Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

A+leWxxt82


dieSanfte

Ja, reingelesen. Nicht komplett gelesen.

Also du hast es nicht gelesen.

Aber man sieht die Ansätze sehr gut.

Ansätze? Wie wäre es mit einem Zitat oder Beispiel?

Was sind bitte schön Ansätze? MK macht auch immer Rapport. Er hat aber NLP noch nie angewendet. In seiner "Welt" heißt es halt: Das Eis brechen. Oder auf die persönliche Eben kommen oder sonst was.

Die Wörter sind verschieden, aber sie meinen das Gleich!

Wo ist jetzt der Unterschied?

Einige machen es unterbewußt und andere sind sich dessen bewußt.

Dein Link hat nicht mal Ansatzweise mit dem Buch von Satana zu tun.

d9iejSan1ftxe


Ich sehe das im übrigen genauso wie du. Der Frau wird in LdS eine zu passive Rolle zugeschrieben. Aber: Eine gewisse Passivität möchte jeder Mensch hin und wieder mal erleben und wenn die Frau (temporär) eine passive Rolle einnimmt, können die Ideen aus LdS eine Bereicherung für die Beziehung darstellen.

Das wird aber auch oft schwer genug sein. Denn es wird von Klischeeformen ausgegangen und auch eine eher passiv agierende Frau hat ihre eigene Persönlichkeit und da kann die Vorgansgsweise mittels der Techniken des Buches trotzdem nach hinten los gehen.

Es geht darum seinen eigenen individuellen spielerischen Umgang wiederzufinden, den man irgendwann mal im Laufe der Zeit verloren hat, weil in der Glotze nur bescheuerte Tipps à la "Lad sie zum Essen ein, schenk ihr ne Blume usw." die Gehirne junger Männer verseuchen.

Das ist auch völlig legitim. Bedenklicher wird es, wenn das ganze Register der Techniken gezogen wird, um jemanden "rumzukriegen".

dXierSa0nftxe


Also du hast es nicht gelesen.

Nur weil man ein Buch nicht komplett gelesen hat, heißt das nicht, dass man es nicht gelesen hat. Man kann bis zur Hälfte gekommen sein oder gewisse Passagen gelesen haben. Damit kann man sich durchaus einen guten Überblick machen.

Dein Link hat nicht mal Ansatzweise mit dem Buch von Satana zu tun.

Ich wollte mit dem Link aufzeigen, dass dies ein Beispiel ist, wo diese Techniken noch vehementer angewendet werden.

vqingtsxun


Alexx war über deine Posts aufgebracht und sicherlich war seine Wortwahl nicht gerade die beste, aber du hast dich auch nicht mit Ruhm bekleckert, indem du auf den Zug aufgesprungen bist (und auch ich habe genau das gleiche getan).

du kennst ja das Sprichwort: wie es in den Wald reinschallt, so schallt es auch wieder raus. Wenn es keine Aktion gibt, gibt es auch keine Reaktion, das ist Gesetz der Physik. Also wo beginnt die Verletzung der Anstandsform. Ich bin Halbspanier und damit bestimmt um einiges temperamentvoller als ihr, aber ich versuche auch mich zurückzuhalten. Das sieht man ja schon daran, das ich nicht der Erste war, der beschimpft hat. Aber ihr, besonders Alexx, tut dies nicht. Und es ist leider auch keine Besserung in Sicht. Und wenn mir dann noch so einer etwas von kommunikation erzählen will, muss ich fragen, ob der wirklich so dumm ist oder nur so tut.

D}er R0eblelxl


Don´t feed the troll :-)

_mThemrzoxc_


@ Sanfte

ich glaube der zum Teil scharfe Ton liegt an einem Missverständnis. Natürlich hast du recht, es gibt in der PU-Welt Leute, die mit NLP oder Manipulation arbeiten. Wir befinden uns hier aber in MKs Regelwerk auf med1. Der TE hat PU wiederholt kritisch bis ablehnend kommentiert. Keiner von den Männern, die hier posten, finden sowas gut, und sie möchten auch nicht, dass man ihnen das unterstellt. Oder KO-Tropfen, oder abfüllen.

Die meisten wollen noch nicht mal verführen im Sinne von Flachlegen, ONS, etc., sondern schlicht öffnen und Attraktion erzeugen. Z.B. indem man keinen Blödsinn anstellt oder fade Sprüche klopft, wenn man eine Frau anspricht. Das ist dann wirklich das Kaliber von Lippenstift und Wonderbra.

Natürlich sollen Frauen aktiv werden und auf die Männer zugehen. Lies nochmal nach, wie fröhlich Ninova das macht.Wir gestehen ihnen das nicht zu, wir wünschen uns das. Es passiert aber zu vielen Männern einfach nicht. Da scheißt der Teufel halt immer auf den gleichen Haufen, und also muss etwas geschehen.

dvieSacnfte


Ja, du hast Recht, da muss genau die Grenze gezogen werden zwischen diesen beiden "Vorgehensweisen" ;-)

TxemVpel%rit=texr


@ Themroc

Natürlich hast du recht, es gibt in der PU-Welt Leute, die mit NLP oder Manipulation arbeiten.

Nenne mal bitte ein Beispiel für Manipulation. Danke. :-)

@ dieSanfte

Auch wenn es nicht mit NLP Manipulation zu tun hat, dann dennoch mit psychologischer.

kannst du mir mal bitte ein Beispiel für psychologische Manipulation in LDS nennen. Danke. :-)

MJaschBinenkGanoxne


*Zum Fahrer: Panzer halt! brüll röhr brumm - rummel bummel brummel [Leerlauf] *

Hallo Leute, wie gehts? ;-)

Bin grad auf der Durchreise.

Komme bald mal wieder mit schwerem Fuhrpark vorbei. *:)

*Zum Fahrer: Motor an! Panzer marsch! brumm röhr brülllllll [Motor] *

puu(rscwhe8x2


Hi Kuhlio,

Dein Problem ist in Wirklichkeit gar keines. Vielleicht kannst Du die Dynamik, die durch deine Aktion in Euer zwischenmenschliches Gefüge gekommen ist, zu etwas positiven nützen.

Dann werd ich mal den Cyrano für Dich spielen!

Liebe *Geküsste*,

Ich muß jetzt mal mein Verhalten von unserem letzten Treffen erklären. Ich hatte an dem Abend wohl etwas zu viel getrunken, und unter dem Alkoholeinfluß hatte nicht mehr mein Kopf, sondern mein Bauch die Kontrolle über meine Handlungen. Ich hoffe, daß Du dieses Ereignis nicht als Belästigung, sondern als Kompliment wahgenommen hast.

Aber der Alkohol ist leider teuflisch. Man fühlt sich zwar im Moment gut und sicher, aber durch den Alk-Dunst kann man die Situation, wie sie wirklich ist, nicht wirklich "erleben". Man wird nie erfahren, wie man jetzt wirklich gewirkt hat und was an dem Abend tasächlich los war, weil Alkohol nur die eigenen Empfindungen verstärkt, aber sicherlich nicht die Wahrnehmung schärft. Sei froh, daß Du in der Situation nichts gröberes angestellt hast... :=o

***

Dann hätte ich noch ein paar Gedanken zum Thema "Kommunikation und Konflikte":

Wenn man mit einem Menschen diskutiert und eine Meinungsverschiedenheit auftritt, sollte man sich als erstes fragen, was man denn überhaupt will.

Will ich kämpfen? Recht behalten? Den anderen in die Schranken weisen?

Das hat dann wohl einen mehr oder weniger glatten ""Bruch" zur Folge, oder wenigstens eine kommunikative Patt-Situation. Das Gegenüber zu einem offenen Eingeständnis des Irrtumes kann man niemanden zwingen, nicht einmal mit völlig klaren und einleuchtenden Beweisen.

Sofern man auf so ein Eingeständnis überhaupt Wert legt, bekommt man dieses nur dann, wenn es überhaupt keinen Verlierer gibt. Derjenige, der den anderen Standpunkt anerkennt, ist eigentlich der größte "Gewinner"- eine Erkenntnis dadurch zu erlangen, weil man es von jemandem erklärt bekommt und es vollständig versteht und in Zukunft selbst vertreten kann, ist wohl die allerbequemste Art etwas zu lernen!

Das einzige Problem ist halt, daß man dafür seine Inhalte in einer Form präsentieren muß, die der Andere auch akzeptieren kann- und eine solche gezielte und bewusset Deeskalation sehen leider viele als Schwäche an.

Aber meistens sind gerade diejenigen, die sich nicht um Deeskalation bemühen, besonders voreingenommen und sehen nur ihren eigenen Standpunkt. Und entwickeln sich in der Folge auch nicht weiter.

Wer sich aber die Mühe macht, dem Anderen seinen Standpunkt begreifbar zu machen, der wird allein durch das argumentieren auf neue Aspekte stoßen und nicht nur seine eigene Meinung besser verstehen, sondern auch mögliche Reibungspunkte zu anderen Menschen, Unschärfen bei der eigenen Ausdrucksweise etc.

Nur man muß sich halt von Anfang an entscheiden, was einem wichtiger ist: Kampf oder die Erweiterung seiner Grenzen?

KkaYti52x0B


@ Maschinenkanone

*:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

Gute Weiterfahrt!

_#ThKemxroc_


@ Tempelritter

Ich habe das Gefühl, dass deine Frage / Bitte rein rhetorisch ist. Ich mag auch nicht PU zu einem Dauerlutscher dieses Fadens machen oder Beweise meiner Sachkenntnis hier abliefern. Also [[http://en.wikipedia.org/wiki/Ross_Jeffries dieser Herr]] (God-/Grandfather of PU) gibt selbst genug Beispiele. Er steht bis zu den Hüften in NLP. In [[http://de.youtube.com/watch?v=3k4tuZPGM0s diesem Interview]] (Teil 2 wirst Du selber finden) bekennt er sich ganz freimütig zu dem, was die meisten hier einvernehmlich als Manipulation bezeichnen würden.

Wer mehr über mani pulare und PU lernen möchte, widme sich der Rolle des Kinesthetic Approach (kino) innerhalb von PU.

Tempelritter, das obige ist mir schon zu viel, ich werde PU hier nicht weiter diskutieren.

N4ords0terxn75


Mal wieder zurück zur Praxis:

Natürlich sollen Frauen aktiv werden und auf die Männer zugehen.

Danke Themroc, das habe ich heute beherzigt und meinen Schwarm Herrn XX noch einmal per mail gefragt, wann wir wieder essen gehen. Langsam komme ich mir dabei etwas aufdringlich vor, da von ihm in der Richtung bisher nichts kam. Allerdings habe ich von ihm in den Gesprächen definitiv nur positives Feedback bekommen. Er ist auf jeden Fall interessiert. Seine Antwort kam postwendend, wir haben nachher unser 2. "date";-D.

@ all

Findet ihr, dass ich thematisieren sollte, dass ich auf eine Reaktion von ihm warte? Oder findet ihr die Tatsache, dass er jetzt beide Male sofort reagiert hat schon Zeichen genug?

P.S. Ich schreibe tatsächlich von der Arbeit aus (wurde hier doch kürzlich mal von jemandem angemerkt). Darum eher kurz, ich hoffe, ich kann auf die anderen Beiträge (außer PU) später eingehen.

@ MK

Hallo Leute, wie gehts?

*:) Sehr gut (s.o.) - und selbst?

KOatix520B


@ Nordstern75

Das mit der Arbeit habe ich angemerkt, aber mehr als Scherz. Sobald alle auf der Arbeit verweilen, laufen hier die Diskussionen heiß.

Also beim zweiten Date würde ich nicht direkt darauf eingehen, dass du auf eine Reaktion von ihm wartest. Also nicht so direkt nach dem Motto: "Ey, warum frage ICH Sie dauernd nach einem Treffen, kein Bock oder was?!". Vielleicht denkt er genauso wie du, ist sich unsicher ob du an ihm interessiert bist und möchte nicht aufdringlich wirken? Vielleicht lieber so: "Ach Herr XX, das war wieder sehr interessant/lustig/schön heute mit Ihnen. Wenn es bei Ihnen wieder mal passt, dann schicken Sie mir doch einfach spontan eine kurze Nachricht. Das würde mich sehr freuen." Oder so ähnlich... Mit dem Zaunpfahl winken. *:) Mir als Mann würde das schmeicheln.

Das er sofort reagiert und so wie du euer erstes Treffen beschrieben hast, wäre für mich Zeichen genug.

Viel Spaß nachher mit Herrn XX und Grüße unbekannterweise an ihn (nee, lieber doch nicht). Vergiß nicht, deinen Teller leer zu essen vor lauter Hunger auf den Mann. ;-D @:)

Ayle6xx8x2


_Themroc_

Wer mehr über mani pulare und PU lernen möchte, widme sich der Rolle des Kinesthetic Approach (kino) innerhalb von PU.

Hä? Was hat Kinesthetic Approach mit Manipulation zu tun? Wenn man sich näher kommt und nicht gerade verklemmt ist, zeigt man durch Körperkontakt, dass man den anderen mag. Bzw. sexuelles Interesse hat.

Die einen kennen es als Kino und die anderen als Körperkontakt.

Ich habe auch oft erlebt, dass Mädels bei mir mit "Kino" anfangen haben und das waren keine PUAler.

Deswegen hat LdS überhaupt nichts mit NLP Manipulation gemeinsam. Verstehe nicht, was du damit sagen willst...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH