Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

r<oadr4unne.rxII


Ich habe Miriam heute im Aufenthaltsraum gesehen (Frau 1 mit der Gefühlgestehgeschichte ;-)), als sie mich entdeckte ist sie regelrecht davon "geflüchtet". Immer den Rücken zu mir gewendet.

Um ehrlich zu sein, ist mir das mitlerweile reichlich egal :)z. zzz

Und bin (ehrlich) völlig zufrieden gewesen damit!

Darauf kommt es an :)^.

n'inovxa


Moin die Herren,

Frauenmeinungen?

Zum Ansprechen bei Tageslicht?Oder auch bei anderer Beleuchtung?

Bingofox, bei Deiner ersten Frage musste ich grinsen: "Typisch Mann!"

Es wirkte auf mich ungefähr so (nicht bös gemeint!):

Frau gesehen.

Frau gefällt.

Im Kopf wird Zielvorstellung formuliert und straight darauf hingearbeitet.

Ergebnis: Erreicht oder nicht.

Männerstil, der in vielen Situation sehr gut funktioniert.

Als Frau komme ich mir in so einem Setting allerdings vor wie der Zinnhase, auf den beim Schützenfest geballert wird: Fällt er um, gibt´s n Preis.

Und der Mann ist aufgeregter, als er sein müsste, weil er den Flirt nicht als Spiel begreift, sondern als Wettkampf.

Ich persönlich (nicht allgemeingültig !) würde wohl gern etwas spielerischer angesprochen.

Bin zwar nicht blöd und kann mir denken, dass ein Mann, der gezielt auf mich zukommt, eventuell mehr möchte als die Uhrzeit zu erfahren.

Aber ich möchte es nicht in Leuchtschrift auf der Stirn lesen.

Das ist so, als wäre auf dem Überraschungsei ein Bild vom Inhalt...

Was Man(n) konkret sagt, ist imo dann ziemlich egal, wenn er locker ist, seinerseits gefällt und das Spiel als solches sieht.

Es sollte allerdings schon über das "Du gefällst mir" hinausgehen, da gebe ich WA Recht. Denn dass sie gefällt, weiß sie ja dadurch, dass sie angesprochen wird: Selbsterklärend.

Etwas situationsbezogenes (Notfalls: Wetter! 8-) ) dürfte gehen. Aber der Stil der Ansprache ist deutlich wichtiger.

Das Spielerische ist das, was MK wohl perfektioniert hat und WA sich auch ganz gut erschließt. Bingofox, Du hast das ja kürzlich offensichtlich auch bemerkt.

Für Frauen gilt doch ähnliches: Wer krampft - verliert.

Noch eine Frauenmeinung (Fazit einer Mädels-Diskussion aus einem anderen Forum) zum Thema Unterhaltung. Vielleicht hilft´s ja dem einen oder anderen weiter: Gerade lebhafte, eloquente Frauen fühlen sich demnach oft genötigt, das Gespräch zu führen und zu gestalten. Es wirkt dank Übung oft leichtfüßig, wie sie Konversation machen, kann aber bei einem männlichen Gegenüber, der nur stumm fasziniert starrt, insgeheim in Schwerstarbeit ausarten.

Das merkt ihr, wenn sie den ganzen Abend fröhlich zwitschert, sich aber nie wieder meldet.

Was auch negativ kommentiert wird, sind Herren, die sich Stunden am Stück verbal selbst darstellen: Es geht schließlich ums kennen lernen - nicht um einen Gebrauchtwagen-Kauf.

Fragen, antworten, interessiert sein (...oder zumindest tun ;-D ) - DAS kann man sich vorher zurechtlegen. Feste Themen braucht es imo nicht.

Noch @ WA:

Bei Deinen fast intimen Gefühlsfragen wäre ich persönlich wohl etwas verschreckt. Kann mir aber vorstellen, dass viele Frauen das nett finden.

Viel wichtiger: Ich traue Dir zu, dass Du bei Kandidatinnen wie mir die Reaktion merken, sie berücksichtigen und das Thema variieren würdest. Das ist z.B. auch eine hohe Kunst...

@ roadrunner

Bitte nicht sicher fühlen!!!

Empfang sie mit offenen Armen, zeig ihr, dass Du Dich freust.

Sich jetzt faul zurückzulehnen und sie ackern zu lassen, wäre falsch.

Ich bin selbst eine Frau, die deutlich aktiv wird. Habe ich aber das Gefühl, an einen "faulen Sack" zu geraten, der sein Teil nicht beiträgt und auf Pascha macht, hat er umgehend verloren. Nachhaltig.

Wenn sie auch so drauf ist... :=o

Woel1tena5rchiZtekt


Bei Deinen fast intimen Gefühlsfragen wäre ich persönlich wohl etwas verschreckt. Kann mir aber vorstellen, dass viele Frauen das nett finden.

Viel wichtiger: Ich traue Dir zu, dass Du bei Kandidatinnen wie mir die Reaktion merken, sie berücksichtigen und das Thema variieren würdest. Das ist z.B. auch eine hohe Kunst...

Ja so ist es, man muss sich auf das Gegenüber einstellen und auch nicht zu früh intim werden. Das Ziel ist aber ganz klar von seichten Fragen bis hin zu intimen Fragen zu gehen und wenn man sich sicher fühlt und Vertrauen aufbauen kann, dann kann man durchaus sehr intime Gespräche führen.

Wenn ich zu weit bzw. zu schnell vorrücke, kann ich durch Humor wieder zurückgehen. Ich glaube, dass es durchaus sehr reizvoll für die Frau sein kann, wenn sie mit einem Mann spricht, der durchaus die Grenzen strapaziert und dann gegebenenfalls zurückweichen kann, bevor es wirklich unangenehm wird. Das macht das Spiel interessanter, weil es "gefährlicher" wird, weil man etwas über sich preisgibt. Ist einfach eine Frage des Gefühls und ich denke mir passiert es zwar nicht oft, aber es kann durchaus vorkommen, dass ich doch mal eine Grenze überschreite. Im schlechtesten Fall denkt sie dann, dass ich irgendein aufdringlicher Sack bin, im besten Fall denkt sie sich "das ging jetzt etwas zu weit, aber wow, irgendwie gefällt mir das, ich will später nochmal davon kosten" ;-)

Bgingoxfox


@ ninova

Hehe, deswegen stell' ich ja Fragen hier, ich hoffe dabei auf Antworten. "Ergebnis: Erreicht" (dankeschön^^) Nicht umsonst hat mein Sternzeichen den Beisatz: "Mit dem Kopf durch die Wand!" Bin schon froh für verschiedene Meinungen und Anregungen, um etwas Kreativität werd' ich wohl nicht rumkommen. Geht eben abends in Clubs o.Ä. schon relativ gut (natürlich nicht immer, aber-- immer öfter), was Ansprechen und locker sein betrifft. Ist halt noch ne Stufe höher jetzt, und einmal mehr ist "aller Anfang schwer". Egal, irgendwie geht das schon, ging ja bei "Abendlocations" auch.

Greetz,

r'oadr,unnerxII


Bitte nicht sicher fühlen!!!

Empfang sie mit offenen Armen, zeig ihr, dass Du Dich freust.

Sich jetzt faul zurückzulehnen und sie ackern zu lassen, wäre falsch.

Ich bin selbst eine Frau, die deutlich aktiv wird. Habe ich aber das Gefühl, an einen "faulen Sack" zu geraten, der sein Teil nicht beiträgt und auf Pascha macht, hat er umgehend verloren. Nachhaltig.

Wenn sie auch so drauf ist... :=o

Ich bin nicht faul.

Sie hat mir jetzt die ganze Zeit über Andeutungen gemacht, dass Sie sich gerne mit mir treffen würde. Man hat es richtig gemerkt, worauf Sie hinaus wollte.

Hab Sie dann selbst gefragt, hast du Lust mit mir am Wochenende "dies und das" zu machen.

Sie schien sich richtig gefreut zu haben :)z. Ich bin froh, das es voher schon zwei andere Frauen gab, mit denen ich mich getroffen hab...so fällt es mir doch schon ein wenig leichter. Ich werde ihr auch sagen wenn ich sie abhole, dass Sie jetzt noch die Möglichkeit hat schnell "abzuhauen" ;-). Das ganze mit einem ironischen Unterton, ich finde, sowas lockert die Stimmung etwas.

WQeltensarchWitekxt


Ich werde ihr auch sagen wenn ich sie abhole, dass Sie jetzt noch die Möglichkeit hat schnell "abzuhauen"

:)^

Wer mal ein Paradebeispiel für dominantes, aber dennoch charmantes Auftreten haben will, sollte sich den Film [[http://filmstarts.de/produkt/60643,Iron%20Man.html Iron Man]] reinziehen. War ich gestern drin, ein gewisser Trashfaktor, aber sehr unterhaltsam. Die Hauptfigur ist zwar durchaus etwas arrogant und eingebildet, aber einige Szenen sind doch sehr "lehrreich".

Er:"Wollen Sie tanzen?"

Sie:"Ich? Nein, auf keinen Fall."

Er:"Sehr gut, kommen Sie mit." *auf die Tanzfläche zieh*

;-D

r[oad0runnperII


;-D Ich werde mir den Film auch noch ansehen ;-D

Genauso Sachen wie:

"Wenn ich zu schnell fahre, dann hau mich oder schrei einfach" (ich fahre natürlich immer vorsichtig).

"Ich hab Angst davor deine Eltern kennen zu lernen, sind die böse?"

Möchtest du mitessen?

"Also ich möchte keinem etwas wegessen". Aber es ist genug da. "Dann natürlich gerne....vielen Dank für das leckere Essen" (das kam bisher immer gut an, die Eltern mochten mich bisher alle, hatte jedenfalls das Gefühl).

M6asc1hEine7nkanonxe


Ich werde Vati

Na ja, zumindest "Fisch-Vati". ;-) Und selbst da genau genommen auch nur Patenonkel.

Ich habe gerade in mein Aquarium geguckt und gesehen, dass eins der Weibchen meiner "Mikrogeophagus altispinosa",

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Bolivianischer_Schmetterlingsbuntbarsch]]

zu deutsch, ein Weibchen meiner "Bolivianischen Schmetterlingsbuntbarsche", eine ausgeprägte Legeröhre hat. Das ist eine kleine Ausstülpung am Geschlechtsorgan und Anzeichen für Geschlechtsreife und Paarungsbereitschaft und eins der wenigen sicheren Unterscheidungsmerkmale zwischen Männchen und Weibchen. Außerdem stand der Fisch immer über derselben Stelle und verscheuchte alle anderen Fische von diesem Platz.

Und - Bumm - da sah ich soeben, dass das Weibchen schon gelaicht hat ! Und das, obwohl ich in den letzten drei Monaten ausschließlich Trockenfutter gefüttert und so gut wie keinen Wasserwechsel gemacht habe.

Hier guckt, da seht ihr die Fisch-Mutti und schräg links unter ihr auf der Wurzel das Gelege, sprich die Eier. Ich habe gerade Walnuss- und Birkenblätter und Birkenstöckchen ins Wasser geschmissen. Das ist eine altbewährte Aquarienmedizin. Wirkt antibakteriell und ist sowohl therapeutisch als auch präventiv immer gut.

Mal sehen wieviele Fischbabies durchkommen! Gefressen werden sie ja nicht, da passt die Mutti auf.

Hier, zum Gucken. Hab ich vor einer halben Stunde fotografiert!

[[http://www.bildrian.de/n/b/c3640ee68359615b.jpg]]

MK, der Fisch-Vati. 8-)

r2oaCdr0unne1rxII


Wie groß ist dein Aquarium?

MPasch8ineUnk}anoxne


120x40x50cm. 240l brutto.

Diesen Monat (oder wegen den Fischbabies nun wohl doch erst nächsten) kommt aber ein 130x50x50 = 325l.

n9inoIva


Guten Morgen.

@ WA

"aufdringlicher Sack"

*g*

Nee, denke, es ist völlig in Ordnung, wie Du´s machst. Wollte auch nur kurz kommentieren, damit nicht ein HML die Strategie 1 zu 1 unreflektiert übernimmt und sich wundert, warum er Backpfeifen kassiert.

(Zu Deinem zitierten Dialog: Ich persönlich schätze übrigens am Reiten die meditative Ruhe und archaische Stärke der Tiere -- so verschieden können Frauen sein...)

@ Bingofox

Widder? Kennich: Hart im Austeilen -- butterweich im Einstecken? ;-D

Ich denke trotzdem, dass Man(n) es sich mit diesem starken Fokus auf das "Ziel" selbst unnötig schwer macht. Zumindest wenn das Ziel heißt: "Ich will Dich mit Haut und Haaren."

Vielleicht kann man das Ziel ändern? Etwa so: "Frau sieht irgendwie sympathisch aus. Mir ist eh grad langweilig, schaun wir mal, was wir uns erzählen können." (...die Einstellung, die ich persönlich bei ansprechenden Männern hinreißend finde...) Vorteil: So ein Ziel ist bei minimaler Änderung der Grundeinstellung viel schneller erreicht.

@ roadrunner

Hab das nicht bös gemeint, mit der "Faulheit". Es ist bloß sehr gewöhnungsbedürftig für alle beteiligten, an den traditionellen Rollenmodellen (Mann baggert -- Frau gewährt) herumzuschrauben.

Hatte z.B. einen Kandidaten, der nach einer spontanen gemeinsamen Nacht (auf meine Initiative) es nicht mal nötig fand, auf meine sms zu antworten, sich auch sonst nicht meldete - aber kürzlich nach einer Wiederholung fragte, da es ja "so toll" gewesen sei!!! Dem hab ich einige Takte erzählt...und stehe natürlich für diesen Herrn nie wieder zur Verfügung.

Verhalt Dich einfach so, wie Du es Dir von einer Frau wünschen würdest, die Du grad erobern möchtest. Das ist anstrengend genug...

;-)

Bloß die Sprüche mit dem "Abhauen" kapier ich schon wieder nicht. Und: Hauen? Schreien? Wegessen? Ist nicht Dein Ernst, oder? Ich wär höllisch irritiert bei solchen verbalen Irrlichtern ...

Warum sagst Du ihr nicht schlicht, dass Du es klasse findest, mit einer Frau wie ihr xyz zu unternehmen? Und danke für die Einladung zum Essen? Und reagierst prompt und verständnisvoll, wenn sie Wünsche anmeldet ( z.B. langsamer Fahren)?

Du wirkst hier so interessiert, nachdenklich und lernbereit: Das sollte doch jede Dame dahinschmelzen...

@ MK

Glückwunsch zum angehenden Babyschwarm. Haben Deine Fische Namen? Dann wird´s jetzt knapp... ;-)

Bei der Gelegenheit übrigens mal vielen Dank für die Xylitol-Tipps. Hab zwei Wochen mit Zahnpflege-Kaugummis rumprobiert und nach exzellenten Ergebnissen kürzlich ein halbes Pfund von dem Zeug bestellt. (14 Eu für Zucker!!!) Aber: Glatte Zähne, kein morgendlicher Müffel-Atem mehr. Feine Sache.

M5aschi-n.enkanjone


Nee, die heißen alle "Fischi". ;-) Oder eben lateinisch.

Wie konsumierst du das Xylitol denn?

Ich bin ja der Meinung, dass Kaugummis die billigsten Xylitol-Liferanten sind. Leider gibts die "hochprozentigen" Kaugummis in den Plasteboxen im LIDL nicht mehr (Xylitol stand an erster Stelle, noch vor der Kaugummimasse).

n[inovxa


Lateinische Spitznamen für Aquarienfische sind ein bisschen versnobt. Aber nur ein bisschen...

;-D

Wie verniedlicht man die eigentlich?

Zum Xylitol: Bin da auf ein mehrere Jahre altes Forum gestoßen, das ich leider grad nicht wiederfinde: Die putzen teilweise Zähne mit X. pur. Oder spülen mit Zuckerlösung nach (...was besonders die Kinder der Forenteilnehmer begeistert... *g*).

Der Dame, die sogar ihre Erdbeeren mit dem Zeugs bestreut hat, wollte ich aber aus finanziellen Gründen nicht nacheifern.

Ich hab mir aus der Apotheke Aminomed-Zahncreme geholt (mit X.), reichere diese mit ein bisschen X "pur" an (steht in einem Gläschen im Bad) und nehme Zuckerlösung und Kaugummis für zwischendurch.

Über die genauen Kosten habe ich mir, ehrlich gesagt, nicht so viele Gedanken gemacht. Billiger als Zahnersatz ist´s allemal...

Kaugummis mit X. an erster Stelle sind übrigens: "Active Gum" aus der Apotheke (10 Stück 90 Cent) und Wrigley´s extra in der golbraunen Packung (85 Cent) oder mit Weißmacher. Die von W sind aber alle unterschiedlich dosiert.

Vorsicht: Die Mädels im Drogeriemarkt verdrehen immer die Augen, wenn man durch die Regale wühlt... ist vielleicht nicht die optimale Gelegenheit, Frauen aufzureißen, oder?

8-)

n>inVova


Das besagte Forum (Inhalte ohne Gewähr!):[[http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1070229]]

rloadr)un8nerxII


Bloß die Sprüche mit dem "Abhauen" kapier ich schon wieder nicht. Und: Hauen? Schreien? Wegessen? Ist nicht Dein Ernst, oder? Ich wär höllisch irritiert bei solchen verbalen Irrlichtern ..

Ich finde das irritiert nicht, sondern spiegelt in gewisser Weise meine Art wieder. Wenn die Eltern mich höflich fragen, ob ich dennnoch mitessen wolle, so sage ich meist ganz automatisch "Ich möchte keinem was wegessen, aber wenn genug da ist.... :)z". Das klingt nicht runtergesagt, sondern ironisch. Bisher sah es immer so aus, dass Elternteile sagten, "ach quatsch, komm iss ruhig mit ;-)".

Ich weiß ja nicht wie ihr das handhabt, sofern die Frau noch keine eigene Wohung hat, und das halte ich mit 20 Jahren nicht für ungewöhnlich.

Ich suche dringend noch etwas, was schnell wieder frischem Atem sorgt, Kaugummis ???. Das ist mir zu auffallend ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH