Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

Laewiaxn


"Ich finde dich attraktiv"

Was haelt der gesammelte Sachverstand hier ;-) (vor allem die Frauen, hallooooo!*:) @:)) eigentlich von dem Satz "Ich finde dich attraktiv"?

Genauer: Ich stelle fest, dass ich mich sehr schwertue damit, eine Frau, die ich noch nicht besser kenne, zu beruehren. Es kommt mir intuitiv unnatuerlich vor, jedenfalls wenn ich das tue; es passt nicht recht zu dem, was mir als "natuerliche Distanz" (ohne Vertrautheit) vorkommt. Ich fuehle mich nicht recht wohl dabei - also jetzt mal von einer Situation ausgehend, wo der Erstkontakt schon passiert ist, man ein bisschen miteinander geschwatzt hat und schon klar ist, dass man sich wiedersehen wird.

Eine Sache, die ich in den letzten Jahren gelernt habe, ist, dass ich aber irgendwas tun muss, um ihr naeher zu kommen und Interesse zu signalisieren, das ueber "nettes Schwatzen" hinausgeht (vorausgesetzt mal, das Interesse ist bei mir da). Eine Moeglichkeit ist eben dieser Satz: "Ich finde dich attraktiv" (natuerlich an irgendeiner Stelle untergebracht, wo er halbwegs passt, und natuerlich zusaetzlich zu so Sachen wie schoene Augen machen etc.). Ich habe bereits gewisse Erfahrungen mit dem Satz gemacht; aber die sind irgendwie unklar. Der Satz wurde gerne gehoert und sogar erwidert - "ich finde dich auch attraktiv" - hat aber in den Faellen, wo ich ihn probiert habe, zu nichts weiter gefuehrt, weil ich in allen drei Faellen dann herausbekam, dass die jeweilige Frau liiert ist und Vorstellungen von Treue hat, die es nicht erlauben, ueber die Flirterei hinauszugehen. Pech.

Wie seht ihr diesen Satz allgemein?

r@oadKruAnner7II


Wie seht ihr diesen Satz allgemein?

Dieser Satz ist ziemlich allgemein, meiner Meinung nach. Ich würde einer Frau eher sagen, was mir an ihr gefällt. Das könnten einige Frauen sicher aber auch wieder falsch verstehen.

piurs`che8x2


War die letzten 2 Monate schwer beschäftigt, daher nur grober Überblick.

In einer Bar habe ich neulich ein paar Mädels angequatscht (die mir von Anfang an nicht gefielen, sollte nur "Training" sein) und das Thema "Beziehungen" fiel natürlich auch.

Mädel 1 (war 18 oder 19) erzählte mir von ihrer Ex-Beziehung- sie hat überhaupt nichts für ihren Freund getan und war auch stolz auf ihren Dickkopf. Wenn er ihr gesagt hat, daß er eines ihrer Kleider nicht so mag, hat sie es extra angezogen. "Ich hab einfach immer das Gegenteil von dem getan, was er wollte- bis er kapiert hat, daß ich immer nur mache, was ich will" und dabei gegrinst. Ihn selbst aber hat sie "manipuliert" (wörtlich, meinte damit daß er seinen Kleidungsstil geändert hat etc.). Diese Mißverhältnis in der Beziehung hat sie offenbar sehr amüsiert, ich schätze mal sie war stolz auf diese Machtposition. Die Beziehung endete dann, weil er Schluß machte. Sie meinte, sei wäre zwar traurig gewesen (Hat ihn so beschrieben, daß ich ihn für einen "netten" Menschen halte- Jedenfalls Hat sie nichts wirklich negatives erzählt). Auf meine Frage, ob sie sich dann nicht anders hätte verhalten sollen, kam ein entschiedenes "Nein"- "weil ich war eh in 2 Wochen über ihn hinweg!"

Dafür hasst sie jetzt alle Männer aus seinem Heimatort- Weil er so ein Arschloch ist und Schluß macht, ist der ganze Ort ein Arschloch-Ort. Sie wurde richtig gereizt, als ich meinte, das wäre so nicht richtig.

Und 5 Minuten später, auf meine Frage was sie an sich selbst stört, meinte sie, sei würde sich immer in "Arschlöcher" (=Männer, dei mit mehreren Frauen flirten und dadurch ihren Jagdinstinkt wecken, sodass die Frauen am Ende um sie kämpfen) verlieben. Und daß sie sich dann schlecht behandelt fühlt.

Da hab ich mir nur noch gedacht, so wie die drauf ist wird die nie einen "Guten" (wie mich..hehe) abbekommen und ständig irgendwie unglücklich sein bzw. nur "Bettspielzeug". In den 3 Stunden hat sie mir alles erklärt, was in ihrem Leben icht klappt, und lernt trotzdem nichts daraus. Weil eigentlich hätte sie ja alle nötigen Informationen. Bald darauf ließ ich sie trotz heftiger Proteste und "Langeweiler!"-Vorwürfen sitzen, weil ich am nächsten Tag in die VO musste. Wir vereinbarten aber vage ein Treffen bei ihrem nächsten STRV-Fest. Mein Kumpel prustete schon an der Ausgangstüre los und meinte, wir wären jetzt wohl gerade arschlochmäßig genug, um bei ihr zu landen.

*

Gedanken zu Roadrunners Kuß-Katastrophe:

Das Mädel hat offenbar mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie viele hier- Unsicherheit, Leistungsdruck, mangelnde Erfahrung, unerfüllte Sehnsüchte...

Wenn sie "Klartext" reden kann, doch die optimale Kombination, um sich gegenseitig durch die Augen des jeweils anderen zu sehen. Auch wenn erotisch jetzt nichts mehr laufen mag- Ihr habt viel gemeinsam, und sie ist immerhin eine Frau und kann Dir- sofern die Gesprächsbasis stimmt- die weibliche Welt erschließen.

Und auch Du könntest ihr mit wenig Aufwand gewaltig weiter helfen und sogar eine Art "Wendepunkt" in ihrem Leben werden.

Ich würde sie einfach mal in einem ruhigen Moment (z. B. bei einem Spaziergang) fragen, ob sie mal Lust auf ein Quantum knallharte Wahrheit hat :-) wenn sie so viel persönlichkeit in einem Gespräch mit einem noch recht unbekannten Mann akzeptiert.

Überhaupt sollte man auch als Mann ein weibliches Pendent zum "netten Kerl" haben...

GCänsHeRmonxd


Lewian

Wie seht ihr diesen Satz allgemein?

Dieser Satz sagt mir, dass der Mann Augen im Kopf hat. ]:D

Ich stelle fest, dass ich mich sehr schwertue damit, eine Frau, die ich noch nicht besser kenne, zu beruehren.

Ich würde es trotzdem weiter "üben". Natürlich nicht gleich einen Klaps auf den Po und dann: "Hallo, kennen wir uns?";-). Aber nach der ersten Kontaktaufnahme (ich weiß nicht, ob bei dir da oben nicht auch noch ein wenig andere Gepflogenheiten herrschen, etwa, dass Körperkontakt erst sehr spät als angenehm empfunden wird, aber ich denke, Menschen werden wohl überall gleich auf Körperkontakt reagieren :-/), kann die Körpersprache ja generell "interessiert" sein. Dazu gehören ja auch Gesten und Mimik, die ohne zu berühren, stark auf den anderen eingehen. Etwa das aufmerksame Sich-Hinwenden, wenn die Person mit dir spricht, große interessierte Augen, zustimmendes Nicken, alles, was ihr zeigt, dass sie ganz toll ist. Von da ist der Übergang recht leicht zu: "Du," (leichtes Anstupsen des Oberarms) "ich muss dir was erzählen!" oder "Schau mal da drüben." (dabei die Hand auf die Schulter legen und sie in die Richtung drehen.) Oder kurzzeitig den Arm um die Schulter legen: "Ist dir etwa kalt?" (Natürlich nur, wenn im Raum nicht gerade 30° sind.)

Der Sinn der Übung ist ja nicht, dass du dich somit langsam zu Umarmung und Kuss hinsteigerst, sondern dass eine innere Öffnung und Vertrauen ihrerseits erzeugt wird. Diese "Berührer" erwecken bei mir den Eindruck: Der ist nett, hat keine Berührungsängste und hat immer ein offenes Ohr. Dadurch wird alles weitere auch für dich erleichtert. Du hast ja dann schon eine bestimmte Schwelle überschritten, so dass die nächsten Schritte keine Riesensprünge mehr sind.

Eine Sache, die ich in den letzten Jahren gelernt habe, ist, dass ich aber irgendwas tun muss, um ihr naeher zu kommen und Interesse zu signalisieren, (...) Eine Moeglichkeit ist eben dieser Satz: "Ich finde dich attraktiv"

Der Satz wurde gerne gehoert und sogar erwidert

Hm, der Satz ist natürlich nett und macht mir klar, dass der Mann will, dass ich weiß, dass er auf mich steht. Klar? ;-D Denn ganz ehrlich, die Wahrscheinlichkeit, dass er auf mich steht, ist sowieso recht hoch (nicht weil ich so toll bin, sondern ich Weibchen, du Männchen und so ;-)) Deswegen ist der Satz eher ein Bekenntnis über die Bereitschaft des Mannes, sich annähern zu wollen. Das tut gut, bietet aber nicht viel Raum zur Initiative seitens der Frau. Der Satz wird ebenso - zumindest, wenn sie dir nicht abgeneigt ist - eine vertrauliche Atmosphäre schaffen, woran anschließend aber noch etwas passieren muss. Hoffe, geholfen zu haben. :-)

tFsn


Lewian

Ich find den Satz gut, allerdings nicht als "Spruch", sondern als ehrliche Aussage und Garnitur. Würde diesen Satz schon verwenden, wenn es denn passt, aber das Ganze nicht überbewerten. Fire and forget!

Hierzu ein kleines Beispiel (welches ich schon mal erwähnt habe): Gelungener "Aufriß" ihrerseits. In einer lärmenden Techno-Halle, nach 5-10 Minuten Gespräch und zwei Beatles-Songs, welche sie mir ins Ohr gesungen hat, mittlerweile schon auf einer Couch sitzend, meinte sie "Ich finde dich attraktiv und intelligent". Ich fand´s nicht unangenehm. ;-) Das lag daran, dass es ehrlich rüberkam (vielleicht auch Wunschgedanke meiner Eitelkeit) und es passte zur Situation und meinem Eindruck von ihr. Jedoch war das "Ich finde dich attraktiv (und intelligent)" nur ein kleines Puzzlestückchen zum (positiven) Gesamtbild.

Ich stelle fest, dass ich mich sehr schwertue damit, eine Frau, die ich noch nicht besser kenne, zu beruehren.

Ich denke, das ist "normal". Wenn nicht, scheiß drauf, sind wir eben in der Minderheit. ;-)

zu beruehren. [...] Ich fuehle mich nicht recht wohl dabei

Auch das finde ich normal, zumindest nicht schlimm. Es gibt Menschen, die berühren (physisch gesehen) den "lieben langen Tag", aber es ist doch eine ganz andere Sache, wenn man jemanden wirklich "berührt" (und ich finde das verdammt wertvoll).

Um jetzt aber wieder auf denn Punkt des körperlichen Berührens zurück zu kommen:

Vertrauen, Einstellung und Körper(gefühl)

Vertrauen:

Körperliche Nähe ist ein Zeichen von Vertrauen. Ebenso ist körperliche Nähe durch Vertrauen bedingt. Und da sind wir beim Punkt Vertrauenswürdigkeit. Ich will keine körperliche Nähe mit einer Person, die ich nicht als "vertrauenswürdig" empfinde, umgekehrt gilt es sicher gleichermaßen. Man kann natürlich Vertrauenswürdigkeit spielen, aber darum geht es hier hoffentlich nicht. Insbesondere erkenen "intelligente" Menschen den Unterschied. Ich mache es mir jetzt vielleicht etwas einfach, aber ich denke, jeder weiß, was er unter Vertrauenswürdigkeit zu verstehen hat. Wenn nicht, was seht ihr als "vertrauenswürdig", und seid ihr bereit selbiges zu leisten? Auch in diesem Punkt denke ich, dass die Unterschiede (zwischen Mann und Frau), wenn überhaupt vorhanden, marginal sind.

Einstellung:

Auch das habe ich schon mal erwähnt, Einstellung ist die Wurzel von Verhalten, aber wenn man noch so viel an seinem Verhalten bastelt, aber die Einstellung nicht stimmt, passt es nicht.

Eintellung ist anerzogen und beeinflußt, aber noch viel wichtiger, veränderbar. Und das ist essentieller Teil meines selbst gewählten Glaubens. Wer mir in diesem Punkt widerspricht, ist für mich ein "Heide". Na ja, nicht so schlimm, denn "Heide" ist eigentlich nichts Schlimmes, aber wer nicht zumindest ein wenig an das Konzept der freien Entscheidung glaubt, der akzeptiert den "Lauf der Dinge", das alles so ist und sein muss, wie es ist. Wer jedoch daran glaubt, dass er frei entscheiden und sich über Umstände erheben kann, dem stehen (trotz aller praktischen Beschränkungen) alle Türen sperrangelweit offen. Das beinhaltet auch, sich dafür zu entscheiden, dass alles beschränkt, vorherbestimmt und nicht veränderbar ist.

Um jetzt aber wieder auf den praktischen Teil zurückzukommen - Einstellung in Bezug auf körperliche Nähe, es ist nicht immer gleich. Soll heißen, ich habe schon seit relativ jungen Jahren, bis jetzt, exemplarisch, distanzierte und nähere Erfahrungen mit Franzosen, Spaniern und Kolumbianern gemacht. Für diese Kollegen ist es das normalste der Welt, dass man sich nicht per Handschlag oder ohne Körperkontakt begrüßt, sondern mit zweifachem oder dreifachem Wangenkuss - egal ob jung oder alt, weiblich oder männlich. Ich fand es immer herzerwärmend, und mich bitte nicht als Pädophilen abstempeln, wenn ich mit einem schätzungsweise 5-jährigen Mädchen diesen "Wangenkussaustausch" hatte. Warum? Weil es einfach nett ist, und ich es nicht gewohnt war.

Was ich sagen wollte, ist, Körperkontakt ist sehr verschieden, Einstellungssache und veränderbar.

Körper(gefühl):

Manchmal ist man sehr distanziert gegenüber seinem Körper(gefühl). Da hilft nur eins, pflegen und kultivieren. In einer Beziehung z.B. sind in der Regel Vertrauen und Körpernähe vorhanden. Es kann allerdings auch (schnell) "langweilig" werden, weil ein paar andere Kriterien nicht erfüllt sind. Wenn es um das höchsteigene Körpergefühl geht, dann gibt es so "praktische" (greifbare) Mittel wie z.B. 3 mal die Woche irgendeinen Sport/Tätigkeit zu betreiben (wo man richtig schwitzt/herausgefordert ist bzw. an seine Grenzen geht). Auch eine auf die eigene Person angepasste Kleidung und Körperpflege (Frisur, Rasur, etc.) können hilfreich sein, um ein "Kunstwerk" zu schaffen, welches zu einem besseren "Körpergefühl" führt.

.

ps.: hat dein Nick was mit dem großen Roman von Tolstoi zu tun?

w)ellen kroxne


Der Faden ist irre spitze und irre lustig! Soooo genial, thanks!

sWco^ottuxner


Das war der krasseste und vor allem intensivste Disco Abend meines bisherigen Lebens!

Okay, ich versuche es chronologisch. Schon vor dem Laden traf ich auf allerhand Flüchtigkeitsbekanntschaften (aber alles Mädels). Ich musste hier und da hallo sagen und kam mir vor als stünde ich im Mittelpunkt.

Als ich in den Laden ging sah ich direkt ein Mädchen auf der Box stehen (Musik war noch nicht so gut, deswegen tanzte sie noch nicht). Ich dachte mir direkt "Hey, die kennst du irgendwoher." Während ich da rum stand und überlegte, woher ich die kenne, kommen zwei weitere Mädels rein. Mit der einen hatte ich vor ca. 1 1/2 Monaten mal was (steht auch in diesem Thread). Seitdem hatte ich kein Kontakt. Ich war gespannt, wie jetzt unsere Begrüßung sein würde. Besonders/komisch/distanziert?

Küsschen links, küsschen rechts - ganz freundschaftlich: "Hey, was machstn so?" Doch nicht besonders. Normal freundschaftlich.

Dann kam noch ein anderes Mädel, die mich schon mehrfach angesprochen hatte, weil sie meinen Bruder (10 Jahre) kennt und so süüüüß findet (ich sag dann übrigens immer: "Das liegt in der Familie"). Auf einmal fängt die auch an mich ständig anzulächeln, wenn ich sie sehe. Allerdings hat sie seit 3 Jahren einen Freund und ich finde das schon recht merkwürdig.

Irgendwie bin ich immer noch Mr. Mittelpunkt. Die Musik wird besser und ich schaue zur Box und auf das Mädel vom Anfang. Sie tanzt. Und ZACK, ich weiß woher ich sie kenne: Ich habe sie schon an irgendeinem Disco Abend gesehen und sie ist mir aufgefallen, weil sie so hammer geil tanzt (sie hat einfach einen krassen Gute-Laune-Tanz drauf).

Ich stehe so rum und sage grade zu meinem Kumpel, dass ich die da oben geil finde, weil sie so gut tanzen kann. Dann sage ich, dass es Zeit für einen Drink wird. Ich krame meine Karte aus der Tasche in der Absicht zur Bar zu gehen und mir was zu trinken zu bestellen. Mein Kumpel ebenfalls.

In dem Moment kommt das Mädchen von der Box - alleine, ohne ihre Freundin - und geht zur Bar!

Und ich ertappe mich dabei, wie ich meinen Kumpel links liegen lasse, hinter ihr her gehe und an der Bar angekommen einfach frage "Na, was bestellst du dir zu trinken?"

:-o :-o :-o

Ich hab das überhaupt nicht geplant! Ich hab überhaupt nicht überlegt! Ich bin einfach los gegangen! Der Hammer! Hätte ich selbst neben mir gestanden, hätte ich wohl gesagt "Ey, was geht denn jetzt?".

Naja sie war direkt zu 100 % zu mir gewandt. Sie bestellte sich nur ein Wasser, da sie ein bisschen krank ist und morgen ein Spiel hat. (Super Einstieg für mich: Aaaah, was spielst du denn?".)

Ich ließ mir von ihr noch eine Getränke Empfehlung geben. Vodka Maracuja. Hab ich noch nie getrunken. Aber ich folgte ihrer Empfehlung.

Wir wechselten noch ein paar Worte. Nicht viele, denn irgendwie kamen von ihr kaum Fragen an mich. Sie war aber auf jeden Fall nicht desinteressiert. Nur wohl nicht geübt auf Männerinteresse Gegeninteresse zu zeigen.

Es kam ein Kumpel von ihr vorbei und sie unterhielt sich mit ihm. Dann kam auch mein Kumpel und ich nutzte die Gelegenheit für den Ausstieg. Ist nicht schlecht gelaufen, aber die Pause musste sein.

Ich geh wieder durch den Laden und sehe sowohl meine Ex-Affäre, die mich anguckt, als auch das Mädchen mit dem Freund, das mich anlächelt. Ich weiß nicht was heute Abend los war. Ich war irgendwie Mr. Big und konnte das nicht abschütteln. Und genauso fühlte ich mich auch.

Ich war unheimlich stolz auf mich. Das ERSTE MAL!!! jemanden ohne Vorwand, ohne Vorgeschichte, ohne Einladung oder sonstiges angesprochen.

Ich stand wieder an der Bar. Das Mädchen mit dem Freund war mir gegenüber. Irgendwie kamen wir ins Gespräch. Ich unterhielt mich echt lange mit ihr, bis sie sagte "Komm wir tanzen". Sie flirtete unheimlich mit mir. Ich wollte das eigentlich gar nicht. Denn das Mädel, was so gut tanzen kann, war auch in Sichtweite. Mit IHR wollte ich Blick-Flirten (und tat es auch)! Ich wollte nicht so aussehen, als würde ich mich hier an jeden ranschmeißen.

Wir tanzten eine Weile und sie flirtete weiter mit mir. Irgendwann begann sie mich anzufassen. Das wurde mir dann doch ungeheuer und ich konnte die Frage nicht zurückhalten "Sag mal, wenn du keinen Freund hättest, würde ich glatt sagen du flirtest mit mir?". Sie erwiderte "Was denn, ich mach doch nichts?!" (dabei zwinker zwinker, grins grins). Ich sagte dann zu ihr "Okay, aber irgendwie minderst du meine Chancen bei den anderen Mädels hier im Club". Danach wurde sie weitaus defensiver.

Aber mein Mr. Big Gefühl ging weiter. Diesen Abend konnte mir niemand etwas.

Ich hatte in der Zwischenzeit einen Zettel geschrieben. An diesem Abend war übrigens Single-Abend in der Disco. Völliger Quatsch so ein Motto, macht eh keinen Unterschied (gleiche Gäste, gleiches Programm). Jedenfalls lagen so super "Love-Letter" aus, mit denen man anderen Personen Briefchen schreiben kann. Jeder hatte eine Nummer auf die Brust geklebt bekommen und man konnte an diese Nummer anonym schreiben. Natürlich hat sich jeder die Nummer abgerissen. Aber die Love-Letter waren deshalb trotzdem nicht schlecht. Ich konnte da nämlich super ein paar Dinge ankreuzen (z.B. mit dir würde ich gerne mal: .... (X) ein Glas Vodka Maracuja trinken"). Ich hatte also den perfekten Zettel für das Mädchen, was so gut tanzen kann.

So. Zurück zu Mr. Big. (Im übrigen soll das nicht hochnäsig klingen. Aber ich kann ja auch nichts dafür, wenn ich mich so gefühlt hab. Ich bin wirklich nicht eingebildet, arrogant oder Mr. Big von natur aus).

Ich hatte nun diesen Zettel in der Tasche. Völlig selbstbewusst und unaufgeregt ging ich zu dem Mädel. Ich fragte "Hey, hast du ne Tasche?" Sie hatte keine! Weder ne Handtasche, noch ne Hosentasche! Ich sagte, dass ich einen Zettel für sie hätte und es ja jetzt total blöd ist, weil den kann sie ja nicht die ganze Zeit in der Hand halten.

Ich meinte dann zu ihr, dass ich ihr den vorm rausgehen dann gebe. Sie nickte.

Nur etwa 30 Minuten später wollten meine Kumpels dann gehen. Ich ging zu ihr und sagte noch, dass ich mich freuen würde, wenn sie sich meldet. Gab ihr den Zettel und ging.

mAalguvckxn31


Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz wollte ich hier mal wieder etwas schreiben und komme gleich mal zum Punkt:

Wie schaffe ich es mich zu motivieren, permanent Frauen, die ich attraktiv finde, anzusprechen?

Das hört sich jetzt echt banal an, ist es aber nicht. Wenn ich z.B. auf der Arbeit bin, bin ich total sozial umgänglich und begrüße sehr viele Menschen, natürlich auch hübsche Frauen und ich unterhalte mich mit ihnen. Alles kein Problem und einige Frauen finden mich dort auch sehr attraktiv und ich date auch welche.

Nun war ich gestern in einer Discothek. Dort fällt mir das alles viel schwerer und ich habe auch nicht so richtig die eigene Motivation finden können, Frauen anzusprechen, obwohl ich auch hier wieder Einladungen von Frauen bekomme.

Ich habe auch schon Frauen in einer Disco angesprochen, in letzter Zeit will es mir irgendwie nicht gelingen.

Ich bin oft mit ein paar Kumpels unterwegs, die nur vereinzelt etwas machen und mich nicht so richtig mitreißen können. Mir fehlt auch jemand, der mir nur ein leichten ernsthaften Impuls gibt (so wie ich es bei vielen mache).

Fazit:

Ingesamt verstehe ich mich gut mit Frauen und flirte mit ihnen. Nur in manchen Situationen (z.B. Disco) traue ich mich nicht. Um dies zu ändern brauche ich einen Impuls. Woher kann ich diesen beziehen?

Viele Grüße

malguckn31

tosn


Scoot

Toll! Mr. Big in the [[http://de.wikipedia.org/wiki/Flow_(Psychologie) Flow]]. Weiter so! :)^

malguckn31

Wie schaffe ich es mich zu motivieren, permanent Frauen, die ich attraktiv finde, anzusprechen?

Permanent klingt irgendwie zwanghaft. Das mag bei den Frauen gut ankommen, aber du solltest dich nicht unter einen Zwang stellen.

obwohl ich auch hier wieder Einladungen von Frauen bekomme.

Klingt doch gut. Spezifiziere "Einladungen"! Wo ist das Problem? Du folgst den "Einladungen" nicht?

Ingesamt verstehe ich mich gut mit Frauen und flirte mit ihnen. Nur in manchen Situationen (z.B. Disco) traue ich mich nicht. Um dies zu ändern brauche ich einen Impuls. Woher kann ich diesen beziehen?

Vertraue nicht darauf, dass ein Impuls von irgendwoher oder von deinen Freunden kommt. Frei nach "Lost": Every man on his own.

Vielleicht funktioniert das als Impuls für dich:

In den Augen und im Wesen einer Frau sind die größten Schätze dieser Welt verborgen. In anderen Worten, du bist Goldgräber, und in der Regel hat jeder (was das Frauenaufreißen betrifft) nur eine Schaufel. Glaube nicht, dass dir jemand seine Schaufel auch nur leiht. Greif dir deine eigene Schaufel und fang an zu graben. Wenn du meinst, du hast keine Schaufel, dann grabe mit deinen Händen. Das Graben kann harte schweißtreibende Arbeit sein, aber nur so wirst du jemals "Gold" in deinen Händen halten.

WOeltpena[rchixtekt


Schön scoot, sehr schön (und angenehm zu lesener Schreibstil).

malguckn, probiers doch mit Konsequenzen für dich selbst: Wenn ich heute (in der Disco) keine attraktive Frau anspreche, muss ich meinen Kumpels die nächste Runde zahlen. Oder bitte deine Freunde darum dir dennoch in den Arsch zu treten, auch wenn sie das nicht so oft machen. Im übrigen halte ich das für ein ganz wesentliches Element einer (Männer-)Freundschaft: Sich gegenseitig in den Arsch zu treten und beim Vorankommen zu unterstützen. Mir fehlt das manchmal (insbesondere hier). Ich sehe mich aber, wie ich gewisse Herausforderungen richtig...aufsauge. Ich gehe darin irgendwie auf, sofern sie gut gemeint und wohldosiert sind. Vielleicht ein Grund, warum ich ganz gerne in diesem Thread unterwegs bin.

LBewiaxn


Herzlichen Dank fuer eure Antworten in der Sache "Ich finde dich attraktiv". (Freue mich immer noch, wenn noch mehr kommt.)

Es ist mir klar, dass dieser Satz alleine nicht genuegt sondern mehr als das gefragt ist... und dass er nicht nach "Standardspruch" klingen sollte, ist auch klar. (Da ich tatsaechlich Augen im Kopf habe ;-) und Ohren, was bei mir um Attraktivitaet zu spueren mindestens genauso wichtig ist, sage ich ihn sowieso nur, wenn ich's auch wirklich meine... und das ist beileibe nicht immer der Fall, wenn ich mit einer Frau nett reden kann.)

Gaensemond

Von da ist der Übergang recht leicht zu: "Du," (leichtes Anstupsen des Oberarms) "ich muss dir was erzählen!" oder "Schau mal da drüben." (dabei die Hand auf die Schulter legen und sie in die Richtung drehen.) Oder kurzzeitig den Arm um die Schulter legen: "Ist dir etwa kalt?" (Natürlich nur, wenn im Raum nicht gerade 30° sind.)

Ich mache solche Sachen hin und wieder "testweise", aber ich stelle fest, dass ich mich oft nicht richtig wohl dabei fuehle, so lange ich mich nicht deutlich "eingeladen" fuehle. Es gibt Frauen, die sind von sich aus koerperlich, da taue ich leichter auf.

Ich finde es schwierig, zu unterscheiden zwischen "das liegt mir nicht und ist daher fuer mich bzw. die Situation nicht das Richtige" und "ich rede mir bloss ein, dass es mir nicht liegt, weil ich Angst davor habe - mit mehr Training wuerde es ganz normal und gut sein."

Diese "Berührer" erwecken bei mir den Eindruck: Der ist nett, hat keine Berührungsängste und hat immer ein offenes Ohr.

Ich stelle mir vor (und weiss im Einzelfall), dass es auch Frauen gibt, die (vorschnelle) "Beruehrer" respektlos finden... meine Ex-Freundin hat mal gesagt, "ich mag es, wenn man vorsichtig mit mir ist" (beim Kennenlernen) - ich hatte damit gute Karten bei ihr, aber sie ist wohl leider nicht Mehrheit.

tsn

Hat mir sehr gefallen, dein Posting; sehe ich im Prinzip alles genauso. Ich waere halt nur lieber erfolgreicher mit dieser Einstellung als ich nun mal bin... 8-)

e'kk


@ Lewian

also ich finde den Satz für den Anfang nicht so kreativ, ich würde das als ein nett verpacktes "ich will was von dir" übersetzen.

Muss aber auch sagen, dass ich so etwas am öftesten von Männern gehört habe, denen es darum ging, noch eine für den Abend abzuschleppen, also etwas beliebig. So einen touch hat "ich finde Dich attraktiv" für mich.

Ich finds netter, wenn jemand ein konkretes Detail sagt, was er attraktiv findet (Stimme, Augenfarbe, Haltung, irgendwas....).

Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass der Satz eben ganz genau passt. Eine eindeutige Interessensbekundung. Aber dann muss die Atmosphäre schon entsprechend sein, also gefühltes grünes Licht auf beiden Seiten. @:)

p;cp


ich denke wenn man sich so gibt, hat man echt die besten chancen eine frau kennenzulernen und zwar so, dass sie einen sehr guten eindruck von einem kriegt! klasse arbeit! allerdings sind deine regeln NICHT als masche anzuschauen. denn wenn du dich am anfang so gibst, und sie sich zum beispiel in dich verliebt, und ihr vielleicht sogar zusammenkommt, darfst du dich nicht als biersaufender pupser geben den du eigentlich bist... also aufpassen, so könnt ihr euch sehr viel ärger einbrocken...

*:)

txsn


ähm, ja, hast recht, ein biersaufender pupser wird durch ein kleid nicht zur prinzessin.

rfo]adreunner]II


Ich habe heute eine Aktion gebracht :-/. Anfangs war ich super von mir überzeugt und jetzt sitze ich da und denke mir nur, was hast du nur getan. Gedanken wie "sie findet es sicher lächerlich" schießen mir durch den Kopf. Eine Frau an diesem Abend war mir sehr sympatisch, sie ist eine Freundin eines Kumpels, welche ich zuvor noch nicht getroffen/gesehen habe, also Stift raus, Blatt Papier und habe meine Nummer draufgeschrieben. Anschließend habe ich ihr ihn gegeben und habe nun höllische Angst vor der Reaktion, aber warum nur :-/.

Anschließend bin ich zu Fuß nach Hause, meine Hände waren am zittern und nun sitze ich hier.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH