetobt zu haben.

Ich glaube, da verwechselst du was. Die, die schreiben, dass sie mehrere Männer brauchen (ogott, wie sich das anhört), wenden ja gar nichts gegen mehrere Frauen ein (im Sinne von Du darfst das nicht).

Dann verstehe ich allerdings nicht, was ihr an "weichen" Männern auszusetzen habt?

Wenns menschlich klappt, was es tut, ist es doch egal, wie weich oder hart der Partner ist. Ich erwarte einfach nicht, dass mir einer ALLES geben muss.

Und beim Sex wollen wir dann genommen werden.

Hehe, straf mch lügen wenn dem nicht so ist.

Straf, straf.

SPtai&rway-to5-Heavxen


Ich brauche, habe niemals mehrere Männer gleichzeitig gebraucht. Wer das als Mann von sich behauptet, sorry, regt mich höchstens dazu an, müde zu lächeln. Einer der hier schreibenden männlichen "Antimomogamisten" habe ich unlängst entlarvt (war es Chris oder Alexx? ich weiß es nicht, ist auch egal): Entlarvt dahingehend, als dass er emotionale Angst hat, sich an EINE Frau zu binden. Anst, sie zu verlieren und dann wieder alleine da zu stehen.

Mir scheint, dass ist bei all den hier schreibenden männl. "Anitmonogamisten" der Fall. Bindungsangst. Deshalb müssen dann halt mehrere Frauen her. Und/oder (vorpubertäres) Sich-Beweisen-Müssen, wieviele Frauen sie doch "aufreißen".

Na ja, wens glücklich macht -

für mich sind das kinderspielereien.

"männliche/weibliche Rolle"

Nett zur Verführung, beim Sex. Aber deshalb die weiche Seite vergessen, als Mann, im Alltag? Nee, das ist unschön. Mag ich nicht, will ich nicht. Ich will keinen krampfhaft auf männlich getrimmten Roboter. Ein Mann soll, muss fähig sein, Gefühle zu zeigen, und auf den ganzen anderen nicht unerheblichen "Rest" von (eher) weiblichen "Fähigkeiten", z.b. die Fähigkeit, miteinander zu kommunizieren, lege ich sehr viel Wert. Oder die Fähigkeit, sich in andere einzufühlen - ist die weiblich, oder doch eher männlich? Oder die Fähigkeit, sich zu fragen, was hinter einem bestimmten Verhalten steckt, diese Neugier? Ist die männlich oder weiblich? Mir Egal. Sie muss bei einem Mann einfach da sein, für mich.

Dies hat zur Folge, dass Männer nicht mehr wissen, wie sie mit Frauen umgehen sollen. Zuhause der Softie, in Sachen Verführung der Supermacho.

erst mal Begriffe definieren, bevor du hier was in die diskussion schmeisst.

Ich wette, dass ich unter "Verführung" was ganz anderes verstehe als du, und als jeder andere user hier :-o

Es ging mir hier um den Gegensatz des Denkens. Der Softie Mann zuhause, der bereitwillig jegliche Haushaltsarbeit erledigt und gleichzeitig noch arbeiten geht, aber in Sachen Balzen ist alles wie vor ein Jahrmillionen.

Das ist genau das Dilemma heutzutage!

Balzverhalten, wie vor Jahrmillionen mit den natürlichen Rollen

Unsinn. Ich will im Alltag nen Mann auf Augenhöhe, incl. der o.g. weiblichen "Fähigkeiten", beim Sex will ich was anderes. Weils einfach erotisch ist.

Das ist überhaupt kein Dilemma. Das ist völlig klar und logisch nachvollziehbar.

C/hrisCnurzChrxis


@Gänsemond:

Wen ich zum Beispiel sofort bespringen würde, ist Mel Gibson in "Mad Max 2". Absolut geil = schön.

Ganz genau. Mel sieht gut aus, es kommt aber auch Persönlichkeit rüber. Ich liebe Ihn ! - obwohl ich nicht mit ihm ins Bett gehen würde :-).

Zu "GERMANY NEXT TOPMODEL": Hmm... Geschmäcker gehen ja in der Regel nicht konform,

abe

Mandy und Anni ?

Gut, Anni's aussehen ist hinreißend, abe

charaktermäßig ??

Ich bin von diesem Frauentyp -zum Glück für mich- geheilt.

Ich stehe nicht (mehr) auf Modeltypen - auch wenn das viell. aus meinem Mund komisch klingen mag.

Bei Mandy... hmmm :-/ - nix für ungut, aber die Frau ist denke ich ziemlich schwierig.

@flink-und-sauber: Kompliment !

Viele Frauen freuen sich natürlich hämisch dass die Herren der Schöpfung den "Thron" räumen müssen. Doch irgendwie erfüllt sie dies nicht ganz, denn plötzlich gibt es kaum noch männliche Männer.

Wahre Worte.

Vielleicht ist auch das monogame Pärchenmodell ein Auslaufmodell?

;-)

@irongriffon:

frau braucht nur die beine breit zu machen und schon wäre sie gut im bett. ein fataler irrtum

HINTER DIE OHREN SCHREIBEN ! Da gehe ich 100% konform. Schrecklich !!

aber versuch dich mal an mir, an mk oder chris, da beißen die meisten mit ihren "universallösungen" auf granit, was dann häufig dazu führt, dass man auf altbekanntes zurück greift. denn da hat man wenigstens erfolgserlebnisse

Also ich bin zufrieden, wenn die Frau ihren Willen zeigt, dieses Spiel zu spielen. Perfektion ist bei mir nebensächlich (Plumpheit), es geht mir um den Willen und den Lerneffekt, das Aufgeschlossene.

Wenn aber eine Frau versucht mich rhetorisch manipulativ zu beeinflussen, stell ich sie zur Rede.

Gegen Verführung und subtile Machtausübung habe ich nix - nur sie muss ein Gleichgewicht beinhalten und darf keine Einbahnstrasse sein -weder von ihrer noch von meiner Seite. @:)

Ich denke aber ich verstehe den Frust/Ärger bzgl. "wenn meine "Waffen" bei ihm nicht funktionieren, suche ich mir einen anderen. Klar ist das schade, aber daran haben nicht nur die Frauen schuld. Es gibt auch viele Männer die (leider) zu dusselig sind, sonst würden solche Damen auch umdenken müssen.

Hmm... also mich belastet diese Tatsache nicht so, ich suche mir Frauen die das Spiel verstehen - und davon gibt es doch ein paar...

@Stairway to heaven:

ich weiß es nicht, ist auch egal): Entlarvt dahingehend, als dass er emotionale Angst hat, sich an EINE Frau zu binden. Anst, sie zu verlieren und dann wieder alleine da zu stehen.

Ach Stairway... nun gut. Nochmal für Dich zum mitschreiben...

1. Angst ist nicht unbedingt eine negative Eigenschaft.

2. Angst schützt uns - vor Gefahren im Leben und sie verstärkt auch die Alarmbereitschaft.

3. WARUM ich mich nicht unbedingt auf eine Frau alleine einlassen will hat folgende Gründe:

1. Frauen sind mir emotional zu instabil. Es ist ein Spiel mit dem Feuer.

2. Ich verstehe unter einer tiefen emotionalen Bindung viel mehr als nur eine "Beziehung" wo man sich "liebt".

3. So etwas gehe ich nur mit Menschen ein, denen ich 100%ig vertrauen kann.

4. Gewisse Sachen kann ich nur mit Frauen ausleben, da ich (leider) nich schwul bin.

-> Ich bin also "gezwungen" eine tiefe emotionale Beziehung auch zu Frauen einzugehen. - Das mache ich dann aber nicht nur bei einer. Das ist mir zu UNSICHER.

Wenn Du ein Spiel spielst und die Wahrscheinlichkeit hoch ist evtl. alles zu verlieren, spielst Du es dann ? und wenn Du es mußt, wäre es nicht sinnvoll es parallel zu spielen UM wenn Du es verlieren solltest, HIER alles zu verlieren, jedoch das andere Spiel noch weiter spielen kannst ??

Bin ich ein Angsthase ? Bin ich ein "Mir selber Beweiser" deswegen ?? Habe ich Angst vor emotionaler Nähe ? NEIN :-) -

Ich benutze meinen gesunden Menschenverstand, schaue mich um und LERNE.

Vielleicht bist Du anders, Stairway (solider), das kann ich nicht beurteilen. Ich kenne keine Frau, die emotional stabil ist.

Ich finde es nicht schlimm ! Nur dann sollte man auch daraus die Konsequenzen ziehen. Sowohl Männer als auch Frauen.

@:)

Grüßle Chris

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH