Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

M<onaYco-xM


@ Gulli

:)^ ;-D super Geschichte und coole Aktion!

Ich denk, dieses Problem haben die meisten von uns... senden Signale wie die Blöden, es kommt aber nix zurück (weil sie evtl schüchtern ist, oder einfach nur denkt, der Mann soll mal machen)... man(n) deutet dieses "nichts" an Signalen von ihr dann als Ablehung, und es passiert eben nix...

Wenn sie es nicht gewollt hätte, dass Du an ihren Haaren rumzupfst, etc hätte sie Dir das mM schon mit einer richtig ablehnenden Haltung gezeigt, und vor allem den Abend nicht so mit dir in die Länge gezogen.

Last not least: Mann braucht halt in solchen Situationen etwas Fingerspitzengefühl, und Eier! wenns drauf ankommt!]:D

Viel Erfolg weiterhin!]:D *:)

M6ona[co-xM


@ tsunami

hab Deine Story seit dieser Silvester-Geschichte verfolgt :(v

Mein Rat: Hak die Frau ab! Da wird nie was draus... Solche Aktionen (was sie gebracht hat) macht man nicht mit jemanden, von dem man mehr will....

Die Achterbahn (mit ihr) ist auf dem Boden angekommen, also steig aus und such Dir ein anderes "Fahrgeschäft";-) Will sagen, solange Du im Kopf immer noch an ihr hängst, wirst Du nie Augen für andere Mädels haben, die evtl. besser zu Dir passen und auch was von Dir wollen!

ToiToiToi :)*

b/ogGaxn


Respekt Gulli, ich hätt mich das wohl nicht getraut. Es ist schon viel einfacher, wenn die Frau Initiative ergreift, letzte Woche nahm mich eine nach etwas Blickkontakt einfach an der Hand und meinte "lass uns doch mal da rüber schauen..." ;-D

G!ull!idegxgl


Monaco-M

Ich denk, dieses Problem haben die meisten von uns... senden Signale wie die Blöden, es kommt aber nix zurück

Ich denk eher, dass das viele selbst nicht können: Signale senden. Ich selbst musste das erst lernen, hat sich bei mir aber durch Zufall entwickelt. Irgendwo in den Urtiefen des Fadens steht meine erste Kontaktaufnahme, die auch gleich fett Erfolg hatte. Bevor ich diesen Faden kannte. Das war Glück und brachte den Stein ins Rollen, ohne diese Aktion wär ich sicher nicht so schnell oder garnicht auf die heutige Schiene gekommen...

Und ich muss ehrlich sein: Ich steh viel eher auf offensive Frauen. Ich werd dann allerdings genauso offensiv bzw. bin quasi sowieso allzeit bereit. Am besten ists, wenn von ganz allein was kommt, ist aber selten. Aber es muss zumindest dann was von ihr zurückkommen, wenn ich was aussende (natürlich Interesse und ne passende Situation vorausgesetzt, was ebenfalls selten ist). Beispiel von Silvester:

Vor einigen Wochen hab ich auf ner Geburtstagsfeier der Freundin meines Kumpels ne nette Mittdreißigerin kennen gelernt. Mit denen komm ich am besten klar, zumindest fühl ich mich da am wohlsten.

Das ist übrigens oft seltsam: ältere Frauen scheinen an mir einerseits zu mögen, dass ich eben noch sehr jugendlich bin, andererseits kommt man nur dann weiter, wenn man was zu bieten hat. Reizt mich dann um so mehr. Da war es dann so, dass ich irgendwie indirekt mit ihr und andren gleichzeitig ins Gespräch kam, Andeutungen gabs noch nicht wirklich, es blieb auch bei nem kleinen witzigen verbalen Schlagabtausch an dem Abend. Genau das erleb ich öfter bei Frauen: sie prüfen, ob man paroli bietet. Ich spiel dieses Spiel verdammt gern mit! Man hat dabei irgendwie eh nix zu verlieren, schließlich wäre es nichtmal peinlich, wenn ich "versage", ne wirklich reife Frau weiß innerhalb von Sekunden mehr von mir, als ich bewusst preisgebe, daher weiß sie schon ein bisschen, was sie erwartet. Bei jungen pseudo-anspruchsvollen Mädels ist das anders, da DARF man sich nicht kleinkriegen lassen, der Erwartungshorizont ist scheinbar eindeutiger. Egal, andres Thema.

Jedenfalls hab ich sie dann ne Woche drauf auf ner andren Party wieder getroffen und mich dann schon äußerst nett mit ihr unterhalten. Als ich gegangen bin, hab ich mich von ihr verabschiedet und sie zu meiner nächsten Geburtstagsfeier (wohlgemerkt noch fast n Jahr) eingeladen. "Wäre aber schade, wenn wir uns da erst wieder sehn", meinte sie. "Ok, sie will meine Nummer", denk ich mir. Der Typ, mit dem sie da ist und mit dem sie ab und an rumknutscht, steht 5m weiter. Egal. Ich biet ihr meine Nummer an, sie hat kein Handy dabei und tippt mir ihre in meins. Gut, das :-) Und dann kommen diese Nouancen ins Spiel, die eben Frauen ausmachen, das geht nur mit einer, die das eben kann: Haben uns umarmt, drei Sekunden länger als das normal ist und einfach intensiv. Beim Auseinandergehen haben wir uns quasi wie funkgesteuert nicht einfach gelöst und umgedreht, sondern es ging gaaaanz langsam, nicht gleich loslassend, sondern noch mit der Hand den kompletten Arm runterstreifend bis sich unsre Hände berührt haben, dann ein leichtes zärtliches tastendes Umgreifen, wie in Zeitlupe. Geil, das! Hab mich dann n paar Tage drauf gemeldet, sie hatte leider keine Zeit, keinen Babysitter ;-D. Dann an Silvester bin ich wieder auf ner Party, wo mein Kumpel auflegt (den sie kennt), schon gut nach Mitternacht taucht sie plötzlich mit ihrem Typen auf. Da scheint mittlerweile wesentlich mehr zu gehn, Mist! "Egal", denk ich mir, "da bleibst dran". Wir unterhalten uns dann wieder mal nett, ich mach ihr nebenbei indirekt ein paar Komplimente. Später dann will ich gehen, geh nochmal zu ihr, um mich zu verabschieden. Ihr Typ steht hinter mir. Völlig wurscht. Haben uns diesmal noch länger umarmt, sie hat mir beidseitig ihre Wange an meine gedrückt. Und da kommen dann die Situationen, die ich selbst nicht großartig durchdenke, es passiert einfach: Ich beiß ihr ganz zärtlich in die eine Wange, grins sie danach zwinkernd an und zieh dann los. Im Grunde genommen war diese Aktion um ein Vielfaches dreister als die letzte Geschichte, bei der ich ewig gezögert hab und die Karten durch die äußeren Umstände längst offen standen (zu so später Stunde wäre sie mit nem uninteressanten Typen nicht mehr aufm Sofa gehockt, es war eindeutig, dass sie was erwartet) und doch wars viel einfacher.

Mann braucht halt in solchen Situationen etwas Fingerspitzengefühl, und Eier! wenns drauf ankommt!]:D

Jip, die hab ich noch nicht so wirklich, ich mach da schon gerne zu früh nen Rückzieher, anstatt weiter selbst in Aktion zu treten und sie vielleicht doch noch aus der Reserve zu locken. Wie gesagt, es war Neuland.

bogan

Es ist schon viel einfacher, wenn die Frau Initiative ergreift, letzte Woche nahm mich eine nach etwas Blickkontakt einfach an der Hand und meinte "lass uns doch mal da rüber schauen..." ;-D

Eben. Das rockt einen so richtig! Und genau DAS ist es, was die meisten Mädels eben auch wollen: viel erleben, ohne viel zu tun. Ist nunmal so, ich versteh das auch, weil ich selbst auch teilweise so bin. Nur meine Gangart ist das nicht wirklich. :|N

tpsunam.i_lrev


Was Gulli so berichtet... Cool, das!

Monaco-M

Danke für deinen Beitrag. Du hast natürlich Recht. Jeder vernünftige Mensch sollte aussteigen und sich ein besseres Fahrgeschäft suchen. Sache ist nur, Vernunft ist nicht meine Stärke.

Ich bin kein liebeskranker Hund (gibt es diese Begrifflichkeit überhaupt?). Ich erwarte nicht, dass etwas, also eine Beziehung oder Affäre, oder was es sonst noch Schönes gibt, draus wird. Ich will sie nur ein bisschen besser kennenlernen. Dass ich versetzt werde und keine Antwort erhalte, haut mich nicht aus der Bahn. Da müssen schon stärkere Kaliber aufgefahren werden. Wenn ich sie jetzt wegen dieser Sache in einem schlechten Bild sehen wollte, dann müsste ich all die "guten" Dinge in die Waagschale werfen. Und sie hat schon eine gewaltige Story hinter sich, und meines Erachtens, alle Gründe dafür, sich so zu verhalten, wie sie es tut. Sie hat mich niemals "schlecht" behandelt. Und nie und nimmer waren das ihre Gründe an Silvester. Sie hatte andere Gründe. Ob ich die jemals erfahre? Ich weiß es nicht. Aber es ist mir auch nicht wichtig. Am Silvester-Abend habe ich etwas Wichtiges gelernt. Nicht, dass sie mich schlecht behandelt hat oder sie jetzt bei mir "unten durch" ist. Etwas Anderes. Etwas Allgemeines. Und ich kann nicht sagen was.

W-elte]narch@itekxt


Und da kommen dann die Situationen, die ich selbst nicht großartig durchdenke, es passiert einfach: Ich beiß ihr ganz zärtlich in die eine Wange, grins sie danach zwinkernd an und zieh dann los.

Haha, geil. Die andere Story ist auch super. Scheinst ja wieder bisschen was zu starten. Weiter so :-)

sgcootWtunexr


Ich fühle mich schlecht. Denn ich nutze im Moment viel zu viele Messenger wie ICQ oder StudiVz um Nachrichten mit Mädels auszutauschen ...

ich mein, die seh ich alle nicht mal eben durch Zufall im echten Leben. Aber trotzdem.. :|N

tKsun|ami_rexv


Hey Scoot!

Du schreibst ja auch zu außergewöhnlichen Zeiten. Entweder keine Arbeit, oder Studi, der sowas wie Zeit gar nicht kennt, oder du lebst in Pananama City, oder, oder...

Ich fühle mich schlecht.

Klar. Gehört dazu, zum Leben.

Denn ich nutze im Moment viel zu viele Messenger wie ICQ oder StudiVz um Nachrichten mit Mädels auszutauschen ...

Kommunikation ist immer gut. Aber... schmeiß den ganzen hochmodernen Kommunikationsscheiß aus deinem Fenster. And get down to real life! Der Platz, wo du dir Beulen, blaue Flecken und Brüche holen kannst. Der Platz, wo du über die Stadt oder das Dorf schaust, und dir sagst "Wow, so habe ich das noch nie gesehen."

Gsänqsem!ond


tsunami

:-/

Ich erwarte nicht, dass etwas, also eine Beziehung oder Affäre, oder was es sonst noch Schönes gibt, draus wird. Ich will sie nur ein bisschen besser kennenlernen.

Du drehst dich im Kreis, nein eher noch befindest du dich in einer Tretmühle und trittst sehr viel Wasser. Was sagt die Tatsache, dass du sie (nach wievielen Jahren jetzt?) nur ein bißchen besser kennenlernen, sie nicht loslassen und gleichzeitig nichts erwarten willst, über DICH aus?

Immer dann, wenn es bei dir um etwas geht, drehst du um, blockst, weichst vom Thema ab, machst eine Kehrtwende, meldest dich ab und meldest dich an. Das sei dir unbenommen, aber wäre das nicht ein Punkt, um anzusetzen, eher als diese (oder irgendeine andere) Frau?

Ich empfinde deine generelle Keine-Erwartungs-Haltung nicht als geistige oder emotionale Unabhängigkeit, sondern als eine bequeme Art, dich deiner Angst nicht stellen zu müssen. Sorry.

sucootltunxer


Du schreibst ja auch zu außergewöhnlichen Zeiten. Entweder keine Arbeit, oder Studi, der sowas wie Zeit gar nicht kennt, oder du lebst in Pananama City, oder, oder...

Sagt der Richtige :D

Bin Student und hab heute erst um 14 Uhr Uni. Dafür aber auch bis 20 Uhr..

And get down to real life! Der Platz, wo du dir Beulen, blaue Flecken und Brüche holen kannst. Der Platz, wo du über die Stadt oder das Dorf schaust, und dir sagst "Wow, so habe ich das noch nie gesehen."

Genau da will ich ja hin. Aber in Zeiten wo einfach nichts läuft (manchmal ist es ja auch Zufall, wer einem begegnet), bedien ich mich halt der Messenger um mal wen anzuschreiben. Bei fast allen dieser Personen hab ich nicht die Möglichkeit sie auf der Straße anzuquatschen, weil ich ihnen im Alltag nicht begegne.

tpsu6nafmi_^rxev


Gänsemond

Du triffst wieder voll ins Schwarze, jetzt wie damals (meine erste Anmeldung war vor ca. einem halben Jahr, aber es kommt mir vor wie eine halbe Ewigkeit). Die Sache ist die, dass sich seit damals nicht soviel verändert hat. Denn meine große "Abhängigkeit" ist immer noch da, meine vornehmliche Aufgabe, mich gut durch den Tag zu bringen, gerade im Job. Ich weiß schon genau, was ich will, aber das tun fällt mir immer noch sehr, sehr schwer. Es ist keine Frage des Wollens oder Wagens, es ist eine Frage des Könnens. Ich wäre froh, wenn das jetzt "nur" eine Ausrede wäre. Wie auch immer, ich arbeite daran. Meine finanziellen und sonstigen Resourcen sind fast erschöpft. Jetzt hab ich fast gar nichts mehr zu verlieren. Vielleicht noch meinen Job. Na ja, ein bisschen Humor wird mir wohl immer bleiben. In zwei Wochen werde ich mich bildungstechnisch und vor Ort für eine Woche mit Bahnhofsmissionen, Suppenküchen und dergleichen beschäftigen. Vielleicht meine Zukunft. Aber noch ist es nicht soweit.

G.äfnsxemond


Vielleicht meine Zukunft.

Na, wenn es soweit kommt, fütter ich dich durch. ;-)

Ich weiß nicht, du bist so unglaublich widersprüchlich. Einerseits scheinst du ganz andere tiefere Probleme zu haben (körperlich, psychisch, was weiß ich), andererseits schlägst du dich aber recht initiativlos mit dem Frauenaufreißen rum. Was eben immer wieder daran zu scheitern scheint, dass in dir etwas ganz stark hakt. Du kommst mir vor wie jemand, der im Morast steckt und langsam immer tiefer sinkt und dabei - statt an einen starken Ast zu greifen - nur die Schmetterlinge fangen will und sich wundert, warum sich nichts ändert.

Kannst du nichts ändern? Bist du deiner Situation machtlos ausgeliefert? Hast du keine Möglichkeit, entweder deine "Leiden" zu ignorieren und fröhlich den Genüssen des Lebens zu frönen, ohne Rücksicht auf Verluste ODER konkret etwas dagegen zu tun ???

M&onaWco-M


@ Gulli

Ich steh viel eher auf offensive Frauen. Ich werd dann allerdings genauso offensiv bzw. bin quasi sowieso allzeit bereit.

Geht mir ähnlich. Ich denk, das liegt einfach daran, dass offensive Frauen die Signale auch viel deutlicher Aussenden, positiv wie negativ. D.h. das ganze Spiel macht viel mehr Spass und man kann auch mal mehr Riskieren - wie einen "Biss in die Wange" :)^ ;-)

@ Tsunami

Sie hat mich niemals "schlecht" behandelt. Und nie und nimmer waren das ihre Gründe an Silvester. Sie hatte andere Gründe. Ob ich die jemals erfahre? Ich weiß es nicht. Aber es ist mir auch nicht wichtig.

...ich glaub die wirklichen Gründe willst Du auch garnicht wissen :-/ ? Ich kenn jetzt Deine ganze Hintergrundgeschichte, die Gänsemond erwähnt hat, nicht, daher meinen Kommentar bitte nur auf die vorherigen Beiträge beziehen.

Mich erinnert Deine Story sehr an eine Episode aus meiner Zeit mit Anfang 20. %-| Ich hatte mir damals ein Mädel-sie war ein paar JAhre älter - in den Kopf gesetzt, in der Hoffnung, dass ich irgendwann zum Zug kommen würde. Sie war gutaussehend, wir haben uns super verstanden-quasi Seelenverwandte, gleiche Interessen.... (fast) alles hat gepasst, nur dass da immer noch ihr Ex-Freund (oder nicht Ex-) war. :|N :-(

Ich glaub ich hab gut 2 Jahre "durchgehalten", mit allen Höhen und Tiefen... :(v

Irgendwann hab ich dann endlich erkannt, dass sie sich wohl nie von ihrem (Ex-)Freund lösen wird, und ich da auf verlorenem Posten bin. Für mich bestand damals die einzige Lösung, den Kontakt zu ihr komplett abzubrechen... :)^ Diese Entscheidung war zwar sehr schwer, aber erst ab diesem Zeitpunkt war ich überhaupt wieder in der Lage andere Mädels wahrzunehmen... :)z

Eines hab ich jedenfalls draus gelernt: Solange mit einer Frau nicht wirklich was konkret am Laufen ist, immer die Augen auch für andere Mädels aufhaben! ]:D ...Ist leichter gesagt als getan :=o

t)sunam5i_rxev


Gänsemond

Na, wenn es soweit kommt, fütter ich dich durch. ;-)

Ich hoffe, das war verbindlich. Dann hätte das Schlimme auch sein Gutes. ;-)

Kannst du nichts ändern? Bist du deiner Situation machtlos ausgeliefert?

Ja und ja. Entweder bleibe ich Asche oder werde Phoenix. Es ist nur eine Frage der Zeit. Und zur Not lebe ich auch im Mittelmaß. So, wie es der liebe Herrgott für mich vorherbestimmt hat. ;-)

ich glaub die wirklichen Gründe willst Du auch garnicht wissen :-/ ?

Wenn sie etwas darüber sagen wollte, dannn würde ich aufmerkksam zuhören. Wenn nicht, dann nicht.

mmeine Eigabbe Gertee vrsagen. nnoo wway1..

DSienazsty


Hammer Regelwerk, wirklich.

Instinktiv richtig und intelligent ausgedrückt.

Hut ab :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH