Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

r4oadru"nne>rIxI


Wenn hier heute jemand nochmal liest, wäre ich für jegliche Gesprächthemen, über die man mit Frau diskutieren kann sehr dankbar!

Ich brauche dringend Themen für morgen, nicht das mir die Ideen ausgehen und das kommt durchaus vor!

rzo~adrtunneVrxII


Übrigens merke ich deutlich, wie "motiviert" ich anfangs eines Treffens bin...doch so näher es rückt, desto mehr verliere ich die Lust daran und könnte mir durchaus vorstellen was anderes zu machen. Möglicherweise hängt das auch mit "Angst" zusammen, jedenfalls ist das etwas schade.

k&atharinHag-dOie-gr;ossxe


Ich denk du kennst die Frau schon? Dann wirste doch wohl auch ein Gesprächsthema finden ;-)

Irgendwas vorher zurechtgelegtes kann eigentlich nur nach hinten losgehen.

Aber ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Date :)

Ich hatte am Mittwoch eins, das war nicht wirklich erfolgreich leider...

e=lemeHntal


Je mehr man sich vorher ausmalt, wie so ein Date ablaufen könnte, um so mehr steht man sich am Ende selbst im Weg. Der Abend läuft nämlich nie so ab, wie man sich das ausgemalt hat, plötzlich stehen ganz andere Themen im Raum usw. Laß es doch einfach "fließen". Bissl spontan sein schadet auch nicht. Vor allem muß man man selbst sein.

W9elte!najrcihitekt


Komm vor allem etwas von der Vorstellung weg, dass du der Gesprächsführer sein musst. Manchmal muss man ein Gespräch durchaus auch am Laufen halten, je nachdem, wie sehr dem Gegenüber überhaupt was einfällt (sie könnte vor lauter Unsicherheit auch nicht wissen, was sie sagen sollte), aber im Großen und Ganzen muss sie dich genauso "unterhalten".

Themen, tja, das was dich an der Frau interessiert. Ich frage gerne nach einmaligen, aufregenden, schönen Erlebnissen.

rOoadr3un3nMerIxI


Vor allem muss man man selbst sein

Wenn das so einfach wäre, wer bin ich denn ;-)

Bin ich der selbstbewusste Mensch, der auf der Bühne eine Aufführung hat, voller Menschen und das nicht als Streß sondern als Spaß empfindet,

oder

bin ich der schüchterne und zurückhaltende, der es nichteinmal fertig bringt, spontan eine Frau anzusprechen.

Manchmal habe ich das Gefühl ich kann beides sein, selbstbewusst oder schüchtern.

Vor Bekannten wirke ich sehr selbstbewusst, ich denke das dies mein wahres Ich wiederspiegelt.

Ich denk du kennst die Frau schon

Ja kenne ich, sie wohnt im übrigen noch zu Hause, nichts ungewöhnliches für mein Alter. Da wir noch zu ihr wollen, werde ich zwangläufig den Eltern über den Weg laufen, davor graust es mir jetzt schon ;-D.

@ WA

Damit hast du auch recht, ich muss nicht immer das Antreibsrad sein.

wOeaSver


Hallo an alle. Nach hausarbeits- und schönwetterbedingter Schreibpause meld ich mich auch mal wieder zu Wort.

@ Weltenarchitekt oder auch andere die Ideen haben

Gerade aber nochmal zum Beitrag von roadrunner und der Antwort vom Weltenarchitekt.

Hatte die Woche richtig Glück. Meine Uni-Superfrau musste sich auf den einzig freien Platz, im Seminarraum, neben mich setzen. Das ich das heute als Glück bezeichnen kann, freut mich schon richtig :-) Wir haben uns ganz nett unterhalten bis der Dozent kam, ca. 10 Minuten und das Gespräch war eigentlich auch ganz locker.

Komm vor allem etwas von der Vorstellung weg, dass du der Gesprächsführer sein musst. Manchmal muss man ein Gespräch durchaus auch am Laufen halten, je nachdem, wie sehr dem Gegenüber überhaupt was einfällt (sie könnte vor lauter Unsicherheit auch nicht wissen, was sie sagen sollte), aber im Großen und Ganzen muss sie dich genauso "unterhalten".

Das ist glaub ich ganz wichtig, einfach um es sich im Kopf zu behalten. Allerdings ertappe ich mich bei Gesprächen oft dabei, dass ich in einen "tranceartigen" Zustand abrutsche und einfach Rede ohne aktiv das Gespräch zu leiten, zu spüren oder wahrzunehmen. Dann muss ich mich regelrecht innerlich wachrütteln um wieder bewusst wahrzunehmen wie sich das Gespräch entwickelt und wie ich es steuern kann. Verständlich? Ich hoffe das automatisiert sich irgendwann.

Ein paar Dinge die mir aufgefallen sind, beim Gespräch mit ihr. Zum ersten fällt es mir teilweise schwer Augenkontakt herzustellen. Also nicht starren aber auch nicht zu wenig in die Augen schauen. Ich könnt eigentlich in ihren Augen versinken, so toll wie die sind, musste mich da echt zusammenreissen. Dieser viel zitierte Augenfarbentrick, wie soll das nochmal funktionieren ??? Zum zweiten, ist mir aufgefallen, dass ich sie, obwohl sie am reden war unterbrochen habe und mir danach gedacht habe, hättest sie doch einfach mal erzählen lassen. Woher kommt das nur ??? >:(

Und drittens, fehlt mir immernoch etwas die Methode um auf eine persönlichere Schiene zu kommen. Was gibts den da für Tricks? Weltenarchitekt, du sprichst ja davon, nach einmaligen Erlebnissen zu fragen. Machst du das auch schon beim ersten Gespräch? Wäre das nicht etwas zu viel? Und was wären denn so einmalige Erlebnisse zum Beispiel?

Bin mal gespannt und danke schonmal. Geniest das Traumwetter da draußen. Ich muss mich jetzt dann einsperren und Hausarbeit schreiben. Bäh.

Liebe Grüße

Weaver

r;oadrGunnexrII


Und drittens, fehlt mir immernoch etwas die Methode um auf eine persönlichere Schiene zu kommen. Was gibts den da für Tricks? Weltenarchitekt, du sprichst ja davon, nach einmaligen Erlebnissen zu fragen. Machst du das auch schon beim ersten Gespräch? Wäre das nicht etwas zu viel? Und was wären denn so einmalige Erlebnisse zum Beispiel?

Was bei mir funktioniert hat, den Tipp habe ich übrigens auch im Regelwerk bekommen:

"Betrachtest du dich gern im Spiegel? Was ich mich schon immer gefragt hab, macht ihr Frauen euch für euch selbst oder auch für andere schön?"

Vielleicht wäre das eine Möglichkeit ;-)

BXi}ngowfox


Servus miteinander,

mal so zwischendurch: Bin einer der (bis jetzt) stillen Mitleser hier, und konnt' auch schon durchaus so Einiges 'von viel, was hier geschrieben wurde, mitnehmen. Jetzt hab' ich aber doch mal ne Frage: Es wurde hier in der letzten Zeit so Einiges darüber geschrieben, wie man sich dorthin"arbeitet", Frauen anzusprechen, sprich: Z.B. erstmal nach dem Weg fragen etc., um quasi das bloße Ansprechen zu Lernen. Daraus resultiert nun meine Frage, vor Allem an die, die das schon mal probiert haben, bzw. an die Frauen hier: Wie sieht es aus, wenn man "einfach" zu Einer hingeht, so auf die Art "Hi. Ich weiß jetzt auch nicht genau, wie ich das besser sagen könnte, aber...du gefällst mir."? Der Wortlaut muss auch keineswegs genau so sein, das Essenzielle ist für mich hier einfach die Message "Du gefällst mir". Ok, wenn schon Augenkontakt plus gegenseitiges Lächeln bestand, gut, keine Frage, dann ist man sowieso selbst schuld wenn man nicht hingeht (hat bei mir auch schon einmal so in Etwa hingehauen). Aber wenn z.B. "nur" ein mehr oder weniger flüchtiger Augenkontakt bestand? Versuchen, doch irgendwie ein Lächeln zu bekommen oder eben gleich zu ihr hingehen? Oder wenn evtl. sogar noch gar keine Blicke ausgetauscht wurden? (Wobei letzterer Fall vermutlich schon sehr gewagt wäre)

Hintergrund dessen ist, dass ich bei mir irgendwie glaube, dass ich, wenn die Situation passt, eher der Frau direkt sagen könnte, dass sie mir gefällt, anstatt mit einem Vorwand anzufangen. Ich bin bei sowas leicht zu durchschauen und kann mich irgendwie gerade gedanklich eher damit anfreunden, einer Frau eben direkt zu sagen, dass sie mir gefällt. Klar, wenn einem was Anderes einfällt, was man sagen könnte (situationsbezogen eben), dann zieh ich das natürlich auch vor, aber das kommt nicht gerade häufig vor. Ach ja, meine Frage bezieht sich eher auf "Tageslichtsituationen" wie Haltestelle, Wiese oder scheissegalwasauchimmer, in ner Kneipe oder in nem Club ist das Ansprechen ja nicht so schwer (natürlich mit dem von MK's Regelwerk erwähntem Nachteil, dass man dort als Frau ja eher damit rechnet, angesprochen zu werden).

Was meint ihr dazu??

Greetz,

KBuhlxio


Erfahrungsbericht - once again

Gestern hab ich das Mädel was mir in der Schule seit einer Woche ungefähr aufgefallen ist angesprochen! Bin schonmal froh, dass ich nicht wie die letzten Male zu lange damit gewartet hab (mehrere Wochen!!).

Allerdings war das gar nix... wir haben nichtmal drei Minuten geredet, ich war echt nervös und war nicht 100% geistig anwesend :-/ Sie war überrascht, aber freundlich (wir hatten ja vorher auch Augenkontakt :-) ).

Naja jetzt sind erstmal zwei Wochen Ferien und danach denk ich werd ich sie nochmal ansprechen.

e!l'emexntal


Bingofox:

Ich glaube nicht, daß es gut ist, derart mit der Tür ins Haus zu fallen. Das mag zwar bei manchen Frauen ziehen, setzt aber doch auf der weiblichen "Gegenseite" eine entsprechende Einstellung voraus. Trefferwahrscheinlichkeit bitte mal selbst ausrechnen.

Außerdem signalisiert ein Gespräch, daß über "öhm, wie spät ist es" hinausgeht doch sowieso gewisses Interesse/Sympathie.

Insoweit ist das Ansprechen auch kein Vorwand, denn erstens muß man ja irgendwie den Anfang machen und zweitens kann man die Kontakteröffnung auch eleganter hinbekommen, wenn man eben nicht nach irgendwas fragt, sondern situationsbezogen direkt mit dem Gespräch beginnt. Dafür gibt es leider keine Formel, sondern ergibt sich meistens aus den Umständen.

Kuhlio:

nur weiter so. Wer das radeln lernt, muß hinfallen ;-)

Aber siehst Du, es besteht gar kein Grund für Nervosität. Hast ja jetzt zwei Wochen Zeit fleißig weiter zu üben ;-)

rzoadrunLnerIxI


Unser Treffen war sehr schön, viel geredet, gelacht...

Aber das üblich eben, sie findet mich echt nett, allerdings nur als Freund. Das tut weh, weil Sie echt genau mein Typ ist. Durch das Treffen hat sich wenigstens unsere Freundschaft gefestigt, nunja, ist ja auch mal was.

Ich werde das "Thema Frau" jetzt erstmal was auf Eis legen und den Sommer genießen, zumindest werde ich es versuchen.

r~oadr3unn#erIxI


Positiv anzumerken ist:

Ich habe ein gutes Stück neues Selbstbewusstsein dazu gewonnen :)^!

rIoadrmun<nerIxI


Es gibt einen Grund zum Feiern,

erstmal in meiner Geschichte meldet sich eine Frau bei mir!!! Eine Frau, völlig belanglos kennengelernt, zwei drei Worte getauscht, aus den Augen verloren, Sie hat es dann jedoch geschafft Kontakt zu mir aufzunehmen.

:-) :-) :-)

r}oad_rusnnNerIxI


edit: erstmals

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH