Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

igro=nMgriffxon


Weil sie Emotion zeigen können, weil nur das stark ist.

in meinen augen unsinn. emotionen zeigen zu können ist eine fähigkeit, die bei männern allgemein als unmännlich angesehen wird. keine frau will einen mann, der seine emotionen unkontrolliert ausläßt. außerdem stellen emotionen an sich keinen wert dar, ebenso wenig wie liebe oder romantik. das ist eine tatsache, die von hollywoold leider ziemlich verschleiert wird.

Keine emotional reife Frau will ein scheinbar starkes, angeblich "hartes" Show"männchen", weil sie eben weiß, dass das nur Show ist, nur Show sein kann.

mag sein. nur gibt es so gut wie keine emotional reife frauen, bzw. habe ich noch keine kennengelernt, die nicht auf die ein oder andere art und weise einen emotionalen schuß hatte. wahrscheinlich gehört das einfach zu frauen dazu, keine ahnung. aber ich bin in deinen augen lieber ein "show"männchen (und habe damit unglaublich erfolg) und fühle mich männlich, als ein emotionales weichei, das sowieso nur in der "guter-freund"-tonne landet.

M(agel>lan-P~inguin


@ Stairway-to-Heaven

In diesen Thread sehe ich zwar gelegentlich mal rein, weil mir das Thema nicht ganz uninteressant erscheint, aber es mir auch nicht wichtig genug, um mir alles durchzulesen. Du schreibst hier immer mal wieder was, was mich nicht schon durch die Länge des Textes abschreckt. Aber manchmal habe ich den Eindruck, Du machst es Dir auch recht einfach. Die "bösen" Männer, die einfach nur mal wollen und die "guten" Frauen, die alles entscheiden können und eigentlich alleine dafür verantwortlich sind, dass es auf dieser Welt noch nicht alles durcheinander geraten ist. Sicherlich gibt es einen Trend in diese Richtung, aber man sollte es nicht einfach nur darauf reduzieren. Kann es sein, dass das Deine Einseitigkeit ist? Ich habe schon einige Frauen getroffen, die mir als Mensch wichtig waren oder sind, die ich aber nicht in meinem Bett haben wollte oder will. Und nun ??? Ich habe auch schon mal Eine getroffen, bei der ich mir ziemlich sicher bin, dass sie mich auch in ihrem Bett haben wollte und nicht nur in einem anderen Zimmer ihrer Wohnung. Es passe damals halt nicht, weil ich in einer anderen Beziehung war. Sonst wäre sicher was möglich gewesen. So einfach, wie Du es Dir machst, ist es nun auch wieder nicht. Möglicherweise begegnen Dir vor allem die Männer, die sexuell aktiv sein wollen und die, die in einer festen Beziehung leben und darum immun sind und die, denen das Thema nicht so wichtig ist, übersiehst du einfach mal. Nimm es einfach mal etwas lockerer.

oxbe+l-X


stairway

OK. Besser :-)

Ich kann gut verstehen, warum viele Männer meinen, sie müssen den starken Mann markieren. Der Grund ist schlicht, sie haben es so gelernt, von Kindheit an. Und es hat funktioniert.

Diejenigen Männer, denen in der Kindheit beigebracht wurde, Emotionalität zuzulassen (und das sind "dank" Emanzipation heute einige) erfahren in aller Regel in ihrer Entwicklung solange Zurückweisung von den (sich natürlich ebenfalls noch in der Entwicklung befindenen) Frauen, bis sie ebenfalls gelernt haben, Kontrolle über ihre Emotionalität auszuüben.

Wer jetzt an was "schuld" ist, interessiert mich nicht...mich interessieren nur Ursachen, Wirkungen, und das Verhältnis von freiem Willen zu Determination.

Die "Frauen, die es besser wissen" sind nicht so weit gesäht wie du glaubst. Tatsächlich hat man (meine Erfahrung) Schwierigkeiten, eine Frau unter 30 kennenzulernen, die sich selbst und ihre Reaktionen auf echte/gefakte Männlichkeit wirklich kennt, die die Mechanismen der Anziehung zu einem bestimmten Mann durchschaut. Das ist kein Vorwurf und keine Zuweisung von Schuld...sie sind schlicht auch determiniert.

Der "Künstlertyp" ist nicht so hoch im Kurs, wie du glaubst. Ich muß es wissen, ich bin einer ;-D ...aber ich habe auch einige Jahre das Showmännchen gespielt. So richtig klischeemäßig, als partygeiler drogenfressender solariumgebräunter DJ mit Cabrio & Zopf ;-D

Nun rate mal, in welcher Phase meines Lebens sich mehr Frauen zu mir hingezogen fühlten...wohlgemerkt "Frauen", keine Mädchen, keine Teenies, die meisten älter als ich, und mindestens genauso gebildet. Und rate mal, wann ich sie wieder los wurde...immer genau dann, wenn ich begann, Emotionalität, und damit auch Schwäche, zuzulassen. Das prägt.

Die "Frauen" von denen du sprichst, wären ein Segen für jeden heranwachsenden Mann. Analog dazu wahrscheinlich die "Männer" von denen du sprichst, für jede heranwachsende Frau, das kannst du besser beurteilen. Nur...such und finde die mal in den für das ganze weitere Leben prägenden Jahren. Ich glaube fast, die männliche Show und die weibliche Dummheit sind zwar lästige, aber erforderliche Entwicklungsschritte...es sei denn, man hat sehr viel Glück.

STtai~rway8-to-Heavxen


obel-x: Sicher funktioniert die "starke Rolle", fragt sich nur, bei welchem Typ Frau. Und auch da nur am Anfang, denn auf Dauer funktioniert es nie.

Kontrolle über Emotionalität ist ja auch o.k. Kontrolle heißt nichts anderes, als auch zu wissen, wann ich E. zulassen kann und sollte und wann nicht.

Emotionalität zeigen heißt ja nicht, sie immer zu zeigen, das wäre albern und unangebracht. Das habe ich oben ausdrücklich betont.

mich interessieren nur Ursachen, Wirkungen, und das Verhältnis von freiem Willen zu Determination.

gut.

Die "Frauen, die es besser wissen" sind nicht so weit gesäht wie du glaubst. Tatsächlich hat man (meine Erfahrung) Schwierigkeiten, eine Frau unter 30 kennenzulernen, die sich selbst und ihre Reaktionen auf echte/gefakte Männlichkeit wirklich kennt, die die Mechanismen der Anziehung zu einem bestimmten Mann durchschaut. Das ist kein Vorwurf und keine Zuweisung von Schuld... sie sind schlicht auch determiniert.

glaube ich dir. Ehrlich gesagt, mit Frauen unter 30 kenne ich mich nicht gut aus.

Ich sage ja "nur", dass die Shownummer auf Dauer NIE funktioniert.

Aber darum geht es ja hier nicht, hier geht es ums "Frauen aufreißen" - und genau das IST Show. Mehr wollte ich nicht anmerken ;-D

Die "Frauen" von denen du sprichst, wären ein Segen für jeden heranwachsenden Mann. Analog dazu wahrscheinlich die "Männer" von denen du sprichst, für jede heranwachsende Frau, das kannst du besser beurteilen. Nur...such und finde die mal in den für das ganze weitere Leben prägenden Jahren. Ich glaube fast, die männliche Show und die weibliche Dummheit sind zwar lästige, aber erforderliche Entwicklungsschritte

stimmt, ich glaube, durch diese Entwicklung müssen wir alle hindurch gehen.

In jungen Jahren steht man (beide Geschlechter!) halt mehr auf "Show", ist auch völlig normal, man weiß es ja nicht besser. Nur: Man sollte auch fähig sein, das mal zu überdenken.

S#tairwayd-toW-Heaven


iron: Ich wiederhole nichts mehr. Ich sprach nicht von "unkontrolliert Emotionen rauslassen."

Lies richtig.

S4tai{rway-;to-Hxeaven


Emotionen, das sind WIR. Emotionen sind alles, was Menschsein ausmacht. Und das unterdrückt ihr?

Liebe ist die stärkste Emotion. Und das unterdrückt ihr?

Traurig.

Na ja, mich kümmerts nicht weiter.

Ich mag und will und werde jedenfalls nie mit einem menschlichen Show/Roboterverschnitt zusammen sein wollen. *:)

M:onieka6x5


obel-x

Die Erziehung in den letzten Jahren ging eher in die Richtung, dass Mädchen immer selbstbewusster erzogen wurden und Jungs nicht mehr selbstbewusst sein mussten, d.h. die jetztige 70iger und 60iger Generation hat versucht, die Fehler in der eigenen Erziehung zu vermeiden.

Und wie schon gesagt, es fehlen die Männer in den immer wichtiger werdenden Einrichtungen. Immer mehr Kinder verbringen Jahre in Betreuungseinrichtungen, oft bis zum Abend, wo sie nur von Frauen betreut werden und es stimmt einfach, das wird Jungen nicht gerecht. Mädchen auch nicht, aber auch eine andere Weise.

Die "Frauen, die es besser wissen" sind nicht so weit gesäht wie du glaubst. Tatsächlich hat man (meine Erfahrung) Schwierigkeiten, eine Frau unter 30 kennenzulernen,

Glaub ich dir sofort.

o1belx-X


stairway

Und auch da nur am Anfang, denn auf Dauer funktioniert es nie...Ich sage ja "nur", dass die Shownummer auf Dauer NIE funktioniert.

Deckt sich auch, wie gesagt, mit meinen Erfahrungen.

ich glaube, durch diese Entwicklung müssen wir alle hindurch gehen

Und deshalb ist finde ich die nicht näher päzisierte Aussage "Show = Scheisse" gerade für diesen Thead (mittlerweile) eher unpassend. Bevor man laufen lernt, muß man erstmal krabbeln, und wenn dazu Show nötig ist, solls eben so sein. Mich hat das Gedönse hier bis vor kurzem auch angefressen...aber mittlerweile sehe ich Sinn darin.

Man sollte auch fähig sein, das mal zu überdenken

Und das ist schwer...sehr schwer, selbst wenn man ein Motiv hat. Hingegen ohne "Not", und nach Jahren anderslautender Erfahrung, tendiert die Chance darauf wohl gegen null.

M(onikka065


Hingegen ohne "Not", und nach Jahren anderslautender Erfahrung, tendiert die Chance darauf wohl gegen null

Ich glaube, die Not kommt schon. Irgendwann wird das sicher den meisten zu blöd, zu langweilig, zu schal.

o#bde~l-xX


Monika

Naja...noch ein, zwei Generationen weiter, dann haben wir (aufgrund der heute geschädigten Elterngeneration, die es dann auch wieder anders machen wollen) vielleicht wieder die Zustände, wie wir sie vor hundert Jahren schonmal hatten.

Und da sollst du Optimist bleiben ;-D

SDtairw9ay-tqo-Heavexn


obel-x: Die Aussage "Show = Scheisse" hab ich nicht getätigt. Im gegenteil, ich finde die Tipps von MK amüsant. Aber doch bitte nur für Männer im entsprechenden Alter, ohne Erfahrung, oder? Klar kommt erst das "Aufreissen", aber wenn dann die Erfahrung wächst, hat Mann das doch wohl nicht mehr nötig, oder?

Bedenklich stimmten mich - unabhängig vom "wie reisse ich eine Frau auf-Thema" die Aussagen einiger user, die meinten, sie bräuchten keine tiefen Emotionen und ebendiese zu zeigen, würde nichts bringen. Klar, beim Aufreissen, innerhalb einer gewissen Altersgruppe, sind E. eher hinterlich, aber: Was kommt denn danach, nach dem "Aufreißen"? Idealerweise doch wohl eine Beziehung. Und dann? Dann so weiter machen, weiter die Shownummer abziehen?

Und das ist schwer... sehr schwer, selbst wenn man ein Motiv hat. Hingegen ohne "Not", und nach Jahren anderslautender Erfahrung, tendiert die Chance darauf wohl gegen null.

welche anderslautende Erfahrungen meinst du? Die, dass Beziehungen nach dem Showmuster, ohne gezeigte echte Emotionen, nicht funktionieren?

Gut, das weiß man nicht in jungen Jahren. Da will man nur "aufreißen, aufreißen und noch mehr ... aufreißen". Aber diejenigen werden es lernen (müssen). Denn irgendwann klappt das mit dem Aufreißen nicht mehr, weil keine einigermaßen reife Frau mehr auf die Shownummer anspringt ;-)

o@bexl-X


Monika

Irgendwann wird das sicher den meisten zu blöd, zu langweilig, zu schal.

[SCHWARZMAL]

Bis dahin sind sie verheiratet, haben Kinder, Schulden für ein Haus, sind "im Käfig"...und je älter man wird, umso weniger sind große Persönlichkeitsveränderungen zu erwarten. Irgendwann resigniert man, und akzeptiert sein Schicksal. Und die "Ausbrecher" straft die Gesell- und Verwandschaft durch die Brandmarkung als Revoluzzer, die nicht in Würde altern können...

[/SCHWARZMAL]

M,onikxa65


obel-x

Ich denke, das passiert bevor sie heiraten, sonst würden sie es ja nicht tun. Und jede Generation tuts wieder mit dem gleichen Elan wie die vorherige.. Muss an den Genen liegen. ;-)

SItairzway-to`-Heaxven


Bis dahin sind sie verheiratet, haben Kinder, Schulden für ein Haus, sind "im Käfig"...und je älter man wird, umso weniger sind große Persönlichkeitsveränderungen zu erwarten. Irgendwann resigniert man, und akzeptiert sein Schicksal.

stimmt. Ausbrecher kenn ich nicht. Ausser mir.

Gute Nacht *:)

oIbelx-X


stairway

Bedenklich stimmten mich - unabhängig vom "wie reisse ich eine Frau auf-Thema" die Aussagen einiger user, die meinten, sie bräuchten keine tiefen Emotionen und ebendiese zu zeigen, würde nichts bringen.

Der Mensch ist ein emotionales Wesen...und sowas abzustellen benötigt ein ziemliches Maß an Autosuggestion. Wenn man sich das nicht einredet, und wirklich dran glaubt, funktioniert es nicht.

Denn irgendwann klappt das mit dem Aufreißen nicht mehr, weil keine einigermaßen reife Frau mehr auf die Shownummer anspringt

Mag sein. Doch ehrlich gesagt : Wenn es nicht so wider meine Natur wäre, und ich nicht so unfähig, diese Fassade auch bei Nähe aufrechtzuerhalten (und ich nicht zufällig eine leckere 44jährige getroffen hätte, bei der ich endlich mal ich sein darf) würde ich es wohl immer noch so tun. Was bliebe mir sonst übrig ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH