Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

sicoo8ttunPexr


ja schon bissl mehr Entwarnung. Nach der ersten sms kam noch eine zweite und als ich dann immer noch nicht antwortete eine dritte mit "sag bitte wenigstens, dass die sms ankam" und als ich dann immer noch nicht antwortete sogar ein Anruf :=o Die stehen jetzt noch in der Vollsperrung. Also sie scheint wirklich nichts dafür zu können.

Wenn jetzt nicht alles reibungslos läuft, bin ich weg. Aber man sieht ja schon, dass sie verstanden hat, dass sie sich jetzt ein bisschen mehr anstrengen muss :-D

T ommBiW83


Hey Leute,

bin grad am überlegen, ob ich ne alte Sache aufwärmen soll, bei der ich mal übers Ziel hinaus geschossen bin. Und wenn ja, WIE?

Es geht um folgendes: Hatte auf ner Party nen Mädel kennengelernt, haben viel gelacht und Telefonnummern ausgetauscht.

Es kam zum Date und lief ganz okay, wir verstanden uns gut usw. Irgendwie hatte ich jedoch das Gefühl, dass ich an dem Abend noch es schaffen MUSS sie zu küssen (in der Zeit wohl zu viel PU gelesen). Bin gegen Ende dann etwas näher an sie ran und habe zum Kuss angesetzt. Es gab schon leichten Körperkontakt, aber nicht besonders viel. Sie lehnte ab, war aber weiter gut gelaunt. Nach ner Stunde ist sie dann los und meinte:

"War ein sehr netter Abend, nur auf rumgeknutsche am ersten Abend stehe ich nicht so. Oder?[will Zustimmung]"

Ich wollte nicht wie Vogel Strauß den Kopf in den Sand stecken und antwortete: "Ach iwo, ist nichts schlimmes bei. Fands auch nett, wir können ja mal zusammen was kochen! [hatten vorher übers Kochen gesprochen].

"Ja, gerne!"

Ich versuchte sie im Laufe der nächsten 2 Wochen anzurufen, insgesamt 3-4 mal verteilt auf die 14 Tage. Sie ging "zufällig" einmal ran, wo ich mit verdeckter Nummer (vom Festnetz eines Kumpels) anrief und meinte dann neckisch "Mit verdeckter Nummer, sowas mag ich ja gar nicht ;-)"

Boah kam ich mir da stalkermäßig vor :-/ Egal, ich lud sie ein zum Frühlingsrollen machen, hatte das mit paar Freunden und Freundinnen vor. Sie sagte, dass klinge sehr interessant, aber sei sich noch net sicher, weil sie etwas vor hatte [ich weiß nimmer was].

Am Tag davor sagte sie per sms ab, aber schrieb, dass sie dennoch gerne mit mir mal was kochen würde.

Ich versuchte noch zwei mal sie anzurufen, aber sie ging nicht mehr ran.

Das ganze ist drei Monate her.

Bis jetzt denke ich WTF, sie ist egtl nicht schüchtern, wenn sie keinen Bock auf mich hat, wieso sagt sie es nicht, sondern lässt rausklingen, dass sie mich gern nochmal treffen würde.

Sie hat die Möglichkeit mich zu erreichen, aber unternimmt keinen Versuch. Und ich hatte die Sache auch schon abgehakt. Andererseits gibts nichts zu verlieren. Und "Nein" (beim Kussansatz) bedeutet ja wie oben geschrieben nicht "niemals". Die Verabschiedung beim Date mit dem "kein rumgeknutsche am ersten Abend" interpretiere ich als ein "Wir können uns ja erstmal besser lernen, bis ich dir vertrauen kann", deswegen auch die Aussicht auf das Kochen. Oder mach ich mir was vor? Ich brauch mal nen klaren Kopf und muss raus aus der Theorie.

Bin über jeden Beitrag dankbar :)^

oJne in 7the cxrowd


you will live and suffer until you understand...

... and once you understood you will be a fair human being.

Schon Buddha sagte "Leben ist Leiden." Und die Hinduisten streben das Samsara an. Beide haben nicht unrecht.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass dieses Leben nicht das erste Leben ist, was ich lebe. Nicht das Erste und nicht das Letzte. Da ich mich aber an die letzten Leben nicht erinnern und mir die zukünftigen nicht vorstellen kann, spielen sie keine Rolle. First things first, also dieses Leben.

Wenn ich also Management Assistant sowie Daytrading lerne, hat das keine besondere oder wichtige Bedeutung. Es ist einfach nur pragmatisch - die Möglichkeiten, die mir Ort und Zeit zur Verfügung stellen, und für mich letztendlich nur Zwecke erfüllen. Es sind Dinge, die ich zum einen kann und zum anderen will. Beides verschafft mir Geld und somit "Beweglichkeit", und ich hasse es unbeweglich zu sein. Zum anderen sind beides Dinge, die mich an die Grenzen meiner Fähigkeiten und Belastung führen werden.

Mein Leben, mein Charakter und die verbleibende Zeit gestatten es mir nicht, Wissenschaftler, Geschäftsmann oder angesehener Künstler zu werden. Vielleicht ist es das Leben meiner Kinder (sofern ich mal welche habe), aber es ist nicht mein Leben.

Heute schaute ich mir mal wieder die Leute an den Haltestellen und in der U-Bahn ganz genau an - alles verwirrte Gestalten (das sagte mir der Gesichtsausdruck). Alle sehr individuell und Paradiesvögel auf ihre Art - der Gang, die Kleidung und jede Bewegung. Das ist ein absolutes Kontrastprogramm zu den Menschen in Taiwan. Da findest du eher so einen Gleichklang und Gleichschritt unter den Menschen. Alles hat seine Vor- und Nachteile, sicherlich. Doch nachdem ich kurz die Mentalitäten analysiert und verglichen habe, muss ich sagen, dass mir die Mentalität in Taiwan im Gros besser gefällt als die in Berlin. Es werden in Taiwan einfach gewisse gemeinschaftliche Werte höher gehalten, als es der Individualismus in den meisten Fällen zu verbringen vermag. Wenn ich mal wieder im hackedichten Zustand in einer U-Bahn alle Anwesenden nach ihrer Gemütsstimmung und ihren Werten fragen würde, wäre die Ausbeute für mich sicherlich enttäuschend. In Taiwan würde sich wahrscheinlich nur einer oder zwei der Passagiere aus Respekt und Höflichkeit, aber auch Freude an der ungewöhnlichen Kommunikation, erbarmen, mit mir zu sprechen, und ich wüsste ziemlich genau, dass es die Meinung der anderen wiederspiegelt. Trotz ihrer mangelnden Individualität und "Kleingeistigkeit" sind sie ehrlich und substantiell.

Ein typischer Taiwaner würde in der Berliner Gesellschaft gnadenlos untergehen. Ebenso würde ein typischer Berliner in Taiwan nicht klarkommen. Wahrscheinlich würde ihm allseits ein freundliches Lächeln und Achtung entgegengebracht werden. Doch dann, im "Kreis der Vertrauten", würde man Gespräche über seine "menschlichen Qualitäten" führen und auch das kann gnadenlos sein.

Im asiatischen Raum kann man "sein Gesicht verlieren", was eine Bürde und ein allgemeingültiger Maßstab ist. Ich wüßte nicht, was ich tun müßte, um in Berlin mein Gesicht zu verlieren. Ich könnte so ziemlich alles unter Auslebung meiner Individualität glorifizieren.

Ich kenne die Verhältnisse und Menschen zweier sehr unterschiedlicher Länder, zwei Spektren menschlichen Daseins. Und doch gibt es vereinzelt und im Mikrokosmos der Individualebene enorme Unterschiede. Das sagt mir nur, das Menschen durch ihr Land, ihre Familie und Verhältnisse zu einem bestimmten Verhalten konditioniert sind, und "genau so" oder auch "ganz anders" sind. Es gibt immer einen kleinen oder sehr großen Spielraum, man selbst zu sein, welcher jedoch voraussetzt, dass man zuhört und die Verhältnisse versteht, und sich in keinem Fall auf ein "wir machen das so" oder "die anderen" herausredet. Jeder Mann und jede Frau findet, das was er/sie sucht, nicht in anderen, sondern nur in sich selbst.

Andere Menschen - nah und fern - sind immer nur Möglichkeiten und Geschenke, zu sich selbst heranzuwachsen.

Der gewachsene und gereifte Mensch trifft schier unglaubliche und gewaltige Entscheidungen als seien sie eine Kleinigkeit, der diese Welt keine Beachtung schenkt.

Tommi

Mein Rat gleich vorweg. Verschwende deine Zeit und Nerven nicht.

Es sind deine überaus detaillierten Schilderungen, welche mich zu meinen gewagten Mutmaßungen veranlassen.

Die Gretchenfrage ist auch "Hast du etwas falsch gemacht oder passt es einfach nicht?" Daraus ergeben sich wiederum die Fragen "Kann man etwas falsch machen?" und "Ist es möglich, dass es einfach nicht passt?" Und beide Fragen unterstehen der Frage "Was ist deine Zielsetzung?"

Okay, vergiss die Fragen.

Sie hat kein überschwengliches Interesse und ist auch nicht daran interessiert, mehr von dir zu erfahren oder Zeit mit dir zu verbringen - so mein Eindruck.

Kguhlixo


und muss raus aus der Theorie.

Du gibst dir die Antwort doch schon selber. Mehr machen, weniger denken. Sie hat nicht verlauten lassen, dass du ihr auf den Keks gehst, also Feuer frei!

sjtuFdent2x0b


Hallo,

ich war bisher ein stiller mitleser und wollte jetzt mal einen Erfahrungsbericht posten. Ich möchte mich jedoch auch bei den Leuten bedanken die an dieses Regelwerk mitgewirkt haben. Ohne das Regelwerk hätte ich warscheinlich ganz falsch reagiert.

Ich fang einfach mal an.

Am Montag war ich einem Club mit einem Freund. Spannend wurde es für mich gegen 3 Uhr. Eine Freundin kommt an, begrüBt mich und wir unterhalten uns etwas. Mit dabei war eine Freundin von ihr die ich nicht kannte. Ich zog sie in die Unterhaltung mit ein.

Die Freundin sah mich zum erstenmal mit Kontaktlinsen und sagt mir, dass ich ohne Brille gut aussehen würde und sagt auch zu ihrer Freundin: "Findest du nicht?"

Sie: Ich seh ihn ja zum erstenmal aber sieht gut aus.

Mit diesem Satz gab sie mir grünes Licht :-)

Plötzlich hatte wir alle 3 unser Handy in der Hand. Ich hab mir ihrs geschnappt und angefangen meine Nummer einzutippen. Als sie sah was ich am machen war, nahm sie mein Handy und tippte ihre Nummer ein :-)

Dann etwas komisches: Ich sag ihr, dass ich sie anrufen werde. Sie schaut mich erstaunt an. Ich weiB nicht wie ich diesen Blick deuten soll.

Wir unterhielten uns noch was als ich zu meinem Freund zurück ging und beide tanzen gingen.

Am selben Abend schrieb sie mir insgesamt 5 Sms und hat mich einmal angerufen. Finde ich persönlich viel, keine Ahnung weshalb sie das gemacht hat.

Hab sie eben angerufen um ein Date auszumachen. Hab den Eindruck, dass ich das Gespräch vermmaselt habe obwohl ich mir ein paar Notizen gemacht hatte lol

Leider ist sie bis nächsten Donnerstag auf einem Lager. Ich bin jedoch froh, dass sie sagte: ein andermal...

Jetzt abwarten. Hätte ich in gewissen Situationen anders reagieren müssen? Muss ich warten bis, dass sie sich meldet oder nach nächstem Donnerstag nochmal anrufen?

lg

_LTh@emroxc_


@ Scoot

kaum schreibt man auf deinen mehrfachen Wunsch Detailanalysen, machst du wieder ein neues Fass auf. Zappelphillipp. Allein das Kreise laufen bei "Frau im Stau". Fang mal sowas an wie Zigarren rauchen oder Golf spielen - nur so zum Ausgleich ;-D

@ Tommi

bin grad am überlegen, ob ich ne alte Sache aufwärmen soll

Mache dir als erstes klar, ob du das Vollgas geben willst oder nicht. Also wie one in the crowd sagt, "Was ist deine Zielsetzung?". Nur wenn du ein Mindestmaß an Leidenschaft aufbringst, kannst du die power mobilisieren, um den Karren allein ins Rollen zu bringen. Wenn sie dir nur so ab und zu im Kopf rumspukt, dann lass es einfach laufen und darauf ankommen, ob sich mal wieder mehr oder weniger durch Zufall oder ihre Initiative was ergibt.

Das:

interpretiere ich als ein "Wir können uns ja erstmal besser lernen, bis ich dir vertrauen kann"

möchte ich mal allgemein besprochen haben. Das kommt mir nämlich immer wieder unter. Vertrauen aufbauen, um Mann und Frau zusammen zubringen. Das ist doch Blödsinn, oder? Wo bitte ist Vertrauen ein Element von attraction? Sehe ich nicht. Eine Frau hat mir mal von ihrer Phantasie erzählt, einen völlig fremden zu treffen, sich von dem durchvögeln zu lassen und wortlos wieder auseinander zugehen. Das ist sozusagen das extreme Gegenmodell zu "Vertrauen aufbauen". Wo ich "Vertrauen aufbauen" wichtig finde, ist im Job. Und ja nach Geschmack bei einer Beziehung. Aber wo zum Teufel braucht man Vertrauen zum Knutschen? Wenn das in dem Zusammenhang zum Thema wird, wird bereits darüber hinaus gedacht. Mit dem Akt hat es nichts zu tun.

@ one in the crowd

Ich finde deinen Premierenbeitrag bemerkenswert. Aber eins bist du uns schuldig geblieben: was hat dich bewogen den bei med1 und dann gleich im Regelwerk zu posten?

Wenn ich also Management Assistant sowie Daytrading lerne, hat das keine besondere oder wichtige Bedeutung.

Ja, und warum erwähnst du das dann?

Wir hatten hier gelegentlich auch das Thema "Frauen aufreißen woanders". Das Regelwerk, so wie es hier steht, ist ziemlich deutsch ausgerichtet. Also berichte mal aus Taiwan. Wie geht sowas da vonstatten?

@ Student

Das sieht alles ganz prima aus und sie hat ja ganz schön Gas gegeben. Nur bist du nicht das Zentralgestirn ihres Universums, vorerst.

Muss ich warten bis, dass sie sich meldet oder nach nächstem Donnerstag nochmal anrufen?

Nein, du musst nicht warten, kannst selber anrufen. Aber nicht sofort, wenn sie noch auf den Koffern sitzt. Denk dir was spannendes für den folgenden Samstag aus, rufe sie dann an und frag, ob sie mitkommen möchte.

r_oadru\nnerII


Kennt jemand von euch "Maximilian Pütz alias The Joker" ???

Wenn ja, wie ist eure Meinung zu diesem Mann, seinen Videos bei youtube etc.?

Laut einiger Teilnehmerstimmen scheint solch ein Coaching einiges zu bewirken.

s coottuwnexr


kaum schreibt man auf deinen mehrfachen Wunsch Detailanalysen, machst du wieder ein neues Fass auf. Zappelphillipp. Allein das Kreise laufen bei "Frau im Stau". Fang mal sowas an wie Zigarren rauchen oder Golf spielen - nur so zum Ausgleich ;-D

Joa bin gar kein Zappelphillip. Ich lern im Moment nur fast den ganzen Tag für Klausuren und dann steht der Laptop immer daneben. "Eben kurz" was bei med1 posten - das macht Spaß und lenkt ab. Deswegen sieht es wohl so aus, als würd mir sowas keine Ruhe lassen ^^ Aber in Wirklichkeit ist es halt nur die willkommene Ablenkung ;-)

_9T6heEmxroc_


@ All

ich habe mal unter [[http://www.med1.de/Forum/Cafe/479358/12587928/ Med1 Top-User]] ein paar Worte zu MK verloren. Mit einem eigenen Statement seinerseits ist ja erstmal nicht zu rechnen und ein Kommentar dazu lag mir seit der Sperrung auf dem Herzen.

N$ordst1ern75


@ _Themroc_

:)z :)^ Wie kam es eigentlich zu MKs Sperrung? Hab' das gar nicht mitbekommen...vielleicht kann mich jemand per PN aufklären? Ich will die Geschichte hier nicht wieder aufwärmen...

Wdeltenearchitexkt


Themroc

Manchmal glaube ich, dass wir einfach zu blöd sind hier und deshalb 700+ Seiten voll schreiben.

Genau so geht es mir auch, aber das wird schon ;-)

Der Mega-Abtörner ist Ambivalenz beim Mann.

Ja. Blöd nur, wenn man selbst nicht genau weiß, was man will oder wenn das "Setting" noch nicht ganz stimmt. Beispiel: Ich bin auf einer Grillparty bei einem meiner Kumpels. Dort ist eine Frau, etwa 6 oder 7 Jahre älter als ich, nicht einmal krass hübsch, aber sie hat Ausstrahlung. Wir labern über Tango, Amerika und sonstwas. Etwas später stehen wir im Zimmer meines Kumpels, weil er mir irgendwelche Tangomusik im Elektronikstil (Tango Nuevo) zeigt, die ich ziemlich cool finde. Er verlässt den Raum, um nach den Gästen zu sehen und ich stehe da mit ihr allein. Wir quatschen nach wie vor über Tango und ich denke mir nur:"Shit, ich will dich küssen!", aber das einfach zu sagen habe ich mich dann nicht getraut. Jetzt fallen mir natürlich auch tausend Ausreden und Bedenken ein, aber ich frage mich, ob ich damit durchgekommen wäre. Ich frage mich generell im Moment, ob ich damit durchkommen würde eine Frau bereits nach wenigen Minuten nach dem Erstkontakt zu Küssen, weil Attraction da ist und der Vibe stimmt, oder ob ich da einer völligen Fehleinschätzung unterliege (unter Voraussetzung, dass man das Timing im Auge behält). Vielleicht sollte ich es mal drauf anlegen, um das herauszufinden ;-)

Ich habe noch ein Powell-Zitat:

Part I: Use the formula P=40 to 70, in which P stands for the probability of success and the numbers indicate the percentage of information acquired.

Part II: Once the information is in the 40 to 70 range, go with your gut.

Powell's advice is don't take action if you have only enough information to give you less than a 40 percent chance of being right, but don't wait until you have enough facts to be 100 percent sure, because by then it is almost always too late. (aus: A Leadership Primer from Colin Powell)

Ist es nicht faszinierend, wie Regeln der Führungskunst aufs Frauenaufreißen zutreffen? Die Frage ist nur, speziell aufs Küssen bezogen, wann sind 40 Prozent erreicht ;-) ? Muss man wohl wirklich einfach mal ausprobieren.

Die Gelegenheiten, wo ich "draufgängerisch" über's Ziel hinausgeschossen bin, haben sich nie negativ ausgewirkt. Gelegenheiten, wo ich ambivalent oder abwartend war, sehr oft. Diese over the top-Aktionen führen schon mal zu vorläufiger Zurückweisung (oder mehr "Verwunderung")

Das tut mir wirklich gut, danke dafür. Vielleicht gehe ich bei der Blonden beim nächsten Mal echt aufs Ganze.

In der Gruppe werden dann die gerade gültigen politischen Korrektheiten ausgetauscht und gefestigt.

Muaha, genau so ist es. Besser hätte ich es nicht in Worte fassen können. Die gerade gültigen politischen Korrektheiten...

Tja, gut wäre es, wenn man dem Mädchen in die Augen schauen könnte und gleichzeitig noch die Halbtotale zur Verfügung hätte.

Ja, kann man trainieren. Bewusstheit im Augenblick. Ihr erinnert euch an den Augenfarbentest? Gleiches Spiel. Macht übrigens auch unwahrscheinlich attraktiv, wenn man seine Sinne noch einigermaßen beisammen halten kann.

Im Zweifel: sich selbst den Vorwurf "Angsthase!" machen, kurz schämen und dann rangehen.

Völlig richtig. Ich habe gestern festgestellt, dass ich oftmals völlig falscherweise annehme, dass Frauen ihre Sinne wiederum komplett beieinanderhalten können und deswegen ständig argwöhnisch abgecheckt wird. Fragt nicht, in mancher Hinsicht habe ich absolute Anfänger-Denkblockaden. Gestern kam es dann zu folgender Situation:

Vor ein paar Wochen habe ich auf einer Party ein Mädel draußen vor der Tür sitzen gesehen, mit der ich ungefähr 5x Blickkontakt hatte oder so, aber ich konnte nicht anders, als nur dumm zu gucken. Ich war sogar verwundert, dass sie nach wie vor rübergeschaut hatte. Die habe ich gestern wiedergesehen. Diesmal war ich allerdings angetrunken. Ich bin dann hin zu ihr:"Hey du, ich kenn dich von einer Party von neulich, da konnte ich nur nicht anders, als dumm zu gucken. Jetzt bin ich allerdings schon ziemlich angetrunken, deswegen ist eine sinnvolle Konversation nicht wirklich möglich. Aber das können wir ja dann beim nächsten Mal machen. Wie heißt du denn?". Hand geschüttelt, in ihrem Blick eine gewisse Neugierde, vielleicht auch ein wenig von "wtf?" in Anbetracht dieser wahllosen Aktion. Ich drehe mich um und laufe zurück zu meinem Kumpel. Das war der gleiche Kumpel, der mich auch neulich mit der Blonden beobachtet hat. Er sagte dann, dass sie mir noch hinterher geschaut hätte und ein bisschen gegrinst hat und ihre Freundin sogar noch viel deutlicher gelächelt hat. Scheint ihnen gefallen zu haben.

Und damit sind wir wieder beim Anfang meines Posts: Ich bin manchmal wirklich einfach zu blöd, auch wenn ich mir gerade allergrößte Mühe gebe und das versuche abzubauen.

Themroc, deine Posts haben mir gut getan. Mal sehen, wonach mir heute Abend der Sinn in Bezug auf das Tango-Mädel steht. Die kommt nämlich mit mir (oder wegen mir) zu einem anderen Kurs. Normalerweise ist sie nur dienstags beim Kurs.

BRrothe&rhoxod


Hi, ich hab mal wieder paar Fragen. Es ist ja schon lange her, dass ich was geschrieben habe, deshalb erstmal wieder was zu meiner aktullen Situation.

Manche werden sich vielleicht noch daran erninnern, dass es bei mir Im Fitnessstudio so eine Frau gab. Jedenfalls hab ich mich halt mit ihr getroffen und es hat sich schon relativ zeitig herauskristalisiert, dass sie keine richtige Beziehung will, sondern eben nur 2-3mal die Woche Spaß. Und da ist es die letzen 4 Wochen eben so, dass wir uns ungefähr 2mal die Woche treffen, vorher was unternehmen z.B. Kino, Essen gehen oder sowas. Und danach meistens zu ihr gehen. Und dann geh ich irgendwann nachts wieder nach hause. Also nahezu perfekt ^^. Einen Freund hat sie auch, den kenn ich sogar. ist an sich ein netter Typ und der weis auch darüber bescheid und macht das auch so (also natürlich mit weiblichen Personen, nicht mit männlichen).

So, jetzt zu einigen Fragen. Ich habe vor kurzem die Freundin einer wirklich guten Freundin von mir kennen gelernt. Also nennen wir das begehrte Objekt mal X und meine gute Freundin Y. Y kenne ich jetzt bestimmt schon 5 Jahre oder so. Und wir verstehen uns spitze, aber nie etwas sexuelles, wo irgendwelche Hintergedanken dabei sind. Nun habe ich über Y hat X kennen gelernt. Das war in einem Seminar, vor ungefähr einem Monat und dann immer wieder mal gesehen, aber bis jetzt wirklich nur in der Gruppe, wie Y auch immer dabei war und noch paar andere Freundinnen, mit denen ich mich auch sehr gut verstehe. Da ist die Kontaktaufnahem natürlich leicht, da es ja eine Verbindungsperson gibt. Wenn ich X mal alleine sehen würde, dann würde ich sie auch ansprechen, aber da sist jetzt in der Prüfungszeit unmöglich. Dies führt mich nämlich zu meinen eigentlichen Probleme, wie soll ich denn die Barriere brechen, ohne das es peinlich wird? Ich weis halt auch nicht wirklich, ob da von ihrer Seite interesse ist. Außerdem weis ich wieder nicht, ob sie single ist, oder nicht. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich das alles von Y erfahren könnte, aber ob es eine so gute idee ist, sie als Kuplerin zu benutzen? Sie würde es auf jeden Fall machen, da bin ich mir sicher. Gibt es denn gewisse Vorgehensweisen, wie ich die Sache am besten angehen sollte? Und was auch wichtig ist, sollte ich das vorher mit der Bettgeschichte beenden? ich weis, ich bin da ja nicht an eine Frau gebunden, aber vielleicht kommt es ja schlecht rüber, wenn ich mich an X ranmache und immernoch was mit der Fitnessbraucht habe.

WLeXltenavrchiVtexkt


Dies führt mich nämlich zu meinen eigentlichen Probleme, wie soll ich denn die Barriere brechen, ohne das es peinlich wird?

Einfach anlabern, flirten. Sie ist eine Frau wie jede andere auch. Wo ist das Problem?

Ich weis halt auch nicht wirklich, ob da von ihrer Seite interesse ist.

Wirst du schon herausfinden im Gespräch.

Außerdem weis ich wieder nicht, ob sie single ist, oder nicht.

Irrelevant.

Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich das alles von Y erfahren könnte, aber ob es eine so gute idee ist, sie als Kuplerin zu benutzen?

Nein, keine gute Idee.

Gibt es denn gewisse Vorgehensweisen, wie ich die Sache am besten angehen sollte?

Ja, siehe Seite 1. Verführ sie :-)

Und was auch wichtig ist, sollte ich das vorher mit der Bettgeschichte beenden?

Nein, wozu auch?

ich weis, ich bin da ja nicht an eine Frau gebunden, aber vielleicht kommt es ja schlecht rüber, wenn ich mich an X ranmache und immernoch was mit der Fitnessbraucht habe.

Also komm, ich hätte erwartet, dass du es als regelmäßiger Mitleser besser wissen müsstest ;-)

B-rothemrhoxod


Einfach anlabern, flirten. Sie ist eine Frau wie jede andere auch. Wo ist das Problem?

Würde ich ja machen, wenn ich sie auch mal alleine treffen würde. Was aber in naher Zukunft sicherlich nicht passieren wird. Und in einer Gruppe von rund 10 leuten jemanden anzuflirten stell ich mir da doch etwas kompliziert vor, vorallem, wenn es da wirklich nur um Uni geht.

Also komm, ich hätte erwartet, dass du es als regelmäßiger Mitleser besser wissen müsstest ;-)

ja bin ich ja auch. ;-D

Die Sache mit der Eifersucht ist mit schon klar und so. Hat bis jetzt auch schon 2mal gut geklappt bei mir. Aber ich kann das irgendwie nicht immer noch nicht richtig glauben. Das entzieht sich einfach meiner Logik, weil es im prinzip total stumpf ist (also die Reaktion der meisten Frauen darauf) ???

W%elten4ar~chi6tekxt


Und in einer Gruppe von rund 10 leuten jemanden anzuflirten stell ich mir da doch etwas kompliziert vor, vorallem, wenn es da wirklich nur um Uni geht.

So eine Gruppe zerläuft sich doch auch mal, insbesondere, wenn man irgendwo herumläuft. Dann mal neben sie gehen, mal zur Seite ziehen und in ein Schaufenster schauen (falls ihr in der Stadt unterwegs seid) oder ähnliches. Das geht schon irgendwie. Und man kann auch mit einer Frau in einer Gruppe von 10 Leuten flirten. "ballsy" nennen die Amis das ;-)

Aber ich kann das irgendwie nicht immer noch nicht richtig glauben.

Hat in erster Linie nichts mit Eifersucht zu tun und unlogisch ist es auch nicht. Sie sehen einfach, dass dort ein Typ ist, mit dem man sich nett unterhalten kann und der es schafft einer Frau ein paar schöne Momente zu geben. Das macht dich attraktiv und sie neugierig. In deinem Fall kommt noch Integrität hinzu: Du hältst es für richtig mit der einen Dame zu schlafen und bleibst auch erstmal dabei, egal was andere davon denken könnten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH