Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

sLcootYtunexr


Hmm ich habe heute die Nummer von einer bekommen, die sich mit mir treffen will und einen Freund hat. Sie hat allerdings gleich gesagt, dass sie klarstellen möchte, dass das rein freundschaftlich ist.

Ist es das? Geht das überhaupt?

- 2 attraktive Menschen flirten

- Nummer und Date

und dann nur freundschaftlich? Oder ist es ein "ich will mal sehen was es sonst noch gibt, aber fahre lieber die freundschaftliche Schiene".

Wie geh ich bei dem Date mit ihr um? Ich glaube ich hätte herbe Schiss irgendwas eindeutiges zu machen. Also alles, was man normalerweise nach unabsichtlichen Berührungen macht.

O<utgvoisng


Sie hat einen Freund, sagt sie Dir um ihre Verantwortung abzulegen.. Wenn Du sie dann doch verführt hast, dann war es sozusagen nicht ihre Schuld! ;-)

Ich würde ganz normal vorgehen, wie jedes andere date auch und das Thema Freund ist ab jetzt gestorben.

sscoottFuner


Das ist die PU Sicht, aber ich hab hier extra gepostet um ein paar "nicht-PU-beeinflusste" Denkweisen zu lesen :)z

OOut&goixng


Tja, egal ob PU oder nicht, mir erscheint diese Möglichkeit am logischsten.

MNrLovxe


Aha ich hab keine lust mir das alles durchzulesen

M#rL[oOve


Aha ich hab keine lust mir das alles durchzulesen

M4rLvo,vxe


[[Aha ich hab keine lust mir das alles durchzulesen ]]

M#rLoxve


??Aha ich hab keine lust mir das alles durchzulesen ??

Czontarxio


Halte den Ausdruck "Frauen aufreissen" für absolut untauglich. Eine Frau wird nicht aufgerissen und wer

diese Ausdrucksweise gebraucht, ist für mich kein akzeptabler Mann. Eine Frau ist in erster Linie ein

Mensch , welchen man weder auf ihre Genitalien zu reduzieren hat, noch als Objekt fürs "Aufreissen"

zu denunzieren hat. Machogehabe und alles was damit zusammenhängt finde ich unangebracht.

Es gibt keine "Gebrauchsanweisungen" wie man Kontakte zu einer Frau beginnt und auch keine wie man

eine für beide Seiten akzeptable Beziehung aufbaut. Das ergibt sich von alleine.

Jeder Mensch ist anders und das sollte jeder auch so akzeptieren.

Also, lasst bitte den Ausdruck "aufreissen" weg und besinnt euch auf die Wertigkeit einer Frau, denn sie

ist kein Objekt, welches man als "Sache" einstuft.

Die angeblichen Gebrauchsanweisungen für das "Aufreissen " einer Frau halte ich nicht für kommentierfähig.

Wzanqdrer


Contario

Ich vermute mal, dass sollte nur mal ein etwas reißerischer Titel sein. Lies doch einfach mal ein paar Seiten irgendwo rausgepickt, dann wird dir schnell klar, dass es gerade nicht um "Gebrauchsanweisung", "Machogehabe" usw. usf. geht. Ich habe den Faden, ich glaube, zu ca. 50% gelesen und nun überlegt, was ich dazu schreiben soll. Aber irgendwie finde ich es schon seltsam, dass es anscheinend zuviel ist einfach mal ein bisschen selbst zu stöbern. Stattdessen steht im Titel "Aufreißen" und deswegen wird so ein völlig überflüssiger, im Grunde kritikloser Kommentar abgegeben. Damit meiner nicht ganz überflüssig wird:

Das ergibt sich von alleine.

Genau das ist nicht der Fall. Nichts ergibt sich so einfach von alleine. Und wenn es sich einfach so ergibt und man es selber nicht merkt, dann behaupte ich mal, liegt das mehr daran, dass man das richtige tut, aber ohne dass man sich diesem bewusst ist. Gut gelaufen. Passiert aber nicht immer. Und in diesem Fall ist es doch interessant und lehrreich, wenn man darüber reflektieren kann, welche Mechanismen in Beziehungen jeglicher zwischenmenschlicher Art zu tragen kommen und warum gerade etwas nicht so läuft, wie man sich das vorgestellt hat. Und das hat etwas mit Kommunikation, Ängsten, Erwartungen usw. usf. zu tun. Darüber kann man sich austauschen und "kommentieren".

Wenn man sich mit der Kausalität von bestimmten Dingen auseinandersetzt, mag das zwar im ersten Moment nicht so romantisch klingen und der mystische Hauch von Verklärtheit, der eine Beziehung umgibt, verfliegt, aber dafür macht man hoffentlich nicht zweimal den gleichen Mist.

sht=wL8


Mr. Love

Deine Formatierungskünste sind enorm. Der Inhalt allerdings auch.

Contario

Du scheinst auch ein Formatierungskünstler zu sein. Deine Meinung sei dir zugestanden. Nichtsdestotrotz:

Jeder Mensch ist anders und das sollte jeder auch so akzeptieren.

Stimme dir zu. Aber schon mal überlegt, dass es andere Frauen gibt, die aufgerissen werden wollen.

Wie du selbst sagst, jeder Mensch ist anders.


Irgendwann gerät man aber selbst in den Autopiloten und weiß wie man diesen begegnen muß, wenn man die Frau einigermaßen kennt.

Dazu fällt mir eine Szene aus dem neuesten [[http://www.youtube.com/watch?v=ScHxUopDlKc Star Trek]] ein:

"Autopilot function destroyed. Manual operation only."

sQ i xr


@ _Themroc_

Meine Reanimierungs-Versuche**

Hab ja schon geschrieben, dass ich z.Zt. versuche, was mit einer Ex auf die Reihe zu kriegen. "Was soll das? Kalter Kaffee" ist eine Frage, die ich mir selber stelle, ich habe aber Gründe, erstmal am Ball zu bleiben.

Find ich grad sehr interessant! Dar ich fragen wie das konkret aussieht ?? Was sind Deine Ziele bei Ihr? Wie gestaltetest Du die Zeit mit Ihr zusammen? Wieso macht Sie das mit (Warum stell ich mir die Frage)? Konntest Du die "Beziehung " anders gestalten ??

Hab grad ne ähnliche Situation und versuch das für mich einzuordnen und zu in den Griff zu bekommen, aber aktuell keine Ahnung ob ich das Heft noch ein wenig in der Hand halte oder nicht mehr. :-/

WTeltenarIchitekxt


Sie drückt die ihre Jacke in die Hand und erwartet von dir, dass du diese aufhängst.

Falsch: Du hängst die Jacke auf.

Richtig: Jacke fallen lassen und dann sagst du ihr klar und deutlich: "Hey, häng deine scheiß Jacke selber auf, du kannst mich gerne darum bitten, aber so nicht".

Nana, das ist aber unfreundlich. Das sollte viel mehr mit Humor genommen werden.

Soweit ich weiss ja ein Test um den Mann auf Selbstbewusstsein zu testen. Aber ist denn jeder dämliche Spruch und jede Handlung die etwas daneben ist gleich ein Shit-Test?

Naja, laut PU-Theorie ist ein Shit-Test ein Test auf Unabhängigkeit, nicht auf Selbstbewusstsein. Sie testet, wie unabhängig du von ihr bist und ob du auf jeden kleinen Mist reagierst, den sie vom Stapel lässt. Solche Tests kommen immer wieder auf die ein oder andere Art und Weise, allerdings gibt es in der PU-Szene eine richtige Shit-Test-Phobie. Es ist völlig daneben jede kleine Handlung als Test zu sehen und meine Meinung hatte ich ja sowieso schonmal kundgegeben: Wenn man wirklich unabhängig und selbstbewusst ist, besteht man diese Tests sowieso automatisch und es ist nicht wirklich tragisch, wenn man mal einen Test "versaut", zumal nach Lob des Sexismus die ausgeklügelten Tests vom Mann sowieso nicht wirklich entdeckt werden können ;-)

Ich bin zurück in Deutschland. Ich habe mich von der Küsserin mit wässrigen Augen am Flughafen verabschiedet. Im Grunde war sie in den letzten drei Monaten meine Freundin. Wir haben das Wort Beziehung nie benutzt, allerdings war es dennoch eine, wenn ich ehrlich bin. Es war gut wie es war, die Zeit mit ihr war wirklich schön und hat meine Auslandserfahrung nochmal in ein ganz anderes Licht gerückt. Ich bin noch völlig neben der Spur, nicht richtig angekommen in der fremden Vertrautheit. Mir kommt vieles so fremd vor. Ich habe Jetlag und morgens um 7 Uhr Bock auf ein Steak. Ich bin frustriert von der deutschen Freundlichkeit in Behörden. Eben auf dem Landratsamt rückt mir ein Mitbürger türkischer Abstammung auf die Pelle und drängelt sich halb vor. Ich rempel ihn ausversehen zweimal an, sodass sein Kaffee fast verschüttet und ernte böse Blicke von ihm, trotz eines 'Sorry's von mir. Dann frage ich die zuständige Sachbearbeiterin nach Umschreibung eines Motorradführerscheins. "Nicht möglich", kriege ich als Anwort ohne ein Lächeln oder sonstige Höflichkeiten. Sowas ist mir in 10 Monaten USA nicht ein einziges Mal passiert. Da sind sogar die abgefucktesten Penner im Bus freundlich. Wenn Leute sich ausversehen anrempeln oder beispielsweise im Supermarkt fast über den Haufen rennen, entschuldigen sich grundsätzlich immer beide und mir ist "Sorry" und "Excuse me" in Fleisch und Blut übergegangen. Das kann man nämlich auch auf respektvolle Weise sagen ohne sich unterzuordnen. Unfreundliche Sachbearbeiter habe ich ein einziges Mal erlebt und gegen das hier war diese noch die Freundlichkeit in Person. Ich weiß, nicht wirklich themenrelevant, ich muss mich allerdings erstmal wieder an Deutschland gewöhnen. Ich bin noch nicht richtig angekommen. Ich denke ich kann dann in ein paar Tagen oder Wochen nochmal berichten, inwiefern sich fadenrelevante Themen unterscheiden.

sMcoo$ttunVer


Ich kann mich absolut in dich hineinversetzen :-D Nach 8 Tagen Mallorca musste man sich auch erstmal wieder gewöhnen. Nichts gegen deine Zeit in den USA, aber trotzdem. Es ist vieles so anders! Am Anfang ist man total durch den Wind. Bei mir ging es logischerweise wieder fix vorbei - bei dir bin ich jedoch echt gespannt wie lang das dauert ;-)

Irgendwie ist meine Frage mit dem Mädel mit Freund total untergegangen :(

WqeltVenyarchixtekt


scoot, wo ist das Problem? Triff dich doch erstmal mit ihr und dann wirst du schon sehen, was passiert. Warum jetzt schon entscheiden? Geh nach deinem Gefühl und gehe einfach mal von einem rein freundschaftlichen Treffen aus, wovon du ja trotzdem profitieren kannst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH