Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

L$uisx08


Ich habe gemerkt, dass von euch weiterhin nur Blödsinn kommt. Ich hatte eingeräumt hier reingeplatzt zu sein und versucht, eine Diskussion zu starten und ehrlich auf Fragen zu antworten. Wenn ich dann sehe dass auch daraufhin nur diese Dummheiten kommen bringt das ja nun gar nichts (borbarad, ich hatte schon deine Fragen gesehen). Ihr wollt einfach keine Diskussion. Zeitverschwendung und peinlich für euch.

Um ehrlich zu sein hatte ich nur noch mal reingeschaut weil einige sich per PN entschuldigt hatten und ich auch einige Informationen über Fadenteilnehmer erhielt. Naja, wieder umsonst.

g4ehtxso


@ roadrunner

Youtube.

Was is'n das ??? Ich ziehe meinen Beitrag zurück :-o ;-)

@ Luis08

und ich auch einige Informationen über Fadenteilnehmer erhielt.

Oha, schlimme Dinge ??? Wer hat denn gepetzt ??? ;-) :=o

pEur5schoex82


Hallo allerseits.

In den letzten paar Monaten bin ich immer wieder mal durch etliche Lokale gezogen. Meistens habe ich einfach so gefragt, ob ich mich an einen Tisch dazu setzen dürfte. Nicht gerade kreativ, aber immerhin ein Anfang. Manchmal durfte ich, manchmal nicht- aber in keinem Fall gab es vorher Blickkontakt, weil ich leider auch noch Tomaten auf den Augen habe und wenn ich Blickkontakte suche, verliere ich mich in endlosem analysieren der Situation und mache dann am Ende gar nichts. Rein ins Getümmel, bevor man selber merkt daß man Angst hat!

z. B. so wie gestern:

"Hallo, darf ich mich mal dazu setzen?"

Sie:"Warum willst Du das? Der Tisch daneben ist doch noch leer!"

"Weil man ja nie nur deswegen fortgeht, nur um Getränke zu konsumieren, sondern auch um sich zu unterhalten und Menschen kennen zu lernen-jedenfalls ist das bei mir so"

"Na gut, aber von mir kommen noch 2 Freunde"

Meistens endete das ganze in einem unverfänglichem Gespräch über Studium/Arbeit, Musik-Vorlieben und Lieblingslokale.

Wenns gut läuft,so wie eben gestern erfährt man noch ein bisschen über die Gesprächspartnerin, welche Ansichten sie so hat, daß sie seit 2 Jahren eine Arbeit macht die sie hasst aber nicht kündigt, weil da auch die beste Freundin arbeitet, und philosophiert ein wenig über allgemeine moralische und ethische Themen.

Sehr gesittet, nicht bedrohlich für sie, weil ich darauf achte ihre Grenzen nicht zu verletzen, gelegentlich auch mit interessanten Einblicken in ihre Psyche- aber auch irgendwie zäh und uninspiriert, ohne den berühmten Funken.

Und irgendwann verabschiedet man sich eben, und das wars dann.

Irgendwas läuft da wohl schief, weil in den letzen 3 Monaten habe ich ca. 30 Frauen angequatscht, die größtenteils gutaussehend waren, und hatte bei keiner einzigen das Bedürftnis, sie wieder zu sehen.

(Auf der Uni ist das ganz anders-da bin ich an mindestens 10 Frauen latent interessiert)

Aber möglicherweise sind Lokale auch das falsche "Jagdrevier"?

Die Frauen in den Lokalen werden ja ständig angemacht und sind es folglich gewohnt, zu selektieren- das sind keine fairen Vorraussetzungen.

In einem ausgedehnten Erholungsgebiet am Rande meiner Stadt sind viele Frauen alleine oder zu zweit unterwegs, schwimmen, radfahren etc.

Zu denen müsste man halt irgendwie Zugang finden!

Hat da wer Erfahrungen?

"Hallo, ich finde Dich so sympathisch" is ja wohl nicht so gut..

Wie könnte man sich eigentlich verhalten, wenn die Frau, die man ansprechen will, bereits "gut versorgt" ist? Wenn sie sich z. B. offensichtlich bestens mit ihren Freundinnen unterhält, oder in der Wiese liegt und man nicht weiß ob sie schläft oder nicht, oder gerade ein Buch liest?

Kurz: Wenn man davon ausgehen muß, daß das eigene Auftreten für sie keine Verbesserung der Lage, unterhaltsame Abwechslung oder was auch immer ist, sondern eine Unterbrechung ihres geplanten Lebensablaufes für diesen Zeitraum, und schlimmstenfalls ein Eindringen in ihre Privatsphäre?

Ich weiß ja, man sollte auf einladende Blicke warten, aber in meinem Fall sind die eher selten, und wirklich eindeutig eigentlich noch überhaupt nie.

Und wie kann man überhaupt einen einladenden Blick von einem rein taxierenden unterscheiden?

Mir ist klar, daß dieser Beitrag konfus ist, sowohl zentrale Aussage als auch eine konkrete Frage fehlen ;-D aber vielleicht hat einer der freundlichen Mitforscher selbst einmal aus einer Phase der Stagnation herausfinden müssen?

M.aschi^nentkanxone


Luis

Ich bleibe jetzt "sachlich", versprochen.

Sachlichkeit erkenne ich auch heute weit und breit nicht. Du schriebst an alle:

... erwarten, dass ich Antworten auf meine Fragen bekomme, ist wohl naiv ... auf eure Klischee-Vorwürfe antworten ... kann man sich den Rest wohl schenken ... Ihr habt das gebracht, was ich erwartete: Sexuell frustrierte, von Männern enttäuschte, verklemmte Frau.

Und an mich speziell:

du über Klischee-Gegenvorwürfe versucht hast, mich vom Thema abzubringen ... warum dir hier so viele auf den Leim gehen ...

Insgesamt von "Sachlichkeit" keine Spur. Alles sehr emotional.

Du beherrschst das schon gut, (einige) Frauen und einen Faden zu beeindrucken.

Luis, hör mich mal bitte zu. Du bist ein beeindruckendes Beispiel von Selbstgerechtigkeit und Ignoranz. Das musste ich in der Tat noch niemandem in diesem Thread sagen. Du stehst in diesem Thread sprichwörtlich auf "verlorenem Posten" (und zwar auf beiden Geschlechterseiten), du betreibst hier einen völlig grund- und nutzlosen Betroffenheitsfanatismus. Du diabolisierst und pathologisierst mich geradezu und wirst wie gesagt sogar von den Frauen hier auf deine realitätsfremde Schräglage hingewiesen. Aber deine Ignoranz und flammende Realitätsferne ist so groß, dass du sogar diese Tatsache "aufklären" kannst und zwar mit meinem vermeintlichen demagogischen Talent. Du hast keine andere Erklärung dafür, als dass ich alle Frauen des Threads, wie ein Sektenführer bezirzt und willenlos und gefügig gemacht habe. Keinen einzigen Gedanken verschwendest du daran, dass dein Standpunkt eventuell der Verbesserung (im Sinne von Wirklichkeitbezogenheit) bedarf. Deshalb nennen ich dch bis hierhin "selbstgerecht" und "ignorant".

Und jetzt lenk nicht wieder ab.

Ich gebe mir Mühe, dich auf das wirklich Wesentliche hinzuweisen.

.

.

.

Aber ich beantworte deine Fragen. Und du hast dabei Gelegenheit zu sehen, wie "Sachlichkeit" wirklich aussieht. ;-)

Sind dir deine Motive bewusst?

Ja.

Warum handelst du so?

Weil es mir Freude macht.

Du bist jetzt schon über 40?? Habe ich das richtig gelesen?

Deine Schlussfolgerungen waren schon das letzte Mal sehr abenteuerlich. Diese Mutmaßung ist nun ist aber völlig aus der Luft gegriffen.

Was suchst du in all diesen Bekanntschaften ... Was ist das für ein Mensch, der durch die Gegend zieht und diese Art von Kontakt sucht?

Ich suche, was alle suchen. Ich bin nicht "außergewöhnlich". Kannst du genauer formulieren, was du suchst?

Was meinst du denn eigentlich mit "diese Art von Kontakt"?

Was gibt dir das, wenn nicht Anerkennung? Und erzähl jetzt nichts vom Umgang der Menschen untereinander. Du weisst schon sehr wohl, dass es da einen Unterschied gibt.

Wenn du die Antwort vorher schon weißt, oder wenn du auch nur weißt, was die Antwort "auf keinen Fall sein kann", bist du doch gar nicht offen für eine Antwort und brauchst mich auch nicht zu fragen.

Und was sind Frauen für dich? Jetzt bitte nichts Poetisches a la Wesen vom anderen Stern.

Ich wette, auch darauf weißt du die Antwort bereits. Unabhängig von dem was ich sage.

Doch, was sollen Frauen denn überhaupt sein? Sowas meine ich mit "weichen Aussagen". Frauen sind Frauen. Für mich genau so wie für jeden anderen hier. Oder hast du jetzt auf Begriffe wie "Sexobjekt" oder "ein leckeres Stück Fleisch" spekuliert? Oder eventuell "mein Lebensinhalt" oder "meine bessere Hälfte"? Also die Frage:

Und was sind Frauen für dich?

...ist mal rein rhetorisch/definitorisch betrachtet sehr disqualifiziert.

Und wo möchtest du mal angkommen?

Eine genau so weiche Frage. Selbst dann, wenn man sie rein partnerschaftlich einkreist. Du hättest expliziter fragen sollen. Doch ich will die Frage adäquat, also in "gleichwertiger Weichheit", beantworten:
Ich bin auf der Suche nach Zufriedenheit.

Und auch hier die Gegenfrage: Wo möchtest du mal ankommen? Wie beantwortest du diese Frage? Jeder hat ja individuelle Vorstellungen.

So. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, ob du die Fragen beantworten kannst,

Doch, "ehrlich gesagt" weißt du ganz sicher, dass ich sie - in deinen Augen - "nicht beantworten kann". Den "Beweis" bringst du noch im selben Satz:

...denn wenn du das könntest - vielleicht wärst du dann nicht mehr du so wie du es jetzt bist?

Siehst du? Kommunikation, Luis, ist wie Schachspielen. Du bist wie ein Schachspieler, der so blind auf den gegnerischen König losstürmt, dass er übersieht was Läufer und Dame des Gegners in zwei Zügen anstellen und der dann mit dem Schäferzug matt gesetzt wird. Warum agierst du so simpel und berechenbar?

Welche Erfahrungswerte bewegen dich eigentlich zu dem Glauben, dass du mit so einer Argumentationstechnik und so einer Gesprächsführung ernst genommen wirst?

Und sag mir doch bei der Gelegenheit mal, "wie ich jetzt bin". Also, du hattest oben ja geschrieben:

...vielleicht wärst du dann nicht mehr du so wie du es jetzt bist?

Du kannst mir natürlich auch Fragen stellen.

Gutes Angebot.

Ich bin so klar mit mir dass ich mich auf fast jede zu antworten zutraue.

Na, das klingt vielversprechend. ;-)

Mal sehen, ob ich's auch tu.

Ich bin sicher, du bist ehrlich und couragiert genug.

Es gibt nun mal Dinge, die mich im Allgemeinen aggressiv machen. Tierquälerei, Kindesmissbrauch, und generell ein Machtgefälle zwischen Menschen.

Weißt du eigentlich, was man unter [[http://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung "Beleidigung"]] versteht? Du wagst es, diesen Thread und damit mich mit sowas wie da oben in Zusammenhang zu bringen?
Das allein wäre Grund genug, den Dialog abzubrechen.

Und ich hatte schon gesagt, dass ich hier und da eine gewisse Frauenverachtung rauslese

Und hatte ich dir schon gesagt, dass dir hier (nicht von mir) aufgrund dieser Bemerkung durch die Blume eine Wahrnehmungsstörung bescheinigt wurde?

Und zu diesem (sexuell) frustriert: Stimmt nicht. Ganz einfach: Stimmt nicht. Noch mal: Packt die Klischees ein.

Okay. Aber du willst jetzt nicht behapten, dass du generell "nicht frustriert" bist, oder?

Habe ich hier gesagt, dass man bestimmte Dinge nicht tun soll, wenn zwei das wollen? Ey, weg mit den Klischees.

Dann folge bitte zuerst deinen eigenen Ansprüchen. Und mach bitte deine Hausaufgaben. Die ungechriebene Überschrift des Regelwerkes lautet: "Nur was beide wollen ist erlaubt". Hast du auch heute noch nicht verstanden. Das ist schlampig. Sogar "sehr schlampig", denn es steht schon auf der ersten Seite, im konkreten Regelwerk. Und zwar "Regel 11". Und bitte wenigstens diese Regel von Anfang bis Ende lesen.

Ich frage dich das nächste Mal ab!

Das Wort "Munner" dort, sollte natürlich "Nummer" heißen.

.

.

.

Jetzt sage ich dir mal, was ich sehe, wenn ich dich angucke:

Du bist sehr emotional. Du bist leicht erregbar und du neigst (zumindest hier) zur Aggressivität. Das ist alles nicht weiter wild. Du bist intellektuell. Du benutzt deinen Verstand. Auch das ist gut. Auch wenn mir persönlich die gegenwärtige Methodik des Einsatzes suspekt ist.

Desweiteren vermute ich, dass du mir - und allen Mitlesern - von vornherein meine "menschliche Minderwertigkeit" vor Augen führen wolltest. Denn du "kennst Typen wie mich". du hast Erfahrung "mit sowas" und hast das mehrfach betont.

Und nun ein paar Fragen:

Warum wirst du von so einfachen - um nicht zu sagen "niederen" - Beweggründen angetrieben?

Wer war böse zu dir? Hast du das bereits aufgedeckt oder schlummert das noch als böser Kindheits-Albtraum in deinem Seelenkeller? Weißt du, warum Männer, die in ihrem Leben mehr als fünf Frauen begattet haben für dich dogmatisch Angriffzielscheiben sind?
Warum siehst du in mir einen Feind?

Und abschließend gebe ich dir deinen eigenen Hinweis in die nächste Runde mit:

Nein, bitte darauf eine Antwort und nicht die "Unterstellungs-Schiene". So kann man sich gut drücken, was?

.

.

.

Nochwas als Denkanstoß.

Vielleicht hältst du mich für "strohdumm". Aber das halte ich eher für unwahrscheinlich. Denn wie sich "wirklich dumme Menschen" ausdrücken hast du - wie jeder - bestimmt schon beobachten können. Also, falls du mich nicht für "strohdumm" hältst, sage ich dir folgendes:

Ich bin ziemlich sicher, dass, wenn wir uns begegnen würden und du nicht wüsstest, dass ich diesen Thread eröffnet hätte und pflegen würde, wir prima miteinander auskommen würden. Weil ich dir nicht "an die Wäsche gehe", weil ich dir zuhöre und weil wir sogar fundamentale Gemeinsamkeiten haben (Stichpunkt "Tierrecht").

Du würdest es - wenn ich es dir nich terzählen würde - nicht für möglich halten, dass ich "bin wie ich bin" (im Rahmen des hiesigen Themas). Du würdest mich weder als "Proll" erleben, noch als "Macho", sondern als Gesprächspartner mit dem man sich sinnvoll unrterhalten kann. Ja, so "unbescheiden" bin ich. Ich weiß, dass man sich mit mir sinnvoll unterhalten kann.

So, und nun noch ne abschließende Hausaufgabe: Warum würde ich dir nicht "an die Wäsche gehen" oder versuchen "dich rumzukriegen"? Und warum hättest du mit mir also überhaupt kein "persönliches Problem"?

(Diese "Hausaufgabe" stelle ich parallel dazu auch mal in die Runde! Mal sehen, wer sonst noch mitdenkt und gut beobachtet hat! ;-) )

.

.

.

Ach, grad entdeckt, Luis:

[An ninova] Also bitte, entweder du sprichst mich mit Fragen direkt an und bekommst eine Antwort, die dir nicht passen könnte und die dein scheinbar eindimensionales Weltbild zerschmettert oder du lässt es.

Arroganz steht keinem gut. Mach dich nicht mit Gewalt unsympathisch.

M>aschi?nenka!nxone


Euler

wenn man Etwas zu hören bekommt, was einem ungewöhnlich erscheint, vergleicht man es eben mit Bekanntem. Ist doch denke ich normal.

Richtig. Aber das hat meine Frage nicht beantwortet: "Warum orientierst du dich am (i.d.R. relativ verklemmten) Durchschnitt?"

Wieso kannst du dir da so sicher sein, dass ich über das selbe Potential verfüge? Kennst du mich etwa? Oder traust du das grundsätzlich jedem Mann zu bei 30-40% der Frauen in einer Location gut anzukommen?

die Quote "30-40%" trifft auf keinen Mann zu! Aber halten wir uns nicht an Zahlen fest. Ich behaupte, wenn dir in einer Discothek sagen wir 5 Frauen gefallen, hast du bei 3 von denen realistische Chancen auf ein Gespräch (von was anderem rede ich nicht). Ob diese chancen Realität werden, liegt an deinem Geschickt.

Es liegt - das betone ich ausdrücklich - nicht an deinem Aussehen! Du kannst hübsch sein und mit dem ersten Satz alles zunichte machen und du kannst "hässlich" sein und die Frau mit den ersten drei Sätzen positiv beeindrucken.

...aber selbst wenn dem so ist, siehst du darin eine Schlüsselfrage, dass es gerade eben nur mir auffällt?

Ich habe gefragt. Also antworte doch erstmal. ;-) Aber der Punkt ist wohl auch nicht so essentiell.

Vielleicht kommt daher auch ein Teil meines Zweifelns, denn bisher wurde ich hauptsächlich mit Sprüchen wie "Verpiss dich, du Freak!" verscheucht,

Das erklärt einiges. Wenn dir sowas nochmal passiert, antwortest du am besten: "Schade, ich du sahst aus wie eine hübsche und gescheite junge Frau. Aber wie ich sehe bist du ein pubertierendes Mädchen." Keine große Miene verziehen, nur nüchtern feststellen und sofort gehen. Das wird sie - auch wenn du es ihr nicht ansiehst - in jedem Fall wurmen. Nichts trifft einen Menschen so sehr wie Ignoranz! Und "Sachlichkeit" trifft immer mehr als Emotionalität. Scheint paradox, aber ist so. Wenn dich jemand anschreit und vor dir rumtobt, wirkt das u.U. eher lächerlich als dass es dich trifft. Aber wenn dir jemand mit ruhigem Tonfall und mit klarer Miene "erklärt" warum du Scheiße bist ... das geht tief rein.

Wahrscheinlich ist es noch besser, wenn du den obigen Satz folgendermaßen formulierst: "Schade, ich du sahst aus wie eine hübsche und gescheite junge Frau. Doch ich sehe, davon bist du noch weit entfernt."

Merkst dir und probiers aus! ;-) Keine Frau soll sich mehr herausnehmen, dir unter die Gürtellinie zu greifen! (Im böswilligen Sinn. ;-) )

...wenn ich einer Frau ein Kompliment gemacht habe, weshalb ich das in letzter Zeit auch deutlich zurückgefahren habe.

Klar, dass einen sowas vorsichtig macht. Echt heftig. Und sehr niveaulos!

A propos! Eine Alternativ-Konter auf so eine Abfuhr ist schlicht und einfach: "Meine Güte bist du niveaulos..." Einfach "feststellend sagen". Nicht diskutieren, nichts weiter sagen oder erwidern. Einfach die Aussage ins Gesicht drücken und gehen. Das sitzt immer.

Zum Abschluss noch eine persönliche Frage, weil ich hier Fetzen aufgeschnappt habe, die ich nicht ganz einordnen kann: Hältst du auch so Art Seminare?

Du bist nicht der Erste, der das fragt oder vermutet. ;-) Nein, mache ich nicht. Ich wüsste auch gar nicht, was ich da als "Stundensatz" verlangen sollte. Aber Freunde holen sich ab und zu mal einen "Crashkurs" bei mir ein. Gerade vor Dates oder wenn sie eine Frau, in die sie verknallt sind und die noch nichts von ihrem Glück weiß, wiedersehen werden.

.

.

.

pursche

Mir ist klar, daß dieser Beitrag konfus ist, sowohl zentrale Aussage als auch eine konkrete Frage fehlen

Im Gegenteil! Deine Fragen sind klar! Und hochwertig! Es sind wichtige Fragen, die jeden betreffen. Kann ich im Moment auch nicht so aus dem Ärmel schütteln, außer dem Hinweis, die Situation zu beobachten und auf spontane Gelegenheiten ebenso spontan zu reagieren. Aber ich bin gespannt, was die Anderen dazu sagen!

Und wie kann man überhaupt einen einladenden Blick von einem rein taxierenden unterscheiden?

Sofern sie nicht lächelt, gar nicht. aber das ist auch wurscht, weil wenn sie dich taxiert, bist du schon mal grundsätzlich interessant. Einen für sie uninteressanten Mann guckt eine Frau gar nicht erst an.

.

.

.

@ Alle

Morgen abend kann ich leider nicht schreiben. Da besucht mich eine ebenso liebenswerte und seelenwarme wie antriebsstarke Frau. Und die wird dann mit wirklich wichtigen Sachen (nämlich dem Leben! - verkörpert durch sie selbst) im Bett auf mich warten. ;-) Eine Frau, die mich tatsächlich sieht. Realistisch. Und nicht idealisiert überhöht (passiert auch oft) und auch nicht "diabolisch". Wobei, ein wenig diabolisch sieht sie mich schon. ;-D

Sie nennt mich "Gollum" und ich sie "Dorfschrulle". ;-D Und auf der Etage des Herzens und auf der Etage unter dem Hosenbund scheinen wir recht gut zu harmonieren. ;-) Auf der des Kopfes auch. Auch wenn ich ihr heute am Telefon - passend zur meteorologischen Lage - erklären musste, warum ein Blitz "Rumms!!" macht. :-)

M\aschiFnenka7nonxe


Guckt mal!

Meine [[http://www.bildrian.de/n/b/880fd6377f4dc5e1.jpg Bubababies]]! ;-)

Sehen aus wie schwimmende Augen. ;-D

Hier [[http://www.bildrian.de/n/b/dc2ea1b8937fb12d.jpg nochmal]].

A lexaxc82


Euler

Ich weiß nicht, wie ich es noch deutlicher formulieren kann, aber ich will hier wirklich Niemanden etwas unterstellen, ich möchte lediglich wissen, ob Andere die Geschichten, wie sie MK schreibt selber schon mal so ähnlich erlebt oder mitbekommen haben.

Ich habe vor ~2 Jahren angefangen mich mit dem Regelwerk zu beschäftigen. Habe viele Sachen gelesen. Konnte auch so manchen erstmal nicht glauben. Ich habe viele Sachen probiert und (zu)viel gelesen zum Thema.

Da sich meine Realität in diese Hinsicht stark verändert hat und das kann man glaube ich gut an meinen niedergeschrieben Geschichten sehen, zweifle ich seine Darstellung nicht an. Wirklich sehr viele Sachverhalte, die er beschreibt, sind sehr zuverlässig eingetreten. Jetzt nur mal sachlich vom Regelwerk gesehen.

Neid, Trauer und Wut

Darauf ziele wohl meine Frage ab. ;-)

Ist die Frage ernst gemeint? Neben der Ausstrahlung der dickere Geldbeutel und die simple Tatsache berühmt zu sein. Auch "ohne Ahnung" erlaube ich mir hier das Urteil zu, dass diese Eigenschaften beeindruckend auf Frauen wirken müssen.

Selbstverständlich ist die Frage ernst gemeint!

Und du beantwortest sie genauso, wie es viele Anfänger tun würden.

Ich behaupte einfach mal, dass du den "Star" in ein Umfeld schicken kannst, welches ihn nicht kennt. Ohne mit Geld rum zuprotzen. Er würde trotzdem überdurchschnittlich gut ankommen, wenn er natürlich nicht vollkommen eingebildet, respektlos, etc. ist. Es ist nicht primär das Geld oder Popularität. Es ist seine Ausstrahlung also seine nonverbale Kommunikation und die Einstellung zu seinem Leben.

Dir muss eins ganz klar sein:

Es geht darum gute Gefühle zu erzeugen und diese kannst du ohne viel Geld und Popularität.

Die meisten Leute sehen bei den Stars den Status: Auto, Haus, Boot,...

Dann sehen sie eine hübsche Frau und denken sich, dass diese nur deswegen mit ihnen zusammen ist. Desweiteren kommt der Gedanke auf, dass ein Mann ohne Status und Geld keine hübsche Frau "abbekommt".

Der 0815-Mann fängt an sich Status zu kaufen. Zum Beispiel ein schickes Auto.

Jetzt hat er seinen Meinung nach das "Recht" oder die Grundvoraussetzung, um schönen Frauen was zu bieten.

Durch seine "Selbsthypnose" wird es sogar funktionieren, weil er diese Selbstbewußtsein ausstrahlt. Der Punk ist, dass er diesen materialistischen Status nicht braucht!

Men are being socially conditioned to be successful, to get a good job and to be rewarded for that by getting beautiful woman. Whereby you are conditioned to think that the beauty of the woman you get is based on the amount of money you have and your social status.

You can see these ideas reflected in all Western media: movies, books, magazines, etc. The man is successful and the woman is beautiful. Many men see woman and sex as something they "have to earn", something they "have to work" for as a result of that.

[[http://www.dutchseduction.com/faq.php?faq=dutch_lair_faq#faq_the_matrix]]

Ist das dann nicht auch ein bisschen langweilig? Wenn ich mich auf das Abenteuerspiel "Liebe" einlasse, will ich doch auch ein wenig Spannung haben :)

Es geht dabei nur um erfolgreichen Erstkontakt.

Luis08

Ich habe gemerkt, dass von euch weiterhin nur Blödsinn kommt.

Wenn ich dann sehe dass auch daraufhin nur diese Dummheiten kommen bringt das ja nun gar nichts.

Naja jetzt gehts ja los. ;-D

Mal ne Gegenfrage: Hast du jetzt die letzten 500 Seiten gelesen?

Ich denke du willst Informationen? Warum liest du nicht alle Seiten?

niineoxva


Hallo Luis,

sorry, dass ich Dich nicht persönlich angesprochen habe. Eigentlich nicht meine Art, wie Du vielleicht bemerkt hast. Dachte bloß, Du hättest den Faden verlassen. Das passiert hier meist, wenn - sozusagen - SEHR kritische Mitschreiber wenig Gehör finden.

Nein, natürlich sind "ältere" Leute nicht zwangsläufig klüger als Jüngere: Blödsinn. Nur haben mich einige Deiner Äußerungen an mich vor geschätzten 250 Jahren erinnert. ;-)

Ansonsten kann ich mit Deinen Fragen wenig anfangen: Sehr viel, recht aggressiv vorgetragen. Und ich (habe das Gefühl/interpretiere hinein?) dass da eine gewisse (Angst vor irgendwas?) mitschwingt, die mich irgendwie nervt.

Du beurteilst hier andere. Naja, okay. Aber was passiert denn in Deinem Leben so? Was gibt es Konstruktives zu berichten? Das fänd ich spannend.

Was ´n Glück: Wir sind in einem Internet-Forum. Hier gibt es keine Pflicht, auf Beiträge einzugehen. Also, Luis, am Besten gebe ich Dir einfach Recht und wir sind alle leicht gestört. Sei´s drum...

Schönen Tag noch.

8-)

W&elTtelnarcBhNitekxt


@ pursche

Irgendwas läuft da wohl schief, weil in den letzen 3 Monaten habe ich ca. 30 Frauen angequatscht, die größtenteils gutaussehend waren, und hatte bei keiner einzigen das Bedürftnis, sie wieder zu sehen.

Lags an den Frauen und dem, was sie sagten oder an der Konversation selbst, die halt nur mäßig spannend war?

Aber möglicherweise sind Lokale auch das falsche "Jagdrevier"?

Kommt drauf an, was du suchst. Was suchst du denn?

In einem ausgedehnten Erholungsgebiet am Rande meiner Stadt sind viele Frauen alleine oder zu zweit unterwegs, schwimmen, radfahren etc.

Das geht auch im Park, auf der Straße oder im Schwimmbad und wie du dort eine anquatschst, nunja, das ist ja Thema des Threads :-)

Hallo, ich finde Dich so sympathisch" is ja wohl nicht so gut..

Naja, es ist aus verschiedenen Gründen nicht so gut. Zum einen kannst du gar nicht vom Aussehen her darauf schließen, ob sie sympathisch ist. Zum anderen ist eine solche Ansage relativ "langweilig" und fordert sie nicht. Beobachte Frauen mal und versuche Alleinstellungsmerkmale herauszufinden, auf die du sie dann ansprechen kannst. Das kann ein Schmuckstück sein, das kann die Ausstrahlung, die Körpersprache, der Gang sein. Ein Spruch wie "Hi, ich hab dich von da drüben gesehen und mir ist aufgefallen, dass du sehr aufrecht läufst. Machst du Yoga oder so?"

Hab ich selbst nie ausprobiert, ist aber ne Möglichkeit.

Wenn man davon ausgehen muß, daß das eigene Auftreten für sie keine Verbesserung der Lage, unterhaltsame Abwechslung oder was auch immer ist, sondern eine Unterbrechung ihres geplanten Lebensablaufes für diesen Zeitraum, und schlimmstenfalls ein Eindringen in ihre Privatsphäre?

Ganz einfach: Gehe davon aus, dass es um Längen besser ist mit dir zu quatschen. Betrachte dich nicht als Störenfried, sondern als willkommene Abwechslung. Wenn du ein Störenfried sein solltest, wird sie dir das schon mitteilen.

Normalerweise erkennt man vorher schon, ob man sie stört oder nicht. Du scheinst mir in dieser Hinsicht aber übervorsichtig zu sein. Normalerweise wird man nicht sofort als Störenfried empfunden.

Ich weiß ja, man sollte auf einladende Blicke warten, aber in meinem Fall sind die eher selten, und wirklich eindeutig eigentlich noch überhaupt nie.

Ne, das muss man nicht. Es macht nur vieles einfacher, weil dann der erste Satz ziemlich egal ist (siehe meine Story von Vorgestern). Aber du kannst auch ne Frau ansprechen, die dich vorher nicht gesehen hat. Vielleicht war sie nämlich einfach nur zu beschäftigt :-)

vielleicht hat einer der freundlichen Mitforscher selbst einmal aus einer Phase der Stagnation herausfinden müssen?

Tja, das muss ich momentan wohl auch.

B$orb0arxad


@ Luis08

Wenn ich dann sehe dass auch daraufhin nur diese Dummheiten kommen bringt das ja nun gar nichts (borbarad, ich hatte schon deine Fragen gesehen). Ihr wollt einfach keine Diskussion. Zeitverschwendung und peinlich für euch.

Bedeutet dass jetzt zu zählst meinen Beitrag auch zu diesen "Dummheiten"?

Wenn nein, warum antwortest du dann nicht?

K5atim520B


@ [SEAN]

von mir aus sollen sie alle weiterdiskutieren, wenn's glücklich macht. Überzeugen muss ich niemanden. Danke für das schöne Beispiel mit der chinesischen Mauer. ;-D

@ _Themroc_ @All

Die Realität sieht genau umgekehrt aus, viele Jungs haben nur Tomaten auf den Augen.

Der Meinung bin ich auch. Frauen betrachten die Lage irgendwie anders, dezenter und subtiler. Und wenn das stimmt, dass Männer interessierte Blicke einer Frau in der Regel zu spät erkennen, dann ist es ja noch ratsamer spontan zu reagieren.

Entdecke ich tatsächlich eine interessierte Frau wie vorgestern, dann verliere ich leider vor Aufregung meine Spontanität. Um das zu verdeutlichen: in der Strandbar bin ich im Laufe des Abends mit 6 anderen fremden Menschen spontan ins Gespräch gekommen (Weiblein und Männlein). Wie das so ist, an der Bar, im Liegestuhl mit den Nachbarn, am Kicker etc. Nur mit einer Person redete ich nicht, mit IHR, denn auf sie hätte ich zugehen müssen.

Der Abschiedsspruch

Verdammt, jetzt hab ich einen sitzen und geh' besser heim. Dabei wollte ich mich so gern für das nette Lächeln von eben bedanken. Kann ich das vielleicht morgen nachholen, über einem Alka-Seltzer?

wäre eine Lösung gewesen. ;-)

Ach ja, ich wurde endlich mal von einer Frau angesprochen. Vor ein paar Tagen mit einem Freund von mir. Wir aßen alle Pizza, schön kuschlig nebeneinander vor der Pizzeria. Sie hatte eine Freundin dabei. Sie fragte: "Seid ihr schwul oder hetero?". Mein Kumpel antwortete ziemlich trocken "Schwul" und sie nahm es ihm leider ab. ;-D

B~orb2arad


"Seid ihr schwul oder hetero?". Mein Kumpel antwortete ziemlich trocken "Schwul" und sie nahm es ihm leider ab. ;-D

;-D

*hihi* Dumm gelaufen...

geeBhtso


und sie nahm es ihm leider ab

Tja, hättest Du Deinem Kumpel sofort dessen Pizza im Ganzen in den Hals gesteckt, hätte sie den Joke erkannt...nu kennste die Fortsetzung nicht :°( :)z :-D

Kuati{520xB


Die Pizza in den Hals, hätte ich machen sollen. ;-D

Nee, sie war nun so wirklich nicht mein Fall. Das war auch nur die Kurzfassung der Geschichte. Ich war nur so erstaunt über diese Frage. Danach wurde es allerdings amüsant und ich danke meinem Freund für die Antwort. Sie wurde viel offener und achtete nicht mehr so auf ihre Lautstärke im Gespräch mit ihrer Freundin. Wir saßen auch direkt nebeneinander. Da gab es nichts zu überhören. Jedenfalls muss sie ziemlich gut im Bett sein, dass sagten ihr bereits diverse ältere Männer nach'ner Bettgeschichte.

Es war köstlich. Sie amüsierten sich über vorbeilaufende Männer. Diskutierten ob sie geil aussehen, schwul sind oder lästerten über Modeausrutscher. Nebenbei gab es immer wieder Gespräche mit uns. Sie: "Hey, du hast dich beim Rasieren geschnitten!" Ich denke "Guck runter zum P... und sag ihr, Kann nicht sein". Sie sagt es nochmal und zeigt dabei auf meine Wange. Ich antworte: "Nö, ist nur ein Pickel."

Ich habe den Eindruck, dass ich bei ihr eh keinen Treffer hätte landen können. :p> ;-D Mist, es gab da doch diese Regel zum Thema Respekt.

p&ursyche~8x2


Weltenarchitekt

Woran es konkret lag weiß ich nicht.

Es kam halt auf beiden Seiten nicht zu dieser Faszination, die vor dem ersten leichten Verliebtsein kommt. Die ganze Situation war eher distanziert. Außerdem kamen kaum WIRKLICH private Dinge zur Sprache, nur so zwar persönliche, aber unverfängliche Sachen, über die man notfalls auch mit den Eltern des Gegenübers sprechen könnte, wenn man das 1. Mal vorgestellt wird.

Zur "Störenfried-Theorie":

Wenn ich sie ansehe, und sie ist vollkommen mit der derzeitigen Situation beschäftigt, und genießt sie in vollen Zügen, dann wird sie durch einen schüchternen, stammelnden Menschen der so plötzlich auftaucht und offensichtlich gerade an seine Grenzen geht, aus dieser entspannten Stimmung herausgerissen.

Wenn man einen konkreten Ansatzpunkt für ein Gespräch hätte, wäre es ja viel leichter.

Und wenn sie sich wirklich offensichtlich langweilt und man der strahlende Ritter sein kann, der sie aus dem Trott herausreißt-das ist die leichteste Übung.

Vorgestern z.B. sah ich eine wunderschöne Frau alleine am Ufer in der Sonne liegen, und mir wollte einfach nichts brauchbares einfallen.

Höchstens so Müll wie:

"Hallo, bist Du sehr naturverbunden?" oder "Schönes Wetter heute"

Das klingt hier in der Sicherheit des Forums vielleicht sogar einigermaßen verwirklichbar, aber stellt man sich vor man wäre hier und jetzt in dieser Situation und müsste auf diese Weise ein Gespräch beginnen….naja. Jeder, der sich das realistisch genug vorstellt, wird jetzt ein leicht flaues Gefühl verspüren.

Aber das größte Problem ist, daß mich schöne Frauen generell aus dem Gleichgewicht bringen.

Das Wort "Alleinstellungsmerkmale" gefällt mir übrigens außerordentlich gut!:)^

Dann noch 2 Erlebnisberichte!

Fall1:

Hatte mich zu einer StudiVZ-Party verabredet, doch im Lokal war niemand den ich kannte. Also fragte ich einfach wahllos alle Menschen, ob sie wegen der Party hier wären. War aber keiner. Wenn es sich ergab, jammerte ich ein bisschen rum a´la "diese unzuverlässige Bande lässt mich warten, typisch Studenten" etc und machte etwas Smalltalk.

Dann fand ich doch einige, redete 5 Minuten mit ihnen- und plötzulich stand ein Mädel von vorhin vor mir und fragte, ob ich letztendlich meine Freunde gefunden hätte.

Ich habe mich dann den ganzen Abend mit ihr und ihren 3 Freundinnen unterhalten. Am Anfang waren alle offensichtlich begeistert von mir, aber mit der Zeit entlarvten sie mich als den Menschen, der ich wirklich bin. Davor hatten sie mich offensichtlich für einen coolen Oberchecker gehalten! Jedenfalls waren die 4 der klassische, anspruchsvolle Tussi-Typ, die einem Normalo wie mir üblicherweise schon nach dem Hallo zu verstehen geben, dass er hier seine Zeit verschwendet.

Mein forsches Auftreten auf der Suche nach meinen Freunden hat ihnen aber ein komplett anderes Bild vermittelt.

Fall2: Auf einer Studentenparty servierte ein Freund von mir die Getränke. Plötzlich kommt ein blondes Mädel hinzu, mein Freund gibt ihr irgendwas und fragt:"Wie war es eigentlich in Frankreich?"

Die 2 quatschen ein bisschen, aber nur ca. 2-3 Sätze lang. In der folgenden Pause frage ich:

"Du warst in Frankreich?Wie war es denn?"

"Ja, ich war in xyz, war eh schön"

"In Frankreich gibt es dutzende Kilometer lange Kanäle, die hat der Ludwig XIV anlegen lassen zu Transportzwecken. Heute fahren die Touristen mit dem Hausboot drauf herum, das soll wunderschön sein. Warst Du vielleicht in der Gegend"

"Nein, die habe ich nicht gesehen, aber die Natur da war fantastisch, das gibt’s ja in unserer Stadt leider nicht."

"Gar nicht wahr, wenn du mit dem Bus xyz nach abc fährst, bist Du mitten in der Natur, da gibt es dies, das und dann noch das…"

Und von da an lief die Sache! Ihre ganze Haltung drückte nichts als Offenheit und Interessiertheit aus!

Echt faszinierend, wie wir uns mit wenigen Sätzen für einander "qualifiziert" hatten!

Und die Krönung war dann, nach ca. 10 Minuten: Ich muß jetzt mal meine Freundin begrüßen gehen, die habe ich schon seit Monaten nicht mehr gesehen. Aber ich hoffe, wir sehen uns heute später dann noch? Aber wirklich, ok?"

Jetzt, wo ich das schreibe, muß ich wieder grinsen….

Das war vor ca. 1 Monat, seither schreiben wir uns ca. alle 1-2 Wochen Mails, in denen wir über ein Treffen spekulieren, leider ist sie sehr beschäftigt.

Mal sehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH