Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

vningttsun


Ihr kennt euch seit 9 Jahren und was willst du ihr nach der langen Zeit noch zeigen?

Sie waren aber nicht 9 Jahre zusammen oder beste Freunde. Da gibt es sicher noch ne Menge, die man aneinander nicht kennt. Auch weil es zu anderen Situtionen kommen kann, in denen man eben anders reagiert. Man kennt einen Menschen nie ganz richtig, auch nach 50 Jahre Ehe nicht.

WLewltHenarkchitekxt


Danke Lewian, hatte mich schon gefragt, warum er das nicht woanders postet, sondern in diesem Thread.

Damit ist das Thema hier wohl abgehakt.

wteavexr


Meinen Post hab ich lediglich hier eingestellt, weil ich im Faden sehr viel gelesen habe und einfach eure Meinung dazu hören wollte. Ursprünglich habe ich MK eine Nachricht geschrieben und daraufhin dann hier gepostet um einfach etwas mehr Feedback zu bekommen.

Mir war schon klar, dass das hier nicht so ganz reinpasst. Trotzdem Danke für eure Antworten.

v5ingtUsuxn


Frage

Damit baut man sexuelle Spannung auf. Gibt der Person ein gutes Gefühl mit leichten Körperkontakt und dann entzieh diesen wieder, um die Spannung aufrecht zu erhalten.

Genau so isses!

Zitat:

Guter Körperkontakt findet jeder Mensch angenehm.

Aber nur von sympathischen Menschen! Bei Leuten, die man nicht erriechen kann, wirkt es abstoßend und provozierend.

"Berührung einer Frau = körperlicher Nähe = Erzeugung von seelischer Nähe in ihr =

MK

Wie ist es bei südländischen Menschen? Die berühren und küssen sich fast ständig. Kann mann das mit den Berührungen wirklich so verallgemeinern? Ich meine damit auch nicht Deutschtürken oder Ähnliches, sondern Italiener in Italien, Spanier aus Spanien oder Griechen aus Griechenland etc. Ich sehe das nämlich anders.

Waelte8n/arcIhitekt


Naja, wir sind aber in Deutschland. Was meinst du denn mit "kann man das so verallgemeinern?" Letztendlich sind Berührungen immer angenehm.

Passend dazu folgendes: [[http://www.spiegel.de/international/0,1518,419712,00.html]]

vfingxtsun


natürlich, aber sie erzeugen eben nicht immer sexuelle Spannung.

MK, Alexx82 etc. schreiben immer so verallgemeinernd, was bei Frauen klappt; aber das hängt stark von der Kultur ab. Was in Deutschland zieht, zieht noch lange nicht bei Türkinnen oder Spanierinnen etc.

MJaschbinenkaanone


MK, Alexx82 etc. schreiben immer so verallgemeinernd, was bei Frauen klappt

Fehlwahrnehmung.

M1asNchineLnkanxone


So.

Da außer Monika keiner Bock zum Rätseln hat, löse ich auf:

Äh, ich hab mich vertan, Es sind neun Fische, aber nur acht Zahlen. Die "5" ist doppelt.

[[http://www.bildrian.de/n/b/9476fe2346a0a13c.jpg Original]]

[[http://www.bildrian.de/n/b/1f0e2a0ba94baf1c.jpg Auflösung]]

vRingetxsun


Fehlwahrnehmung.

gut, dann irre ich vielleicht, aber die Frage hast du trotzdem nicht beantwortet. Warum nicht?

M"aschinven{kanoxne


Ach so. Hatte ich übersehen.

Bei Südländern ist es mit Sicherheit anders. Da hast du Recht. Bei denen ist "körperliche Nähe" viel alltäglicher, gehört zu den Umgangsformen und ist nicht mit "(erotischer) Sympathie" gleichzusetzen.

Da die Deutschen aber viel "berührungsängstlicher" sind (nicht ganz so wie die Japaner, aber kurz dahinter) ist hier "zugelassene körperliche Nähe" ein ziemlich klarer Indikator für Sympathie.

Aber ich bin mir sicher, dass auch Südländer klar zwischen "freundschaftlicher" und "erotischer" körperlicher Nähe unterscheiden.

v4ingtsyun


genauer bitte. Ich sehe das naemlich nicht so, kann ich dir als Suedlaender sagen. Aber du hast ja auch keine Beispiele, weil keine Erfahrungen damit oder?

Mhaschinjenakanoxne


Keinerlei.

Alles was ich schreibe bezieht sich auf den "deutschsprachigen Raum", ums mal so lokalpolitisch zu formulieren.

Allerdings hatte ich Liebschaften mit einer Russin und einer Polin und bin mit einer Ukrainerin gut bekannt. Allen drei Frauen hatten/haben eine ganz andere Sinnlichkeit als deutsche Frauen. Eine viel "selbstverständlichere" Weiblichkeit, auch was die Erotik angeht. Und auch irgendwie sensibler, subtiler. Schwer zu beschreiben. Der Großteil der deutschen Frauen kommt mir dagegen im Umgang mit Männern ängstlich und unbeholfen vor. Sind ständig auf derHut, haben Angst, ihre Würde zu verlieren, müssen Männern klarmachen wer sie sind. Vielleicht liegts auch daran, dass unter deutschen Männern der Anteil an Trotteln oder pornofilmverbogenen Primitivlingen überdurchschnittlich hoch ist.

Aber vingtsun, warum formulierst du deinen Gedanken als Frage? Wenn du selber Südländer bist, dann erzähle doch mal aus deiner Erfahrung, wie es "dort" läuft!

Moonikja6N5


Mk

Witzig, die Versteckten habe ich nicht gefunden, dafür einen, der gar kein Fisch ist. ;-D

a!vJantxi


Mann, ich hatte die 8, die 3 und die 5 nicht....

dafür hatte ich auch einen, den es nicht gibt :-D

NUr soviel und ich zieh mich auch schon wieder zurück :-D

M,as{chineOnkanoxne


Äh, Moment!

Wo habt ihr denn Fischis gesehen obwohl keine da waren? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH