Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

M9asch+ine\nkasnonxe


"An der Stelle höre ich auf zu lesen"

Ja, das war wohl nichts.
Immer diese inkonsequente Neugier.
Aber Moment mal ... wenn ich bis zu Ende weiterlese ist es ja "konsequente" Neugier.
Also bin ich konsequent.

Schön. :-)

Miaschjine5nkafnone


Übrigens habe ich vor knapp zwei Wochen (seit längerem mal wieder) ein regelrechtes Bilderbuchding hingelegt. ;-) Am Tag und auf offener Straße. Und weil es so schön war, ein paar Stunden später gleich noch eins.

Wir ausformuliert und nachgereicht.

Und das Thema "Angst und Reden" drehe ich anschließend daran noch mal neu durch den Crashkurs-Wolf!

Bis später! *:)

A'lexxx82


Euler86

Ich möchte nun nichts unterstellen, aber irgendwie klingt das alles so sehr nach Fake?

Ah ja.

Selbst habe ich keine Erfahrungen mit Frauenaufreißen oder Discotheken und kann das von daher natürlich nicht endgültig beurteilen, aber was MK da schreibt, klingt ja doch heftiger als in jedem Hollywood-Film und die sollten doch eigentlich an der Realität vorbei sein, oder nicht?

Also mit anderen Worten: Du hast keine Ahnung von dem Sachverhalt und versuchst trotzdem zu urteilen?

Also wie gesagt möchte ich nun nichts unterstellen, aber sind denn die Anderen der Meinung, dass die Geschichte(n) von MK der Realität entsprechen könnte(n)?

Jeder hat seine eigene Realität! Ereignisse kann man auf verschiedene Weise beschreiben (Bericht, emotionale Zusammenfassung) und trotzdem entsprechen diese immer 100% zu deiner Realität. Nur weil du oder dein Umfeld bestimmte Ereignisse nicht erlebst, heißt es noch lange nicht, dass deine Realität die einzig "wahre" Realität ist. Bei MK kommt noch der Bonus dazu, dass er sich sehr gut sich ausdrücken kann.

Selbst im (zugegebenermaßen kleinen) Freundes- & Bekanntenkreis habe ich derartiges noch nicht mal ansatzweise zu hören bekommen.

Stell dir mal vor hier kommt ein olympischer Kraftsportler ins Forum und behauptet, dass er 200kg auf der Bank drückt. Keiner deiner Bekannten oder Freunde kann diese Leistung erbringen und deswegen würdest du dann behaupten, dass er diese Leistung nicht bringt und lügt? Man könnte natürlich an seiner Leistung zweifel und sich informieren. Oder noch besser einfach ihn persönlich nach seinem Erfolg fragen und das ganze selbst testen. Also das ganze mal intensiv studieren.

Welche Motivation oder Emotion hattest du eigentlich gerade, als du diesen Beitrag verfasst hast? ;-)

Immerhin versuchen sehr viele Männer erfolgreich bei Frauen zu sein und ich habe noch nie von Jemanden gehört, der derartig erfolgreich zu sein scheint (bis auf Prominente o.ä.).

Und Prominente sind natürlich Halbgötter oder Übermenschen? Wo ist der Unterscheid zwischen einem Promi und einem 0815 Eckenstecher, der sein Bierglas vor die Brust hält in der Disco (schließe mich da jetzt nicht aus ;-D)?

.

.

Luis08

So etwas gibt es nicht.

Warum nicht? Du lieferst ja gerade die Begründung dafür in deinem nächsten Absatz:

Es ist zwar Tatsache, dass Menschen unterschiedlich attraktiv auf andere wirken und dass einige erfolgreicher beim anderen Geschlecht sind als andere.

Im wirklichen Leben habe ich damit folgende Erfahrung gemacht:

ACHSOOOO. Im wirklichen Leben. Das muss man natürlich dazuschreiben! Ich dachte wir spinnen uns gerade eine Traumzauberwelt zusammen. ;-D

Ich kenne zwei Frauen, die ihre Anziehungskraft maßlos überschätzen und denken, jeder Mann, der nur zufällig in ihre Richtung schaut, stünde auf sie. Ich kann definitiv ausschließen, dass sie das richtig interpretieren.

Frage mich wie du das beurteilst.

Ich kenne einen Mann, der jede Frau anspricht, die er halbwegs attraktiv findet. Er hat die Erfahrung gemacht, dass die Frauen ihn in der Regel achtkant rausschmeißen, wenn sie erfahren, dass er sie nur zum Polieren seines Egos benutzt. Er hat damit also zweifelhaften Erfolg.

Was ist an der Aussage neu? Das steht auf jeder 10. Seite in diesem Faden. Das Interesse muss echt sein, weil dies Auswirkungen auf deine nonverbale Kommunikation hat und somit auch auf deinen Erfolg.

Ich kenne viele attraktive Menschen, ich kenne aber keinen, bei dem alle Schlange stehen. Irgendetwas ist bei so einer Angelegenheit immer faul.

Im Mittelalter hat man sowas gleich als Hexerei abgestempelt und verbrannt!%-|

So wie ich es verstanden habe geht es ja gar nicht darum, nur einen kennezulernen, und da würde ja wirklich weniger reichen. Es geht darum, möglichst viele "aufzureissen", und um dort eine möglichst hohe Erfolgsquote zu erzielen eine möglichst ausgefeilte Gebrauchsanweisung zu erstellen.

Du hast es falsch verstanden! Und ja ich kann dich beruhigen, dass du nicht die einzige bist.

Stell dir vor: Alle paar Wochen kommt hier eine von Moral getriebene Frau/Mann in den Faden und erzählt haargenau den gleichen Mist. Wenn du mir nicht glaubst, lies dir einfach alles mal richtig durch.

Oder die Jüngeren wollen ganz ordinär den Marktwert testen.

Ganz sicher. Sprichst du da jetzt aus Erfahrung? Du glaubst du nicht allen ernst, dass schüchterne Jungmänner, die noch nie ne Freundin hatten, ihren Marktwert testen wollen?

.

.

Euler86

Es wirkt so, als müsste er nur hingehen, sie sprechen ihn dann an und sind sofort vernarrt in ihn.

Es gibt auch Beispiele, wo es nicht funktioniert. Der Unterscheid bei seinem Erfolg liegt auch in der Selektion. Man lernt mit der Zeit einzuschätzen, wie man auf andere Personen wirkt. Als Anfänger ist man für diese nonverbale Kommunikation blind. Erst mit der Zeit lernt man es richtig

abzuschätzen, ob man gut ankommt oder eben nicht. Dann geht man natürlich nur zu den Mädels, bei denen man glaubt, dass der Kontakt positiv verlaufen könnte. Das ist der Unterschied.

.

.

Luis08

Ich denke schon, dass er viele kennenlernt. Ich glaube aber, dass hat nichts mit seiner umwerfenden Art zu tun (schmacht), sondern mit der simplen Tatsache, dass er jede zweite anquatscht. So hätte selbst Quasimodo viele kennengelernt.

Frage mich auch welcher Grundlage dein Urteil beruht, aber wenigstens gibst du den anderen Jungmännern Hoffnung mit deiner Aussage.

Selbst wenn sie sich von ihm einlullen lassen - spätenstens wenn sie merken, was er will (und das geht oft sehr schnell) sind sie wieder weg.

Ich spreche aus Erfahrung.

Da spricht der Frust aus dir.

Aber warum bringt es euch so auf die Palme, wenn jemand die Diskussion hier teilweise kritisch sieht?

Um es einfach deutlich zu sagen: Weil hier alle paar Wochen Leute reinplatzen, die nicht mal ansatzweise den Faden gelesen habe, aber erstmal auf alles mit der IhrWolltDochEhNurFickenUndBestätigungsKeule auf alles draufhauen. Tendenziell kann man sogar erkennen, dass es sich sehr oft um das weiblich Geschlecht handet, welches sich allem Anschein nach in der Vergangenheit "ausnutzen" ließ.

Man kann Dinge doch von unterschiedlichen Standpunkten sehen, und ich hatte mich schon gewundert, dass Euler der erste ist, der hier Zweifel anmeldet.

Ja. Ihr seid die ersten beiden die nach über 3 Jahr diese Vermutungen aufstellen *ironie*.

Ich meine hier nicht die Männer, die sich ein paar Tips holen, ich meine schon die, die eine Wissenschaft daraus machen.

Mit den 0815-Tipps kann kein Jungmann was anfangen.

Beispiele:

Sei du selbst.

Die richtige wird kommen.

Suchen bringt nichts.

Deswegen hält man sich am Anfang an bestimmte Muster, die natürlich von anderen vorgefertigt sind. Oder man versucht seine eigenen Muster zu erstellen. Die ängstliche Version der Jungmänner wird natürlich die vorgefertigeten Versionen nutzen. Ähnlich dem erlernen des Fahrradfahrens mit oder ohne Stützräder.

Das Interesse ist trotzdem echt!!! Es ist genauso echt, wie mit den obigen 0815-Tipps.

Ich behaupte einfach mal, dass die weiblichen Kritiker Angst haben, dass diese Muster bei ihnen anschlagen und sie selbst unfähig sind, echtes Interesse von unechtem Interesse zu trennen. Bestätigt wird das ganze durch schlechte Erfahrungen.

Bei den männlichen Kritikern sehe ich oft Neid und vorallem mangelnde Erfahrung im Bereich Erstkontakt.

Wobei beide Gruppen überdurchschnittlich häufig mangelnde Hintergrundinformationen besitzen, die auf den letzten ~500 Seiten des Fadens vermerkt sind.

Letzter Absatz ist natürlich reine Spekulation. ;-D

Wlelteniarchixtekt


@ Luis:

MK und Alexx haben schon sehr gut erläutert, was mich auf die Palme gebracht hat. Ich kann einfach immer noch nicht glauben, dass in diesem Thread das Wort "menschenverachtend" gefallen ist. Allein dieses eine Wort drückt so viel von der Einstellung aus, mit der du hier meinst konstruktive Kritik zu äußern, dass ich mir weiteres zerpflücken deiner Posts sparen kann und mich frage, ob du eigentlich noch in der Realität (im wirklichen Leben) behaftet bist oder nicht?

WA: Wie reagieren Frauen im wirklichen Leben auf dich? Ziehen sie sich schnell zurück? Hast du eine Schar Frauen um dich, mit denen du gemäß deinen Vorstellungen leben kannst? Sind sie oft empört von dir? Sehen sie das alles ähnlich wie du? Hast du Erfolg mit deiner Strategie, ganz besonders auf einen längeren Zeitraum gesehen? Frauen anreden und die Reaktion zu testen ist die eine Sache. Sie mit seiner Art schnell wieder zu vergraulen eine andere. Wie lange hast du interessante Begegnungen mit Frauen? Wann weisen sie dich empört zurück ? Sag die Wahrheit!

Es fängt schon an mit der Formulierung "im wirklichen Leben". Alexx hat dazu bereits alles gesagt.

Dann gehts weiter: Du meinst, dass du meine Denkweise, meine Art, meine Vorstellungen, meine Strategien, all das durch und durch erkannt hast durch die handvoll Posts, die du von mir gelesen hast. Aufgrund dessen baust du dir ein Werteschema auf und stellst Fragen, die mich vermutlich treffen sollen, mich herausfordern sollen und mich zum Nachdenken anregen sollen. Prinzipiell keine falsche Herangehensweise (wie nennt man das nochmal, wenn man jemanden durch das Stellen von Fragen an etwas heranführt, anstatt es ihm einfach auf die Nase zu binden? Hatte irgendeinen Philosophennamen im Begriff). Doch leider müsste ich dich mit meinen Antworten enttäuschen, denn sie müssen so ausfallen, wie du sie vermutlich am wenigsten erwartet hättest, was daran liegt, dass du eine völlig falsche Messlatte zur Beurteilung meiner Denkweisen, Strategien usw. anlegst.

Vielleicht antworte ich darauf ein andermal, wenn ich den Eindruck habe, dass sie auch ankommen.

Und einen kleinen Seitenhieb kann ich mir doch nicht verkneifen:

Mit Sexualität wird doch oft anderes kompensiert.

Mit anderen Dingen wird auch oft sexuelle Frustration kompensiert. Ich behaupte nicht, dass das auf dich zutrifft. Es ist aber ein wunderbares Beispiel dafür, wie du deine eigene Werteskala unumstößlich beibehältst und konsequent auf jede Aussage hier anwendest ohne zu hinterfragen, ob diese wirklich so angemessen ist, wie du glaubst.

WPelten4arTch[itexkt


Um diesen Thread nicht völlig in Diskussion versinken zu lassen, ein kleiner Bericht:

Ich sitze im Bus, krame in meiner Tasche rum, telefoniere und auf einmal bemerke ich, wie mich eine blonde junge Frau ansieht. Ich gucke zurück, relativ neutral und auf einmal lächelt sie. Das hab ich so schon sehr lange nicht mehr erlebt und war ganz erstaunt. Ich lächle zurück und widme mich dann wieder meiner Herumkramerei für einige Minuten. Ich schaue dann nochmal rüber, sie lächelt wieder, ich lächle zurück. Die magische Zahl 2 ist erreicht und das ist normalerweise der Zeitpunkt, an dem man sie anquatschen sollte, denn einige Frauen belassen es bei zwei Blicken. Manche Frauen schauen auch öfter, aber je länger man untätig bleibt, desto schlechter. Da ich selbst nicht mehr rübergeguckt habe, weiß ich nicht genau, ob sie noch ein drittes Mal hergeschaut hat. Egal. Ich packe meinen ganzen Krempel ein und mache mich bereit zum Aussteigen. Sie macht sich auch fertig. Ich gehe zur Hintertür, sie ebenfalls, guckt mich aber nicht mehr an (jaja, die zwei ;-)). Sie steigt vor mir aus und läuft dann einen Schritt vor mir, nicht gerade schnell. Ich hole auf, laufe neben ihr und sage direkt:"Wie heißt du?". Sie ist etwas erstaunt, sagt mir ihren Namen, fragt nach meinem und schon kommen wir ins Gespräch. Sie ist ganz leicht verlegen und ich habe den Eindruck, dass sie das nicht so oft erlebt, dass jemand auf ihr Lächeln prompt reagiert. Wir quatschen zwei oder drei Minuten, dann kommt mein Bus Richtung Uni und ich verabschiede mich wieder und sage "Na, vielleicht läuft man sich ja mal im [Unigebäude] über den Weg." (was nichtmal unrealistisch ist).

Das Erlebnis war ganz schön für mich, weil ich mit ihr sehr ruhig sprechen konnte ohne Nervosität. Sie hat mir ganz gut gefallen, dürfte etwas jünger als ich sein und trotzdem habe ich nicht "mehr" draus gemacht. Zum einen, weil ich in die Uni musste (ich weiß, das ist normalerweise der Zeitpunkt für Telefonnummer und so ;-)), zum anderen, weil ich im Moment relativ viel um die Ohren habe (ich fliege in etwa 4 Wochen für 2 Semester in die USA). Wenn ich ihr nochmal begegnen sollte, dann ists gut, wenn nicht, dann auch gut.

Besonders schön zu sehen war, dass es quasi egal ist, was man sagt, wenn die erste Interaktion bereits Augenkontakt + Lächeln war.

R0ajMeYrcihanxt


WA (OT)

wie nennt man das nochmal, wenn man jemanden durch das Stellen von Fragen an etwas heranführt, anstatt es ihm einfach auf die Nase zu binden? Hatte irgendeinen Philosophennamen im Begriff

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Mäeutik sokratisch]]

Wweltenarc#hitekt


Dank dir!

RdajMe`rchWaxnt


Gern geschehen. Hab eh ein neues Lesezeichen gebraucht.

M-ascahinenkxanone


Luis

Fühl dich hier jetzt nicht verteufelt. Du kannst und sollst dich - wenn du willst - gern äußern und ich bin sicher, es wird dir jeder zuhören. Es ist naturgemäß eine blöde Situation, gegen eine Übermacht anzutreten, wer kennt das nicht. Aber dich wird hier keiner kleinhauen.
Es wird sich aber eben auch keiner "kleinhauen lassen".

.

WA

wie nennt man das nochmal, wenn man jemanden durch das Stellen von Fragen an etwas heranführt, anstatt es ihm einfach auf die Nase zu binden? Hatte irgendeinen Philosophennamen im Begriff.

Mir fällt dazu noch ein östliches Sprichwort ein:

**Den Klugen erkennt an an den Antworten, die er gibt.

Den Weisen an den Fragen, die er stellt.**

Vorausgesetzt natürlich, beim Fagenden ist Weisheit vorhanden. Denn diese Methode kann man ja auch (dann natürlich völlig "unweise") instrumentalisieren ("Wer fragt, führt" -> Verkaufsrhetorik) und sogar missbrauchen (Demagogie - weltbekanntestes Beispiel: "Und so frage ich euch, deutsches Dingsdabums, wollt ihr den dodahlen Krieg!?").

.

Ich sitze im Bus, krame in meiner Tasche rum, telefoniere und auf einmal bemerke ich, wie mich eine blonde junge Frau ansieht. Ich gucke zurück, relativ neutral und auf einmal lächelt sie. Das hab ich so schon sehr lange nicht mehr erlebt und war ganz erstaunt.

Wenn sie dich schon ne Weile beobachtet und du dann plötzlich zu ihr guckst, ist klar, dass sie das amüsiert (sofern sie nicht ängstlich-ertappt wegguckt).

Besonders schön zu sehen war, dass es quasi egal ist, was man sagt, wenn die erste Interaktion bereits Augenkontakt + Lächeln war.

Eben. Das wissen die Wenigsten. Deshalb glauben auch alle an irgendewin "Geheimnis". Gibts aber nicht. Der Blickkontakt muss freundlich sein. Dann ist der Rest zweitrangig.

MNaschiKn$enOkanoxne


Übrigens...

Raj

Respekt! :)^

gqehXtxso


Dann mach du es doch!

Ich werde mich hüten, etwas einfach so über MK zu schreiben.

Und es wäre vermessen von mir zu glauben, ich könnte MK erschöpfend beschreiben :-o

Außerdem habe ich interessenbedingt eine andere Stammlokation, auch wenn ich MKs "Forschungslabor" gut kenne ;-)

MK taucht kurz nach Mitternacht auf, ich erwische ihn nach einem "Duschgang" von hinten - herzliche Begrüßung.

Am kleinen Tisch begrüßt er die ihm bekannten Damen (und einen unbekannten Herren) mit seinem irgendwie unnachahmlichen Grinsen - eine Mischung aus verschmitzt-unaufdringlich-herzlich. Jedenfalls meine subjektive Definition; vielleicht haben Andere einen etwas anders gefärbten Eindruck - man muß es selbst erleben.

Aber dieser devote Typ Frau bringt mich auch auf die Palme. Wie kann man so naiv sein?

Beispielhaft ein Statement voller Unwissen und Intoleranz - oder mangelnder Lebenserfahrung. Wieso sind devote Menschen naiv? Ich erinnere an der Stelle mal an die hier legendäre "Sonnenwind" / "STH" - schwer devot bis zur Selbstzerstörung (sie hat jetzt übrigens die Fortsetzung ihrer Sehnsüchte "zweieinhalb Wochen" herausgebracht :)^ ). Wenn hier im Forum nicht gerade Schrapnellwolken umherzischten, konnte man sie als intelligente Frau mit Realitätssinn kennenlernen.

Nach erstmal bißchen gucken macht sich MK nach etwa einer Viertelstunde über meine Süße her; die Köpfe bleiben (wegen der Mugge) für die nächste Zeit zusammen. Durch einige Gesprächsfetzen, die mich erreichen, schließe ich auf delikate Themen ;-) Für MK allerdings keine Übung - er weiß, daß er sich mit meiner Süßen über ALLES unterhalten kann.

Mit mir auch - bei heiklen Themen erkundet der Kommunikationsprofi vorher behutsam, ob die Bereitschaft zur Vertiefung beim Gegenüber vorhanden ist; ein aufmerksam lauschender MK hakt bei Unverständnis auch sofort nach. Ja, MK kann nicht nur texten, sondern auch aufmerksam zuhören.

Da fällt mir wieder die "kleine Zuckerfee" ein; bezüglich MKs Sentenzen zum Thema Zahnpflege (ich hab jetzt auch solche Dinger mit Xylitol :)z ). Wirklich ein kleiner, aber nicht unwichtiger Punkt in diesem Faden! Ich übe mich ja eher wenig in Kommunikation, aber wenn ich mir 'ne Dame hart auf Tuchfühlung zur Brust nehme und die hat sich vorher nicht die Beißerchen entkeimt oder zuvor z.B. einen Döner mit viel Knoblauchsauce verdrückt - püüühhh {:(

Die "kleine Zuckerfee" hatte wohl irgendwie Kommunikationsnotstand, nach einem harmonischen Zweikampf hatten wir schon außergewöhnlich ausgiebig geplaudert, als MK hereinschneit.

Keine zehn Minuten später kann ich die Beiden für die nächste halbe Stunde abschreiben - ein gefundenes Fressen für MK ;-D Die Kleine ist Zahntechniker und MK saugt und hinterfragt Know How wie ein Schwamm :-D Außer vielleicht, daß ein normaler Schwamm nicht fragt ;-)

Naja, soweit ein paar kleine Splitterchen über MK - es gibt weitaus unangenehme(re) Zeitgenossen ;-D ;-)

.

.

.

So, jetzt fällt mir vor Schreck nichts mehr ein - hier hat sich gerade eine kleine Dame ihr Mahl noch mal durch den Kopf gehen lassen - mit ausgiebisten Kollateralschäden {:( %-| :-D

g9eh_tsxo


Ach du Sch..., während meiner Abwesenheit zur Schadensbegrenzung waren die Heinzelmännchen am Werk - das Zitat mit dem ersten Absatz danach gehört ganz an das Ende {:(

rNoavdrundnerxII


Frisch erholt aus dem kurzen aber schönem Urlaub. Kein Kontakt zu Frauen, war auch nicht nötig. Gab aber durchaus viel zu sehen, sind quasi wieder in der Bikini Zeit :)z.

Vor fünf Jahren war ich selber noch schrecklich verklemmt.

Wie lange hat es bei dir gedauert bis sich diese "Verklemmtheit " gelegt hat?

Stimmt es wenn jemand sagt, "einmal verklemmt, immer verklemmt" ???.

r5oadrjunnenrIxI


Edit:

Was ich damit zum Ausdurck bringen möchte, ist ob ein eigentlich schüchterner Mensch sich in einen selbstbewussten Menschen "verwandeln" kann. Sicherlich ist dies ein Prozess, der einige Jahre in Anspruch nimmt. Zumal ich auch selbst zu der Sorte Mensch gehöre, welche nicht gerade von Selbstbewusstsein strahlen. Wobei es bei mir immer unterschiedlich ist, kann dabei irgendwie mehere Rollen einnehmen.

Mir fällt es zum Beispiel schwer, morgens zum Bäcker zu gehen und die Frau an der Kasse derart zu begrüßen "Einen wunderschönen guten Morgen junge Frau". Klingt auf den ersten Blick etwas merkwürdig, aber sind es nicht gerade solche Dinge, die das Selbstbewusstsein trainieren können?

g'wendoQlynn


Mir fällt es zum Beispiel schwer, morgens zum Bäcker zu gehen und die Frau an der Kasse derart zu begrüßen "Einen wunderschönen guten Morgen junge Frau". Klingt auf den ersten Blick etwas merkwürdig, aber sind es nicht gerade solche Dinge, die das Selbstbewusstsein trainieren können?

Nein, ich glaube nicht. Denn wenn es dir schwerfällt, sie so zu begrüßen, wird sie sowieso merken, dass du dich nur verstellst. Und Verstellung ist nicht anziehend, wer sich verstellt, wirkt verklemmt, nicht selbstbewusst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH