Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

CHhr{is{nuprChrixs


Tach,

@Träumer:

Chris: "Zuviel Rücksicht genommen"

Träumer: "Hätte ich Seelsorger spielen sollen?"

Ja, hast Recht, hatte ich so nicht betrachtet. Insofern war Dein Verhalten denke ich die beste Option.

@Gänsemoond: *:), sag ma wo Du jetzt pics hochladen kannst, kannst Dich selber auch mal verlinken :-o ? (neugierig frag)

Nur Mut, bin einiges gewohnt ;-D

Bin auch nur ein Zwerg mit na Dicken Nase die rot leuchten kann...

Um hier mal eine Sache etwas zu relativieren:

Geht um :

Sie mir Nicht so viel bedeutet, geht das alles viel einfacher und klappt öfter.

Stimmt, aber weniger als man glaubt.

Nervosität kann den Sexappeal runterfahren, man stellt sich unter seine Fähigkeiten, verstellt sich etc., Samthandschuhe werden angezogen um bloß keinen Fehler zu machen.

Dies kann dazu beitragen, dass genau das Gegenteil erreicht wird -> Frau / Mann geht auf Distanz zu Dir.

Allerdings wird diese Vermutung nicht ganz richtig wahrgenommen.

Verluste, d.h. wo es NICHT geklappt hat werden bei eher "unwichtigeren" Partnern nicht so stark wahrgenommen, als bei wichtigen. Deswegen die These: "Da klappt's besser."

Deine individuellen Chancen hängen von Dir und Deinem Gegenüber ab. Du kannst Deine eigenen Chancen mit gewissem Verhalten steigern, allerdings gibt es schnelle Grenzen.

Also nur weil es bei der einen oder anderen nicht geklappt hat, heißt das nicht, es hätte anders bestimmt funktioniert.

Wo es richtig kritisch wird, ist, wenn Du eine Person schon länger kennst. Hier mußt Du sehr feinfühlig vorgehen in einem engen Kanal um dein "Status" zu ändern (z.Bsp. von Freund auf Freund+Sex).

Du hast hier mehr im Arsenal(da Du die Person ja kennst), aber Du mußt auch genau wissen was Du tust. Das macht so etwas so schwierig.

Was ich sagen will: Lernst Du ne geile Schnecke kennen und nen leckeren Typen, verhalte Dich so, wie Du eine Abfuhr desjenigen aufgrund Deines Verhaltens verkraften könntest.->

sprich: nicht gekünstelt verhalten, aber auch nicht plump oder offen wie nen Scheunentor oder sich anbiedern.

Ich lenk' zum Bsp. spätestens im 10.Satz das Thema auf Sex ;-D bei na richtig heißen Frau,- wenn sie drauf eingeht - BINGO ! Nun muß ich vorsichtiger agieren,- sie könnte echt was besonderes sein. Wenn nicht fällt sie eh durch, da Sex für mich etwas Elementares ist.

Vielleicht habt ihr eine andere wichtige Sache für Euch ? Sprecht sie nach ein paar Sätzen an und wartet auf die Reaktion - dadurch kann man sich manchen Abend und Stunden + Ärger ersparen...

Soviel zur Theorie ;-)

Praxis:

Hab nen Kumpel, der mit seiner Freundin weg war. Aus irgendeinem Grund trennten sich ihre Wege für wenige Minuten.

Er ergriff die Möglichkeit sich "nett" zu unterhalten ;-D - brach dann ab und ging zu seiner Freundin zurück.

Kurze Zeit später ging er nochmal hin und fragte ganz klar und deutlich: "Ich möcht' unbedingt Deine Nummer haben, ich muß Dich wiedersehen." (die Befragte wußte natürlich nicht, dass er schon ne Freundin hatte)

Sie : "Hmmm... krieg ich dann auch Deine ?!"

Er:" Ja, klar ..."

jetzt kommt's:

In dem Augenblick wo er grade sein Handy rausholen wollte, biegt seine Freundin um die Ecke und er schaltet sofort um. Sie suchte Ihn ( ahnte sie etwas ;-) ;-D), er ging sofort auf sie zu.

Sie gingen in einen anderen Raum und im gehen warf er ihr noch einen Blick zu (der Nummer-Befragten) nach dem Motto: "ES TUT MIR LEID!"

Sie grinste sich einen und die Frau ward nie mehr gesehen...

Tja, so kann's gehen, wenn keine offene Beziehung (nach dem Motto: Hi xy, Du bist ja nett, na dann sind wir ja heut abend schon zu dritt x:) )

Schnell Entscheidungen treffen ist einer der wichtigsten Eigenschaften - vor allem die Richtige - übrigens, die Freundin hatte wohl nix gemerkt...

Gruß Chris

Gaänse]mond


Ich habs getan!

;-D

Nein, nicht was ihr jetzt denkt...

Ich habe heut mindestens fünf Männer glücklich gemacht!

Nein, nicht SO!

Ich habe ihnen ein Lächeln auf die Lippen gezaubert...

Bericht morgen

GGänoseJmond


Ach, und Chris

Nur Mut, bin einiges gewohnt

Du Arsch. :-p

G&än_semo.nxd


Gestern

war echt ein hektischer Tag, vollgepackt bis zum Schluss.

Der "Ich habs getan"-Bericht

Nach der Arbeit ging ich zum Bahnhof, wo meine Bahn schon stand, aber nicht fuhr. Also lief ich ein wenig ratlos auf dem Bahnhof herum, weil die Leute auch keine Anstalten machten einzusteigen, geschweige denn mal eine Durchsage kam, warum es denn nicht weitergeht. Ich stand zwar direkt vor dem Schaffnerhäuschen, dachte mir aber, die Gelegenheit nutze ich, um gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Zum einen Informationen einholen, zum anderen irgendjemanden ansprechen.

Rechts und links von mir standen in gleicher Entfernung Bänke. Auf der einen saß ein Mädel, auf der anderen ein Typ. Das Mädel zu fragen, wäre die ungefährlichere Variante, den Typen zu fragen, hätte gleich einen Übungseffekt. Also zu ihm. Ich musste cirka 10 Meter laufen, während dem er mich offenkundig bemerkte. Ich ging direkt auf ihn zu und schaute ihn an. Man sah richtig, wie seine Augen ungläubig größer wurden. Kurz vor ihm blieb ich stehen und fragte ihn, ob er wüsste, warum die Bahn nicht führe. Er meinte, sie hätten angesagt, dass sie wieder dahin fährt, wo sie hergekommen sei. Das machte mich insofern stutzig, als auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite ja auch Leute warteten, die in die Richtung wollten, wo meine Bahn angeblich wieder hinfahren sollte. Warum stiegen die dann nicht ein? Ich hab noch ein bißchen nach Details gefragt, aber alles, was er sagte, ergab irgendwie keinen Sinn. Naja, aber er sah niedlich aus und war nett. Ich meinte dann irgendwann Danke und wollte gerade einem Kumpel, der in die andere Richtung wollte, mitteilen, dass er ja meine Bahn nehmen könne. Genau in dem Moment hieß es "Bitte einsteigen" und die Bahn fuhr (mit mir) in meine Richtung. Echt keine Peilung was der Typ mir da fürn Zeug erzählt hat... Als ob er nicht ma wüsste, wo oben und unten ist.

Jetzt kommts. Mein Mutausbruch.

An der nächsten Station stiegen zwei Typen zu. Jung, mit Anzug und ein wenig angeheitert, gerade so, dass sie sehr lustig drauf waren. Es war schon ziemlich spät, so dass die Anzüge ein wenig deplaziert wirkten. Wer bitte kommt mitten in der Nacht leicht angeheitert von der Arbeit?! Bemerkenswert war wieder ihre Sitzwahl. (Die mir die ganze Sache auch extrem leicht machte). Ich saß in einem leeren Viererabteil am Gang, neben mir ein weiteres leeres Viererabteil. Anstatt sich beide in das leere Abteil setzten, setzte sich der eine Typ (x) mir direkt gegenüber, während der Andere (y) in dem leeren Abteil Platz nahm. X guckte und lächelte und unterhielt sich mit Y darüber, wo sie heute nacht schlafen würden und wie lustig doch irgendein anderer Typ gewesen sei.

Dann mussten sie lachen und ich lachte mit. Daraufhin fragte ich sie, ob sie von einer Afterworkparty kommen. War mal wieder zu leise, also musste ich es wiederholen. Sie meinten dann Ja, und das wäre jede Woche so und das müsse ja ab und zu mal sein. Dann die Frage, wo ich gerade herkäme und so nahm das seinen Lauf. Wir haben ganz banale Konversation betrieben (was sie arbeiten, wo, was ich mache, etc.), aber war ganz witzig. Eine Station vor meiner mussten sie aussteigen. X meinte dann noch: "Ja, wenn wir das gewusst hätten, hätten wir ja Telefonnummern austauschen können, aber vielleicht sieht man sich mal wieder..." Und weg waren sie.

Analyse:

Als ich den einen ansprach, hab ich überhaupt nicht weiter drüber nachgedacht. Das kam einfach aus mir raus. Es war so, als ob ich wirklich wissen wollte, wo sie herkommen. Es ist einfach ein schönes Gefühl mal diese Unsicherheit abzustreifen, ob die überhaupt daran Interesse hätten, von mir angesprochen zu werden. Es war auch schön, nicht darüber nachzudenken: Wie seh ich aus, finden die mich eigentlich blöd? Ich glaube, ich habe Selbstsicherheit ausgestrahlt und das kam auch zurück. Sie haben sich offensichtlich gefreut, mit mir zu reden. Ja, als Mädel hat mans tatsächlich leichter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mal ein Typ zu mir sagen würde: "Mach mich nicht an!", "Verpiss dich, du willst ja eh nur das Eine!"

Während des Gesprächs war es teilweise aber auch ziemlich anstrengend. Irgendwie fühlte ich mich in der Bringerposition. Ich musste das Gespräch aufrecht erhalten und wenn möglich, leicht und lustig gestalten. Rein subjektives Empfinden, die haben schon ihren Teil dazu beigetragen.

Currywurst mit Pommes und Majo

Mein Freund hatte mich gebeten, ihm noch was zu Essen mitzubringen. Also ging ich zu "unserem" Currywurstladen. Dort arbeiten generell immer lustige, junge Typen. Als ich da ankam, erwarteten mich gleich zwei von der Sorte, die nicht so viel zu tun hatten. Ich meinte dann: Eine Currywurst mit Pommes und Majo. Woraufhin der eine zur Kasse ging und meinte: Currywurst mit Pommes. Da ich glaubte, mein Wunsch nach Majo sei untergegangen, wiederholte ich: "Und Majo, bitte!" Darauf der Andere: "Na, Majo is ja umsonst!"

"Achso, dann will ich ganz viel Majo!"

"Dauert aber zwei Minuten..."

"Klar. Kein Problem." Hingesetzt und Zigarette geraucht. Habe noch über die Typen in der S-Bahn nachgedacht, und irgendwie musste ich hier auch noch was bringen. Das lief alles grad so gut.

Nach ner Weile kam dann die Frage, wieviel Majo es denn sein soll. Ich meinte: "So viel wie geht, aber die Pommes will ich noch sehen."

Daraufhin machte der mir eine ein Extra-Schälchen mit Majo fertig. (Da kann ich eine Woche von leben...). Und der andere wollte wissen, ob ichs auch ein bißchen scharf haben will.

"Klar, alles rauf was geht. Man, das ist ja jetzt voll die getunte Wurst."

"Ja, aber wir haben grad eh nix zu tun. Also, wenn du noch Sonderwünsche hast..."

Der andere dann:

"Naja, ALLE Wünsche können wir dir leider nicht erfüllen..."

Ich: "Ok, dann möchte ich bitte Pommes in Sternchen- und Herzchenform."

Er: "Ich kann dir auch einen Liebesbrief draus machen." :-o

Ich: "Aber bitte mit ganz viel Majo drauf!"

Er: "Hier hast du noch ein Gäbelchen."

Tschüss, Tschüss.

Ich frag mich, was die getan hätten, wenn ich gesagt hätte: Die sind für meinen Freund. Wär bestimmt weniger Majo geworden...

AVlexxv82


Gänsemond

Als ob er nicht ma wüsste, wo oben und unten ist.

Manche reagieren sehr unsicher....auch Männer.

Dann mussten sie lachen und ich lachte mit. Daraufhin fragte ich sie, ob sie von einer Afterworkparty kommen. War mal wieder zu leise, also musste ich es wiederholen.

Wenn man sich unwohl fühlt, verändert sich die Körpersprache und somit auch die Stimme.

Wenn du es paar Mal gemacht hast, beobachte dich selbst in genau diesem Moment.

Wir haben ganz banale Konversation betrieben (was sie arbeiten, wo, was ich mache, etc.), aber war ganz witzig.

Normal.

Du siehst wie leicht es ist und es funktioniert.

Sie haben sich offensichtlich gefreut, mit mir zu reden.

Da kannst du dir sicher sein.

Ja, als Mädel hat mans tatsächlich leichter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mal ein Typ zu mir sagen würde: "Mach mich nicht an!", "Verpiss dich, du willst ja eh nur das Eine!"

Jo.

Diese Reaktionen kommen ganz selten. Es kommt immer darauf an, wie Mann die Frau anspricht. Ab und zu bekommt man dann doch mal einen auf die Mütze. %-|

Die meisten Zurückweisungen erlebt man selbst im Kopf. Viel Sachen die man sich im Kopf ausmalt sind irgendwelche vergangenen Situationen oder Situationen, die man im Film, TV, Medien,... gesehen hat.

Während des Gesprächs war es teilweise aber auch ziemlich anstrengend. Irgendwie fühlte ich mich in der Bringerposition.

Richtig. Du musst das Gespräch ein wenig leiten vorallem am Anfang. Entweder komplett spontan reingehen oder vorher 2-3 Fragen ausdenken und diese je nach dem "abarbeiten".

Mit der Zeit baust du dir einen Katalog mit Fragen auf, auf welchen du immer wieder zugreifen kannst.

Mit ein wenig Übung kannst du ein gutes Gespräch aufbaun, ohne dass es aussieht, als führst du ein Interview.

:)^

f,linkW-und-sraubxer


Gänsemond

F&S

Ganz klarer Fall von IOI. Da warst du aber ganz schön flink in deiner Schlussfolgerung, obwohl sie nicht sehr sauber war...

Ich bin sauber, er ist flink. :D

Langsam hab ich das Gefühl, unwissentlich in einer Sekte zu stecken. Lest ihr alle die gleichen Bücher, bzw. ein Buch (die Aufreisser-Bibel sozusagen)?

Nein, das sind einfach Begriffe für gewisse Interaktionen. Ist wie mit manchen Begriffen in der IT.

Wat is denn dann Oneits?

Wenn man in eine Person unglückerweise verliebt ist. "Sie/Er ist der/die enzig wahre."

Ja, F&S, Buchstaben machen mich echt an, aber besonders die non-vocal signals die hier ausgestrahlt werden. Spürst du sie auch?

Deine Postings stecken voller Andeutungen, die einen Mann berühren. So kann der Mann sich als Verführer profilieren.

Sagmal, woran erkenne ich dich, wenn du durch die Straßen läufst. Ich würde echt gerne mal eine Frau erleben, die mich bewußt anspricht.

GGäInsemoxnd


F&S

Ich bin sauber, er ist flink

Ach? Auch einer, der unter die 30 Sekunden-Regel fällt?

Deine Postings stecken voller Andeutungen, die einen Mann berühren.

Also: Ich bin so, ok? Das hat aber nicht zu bedeuten, dass ich mit jedem dann gleich in die Kiste will!

Ich finde, es ging hier einfach manchmal so bierernst zu. Aber die ganze Sache soll doch Spaß machen. Und einigen etwas trockenen Beiträgen kann so ein wenig "Biss" doch nicht schaden.

So kann der Mann sich als Verführer profilieren.

Sehe da jetzt nicht so den Zusammenhang zum vorhergehenden Satz.

Sagmal, woran erkenne ich dich, wenn du durch die Straßen läufst.

Gar nicht. Da musste dir schon selber eine suchen. Du siehst doch ein, dass das ganze dann für mich ein wenig anstrengend werden würde?

fclink- und#-sau}bexr


Gänsemond

Also: Ich bin so, ok? Das hat aber nicht zu bedeuten, dass ich mit jedem dann gleich in die Kiste will!

Ich finde, es ging hier einfach manchmal so bierernst zu. Aber die ganze Sache soll doch Spaß machen. Und einigen etwas trockenen Beiträgen kann so ein wenig "Biss" doch nicht schaden.

Ja Gänsemond, im Moment habe ich den Eindruck, dass du meinen Post zu ernst nimmst. Der war spaßig gemeint. :-)

G"ätns<e^moxnd


F&S

PN.

Ich stelle grade fest, dass bei Germanys Next Topmodel die Barbara gewonnen hat. Ha! Ich hab wohl doch ein Auge für Schönheit. Beim ersten Mal lag ich auch richtig.

Acle*xx8x2


Ich habe mal wieder seit langem einen flüchtigen Blick in diesem Forum unter der Rubrik Beziehung riskiert.

Was mir auffällt ist, dass fast jeder 2-3 Faden sich in diesem Regelwerk wiederfindet. Viele Themen werden hier mehr oder weniger mit abgedeckt, weil das Thema recht komplex sein kann.

Also Zum Beispiel:

Warum haben Männer Angst vor schönen Frauen?

Ab wann darf man bei einer Frau "weiter" gehen?

Geheimnis der Körpersprache von Frauen

Die unerfahrene, distanzierte Sorte Mann

Möchte sie mich nun näher kennen lernen oder nicht ??

Fremdgehen, was haltet ihr davon?

usw...

.

.

Nochmal zu traeumer.

Das führt übrigens zu einem ganz paradoxen Anforderungsprofil für den Mann: Um eine Frau erfolgreich ansprechen zu können, muss sie einen eher kalt lassen.

Dein Verhalten darf nicht so wirken, als ob du ihr mehr "Wert" zuschreibst, als dir selbst. Mit "Wert" meine ich deine Persönlichkeit und Stimmung zu diesem Zeitpunkt und dein Umfeld (natürlich auch das Aussehen).

Die meisten Männern schreiben eine schönen Frau sofort einen höheren Wert zu, als sich selbst.

Deswegen sprechen sie, sie auch nicht an. Weil sie denken, dass sie eh keine Chance haben, weil sie eben nicht gut genug sind.

Ich werde wohl zum Thema Zeitpunkt, Perönlichkeitsentwicklung und "Alpha" in ein paar Wochen noch einen Beitrag schreiben.

-rBIGKFxOOT-


lob!

also ich find das echt guddi

nur das man "einfache" maedchen als uebungsobjekt nehmen soll iss dann doch schon ä bissl fies

Es mag infantil klingen und ich kann mir vorstellen, wie mir viele hier in diesem Punkt argumentativ begegnen werden, aber ich erlebe es immer wieder als ungerecht, dass ich mich zuerstmal überwinden soll die Frau anzusprechen. Frauen machen das ja nicht. Ich habe aber auch schiß davor. Jedes Mal. Aber ich machs. Und ich bin wohl auch hinreichend "gut", sonst würde es nicht funktionieren. Dann soll ich sie unterhalten.

jo find ich auch

ausserdem wenn man dazu noch schuechtern iss wie ich.. |-o :-/

Myaschiqnenkaxnone


nur das man "einfache" maedchen als uebungsobjekt nehmen soll iss dann doch schon ä bissl fies

Trenn dich von der allgemeinen Moralvorstellung, dass jedes Wort auf die moralische Goldwaage gelegt werden müsste. Die deutsche Sprache ist voll solcher Verseuchungen.

- Egoismus

- Ehrlichkeit

- Fortschritt

- Disziplin

- Rücksichtslosigkeit

- Schusswaffe

Das sind ein paar solcher Begriffe, die bei uns eine klar und vollkommen positive oder negative Bedeutung haben. Daneben haben sie aber auch einen genau gegenteiligen Inhalt! Nur sehen den die meisten in ihrem Wahn "gut sein zu müssen" nicht. Es gibt z.B. kein gesundes Leben ohne Egoismus und Rücksichtslosigkeit. Fortschritt und Disziplin können massiv destruktiv sein. Ehrlichkeit kann ebenfalls massive Zerstörungen anrichten.

Und das Wort "Schusswaffe" (oder Äquivalente) löst z.B. in Russland kein "Mordio und Zetrio" aus. Dort ist das nicht das "materialisierte Böse" und wird nicht mit "Menschenvernichtung" gleichgesetzt.

Deutsche Sprache - arme Sprache ... was die Assoziationssvielfalt angeht. Wir quatschen nach, was die Medien vorlabern.

Und merke folgende Tatsache: Du "übst" an [b]jeder [b]Frau. Ob du das nun so nennst oder nicht. Du "übst" dein Leben lang. In allen Bereichen. Seit getröstet, das ist nicht "schlimm" oder "verwerflich", sondern natürlich.

Amen.

M`aschine(nkanoxne


Nachtrag

Wer sich jetzt daran:

Es gibt z.B. kein gesundes Leben ohne Egoismus und Rücksichtslosigkeit.

hochzieht und entgegnet, dass Rücksicht ein hohes Gut im Leben sei, oder ähnliches, dem gebe ich schriftlich, dass er die Aussage nicht verstanden hat und schicke ihn Hausaufgaben machen und Denken lernen!

tbrLaeum*exr


@ Gänsemond

Erstmal lass Dir gesagt sein, dass Du hier sehr warmherzig rüberkommst! Du must ein Goldherz haben!

Dann bewahrt man einen kühlen Kopf und kann trotzdem heiß flirten...

Anscheinend muss ich das noch lernen!

Die Sache ist doch schon vorbei und nicht mehr zu ändern. Wenn du selbst sagst, ihr hattet zuviel Bier intus und es war schon spät (für mich alles Gründe, es gerade zu machen, Mann, sind die Menschen manchmal kompliziert...), dann hättest du da auch nix anders machen können. Wieso eigentlich war das Bier ein Hinderungsgrund für einen Kuss?

Es war eben genau kein Hinderungsgrund!! Das hast Du genau andersherum verstanden.

Als wir uns verabschieden, überkommt es mich noch mal und ich drücke sie fest an mich, sie erwidert zwar den Druck, aber es kommt nicht zum Kuss…

Haste ihren Mund nicht gefunden oder was ? Der ist übrigens das rote Ding in der Mitte vom Gesicht.

Achso, danke! Nein, SIE HAT IHR GESICHT DOCH WEG GEDREHT. Sie hat mich zwar fest umarmt, mir aber keinen Platz in ihrem Gesicht gelassen. Sie wollte einfach wohl nicht küssen. Entweder aus Gewissenskonflikt, oder weil ich alles falsch gemacht hatte! Weiß der Geier!

"Nun bist Du aber ein bisschen schnell!" Ich krieg aber sofort die Wendung und es ist mir nicht peinlich.

Was meinst du mit "die Wendung kriegen"?

Diese ihre Bemerkung war für mich eine Bremse. Ich konnte aber meine Enttäuschung sofort schlucken und habe nur spaßig gemeint, "oh, das war ne Regung des Riechhirns (wir sind beide Mediziner). Und es ging locker weiter.

Du hast zwar nicht ALLES vergeigt, aber am witzigsten find ich deinen Rückschluss, zu SCHNELL gewesen zu sein. Ich hätte verstanden, wenn du vergeigen im Sinne von zu LANGSAM gemeint hättest.

WO WAR ICH ZU LANGSAM ??? ??? ??? ? Ich verstehe das nicht! Das war der erste gemeinsame Abend. Irgendwann ergreife ich die Initiative und gewinne Körperkontakt. Dann drücke ich kurz meine Nase an ihren Hals und sie findet es zu schnell (sie hat ein schlechtes Gewissen). Und Du sagst mir ich sei zu langsam ??? ?

Was ist sie für ein Mensch? Wenn du sie näher beschreiben könntest, wären ihre Reaktionen vielleicht verständlicher. Ich könnte mich besser in sie hinein versetzen.

Natürlich ist sie wunderschön, hochintelligent, energisch, sensibel, unternehmungslustig, ehrgeizig, fleißig…

Du sagst ja, ein Kumpel von dir sei mit ihr zusammen gewesen. Hat er dir irgendwas über sie erzählt? Was will sie, was sucht sie?

Nö, das weiß ich nicht. Er hat mir nur von seinen Problemen erzählt und ihn hat gestört, dass sie so passiv gewesen sei, ihm so nichts entgegengestellt… Ich schätze aber seine kommunikativen Fähigkeiten nicht sonderlich hoch ein. Er ist auch nicht die Aktivitätskanone! – aber er sieht hammergut aus …

Diese ihre vermeintliche Passivität kann ich gar nicht sonderlich nachvollziehen. Ich finde, sie ist jemand sehr interessantes, die viel aus ihrem Leben macht, ganz sicher keine Langweilerin!

Was fasziniert dich?

Siehe oben! Ich kann mir vorstellen, neben ihr aufzuwachen, ihr intelligentes Gesicht und ihre warmen Augen zu sehen, und es beflügelt mich – ich kann mich an ihr nicht sattsehen!

@all

Also nun die Fortsetzung:

Nachdem ich also ihre zwei SMS-Einladungen auf Mittagessen absichtlich sehr unverpflichtend und zuspät beantwortet hatte, und dann das ganze Wochenende über nachts arbeiten musste und erstmal von der Welt etwas verschwunden war, wollte ich dann doch nicht so krass sein und habe sie Sonntag Abend spät per SMS zum Konzert des großen Uni-Chores am Montag eingeladen. Die Antwort kam prompt "lieber Träumer, sehr gerne würde ich zum Konzert mitkommen. Wo und wann treffen wir uns?, LG, X" Na also, läuft doch!

Ich war dann vor dem Konzert noch mit drei Mädels aus meinem Labor was trinken, die dort ebenfalls hinwollten. Zwei davon kannte ich nicht, eine davon war richtig hübsch und charmant und meine Laune kam ganz gut in Fahrt! Solcherart gut vorbereitet ging ich dann zum Treffpunkt. Wie sie dann kommt – sie ist echt wunderschön! – umarmt sie mich auch näher als gewöhnlich (nein, ich seh das nicht durch eine rosa Brille, weil ich sogar überrascht war!). Wir finden traumhafte Plätze, das Konzert ist super amüsant, da mit szenischer Darstellung und wir haben grossen Spaß. Ihr Knie weicht meinem nicht aus, ihr Ellenbogen dem meinen auch nicht und wir sitzen bald mit dauerndem Schulterkontakt nebeneinander – noch mal: das bin nicht nur ich, auch SIE stütz sich absichtlich auf die Lehne zwischen uns, obwohl ich dort schon bin!!… Na, ihr kennt das!

In der Pause treffen wir auf meinen Kumpel – ihren Ex – der mit seiner Neuen auch da ist. Ein kurzes etwas belangloses Gespräch findet zwischen den beiden statt. Wir trennen uns dann bald wieder und ich gehe mit ihr zu Bar. Nach dem Konzert treffe ich noch etliche Bekannte und ich würde noch gerne was trinken gehen. Zuerst will sie nicht und "muss noch was arbeiten", ich mache ihr klar, dass das nicht mehr sehr produktiv sein wird haha! Als es sich dann aber verläuft, ist sie plötzlich einverstanden, doch noch weg zu gehen ("jetzt hast Du mich doch überredet"). So sind wir dann noch in ner Bar, sie bezahlt uns je zwei Martinis und wir unterhalten uns noch mal angeregt bis fast um Mitternacht. Wir lachen viel, haben leichten Kniekontakt unter dem Tisch…aber wir sprechen über andere Menschen, Freizeit etc. Irgendwann müssen wir dann gehen, ich hake sie einfach unter. Später gehe ich, sie im Arm, etwas frei in Schlangenlinien, und sie meint spaßig "He, was machst Du denn da wieder!" Dann stehen wir bei unseren Fahrrädern und nun kommts: ICH BIN EBEN DOCH UNBELEHRBAR! Das heißt, ich bin impulsiv und will sie wieder küssen. Sie sagt "Nein!", ich lasse nicht nach, sie dreht sich weg, versucht sich zu entziehen "Das geht nicht!" Sie wehr t sich. Ich versuche alles. Da wird es fast etwas brüsk, sie reißt sich los "So nun gehe ich!" Ich bin sauer und drehe mich fast wortlos um "Tschö!" und lasse sie stehen. Ein sehr seltsames Ende eines wunderschönen Abends! Hilfe, was habe ich wieder gemacht!

Ich bin wieder ratlos! Irgendwie habe ich die Hoffnung dennoch nicht aufgegeben. Ich glaube eigentlich nicht, dass sie wirklich wütend auf mich ist. Dafür war der Abend zu schön – auch von ihrer Seite, da bin ich mir sicher. Nicht umsonst sucht man so viel Körperkontakt! Ich weiß allerdings nicht, was meine Direktheit bei ihr alles bewirken kann. Wenn sie nur mit mir spielt… nun ja. Heute war ich mit ner wunderschönen Praktikantin Mittagessen hahaha!

C{hrisnEurChxris


Träumer, meiner Meinung nach hast Du (fast) alles richtig gemacht. - Nach einer Ablehnung, nochmals es zu probieren, ist gewagt, aber nicht über's Ziel hinaus.

Losreißen sollte sie sich allerdings nicht ...(müssen) :-/ -

Du zeigst aber Führungsstärke. War insgesamt gut ! Wenn Du Glück hast, ist sie sogar bald Dein. Jede Wette.

Psychologisch gesehen war die Sache nicht sooo gut, da das Ende immer positiv sein sollte.

Ist sie ein impulsiver Typ ? oder eher zurückhaltend ?

Impulsiv=negative Auswirkung des Schlusses nicht so tragisch.

zurückhaltend=negative Auswirkung stärker.

Insgesamt aber, so wie Du es schilderst, war es definitiv ein positiver Abend und ein großer Schritt Richtung nackt im Bett.

Du machst nix falsch, sie ist nur noch nicht so weit... hab etwas mehr Geduld ! Und mach jetzt nicht den Fehler sie beim nächsten Mal wieder zu küssen, es sei denn es ergibt sich eine gute Gelegenheit. - Du darfst nicht respektlos sein(!)->sie respektieren, aber mußt auch Deine Chance wahren (und das tust Du ja anscheinend ;-D)

Tschö Chris

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH