Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

_`The`mroxc_


Komplimente

... sind wie Berührungen.

Kurzfassung:

Es gibt kein passe-partout. Jedes Kompliment ist maßgeschneidert. Man kann sich nichts zurechtlegen. Gibt es nichts persönliches zu loben? Du bist vielleicht auf der falschen Veranstaltung oder schlecht drauf. Jeden Versuch unterlassen.

Sie strotzt vor Eigenliebe / Selbstbewusstsein? Jeden Versuch unterlassen. 1000 Loser haben versucht, das durch Huldigungen zu durchbrechen, kalter Kaffee. In dem Fall sind eher kleine Sprengsätze zu legen (anderes Thema).

Das Kompliment: es trifft ins Schwarze und ist kongruent zur Situation und den beteiligten Personen. Bestehen Zweifel? Jeden Versuch unterlassen.

Sie hat etwas Bemerkenswertes, das du auch auf Nachfrage leicht untermauern kannst: Feuer frei und raus mit der Sprache. Am Tresen, der Bushaltestelle, an der Supermarktkasse.


Die Latte für Komplimente liegt hoch. Die Fallgruben sind zahlreicher und jeweils größer als das Zielband. Da jeder Fehlversuch dich um Meilen zurückwirft, solltest du beim Kompliment genau wissen, was du tust. Dein Gefühl kurz davor muss von absoluter Sicherheit bestimmt sein. Sonst wirst du der Schleimer, oder der notgeile Trottel. Für diese Schiene hast du eine 85%-ige Chance.

Der entscheidende Part beim Kompliment ist die Empfängerin, nicht du und dein Wortschatz. Ausschlusskriterium: die Frau auf dem Hohen Ross. Die verspeist deine verbalen Bemühungen zum Frühstück. Die kannst du nur fighten. Bist du ein Fighter und hast Spaß daran?: kann interessant werden.

Gottlob hast du es nicht nur mit Selinas zu tun. Bei jeder mental gesunden Frau - oder bei denen, die ein brüchiges Selbstbild haben - ist das Kompliment prinzipiell angebracht. Kein Grund zu schludern: plattes Anschleimen haben auch die zur Genüge erlebt. Deshalb muss das Kompliment eine echte Anerkennung der Person gegenüber sein.

"Du hast schöne Augen!". "Ach ja? Darf ich die meine Zwillingsschwester vorstellen? Die hat die gleichen.". "Du hast echt 'ne tolle Figur!" "Klar, aber warum tust du nicht auch was für dich?"

Also: Plattitüden und Geschwafel gehen gar nicht. Thema verfehlt ist genauso schlimm.

Desweiteren: Frauen sind besessen damit beschäftigt, einen Sub-Text hinter deinen Äußerungen zu suchen. Hast du mal zugehört, wie gepflegt die sich Beleidigungen um die Ohren hauen? Sagst du: 'Tolle Hände!", hört sie: "Scheiß Titten." Du musst also locker das Kompliment bekräftigen können. Das geht am leichtesten, wenn es nicht konstruiert ist.

Bottom-Line: Zwei Typen gehen nicht: Die, die von ihrer Grandiosität überzeugt ist (Narzisstin), und das Gegenteil. Da kannst du minütlich nachlegen, ohne Effekt.

Ansonsten: eng an der Person bleiben und dann auch nicht geizen.

l^usatmonestexr


Sagst du: 'Tolle Hände!", hört sie: "Scheiß Titten."

ULTRAROFL ;-D ;-D ;-D sau geil und so dermaßen wahr... danke, nun kann ich grinsend schlafen gehen.

gruß

lumo

_tTkhemrrocx_


Es gibt auch noch situationsbedingte Ausschlusskriterien: zB: wenn sie schon sabbert. Das ist gar nicht so ungewöhnlich. Ein Kompliment wäre dann ein Killer, weil sie sich bereits - 'tschuldigung - unterworfen hat, und das so will. Die Rollen sind dann verteilt, und für den Abend sollten sich alle daran halten.

'Das Kompliment' gehört zum weiten Feld der verbalen Kommunikation zwischen Mann und Frau, das Thema neigt zum Zerfransen. Das oben ist 'ne grobe Marschrichtung.

PS: Alle zehn Seiten muss das sein: ich bin ein Durchschnittstyp. Wenn sich eine begeistert, bin ich selber platt. Wenn's aber passiert, halte ich die Augen auf.

sgys2x007


Passt jetzt nicht zum aktuellen Gespräch das Ihr führt ..

Aber ..

Zwischendurch möchte ich mal meine (bisher dürftigen) Erfahrungen berichten.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen damit ich weiterkomme in meinen Bemühungen.

An Rande sei gesagt , daß ich bisher meine längeren oder kurzen Beziehungen immer nur durch Zufall kennengelernt habe,aber nie selber eine Frau direkt angequatscht habe um Sie kennenzulernen.#

So nun zum Problem : Ich habe festgestellt , daß ich direkt auf der Straße oder im nächstbesten Laden die besten Chancen ( Frau ) an mir vorüberziehen lasse . Besonders im Laden beim Einkaufen laufen genügend nette Frauen rum , die mir gefallen würden .

Ich habe also begonnen mit Ihnen ins Gespräch zu kommen , wenn sich gerade eine günstige Situation ergibt.

Z.B. an der Kasse rede ich über den Einkauf oder am Regal auch irgendwas über den Einkauf . Was sich gerade so ergibt. Aber das auch nicht so oft , weil mir öfter mal nichts einfällt oder ich das was ich sagen will, blöd vorkommt .Und auch nie lange , weil mir im Gespräch nichts mehr einfällt . Manchmal ist das Gespräch schon nach einer halben Minute beendet ....

So habe ich das schon mehrmals gemacht , aber kennengelernt habe ich keine . Weil mir einfach der Übergang fehlt . Bisher scheint es mir unseriös , wenn ich nach kurzem Gespräch schon sage, ich will sie kennenlernen weil ich Sie nett finde. Da fehlt was . Von flirten keine Spur. Oder doch der richtige Weg ?

Habe auch schon die Beiträge(Inhaltsverzeichnis ) gelesen , die es dazu gibt.

Stufe 2 : Habe nun insgesamt 4 mal ( immerhin ) , die Frau direkt angesprochen . 2 mal erst ein Gespräch im Laden , dann auf dem Parkplatz oder noch im Laden habe ich Ihr dann gesagt , daß ich Sie nett finde und ob ich Sie mal auf einen Kaffee einladen könnte ( wie geistreich !?) .

Die anderen 2 mal (zuerst) habe ich den jeweiligen dann direkt gesagt , ich finde Sie nett und ob Sie einen Kaffee (schon wieder!? ) mit mir trinken wollen .War aber ziemlich unsicher dabei ...

Alle 4 Versuche gingen natürlich schief . Hatte ich schon vorher im Gefühl , bis auf einziges mal , wo ich mir was erhofft habe.

Zum Schluß möchte ich sagen , daß mir die Ablehnung(Korb) nichts ausgemacht hat. Die Frauen waren alle ziemlich nett , sind aber mehr oder weniger schnell verschwunden ....

Trotzdem habe ich weiterhin die Angst vor dem direkten Ansprechen .Ich will mich aber nicht länger verkriechen sondern die Angst durch Ansprechen besiegen .

vielleicht habe ich auch Angst vor den Reaktionen der Umstehenden .....

Ich weiß nicht was mehr überwiegt .

Jetzt würde ich gerne von Euch wissen:

a:) Sind meine Bemühungen total bescheuert oder der richtige Weg ? ( Stufe 2 )

b:) Das Gespräch ist wohl das wichtigste , wie schaffe ich den Übergang vom Gespräch zur persönlichen Ebene ?

c.) Wie finde ich jederzeit den Gesprächseinstieg ( Anfang ) ohne lang überlegen zu müssen ?

( Die Beiträge hier im Inhaltsverzeichnis S.526 habe ich gelesen und auch das Regelwerk , aber ich komme trotzdem nicht richtig weiter. )

WVelstenCarchi}tekt


a) Dass du keine Probleme hast sie anzusprechen, ist schonmal eine gute Sache. Du scheinst aber sehr auf Kaffee und "Kennenlernen" fixiert zu sein. Wie waer's denn, wenn du sie erstmal direkt an Ort und Stelle kennenlernst? Stell dir doch mal die Frage, welchen Anreiz eine Frau hat, wenn du sie nach 60 Sekunden zum Kaffee einlaedst? Warum sollte sie sich darauf einlassen?

Sie wird sich dann darauf einlassen, wenn sie dich anziehend findet und waehrend du mit dem Ansprechen schon einen gewissen Mut beweist, musst du zunaechst noch beweisen, dass du ihr etwas bieten kannst, sonst laeuft sie Gefahr sich eine Stunde beim Kaffee mit dir zu langweilen. Ohne Flirten geht es nicht bzw. betrachte Kaffeetrinken als fortgesetzten Flirt. Flirten ist spielerischer Umgang und das ist es, was du ihr geben kannst und was sie von dir will.

b) Die persoenliche Ebene ist doch TEIL des Gespraechs. Bevor du zur persoenlichen Ebene uebergehst, musst du erstmal ein gewisses Interesse in ihr erzeugen. Dein Anfangssmalltalk sollte zwar geistreich, aber mit Humor gespickt sein.

c) Die Situation beobachten und lernen aus jeder Situation etwas zu machen. Es gibt ueberall etwas zu bemerken. Das ist eine Frage deiner eigenen Aufmerksamkeit und Beobachtungsgabe und das kannst du trainieren. Wenn du gelangweilt im Bus sitzt, beobachte einfach nur. Welche Passagiere fahren mit? Sind mehr Frauen als Maenner an Bord? Wie sehen die Gesichter aus, welche Emotionen werden transportiert, wer macht etwas lustiges oder interessantes? Usw.

d) "sie" schreibt man klein. Ist doch keine persoenliche Anrede ;-)

e) Lies nochmal ein wenig im Regelwerk herum, schreibe dir Sachen heraus und versuche immer nur ein oder zwei Dinge auf einmal auszuprobieren, anstatt alles auf einmal zu wollen. D. h. bei den naechsten Ansprechversuchen kannst du ueberlegen, wie du sie zum Lachen bringst und wenn du das einigermassen weisst, kannst du dir das naechste Ziel stecken.

Wleltena#rchi<trekt


Themroc, super Beitraege! Kleine Ergaenzung: Besser etwas an ihrer Art bemerken oder an ihrem Auftreten, anstatt sich direkt auf ihr Aussehen zu beziehen. Dass sie einen geilen Arsch hat, weiss sie auch selbst. Dass sie Stil hat und du in der Lage bist das zu bemerken, weiss sie (noch) nicht. Man verraet immer auch etwas ueber sich selbst und seine Beobachtungsgabe und die Formel "anders als alle anderen" ist auch hier wichtig. (Die Sache mit dem Stil habe ich mal ganz dreist von einer weiblichen Posterin hier im Thread geklaut).

_pThemxroc_


@ Sys

Was du tust - das Ansprechen - ist im Prinzip richtig. Das musst du nämlich können, und deshalb üben. Du greifst aber viel zu weit vor, du erwartest viel zu viel. Dein Ziel beim Ansprechen sollte sein, bei ihr und bei dir gute Laune zu erzeugen, vielleicht ein Lächeln (echtes) zu bekommen. Ehrlich gesagt sollst du etwas schenken und nicht erwarten.

So wie du schreibst überfrachtest du die Situation. Das solltest du ab sofort und für immer unterlassen. Deine überzogenen Erwartungen sind deiner Körpersprache anzumerken, und erzeugen Abwehr. Schmeißt man dem Bettler etwas in den Hut, ärgert man sich, weil man sich genötigt fühlt. Geht man vorbei, hat man ein schlechtes Gewissen. So oder so: blöder Bettler.

In deinen Trainingsplan kommt jetzt erstmal: 'Gelassenheit als Grundtenor', 'Auftreten ohne Aufdrängen', 'Pointe setzen und Tschüss'. Mach das erstmal ein paar Wochen. Es geht nämlich nicht um das perfekte Verkaufsgespräch, sondern darum, dass du ein Kerl wirst, den man gern um sich hat. Das merkst du dann schon, wenn's soweit ist. ;-) (Oh Mann, kaum ist der Zippelmützen-Type weg, ist der Jeck wieder da ...)

@ WA

Besser etwas an ihrer Art bemerken oder an ihrem Auftreten, anstatt sich direkt auf ihr Aussehen zu beziehen.

Jetzt sind wir schon beim 'wie', und nicht mehr nur beim 'ob'. Aber ist natürlich völlig richtig. Damit ist das Kompliment individuell, und du rückst nicht unangenehm auf die Pelle. Tja, liebe deutschen Recycle-Rastellis: das Kompliment ist leider nur zum einmaligen Gebrauch gedacht ;-D

seysA20x07


@ _Themroc_ und @Wellenarchitekt

Bin jetzt noch mehr verwirrt ..

Also nicht gleich hingehen und kennenlernen wollen . Ok.,

Ich kann NICHT direkt hingehen und Sie ansprechen . Habe ich nur einmal direkt gemacht , die anderen Mal erst später im 2. Anlauf. Das eine Mal war ein Desaster ....,

Nachdem ich Eure Abntworten ( Danke übtrigens ! ) gelesen habe , bin ich wieder so weit wie vorher .

Situation

Ich sehe im Laden (oder auch auf der Straße ) eine Frau die mich interessiert und fange ein Gespräch über das an was

sich gerade so ergibt , Einkauf und so . Das mache ich schon ein paar Wochen so.

Die Frau ahnt dabei nicht das ich was von Ihr will .

Und wie mach ich jetzt weiter ?

Ich glaube mein Problem ist auch , das mir im entscheidenden Moment nichts einfällt ...

Und vorher auch nicht .

Die Gespräche sind immer sehr kurz .

Finde auch schon beim Gesprächseinstieg öfter mal nichts was ich sagen könnte und gehe weiter.

ohne was gesprochen zu haben. Sch*... Das frustiert mich ! Ich will es ändern und kann nicht .

Oder noch nicht ?

Und wie soll ich das üben wenn mir schon beim üben nichts einfällt ?

Vielleicht helfen ein paar Beispiele weiter ? ( Außer denen im Inhaltsverzeichnis )

( Ich bin irgendwie im Kreislauf gefangen , mache wohl immer den gleichen Fehler , ich sehe schon vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr )

s}ys20x07


bei Schreibfehler bitte wegsehen ....

W<elten9arcUhitxekt


Du verstehst da was falsch. Natürlich musst du hingehen und sie ansprechen und irgendwas sagen. Aber eben nicht mit dem Hintergedanken sie zum Kaffee einladen zu wollen. _Du willst ein Lächeln von ihr bekommen, mehr nicht._ Wie kannst du das erreichen? Durch Freundlichkeit, Humor, durch Flirten.

Und wie soll ich das üben wenn mir schon beim üben nichts einfällt ?

Indem du dich hinsetzt und überlegst mit welchem Satz du diese Frau in dieser Situation ansprechen könntest. Z. B. wenn du im Bus sitzt und dir eine gefällt, dann schau dich um und überlege, womit du sie situationsbezogen ansprechen kannst. Das dauert einfach eine Weile, bis du deine Aufmerksamkeit in dieser Hinsicht geschult hast.

Ich gebe dir ein einziges Beispiel, das MK mal gebracht hat:

Wenn du in eine Bar gehst und das Klo suchst, dann fragst du sie "Wo kann ich denn hier mal Urin ablassen?" oder "Wo kann ich denn mal meinen Katheter wechseln?". Dein Lächeln hast du dann schon ziemlich sicher. Überleg doch selbst einmal, was Humor für dich ausmacht und wie du täglich humorvoll mit deiner Umwelt (z. B. auch mit deinen Freunden) interagieren kannst.

bei Schreibfehler bitte wegsehen ....

Nichts da. In diesem Faden wird einigermaßen korrektes Deutsch gepflegt. Es gibt heutzutage allerlei technische Hilfsmittel, um Rechtschreibung zumindest rudimentär überprüfen zu lassen. Wenn du Hilfe von uns erwartest, erwarten wir von dir, dass du dir Mühe gibst.

Also, was ist dein Ziel? Liegt doch nun glasklar vor dir ;-)

_!Theumrocx_


Sys

bei Schreibfehler bitte wegsehen ....

Nee, die sehe ich schon und es sieht nicht gut aus. Ich sag' aber nichts, weil mir selber dauernd Kommas aus der Tasche fallen. Also wir bemühen uns jetzt mal. *:)

Zum Thema: Du kannst nicht auf eine Frau zustürmen um sie kennen zu lernen. Das geht nur bei anberaumten Veranstaltungen wie 'Speed-Dating'. Da ist das aber geregelt. Versetze dich in die Frau: da du nichts von ihr weist, erscheint ein Frontalangriff wahllos - und das beleidigt sie.

Es ist dieses 'will sie kennen lernen', das deinen größten Stolperstein darstellt. Setze dir zum Ziel, die Ansprechsituation unfallfrei zu meistern, und vergiss' erstmal das 'will jemanden kennen lernen'.

Was WA zum Beobachten geschrieben hat, gilt auch für dich selber. Beobachte dich selbst genau und lasse hinterher das ganze Revue passieren. Manöverkritik. Frag nen Kumpel, wenn einer dabei war.

Hier ist das Regelwerk, also los:

Du darfst während der Aktion niemals bedürftig erscheinen. Du bleibst gelassen, heiter und unbeeindruckt. Ein wichtiges äußeres Zeichen dieser Haltung ist dein Lächeln, dass eher zu breit als zu schmal ausfällt. Du näherst dich niemals von hinten, jogge ums Regal, wenns sein muss. Neben ihr stehst du grade und lehnst dich niemals 'rein. Am Anfang stehst du im 45° Winkel zu ihr, oder parallel (zB. vorm Regal). Du wendest dich ihr zu indem du: zuerst die Augen in die Richtung lenkst und dann den Kopf folgen lässt. Nicht den Körper. Ganz gleich wie es läuft, du stehst immer so, dass du mit einem Schritt die Sache beenden kannst - oder eben sie.

In der Regel kommt nicht mehr als ein nettes Geplänkel 'rum. Immer noch besser, als öder Alltag. Alles, was darüberhinaus geht, geht von ihr aus. D.h. sie dreht ihren (Ober-)Körper zu dir. Ihre Fußspitzen zeigen nicht von dir weg, sondern in dein Richtung. Ihre Augen ruhen länger als 2-3 Sekunden in deinen, sie blinkert weniger. Und achte auch auf die Pupillen.

Nochmal: bevor du solche Zeichen nicht beobachtest, ist das alles nichts weiter als eine Trainingsstunde. Aber das ist auch ok.

sUys2c00x7


Habe mich selbst nochmal kritisch beobachtet und versucht zu analysieren warum es nicht klappt.

Mein Problem ist der Smalltalk und mangelnde Ideen.

Gestern war ich im Laden und wollte noch was einkaufen . Habe mir vorgenommen , wenn ich eine sehe

die mir gefällt , fange ich ein Gespräch an . Das ganze nur mit dem Ziel meine Rede zu verbessern . Natürlich hatte ich dabei die Hoffnung , daß ich dabei ein bischen mehr als sonst weiterkomme ( In Richtung meinem Ziel Beziehung ).Aber wollte wirklich nur reden .

Und ?

Es fällt mir nichts ein ! Ich habe krampfhaft überlegt und bin dann frustiert weiter .

Beim nächsten Mal , fällt mir wahrscheinlich etwas ein . Aber zu 70 % der Versuche , leider nichts.

Das ist das 1. Problem

Weiter ...

Stand dann an der Kasse ,Vor mir eine junge Frau mit Kinder und offensichtlich verheiratet ( Ring ).

Macht nichts ....

Ich will eigentlich nichts von Ihr . Aber die Gelegenheit ist günstig . Man kann ein bischen reden .

Habe ich dann auch . Das Gespräch war aber wieder kurz . Ich stelle irgendeine Frage um ins Gespräch zu kommen und um das Gespräch am laufen zu halten . Sie antwortet freundlich und nett und ..... schweigt .

Das gleiche Spiel wieder . Ich rede .... bla bla . Sie höflich und schweigt aber nach kurzer Zeit .

Dabei hatte Sie wahrscheinlich mehr Sympathie für mich als für den älteren Mann , der Sie ebenfalls in ein Gespräch verwickeln wollte. Denn Sie verdrehte die Augen über das was der Mann sagte und schaute dabei mich an . So ungefähr .. Weißt Du der Typ vor mir (der andere Mann ) nervt .

Und ich ? Stehe daneben und lasse die Gelegenheit ungenutzt !

Sch.**

Ich stelle fest : Ich kann nicht gut reden .

Ich versuche das nun zu ändern.

Habe mich mal hingesetzt und vorgefertigtes aufzuschreiben , was ich dann bei der nächsten Situation verwenden könnte.

Ich gkaube mein Hirn ist da jedesmal verschwunden .... ( lach ) ;-D

Nee , im Ernst tote Hose , nix da !

Es passt nichts im Voraus . es muß mir in der jeweiligen Situation was einfallen . Und da graut mir jetzt schon.

Spontan war ich bisher eigentlich selten .

@ Weltenarchitekt

Wenn du in eine Bar gehst und das Klo suchst, dann fragst du sie "Wo kann ich denn hier mal Urin ablassen?" oder "Wo kann ich denn mal meinen Katheter wechseln?".

Danke für die Beispiele Aber das scheint mir irgendwie platt und nicht seriös .

Da sieht die mich an ,als wäre ich nicht ganz richtig im Kopf ...

Finde ich ...

Und wie verbessere ich jetzt meinen Redefluss ?

Üben natürlich , ja - und wie ? Hilft wohl nur einfach weiter machen und das Gespräch suchen , oder ?

Wir schreiben das Jahr 2009 - ich denke bis ins Jahr 2030 habe ich es geschafft , wenn ich in dem Tempo weitermache .

mKe7IIxo


Du darfst dich nicht fertig machen hinterher. Es ist das natürlichste der Welt dass dir Gespräche mit Fremden erstmal schwerfallen. Sowas ist für praktisch alle Menschen in unserer Gesellschaft völlig ungewohnt. Wir bewundern diejenigen die es können. Und wir finden es auch nicht "peinlich", wenn uns jemand anspricht. Aber wenn wir's selber versuchen merken wir eben diese innere Wand.

Denk mal an kleine Kinder im Kindergartenalter. Oder noch jünger. So ein kleiner Wicht hat überhaupt kein Problem zu jemand fremdem hinzugehen und ihm Fragen zu stellen. Viele Erwachsene wirft sowas oft völlig aus der Bahn, weil es so ungewohnt ist. Und in den meisten Fällen kannst du auch sicher sein, dass die Mama von dem Kleinen hinterhergeprescht kommt, ihn zurückholt und sich für sein "aufdringliches Verhalten" entschuldigt.

So haben wir das eben alle gerlernt uns künstlich am Riemen zu reißen. Und wenn du jetzt Frauen im Supermarkt ansprechen willst, musst du diese künstliche Barriere eben erst durchbrechen - und das kostet erstmal Überwindung.

Wenn du nicht weißt, was du sagen sollst empfehle ich dir [...] . Vieles von dem was Maschinenkanone beschrieben hat wirst du dort wiederfinden.

Und du bist ja schon auf dem richtigen Weg. Das wichtigste Ziel beim Ansprechen hast du ja schon erreicht. Du hast selbst gesagt dass die Frau die Augen gerollt hat wegen dem älteren Mann vor ihr, und dass sie dich dabei angegrinst hat. Das zeigt, dass ihr deine Gegenwart nicht peinlich oder unangenehm war, sondern dass sie sich mit dir sicher gefühlt hat.

Denk nicht drüber nach was du in der Situation "hättest besser machen sollen". Solche Gedanken sind völliger Quatsch. In der Situation hattest du überhaupt nicht die Erfahrung dazu. Die Erfahrung hast du erst jetzt gesammelt, INDEM du diesen Fehler gemacht hast. Und jetzt tust du genau das richtige, indem du schaust, was du beim NÄCHSTEN mal besser machen kannst.

Du kannst ja auch erstmal online üben. Meld dich an bei den Lokalisten oder bei wer-kennt-wen und dann quatsch dort ein paar Frauen an. Reicht ja, wenn's bloß zur Übung ist. Auf jeden Fall hast du dort mehr Zeit zum Nachdenken. Das ist sozusagen Flirten in Zeitlupe. Und wenn du nicht weißt was du sagen sollst, schau dir diese [...] an. Die Methode (Aufmerksamkeit - Verbindung - Hingabe) lässt sich dann auch aufs Flirten im echten Leben übertragen.

Wichtig ist dass du locker bleibst und Spaß an der Sache hast.

Du verlierst ja nix, wenn ein Gespräch irgendwann hängen bleibt.

Stell es dir vor wie ein Gewehr, das bei den ersten hundert Schüssen unzuverlässig ist und immer daneben schießt, und das erst genau und akkurat wird nachdem du dich eingeschossen und diese ersten 100 Schüsse verballert hast.

Ist doch besser du verballerst deine Fehlschüsse jetzt und hast dann in ein, zwei Jahren die nötige Erfahrung gesammelt um fit zu sein für den Fall, dass dir deine Traumfrau über den Weg läuft.

[Kommerzieller Spam durch die Moderation gelöscht]

_>ThemCrocx_


@ Sys

vor mir eine junge Frau mit Kinder

Ich könnte mir vorstellen, dass die grade mit ihren Gedanken ganz woanders ist, als beim Flirten. Also ich würde mich da nicht wundern, wenn das Gespräch stockt.

Ich stelle irgendeine Frage um ins Gespräch zu kommen und um das Gespräch am laufen zu halten . Sie antwortet freundlich und nett und ..... schweigt .

Das gleiche Spiel wieder . Ich rede .... bla bla . Sie höflich und schweigt aber nach kurzer Zeit .

Hört sich von deiner Seite her ganz vernünftig an. Dass sie nicht so in Fahrt kommt, kann sehr viele Gründe haben, die nichts mit dir zu tun haben. Oder sie hat einfach keinen Bock, will einfach nicht. Das ist doch ihre Sache. Rennt ja nicht jeder in Flirt-Mission durch die Welt. Schon gar nicht mit Kindern am Hacken.

Verbale Fähigkeiten verbessern ist eine gute Idee, konzentriere dich auf Humor und Spontanität dabei. Leute zahlen sogar Geld, um etwas witziges zu hören. Muss also was dran sein. In der Situation sollst du selber aber nicht die längste Zeit reden oder den Unterhalter geben.

Danke für die Beispiele Aber das scheint mir irgendwie platt und nicht seriös

Seriosität ist wohl das letzte, was sich Frauen bei einem Flirt erträumen. ;-D Da würde ich nochmal meine Einstellung überprüfen.

@ meIIo

Sach mal, was sind das für windige Links, die du hier rein setzt. In deinem ersten Post, heute angemeldet.

MKo8naco-xM


ACHTUNG - wegen der links im Beitrag von meIIo

:(v :(v :(v

bin zwar kein Profi im Bezug auf Viren Würmer, aber ich würd die links besser nicht anklicken!!! ich benutze Firefox mit "noscript", und bei beiden links blockt mein browser erstmal alles ab... :-/ wunder mich auch grad etwas. Ist erst seit heute angemeldet, schreibt nen langen Beitrag und hat diese beiden seltsamen links im text... :-/ ??? :=o

vielleicht meldet er sich ja nochmal und klärt das auf?!?

Gruß *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH